Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen?

Diskutiere Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Alsooo... Früher hatte ich ein Wellensittich- pärchen, ich fand diese Vögel ganz toll und mit viel Zeit und Geduld, ist auch einer der...

  1. #1 Electrifying, 29. Oktober 2012
    Electrifying

    Electrifying Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Alsooo... Früher hatte ich ein Wellensittich- pärchen, ich fand diese Vögel ganz toll und mit viel Zeit und Geduld, ist auch einer der beiden total zahm geworden! :-)
    Sie hatten 'nen großen Käfig, viel Freiflug, viel Abwechslung, usw. (Mit Ausnahmen von Spiegeln und solch Plastikzeugs, da ich davon wenig halte)

    Nun sind fast 8 Jahre vergangen und ich spiele mit dem Gedanken mir erneut Vögel anzuschaffen.
    Da ich umziehe, hätten die Vögel (Pärchen, eventuell aber auch 'ne Gruppe, kommt ganz auf die Vogelart an) ein eigenes Zimmer mit ca. 15 qm, eine Voliere ca. 180 x 145 x 185 cm mit allem drum und dran und im Sommer bekommen sie noch eine große Aussenvoliere in unseren Garten. Das mit den Kosten ist alles schon abgeklärt und gesichert.

    Nur jetzt kommt mein Problem: Es gibt soooo viele verschiedene Vogelarten und ich weiß einfach nicht was passen würde!? Die Lautstärke wäre nicht soo dramatisch, da wir dann auf 'nem Dorf wohnen und auch eigentlich keine Nachbarn haben. Wie ist es mit der Voliere und allgemein vom Platz her? Was würde da passen?
    Und zium Thema "zähmen": Wäre natürlich schön, und ich denke das man auch das mit viel Geduld hinbekommen kann. Aber wenn nicht, wäre es auch nicht schlimm.
    Mir gefallen Nymphensittiche, habe aber aus dem Bekanntenkreis gehört, dass sie etwas schwierig wären? Haben auch mal einen entflogenen gefunden, ein wirklich giftiges Kerlchen...


    Was würdet ihr mir empfehlen?
    Über Tipps jeglicher Art, würde ich mich natürlich auch freuen! :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Nymphensittiche sind völlig unproblematisch. Sie sind so ziemlich die freidlichsten Papageien, die ich kenne - vielleicht etwas dummscheu. Ich finde sie für die Außenvolieren noch besser als Wellensittiche. In der Außenvoliere sind sie auch ganz gut robust. Sehr schön und außerdem ganz leise sind Schön-, Glanz- und Schmucksittiche. Die größeren Sittiche sind zumindest in der Brutzeit untereinander und auch mit anderen Arten recht unfriedlich. In der Außenvoliere sind Rosellas und deren Verwandte völlig unproblematisch, brauchen aber wirklich die Voliere für sich. Alternativ kann man sich natürlich auch an anderen Vögeln erfreuen. Kanarienvögel sind die Klassiker. Waldvögel haben einen großen Fänklup. Hühnervögel sind gar nicht zu verachten und auch an Tauben kann man seine Freude haben.

    Wenn Du Deine Vögel in einer Außenvoliere halten möchtest, braucht diese immer auch ein frostfreies Schutzhaus. Wenn Du sie so groß gestalten kannst, dass Du Dich darin gut aufhalten kannst, dann lässt sie sich auch bei nicht zu hohem Besatz begrünen und sieht wesentlich schöner aus, als so ein trister Drahtkasten mit ein paar dürren Ästen. Mit viel Zeit und Ruhe bekommst Du auch in einer AV Deine Vögel so zahm, dass sie aus Deiner Hand futtern. Wenn Du gerade daran Freude gast, dann werden die Rosellas oder auch Ziegensittiche schnell sehr zutraulich.

    Letztendlich musst Du natürlich selber wissen, welche Vögel Dir am besten gefallen. Am besten guggst Du Dir mal welche aus und fragst dann noch mal, wie man sie am besten halten kann, wie man ihre Voliere am sinnvollsten und optisch schönsten gestalten kann. Gute Tipps bekommst Du dann bestimmt. Hier im Forum kan man schon sehr viel über die verschiedensten Vogelarten erfahren. Viel Spaß beim Stöbern.

    Grüße, Al
     
  4. #3 Electrifying, 29. Oktober 2012
    Electrifying

    Electrifying Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für die schnelle Antwort! :-)
    Wie sind denn Halsbandsittiche? Habe gerade ein Bild gesehen und fand sie sehr schön...
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    dummscheu??? Was soll das denn sein?
    Nymphen sind (bis auf wenige Ausnahmen wie es sie immer gibt) überhaupt nicht dumm - und scheu eigentlich nur wenn sie schlechte Erfahrungen gemacht haben.
    Für die geschilderten Umstände sind Vögel in Nymphengröße ideal. Man könnte dann auch 2 Paare drin halten - wenn es verträgliche Arten sind die sich auch in Brutstimmung nicht verletzen.
    Halsbandsittiche sind deutlich größer als Nymphen
     
  6. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Sie stellen sich schon mal an. Auf jeden Fall sind sie sehr vorsichtig.

    Halsbandsittiche sind ebenfalls gut zu halten. Sie sind etwas größer als Nymphen. Kommst Du nach Köln oder Wiesbaden, vielleicht auch Düsseldorf oder Amsterdam, Rom oder Brüssel, nicht zu vergessen London, dann kannst Du sie frei fliegend sehen.
     
  7. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Electrifying
    Herzlich Willkommen hier im Forum. Mir scheint, Du stehst auf Krummschnäbel, ich auch. Wie wärs denn mit Agaporniden ? Kleine, lustige Kobolde. Neugierig ohne Ende. 2-3 Pärchen würden sich da bestimmt wohlfühlen. Die meisten Agas werden zutraulich, manche kommen sogar auf einen Finger. Soooo laut, wie viele sagen, sind sie gar nicht, reine Gehörsache. Sie sind kleiner als Nympfen, etwa so gross wie ein Welli ohne Schwanzfeder, aber doppelt so " dick " und sehr robust. Schau sie Dir hier unter Agafotos an, alleine durch die Ansicht der Fotos wirste schon merken wat ich meine.
    Dann viel Erfolg bei der Suche
     
  8. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Halsbandsittiche sind zwar schön aber auch schön bzw. unschön laut. Das Geschrei muß man entweder mögen oder sich daran gewöhnen.

    Prachtrosellas wäre was. Sehen schön aus. In natur oder rot. Das Pfeifen ist im Gegensatz zum Halsbandsittich angenehm.
     
  9. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo,

    Nymphensittiche sind wie schon vorher gesagt problemlos zu halten und fühlen sich in einer Außenvoleren recht wohl. Halsbandsitiche sind nene ganzes Stück größer, und auch um einige lauter. Jedoch sind sie wirklich "Edel". Desweiteren würden Prachtrosellas sich in einer Außenvoliere wohl fühlen und sind wie schon beschrieben recht angenehm, da leise und relativ einfacher (im Verhälnis) zutraulich zu bekommen. Nur in dem Fall dann nur ein Paar, denn sie können untereinander (oder zu anderen) ziemlich unangenehm werden. Da hier alle so fleißig " Werbung" machen für ihr Forum muss ich auch noch mal auf die Loris hinweisen, die "Größentechnisch" hier auch ganz gut dazu passen. (Etwas größer als ein Nymphensittich, vor alllem kräftiger) Außerdem sind zumindest gängige Arten wie der Gebirgsallfarblori super bunt, und werden extrem schnell zahm. Jedoch sind sie weniger für die Innenhaltung zu haben (macht recht viel Dreck), eher etwas für draußen, wo er sich aber durchaus wohl fühlt. Lediglich das Futter (Nektar/Obst) ist etwas aufwändiger, jedoch nicht kompliezierter oder teurer, da es sehr gutes Fertigfutter zum anrühren gibt! Von der Lautstärke liegen sie wohl zwischen den Rosellas und den Halsbandsittichen. :)
     
  10. #9 Electrifying, 29. Oktober 2012
    Electrifying

    Electrifying Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten! War wirklich hilfreich! :-)
    Hab erfahren, dass am Wochenende bei uns in der Nähe eine Vogelschau ist, dort werde ich mal vorbeischauen.
    'ne kleine Frage hätt' ich aber noch: Wenn man zwei verschiedene Arten zusammen hält, welche passen gut zusammen? (bevorzugt Wellensittiche, ich liiiieb sie einfach :-P, können aber auch andere Arten sein) Hab gelesen mit Nymphensittichen würd's klappen. Was ginge noch? Auch wenn's nur beim Freiflug zum Kontakt kommen würde.
     
  11. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also Nymphen würde ich persönlich nicht unbedingt empfehlen bei 15m²-Vogelzimmer.
    Ich habe hier 4 Wellensittiche auf 14m² und die können doch einigermaßen darin fliegen, aber vor allem weil sie recht wenig sind.
    Nymphen, die größer und vermutlich auch, wenn sie die Chance haben, schneller sind, würden sich hier glaube ich etwas eingeengt fühlen, wenn sie wirklich fliegen wollten.


    Daher würde ich zu einer kleineren Vogelart raten.
     
  12. #11 Sittichfreund, 29. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das stimmt wohl, doch kannst Du dazu keine anderen Arten setzen. Auch für die Haltung im Winter in einer Freivoliere sind sie nicht geeignet. Die Lautstärke ist bei Dir ja kein Problem.

    Dick sind nur die Rosenköpfchen - roseicolli. Die sind aber auch die lautesten und agressivsten. Die anderen Arten sind meiner Meinung nach leiser, schlanker und nicht so "bissig".

    Nachdem Du Wellensittiche quasi "gesetzt" hast, kommen meiner Meinung nach nur noch Nymphensittiche in Frage. Die beiden Arten "gehen" sehr gut. Größere Sittiche oder Agaporniden sind zu gefährlich für die Wellensittich und kleinere Arten werden von diesen "untergebuttert".

    @Stephanie, ab welcher Volierengröße würdest Du Nymphensittiche "zulassen"?
     
  13. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Sittichfreund
    Die Aussage mit zusammenführen von verschiedenen Arten kam erst nach meinem Beitrag, sonst hätte ich schon wat gesagt.
    Ich habe den Ausdruck dick zwischen " " gesetzt, weil Rosen eben etwas korpulenter und kräftiger gebaut sind. Und die Lautstärke, wie Du schön geschrieben hast, ist eine reine Gehörsache. Hab ich auch etwas beschrieben.
    Ich kenne eben nur Rosenköpfchen :beifall: und werde auch NIE mit anderen zusammen leben wollen
     
  14. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
  15. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich kann das nicht genau sagen.
    Ich sehe nur meine Wellensittiche Kamikaze fliegen im 14m²-Zimmer - also steil nach oben und unten, enge Wendungeun usw. - und denke, wenn hier Nymphensittiche wären, die noch größer sind und noch schneller fliegen könnTen, dann wären sie im Vergleich zu den Wellis auf diesem Raum sehr eingeschränkt.
    Auch kleinere behäbige Vögel hätten vermutlich ein Problem.
    (Meine) Wellis nicht, weil die halt sehr steil nach oben/ unten, sehr enge Wendungen, in der Luft "stehen" und wieder umdrehen usw. fliegen können und das auch tun.
    Der Nymphensittiche wäre ja vermutlich schon mit 3 Flügelschlägen an der nächsten Wand (bei mir ca. 4,50 Meter Flugstrecke).

    Aber wenn Du nun schon eine Zahl möchtest: Ich denke so ab 25 bis 30 m² würde ich den Nymphen zutrauen, dass sie auch mal ein wenig wilder rum fliegen könnten, oder zumindest ein paar Flügelschläge bei einer Runde ausnutzen könnten.

    Ist halt schwierig, aber man möchte ja schon, dass die Vögel wenigstens ansatzweise ihre Bewegungsfreude auch ausleben können.
     
  16. #15 Sittichfreund, 30. Oktober 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Irgendwie kommen mir Deinen "Forderungen" ziemlich realitätsfremd vor. Wenn man es so darstellt, dann haben Deine Wellensittiche auch nicht ansatzweise soviel Platz wie ihre Brüder in Australien. Wie auch die werden sie sich aber auch nur gelegntlich in wilden Kapriolen durchs Zimmer stürzen.

    Als Halter - von welcher Kreatur auch immer - sollte man versuchen die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen, es dann aber auch mal gut sein lassen.
     
  17. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Sing, Schön und Glanzsittiche sollen neben den Burkesittiche auch sehr verträglich sein.
    Außerdem nicht besonders groß, relativ leise (gerade Singsittiche sind recht angenehm) und ähnlich in den Haltungbedingungen.
    Außerdem sind sie größtenteils sehr ansprechend gefäbt :)
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Na ja, in diesem Fall/ Thread sehe ich persönlich es so:
    Wenn man schon eine Situation hat (Vögel und einen begrenzten Raum/ Haltugsbedignugen, die man schlecht ändern kann), muss man sich damit abfinden (und hoffen, dass die Vögel das auch tun ;)) und kann nur im Rahmen seiner Möglichkeiten versuchen, nach und nach kleine Verbesserungen herbei zu führen.

    Wenn man aber vor der Entscheidung steht, welche Vogelart für die eigenen (meist) begrenzten Möglichkeiten in Betracht kommt, dann sollte man die Vogelart so wählen, dass sie maximale Entfaltungsmöglichkeiten in der Haltung hat (bezogen auf alle oder die meisten Haltungsparameter).

    Nymphensittiche werden glaube ich manchmal unterschätzt, weil sie eher behäbig (zu Fuß) sind und man denkt vielleicht nicht daran, dass sie auch rasant fliegen können.
    Wenn man aber vorher schon weiß, dass der Raum begrenzt ist, würde ich persönlich immer Vögel nehmen, die sich dort ein bisschen austoben können, also tendenziell kleinere Arten.

    Ich möchte das nicht jedem auferlegen, das wären nur meine eigenen Überlegungen.

    Es muss nicht alles perfekt sein, aber wenn man schon vorher überlegen kann (und nicht Vögel geschenkt bekommt oder spontan "rettet"), dann würden meine Überlegungen dahin gehen, eine Art zu finden, die sich bei mir maximal (nicht unbedingt ideal, optimal, also so, dass es nie besser ginge) entfalten kann, mit deren Eigenheiten ich aber auch zurecht käme (bzgl. Lautäußerungen, Nagebedürfnis, artspezifische Anforderungen und "Macken" - auch Lebenserwartung und Möglichkeiten eine Urlaubsbetreuung zu finden).
     
  20. Robin1

    Robin1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    sehr emphelenswert sind Nymphensittiche.
    Meine beiden verstehen sich super kreischen nicht und kraulen sich oft.Sie sind verspielt und sehr neugierig.
    Habe zu den beiden auch noch 4 Wellensittiche.
    Also ziehe ich den Schluss das Nymphensittiche sehr verträglich mit anderen Vögeln sind.
    MfG Robin
     
Thema:

Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen?

Die Seite wird geladen...

Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Welche Vogelart kann ich halten

    Welche Vogelart kann ich halten: Welche Vogelarten kann ich in einen 60x60x148cm großen Vogelkäfig halten? Und wie viele kann ich halten?
  5. Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar

    Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar: Hallo alle miteinander, nach 7 Jahren bin ich jetzt auch mal wieder hier. (Damals hatte ich eine Kohlmeise aufgezogen) Nun ist mir auf der...