Welche Vogelart?

Diskutiere Welche Vogelart? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Ich hoffe hier kann uns jemand weiterhelfen. Ich habe eine Freundin, die seit einger Zeit auf der Suche nach dem...

  1. Triny

    Triny Guest

    Hallo zusammen!

    Ich hoffe hier kann uns jemand weiterhelfen.

    Ich habe eine Freundin, die seit einger Zeit auf der Suche nach dem "Perfekten" Pagageien ist. Bisher hat sie das Richtige für sich noch nicht gefunden.

    Jetzt gab es heute Nachmittag auf Pro7 einen Film in dem ein Papagei die Hauptrolle hatte und sie hat sich völlig in diesen Vogel verrannt. :o
    Wir durchforsten nun schon seit einigen Stunden das Internet und bekommen einfach nicht heraus um welche Art es sich bei diesem Vogel gehandelt hat.

    Vieleicht hat ja jemand aus diesem Forum den Film gesehen und kann uns weiterhelfen.

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    LG Triny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 1. Januar 2006
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    ich habe den Film nicht gesehen, aber vielleicht könnt ihr den Vogel beschreiben ?
     
  4. Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Ich habe den Film auch gesehen ;) weiß allerdings auch nicht welche Vogelart das war. Würde aber eher auf einen Sittich als auch einen Papagei tippen.

    Er sah jedenfalls folgendermaßen aus: ca 25 cm groß, grün mit blauem Köpfchen und einem recht großen rosa Schnabel. Achso und er hatte einen längeren "Schwanz".

    Wenn jemand eine Vemutung hat, welche Art das sein könnte...auf dem Foto würde ich ihn sofort erkennen.

    Lg
    Elina
     
  5. #4 Federball, 1. Januar 2006
    Federball

    Federball Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mörfelden bei Frankfurt/M
    Blaustirnsittich

    Hi Triny,

    "Paulie" ist ein Blaustirnsittich. Allerdings sind Aratinga entgegen dem Film sprachlich
    kaum begabt. Ich hatte auch schon über diese Art nachgedacht, allerdings mehr wegen
    dem sonstigen Verhalten. Die Lautstärke (auch z.B. seiner "Freundin, das ist ein Sonnensittich)
    kommt aber bei mir (Mietwohnung) nicht in Frage. Tipp: 'mal live anhören...
    (Ich hatte einmal die Gelegenheit mit Blaustirnsittich, Orangehaubenkakadu und Grünflügelara
    ein Wettschreien zu erleben, der Blaustirn hat gewonnen :) und ich ein klingeln in beiden Ohren )

    Gruss, Dieter

    PS: Elina, auch Sittiche gehören zu den Papageien.
     
  6. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hi,
    ich hab den Film auch gesehen, Paulie ist ein Blaustirnsittich.
    Die sind eigentlich sehr süß, ABER die Stimmchen!!!!!!!!!!!!!!! Da klirrt das Glas im Schrank! Ich weiß nicht, ob deine Freundin sich das antun will und vor allem, ob die Nachbarschaft das mitmacht! Seine Freundin "Loupe" gehört übrigens stimmmäßig in die gleiche Kategorie.
    Gruß
    Christiane
     
  7. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Oops, Dieter,
    da haben sich unsere Postings überschnitten!
    Ich hab 2 Zwergaras, die sind stimmlich Waisenkinder dagegen, ich kann deine Erfahrung nur bestätigen.
    Gruß
    Christiane
     
  8. #7 Federball, 1. Januar 2006
    Federball

    Federball Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mörfelden bei Frankfurt/M
    Off Topic

    Hi Christiane,

    wir haben auch das gleiche geschrieben... :)
    Du hast Zwergaras ? Hahns Zwergaras ?
    Daran bin ich seeehr interessiert, ich suche nämlich wie Trinys Freundin auch noch
    nach den passenden gefiederten Terroristen. Bisher habe ich nur einmal in einem
    Vogelpark die Zwergaras kennengelernt, und dort haben sie sich nur ruhig und "lieb" verhalten.
    Hast Du deine kleinen im Haus oder Aussenvoliere ?
    Woher kommst Du ? Ich würde die kleinen zu gern 'mal etwas näher kennenlernen.

    Gruss, Dieter
     
  9. Triny

    Triny Guest

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Wir haben uns inzwischen schon ein wenig informiert.
    Das die Süssen sehr laut sein sollen haben wir auch schon vermehrt gehört. Mit direkten Nachbarn hat sie keine Probleme (freistehendes EFH), jetzt wäre es mal interessant eine kleine Hörprobe zu finden :dance:

    Aber ich denke wenn man sein Tier liebt ist die Lautstärke nicht ganz so schlimm. Wir haben z.B. zuhause 2 Hähne und 6 Hühner. Direkt unter meinem Schlafzimmerbalkon. Die beiden Männer krakelen morgens ab 5 um die Wette. Aber man gewöhnt sich dran.

    Ich werd mich jetzt mal im Forum bei den Sittichen etwas schlau machen.

    Vielen Dank für Eure Antworten

    LG Triny
     
  10. #9 LenchenundRocko, 2. Januar 2006
    LenchenundRocko

    LenchenundRocko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Blaustirnsittich

    Hi Triny, hi Federball,

    ich habe nur einen kleinen Ausschnitt des Films gesehen.

    Also, wir haben genau diesen Sittich (28 jahre alt, heißt Rocko) und ich habe ihn eigentlich unter der Bezeichnung Blaukopfsittich gefunden.

    Zu den Chancen einen solchen Vogel zu erwerben:
    Soweit ich weiß hat nur noch ein Forenmitglied einen Blaukopfsittich und such seit längerem einen Partnervogel; also scheint es nicht so leicht zu sein, einen Züchter dieser hübschen Vögel zu finden.

    Zur Lautstärke:
    Ja, sie sind laut, aber nur zu speziellen Anlässen:
    Wenn sich der Partner entfernt schreien sie nach ihm; wenn sie frisches Futter wollen tun sie das lautstark kund und wenn irgend etwas scheinbar gefährliches sich nähert versuchen sie das mit Schreien zu vertreiben.
    Allerdings ist es das auch schon und sie lassen sich, außer wenn der Partnervogel außer Sichtweite gerät gut beruhigen; zumindest ist das bei Rocko so - deswegen können wir ihn auch problemlos in der Mietwohnung halten (was nicht heißt, dass andere Blaukopfsittiche auch so ruhig sind).

    Zum Sprechen:
    Rocko nuschelt zwar irgendwas vor sich hin, hat aber nie das Sprechen erlernt. Eher ahmen wir seine Geräusche nach *g* was er offnsichtlich sehr mag.

    Ich denke, dass es schwierig sein wird, ein Blaukopfsittichpaar zu finden.
    Falls jemand andere Erfahrungen gemacht hat, bitte posten, würde mich interessieren.
     
  11. Triny

    Triny Guest

    Hallo zusammen!

    Eigentlich bin ich auf dieses Forum gestossen, weil ich uuuunbedingt Graupapageien haben wollte:freude: . Aber je mehr ich mich mit diesen Blaukopfsittichen beschäftige umso mehr komme ich ins überlegen ob eine kleinere Papageienart vieleicht auch für mich das Richtige wäre.

    Die sind wirklich sowas von niedlich.
    Einen Züchter in Kiel konnte ich inzwischen über die Kleinanzeigen ausfindig machen und habe ihn erst einmal angeschrieben.
    Das sie nicht sprechen ist denke ich völlig unwichtig. Mein Hund spricht ja auch nicht :cheesy:

    Das Tiere eben Geräusche machen finde ich völlig normal. Und so wie ich es hier lese, ist es ja nur halb so schlimm wie ich vermutet habe.

    @ Lenchen: Haltet ihr den Vogel alleine oder mit anderen Vögeln? Der Züchter den ich angeschrieben habe, hat nämlich auch nur einen und jetzt krieg ich Angst das es schwierig wird einen Partner zu finden. Wie groß ist denn Euer Käfig damit ich mal einen Anhaltspunkt habe wonach ich suchen muss.

    LG Triny
     
  12. Federball

    Federball Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mörfelden bei Frankfurt/M
    Hi Triny und Doris,

    stimmt, Blaukopfsittich ist das "original", Blaustirnsittich eine der Unterarten.
    Hier im Vogellexikon findet man allerdings nur den Blaustirnsittich, bei sittich-info
    dann den Blaukopf... Am besten immer nach beiden suchen. Hier aus dem Forum
    hat Ann Castro ein Pärchen, aber das sind ältere Abgabevögel also wohl kein
    Züchterkontakt.
    Blaukopfsittiche wie die meisten Aratinga (Sonnensittich kommt in letzter Zeit
    wohl in 'Mode')
    werden in Deutschland nach meiner Info relativ selten von privat gehalten, da sind wohl einige
    Bedenken/Vorurteile vor (Lautstärke, Platzbedarf, Aggession von Paaren zur Brutzeit, Nagestärke...)
    Mich hat das von der ganzen Familie abgehalten. (nich meine Ohren, die der Nachbarn)
    Zum Unterbringung: Es kommt darauf an wieviel Freiflug möglich ist. Die Mindestanforderungen
    lauten auf 2m breit, 1m tief und 2m hoch, das ginge aber nur bei viiielen Stunden Freiflug täglich.
    Für längere Zeit im 'Knast' würde ich persönlich eher 4m auf 2m Fläche zur Verfügung stellen.
    Schau doch 'mal nach Sonnensittich, da gibt es hier unter Informationen immerhin 25 Einträge.
    Das Verhalten ist wohl bei den meisten der Familie sehr ähnlich, mein optischer
    Favorit ist Sonnensittich.
    Bei Dir hast Du ja kein Nachbar/Vermieter Problem schau dir doch 'mal Fotos an.
    http://www.vogelfoto.de/fotos/search.php3?wo=Vogelart&keyword=Sonnensittich

    Gruss, Dieter
     
  13. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Triny,

    ihr müsst euch absolut sicher sein, wenn ihr einen solchen (viel besser ein Paar) kauft, über die Lautstärke!

    Man kann es drehen wie man es will für den einen sind die Vögel nur laut und unerträglich, für den anderen wiederum ist es vergleichbar mit Mozart.

    Hört euch bitte, bitte zuerst die Vögel an, denn auch wenn Vögel manchmal nur vor sich hin "schnattern" kann das auch schon nervend sein. :+klugsche

    Oder auch nur wenn sie ihre "fünf" Minuten haben:+schimpf , was ist wenn das grad die fünf Minuten sind, wo du ein wichtiges Telefonat führen musst? Oder........ .
     
  14. #13 LenchenundRocko, 2. Januar 2006
    LenchenundRocko

    LenchenundRocko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Blaukopfsittich

    Hi Triny,

    ja, die Blaukopfsittiche sind wirklich süß!

    Ich habe an anderer Stelle in diesem Forum bereits etwas über unseren Rocko geschrieben, aber du hast hier gefragt, also antworte ich dir auch gerne hier.

    Rocko haben wir vor 26 Jahren in einer Zoohandlung gekauft mit Käfig usw..
    Er soll zu diesem Zeitpunkt 2 Jahre alt gewesen sein, ist also inzwischen etwa 28 Jahre alt.

    Zu dieser Zeit haben wir nicht gewusst, dass man Papageien nicht als Einzeltiere halten soll, möglicherweise war das damals auch noch gar nicht so bekannt.
    Rocko begann, als er ungefähr 5 Jahre alt war sich zu rupfen, so stark, dass die Federn nicht nachgewachsen sind.
    Wir suchten in der Anfangsphase einen TA auf, der uns Vitaminpräparate gab und meinte: Er braucht einen Partnervogel, aber den werden sie nicht finden, weil er ein Wildfang ist. Die Händler suchten wohl eher nach Blaustirnamazonen und da ist er wohl zwischengeraten.
    Leider waren wir nicht fix genug uns über den Tierarzt Züchteradressen oder ähnliches geben zu lassen, wohl auch in der Hoffnung, dass sich das mit der Rupferei wieder gibt.
    Stattdessen holten wir einen Wellensittich dazu und Rocko verliebte sich von nun an in ausschließlich grüne Wellensittiche.
    Dass das nicht artgerecht ist, wissen wir inzwischen besonders hier durch das Forum!
    Aber das Rupfen haben wir so einigermaßen in den Griff bekommen.
    Was ich dir damit sagen möchte:
    Bitte auf keinen Fall ein Einzeltier holen! Rocko schreit sich die Seele aus dem Leib, wenn er seine Lena nicht sieht; er schmust mit ihr, krault sie, füttert sie, zankt sich mit ihr usw.. Wie schön wäre es für ihn gewesen einen artgleichen Kumpel bei sich zu haben.
    Im Forum erfuhr ich, dass diese Sittiche zwischen 25 und 30 Jahre alt werden, also hat Rocko ein gutes Alter erreicht, dürfte aber zum Verpaaren inzwischen doch schon zu alt sein, zumal Blaukopfsittiche schwer zu finden sind.

    Zur Käfiggröße:
    Also wenn ich die hier im Forum angegebenen Empfehlungen mit dem an uns vom Händler erworbenen Käfig vergleiche werde ich wirklich sauer, denn Rockos Käfig ist definitiv zu klein. Zum Glück - und das bleibt auch so - hat und hatte er täglich rund um die Uhr Freiflug. Das können wir machen, weil er, wenn wir aus dem Haus gehen, scheinbar immer in seinen Käfig geht, also nichts anstellt, und trotz offener Käfigtür erst wieder rauskommt, wenn wir wieder zu Hause sind.
    Ansonsten benutzt er, übrigens zusammen mit Wellidame Lena den Käfig nur als Schlaf- und Futterplatz.

    Ich finde die Umschreibung: Der Käfig sollte so groß sein, dass der Vogel mühelos darin flattern kann, dass er sich ohne dass die Schwanzfedern die Käfigstangen berühren drehen kann, sehr hilfreich und anschaulich. Dabei kommst du aber schnell auf die im Papageienforum angegebenen Mindestgrößen für Käfige. Und bei Vögeln, die nicht so wie Rocko beliebigen Freiflug haben, solltest du dich daran halten.

    Ahh, Federball, ich sehe gerade, du hast auch geantwortet ;).

    Stimmt, Rocko kann zur Paarungs- bzw. Brutzeit ein ziemlicher Querkopf sein.
    Aber das hält sich bei ihm in Grenzen. Für ein paar Tage lässt man ihn am besten in Ruhe: Futter darf man ihm gerne geben, aber bitte nicht ansprechen oder sich in seiner Nähe (<0,50m) aufhalten.
    Ich glaube auch hier, Freiflug ist die beste Lösung. Er stänkert nur dann, wenn er gerade aus irgendwelchen Gründen in den Käfig geklettert ist, außerhalb ist der auch in dieser Zeit friedlich.

    Zu deinen Empfehlungen bezgl. der Käfiggröße: Bin absolut deiner Meinung.

    Triny, falls du noch Fragen hast, dann frag, aber bitte nimm dir zu Herzen: Keinen Einzelvogel!
     
  15. Triny

    Triny Guest

    Hallo!

    Da ich als Teenie der Welli-Sucht verfallen war und 6 Stück davon hatte, weiß ich was dauerhaftes Schnattern bedeutet ;).
    Und zum Telefonieren kann ich auch in ein anderes Zimmer flüchten. Das würde mich absolut nicht stören.
    Ich hab nämlich noch eine 7-jährige Tochter die ebenfalls öfter ihre 5-Minuten hat und kreischend mit ihren Freunden durch die Wohnung tobt.
    Ob ein Vogel diesen Alarm topen kann, werd ich wohl irgendwann herausfinden :cheesy:

    Meine Freundin wegen der ich das alles eigentlich angefangen habe ist von den Blauköpfen ab, nachdem sie ne Nacht drüber geschlafen hat. Sie möchte lieber eine kleinere Papageien-Art. Dummerweise haben die Süssen jetzt meine Neugier geweckt.
    Ich werd mich auf jeden Fall weiterhin etwas schlau machen und würde mich über weitere Infos freuen.

    Hat jemand vieleicht eine Ahnung was ein Pärchen kosten würde?

    "Einen Einzelvogel würde ich sowieso niemals halten wollen. Dafür bin ich zu Tierlieb"

    LG Triny
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Federball

    Federball Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mörfelden bei Frankfurt/M
    Hi Triny,

    die Kleinen können den "Alarm" toppen, bestimmt :)
    Mach am besten einmal eine Hörprobe...

    Zum Preis: :( Blaukopf- bzw. Blaustirnsittiche muss man erstmal finden.
    Sonnensittiche dürften ca. 250-300 Euro für ein Pärchen kosten.

    Generell sollte (ich suche ja auch und habe viele Infos gesucht) das Pärchen
    DNA bestimmt und blutsfremd sein (wer weis was in einigen Jahren ist... :bier: )

    Ich würde auch eine Ankaufsuntersuchung machen lassen, auch wenn das schon
    öfter (z.B. hier) diskutiert wurde. (Hotsala84 hat übrigens Sonnis :zwinker: )

    Die Kosten für die Vögel sind sowieso nur kleinerer Teil
    (Untersuchung, Edelstahlvoliere, Spielzeug, Beleuchtung Rücklagen für Tierarzt ect.)

    Überlege Dir was Du für Haltungsmöglichkeiten hast (bei mir sind die Handycaps
    Berufstätig und Mietwohnung) und wenn dann einige Arten in Frage kommen lerne
    sie 'Live' kennen. Dein Herz wird Dir dann die richtigen nennen.
    Wenn man sich für Papas entscheidet (lassen wir einmal Krankheit und Unfälle aussen vor)
    ist das einmalig.

    So, genug geschwafelt, :zwinker: viel Spass bei der Suche.

    Gruss,
    Dieter
     
  18. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Dieter,
    nein, ich habe keine Hahn´s. Ich habe eine Rotbughenne und einen Maracanahahn, die hab ich so gekriegt, nicht selber "falsch" zusammengestellt, aber sie vertragen sich gut. Die Geschichte kannst du nachlesen bei "www.papageier.de" unter "Papageienarten" "Rotbugara",da sind auch Bilder der 2. Ich weiß nicht, wie man links setzt.
    Sie sind im Wohnzimmer in einem großen Käfig oder sausen rum wenn ich dabei bin, das sind nämlich super Flieger. eine Aussenvoli hab ich leider nicht, sie müssen für frische Luft im Käfig bleiben.
    Ich wohne im Saarland.
    Gruß
    Christiane
     
Thema:

Welche Vogelart?

Die Seite wird geladen...

Welche Vogelart? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Welche Vogelart kann ich halten

    Welche Vogelart kann ich halten: Welche Vogelarten kann ich in einen 60x60x148cm großen Vogelkäfig halten? Und wie viele kann ich halten?
  5. Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar

    Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar: Hallo alle miteinander, nach 7 Jahren bin ich jetzt auch mal wieder hier. (Damals hatte ich eine Kohlmeise aufgezogen) Nun ist mir auf der...