Welche Vogelart?

Diskutiere Welche Vogelart? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; In dem Heim meines Vaters lebt (noch) ein Mohrenkopfpapagei, dem es dort aber nicht gut geht, weil er einen zu kleinen Käfig hat und das Heim...

  1. #1 Finkensittich, 11. Januar 2010
    Finkensittich

    Finkensittich † 04.01.2015

    Dabei seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    890XX Ulm
    In dem Heim meines Vaters lebt (noch) ein Mohrenkopfpapagei, dem es dort aber nicht gut geht, weil er einen zu kleinen Käfig hat und das Heim keinen größeren kaufen kann/will. :(
    Der Papagei wird in gute Hände vermittelt, aber welche Vogelart soll stattdessen in den Käfig? :traurig:
    Die Vögel werden keinen Freiflug erhalten, die Maße des Käfigs betragen 80cm x 50cm x 150cm (LxBxH).
    Es sollte keine anspruchsvolle Art sein. Für Wellis ist der Käfig zu klein.

    Entweder es findet sich eine Art, oder das Heim muss auf Vögel verzichten, oder das Heim kauft sich eine große Voliere. :zwinker: :trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich denke für 2 Paare Zebrafinken wäre der Käfig ausreichend. Die kleinen Kerlchen sind robust und pflegeleicht. Nur muss der Käfig regelmäßig, d.h. mind. 1 x pro Woche, gereinigt werden. Das bekommen allerdings einige Pflegeheime nicht gebacken.
     
  4. #3 Tanygnathus, 11. Januar 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Also ich fände es schön, wenn das Heim eine größere Voliere kaufen würde.
    Ich find die Käfiggröße auf Dauer einfach klein,auch für die kleinere Arten ( Finken ).
    Wenn sie 150 cm Länge hätte, dann sähe das Ganze anders aus, aber leider gehen alle wie ein Turm nach oben.Vögel sind leider Keine Hubschrauber...
    Was aber ältere Leute auch gern anschauen sind Aquarien mit Fischen, wär das nicht auch ne Idee?
    Viele Grüße Bettina
     
  5. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Aber dann läuft ja das ganze Wasser aus der Voliere.... :D

    Ich denke wenn schon Geld in die Hand genommen werden sollte, dann darf es auch gerne ein größerer Käfig bzw. Voliere sein.

    Wenn es in der Umgebung einen Volierenbauer gibt, dann sponsort er vielleicht die Voliere wenn er ein Schildchen anbringen darf.
     
  6. Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Was noch besser wäre als Zebrafinken sind Japanische Mövchen. Die 80cm Breite erfüllen für die Zebrafinken gerade die Mindestbreite - bei den Mövchen ist die Mindestbreite weniger, da gingen die 80cm schon über die Mindestanforderungen hinaus.
    Außerdem (ist aber natürlich subjektiv) sind die Laute der Mövchen doch ein bisschen schöner als das "Mäpmäp" der Zebras.
    Wichtig wär wohl, dass es nur Hähne sind, dann fällt für die Heimleitung das Problem mit der Geburtenkontrolle weg!
     
  7. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Dem kann ich mich nur anschließen,denn Mövchen sind recht genügsam und man sagt,sie fühlen sich in überschaubaren Volieren sogar wohler,als in riesen Anlagen!Gruß Ira
     
  8. #7 Finkensittich, 12. Januar 2010
    Finkensittich

    Finkensittich † 04.01.2015

    Dabei seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    890XX Ulm
    Nein, ein Aquarium wollen sie nicht.
    Sie wollen einfach einen Bewohner für den bald lehren Käfig.
    Ich glaube, wenn man an sie kommt, dann kommen japanische Mövchen in den Käfig.
    Ich erkunde mich mal darüber.
     
  9. #8 petrairene, 12. Januar 2010
    petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Aber ein Käfig für einen Mopa hat möglicherweise zu viel Abstand der Gitterstäbe für die kleinen.
     
  10. #9 Finkensittich, 12. Januar 2010
    Finkensittich

    Finkensittich † 04.01.2015

    Dabei seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    890XX Ulm
    Das glaube ich nicht, sie sind relativ eng.
     
  11. #10 Möhrchen, 12. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2010
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Und nicht vergessen: Bei Mövchen mind. 2 oder 4, immer gerade Zahlen (stimmt doch, oder?) und in deinem Fall am Besten sowieso nur Hähne!

    Bitte keine Einzelhaltung!


    Mövchen bekommt man bei uns ganz einfach im Zoogeschäft (wobei die nie bei den Geschlechtern Bescheid wissen) oder auf Vogelbörsen, die gehen so im Februar/März wieder los. Vielleicht finden sich auch mal welche im Tierheim? Falls es Probleme gibt, welche zu bekommen - hier im Forum gibt es auch genug Leute, die immer mal wieder Nachwuchs haben. Vielleicht kann man da was arrangieren.
     
  12. #11 Finkensittich, 16. Januar 2010
    Finkensittich

    Finkensittich † 04.01.2015

    Dabei seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    890XX Ulm
    Es sind doch keine japanischen Mövchen sondern 2 ältere, flugfaule Wellensittiche mit den Namen Jane und Joda geworden.
     

    Anhänge:

  13. #12 Le Perruche, 16. Januar 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Na dann! (Ironie aus)

    Aber im Ernst.
    Der Käfig selbst ist im Bereich Rekord 6 und das er hoch ist bedeutet auch noch einmal zusätzlichen Raum für die Wellis. Damit liegt er knapp unter den Mindestanforderungen. Allerdings gelten die Mindestanforderungen an einen Käfig nur unter der Vorausetzung des täglichen Freiflugs. Die beiden Senioren für die Senioren werden aber vermutlich dennoch mehr Platz haben als die meisten Wellis in Deutschland.

    Freiflug ist jedoch nicht nur wichtig, um die Flugmuskulatur zu trainieren. Freiflug soll den Wellensittichen auch Abwechslung bieten und den Tag für die Vögel interessanter machen.

    Vielleicht könnt ihr als Angehörige Euch ja mit anderen Angehörigen zusammentun und zumindest die Käfigeinrichtung Welligerecht machen. Mal ein wenig Korkrinde, mal ein paar Äste, mal ein paar Gräser oder mal eine Schaukel mitbringen.Wenn die beiden Vögel schon älter sind, nehmen sie vielleicht auch gerne ein Liegebrettchen an. Einfach Dinge, die ein wenig Anregung für die Wellis bedeuten.

    Damit könntet ihr die trotz allem recht unglückliche Entscheidung ein wenig abfedern.

    Ob Japanische Mövchen besser geeignet gewesen wären, kann ich nicht beurteilen. Ich denke mal Freuflug sollte für alle Vögel wichtiger Maßstab in der Haltung sein.
     
  14. #13 Cyberrat1987, 16. Januar 2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Dem einen Sittich müsste, sofern das Bild noch aktuell ist, der Schnabel dringend vom Vet gekürzt werden!
     
  15. #14 Le Perruche, 17. Januar 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte sich doch auch die Bilder anschauen.
    Stimme Cyberrat zu.

    Es ist dann auch zu erwarten, dass der Schnabel regelmäßig geschnitten werden muß
     
  16. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Und falls das Bild noch aktuell ist, soll auch der Brutkasten, der im Hintergrund zu sehen ist, nicht mit in den Käfig (Gefahr von Legenot).

    Übrigens:
    Wenn es nicht gerade ein Pflegeheim mit überwiegend bettlägerigen Bewohnern ist, könnte man evtl. darüber nachdenken, ein kleines "Vogelzimmer" einzurichten, in dem ein Vogelbaum steht und die Vögel tagsüber Freiflug haben können und dabei von den Bewohnern beobachtet/ betreut werden können.

    Nicht lachen, aber ich könnte mir vorstellen, dass frei fliegende und "clicker-trainierte" Wellensittiche auch die Bewohner aktivieren könnten (die dann z. B. darüber nachdenken, wie sie den Baum attraktiver gestalten oder die Versorgung der Vögel mit übernehmen oder im Idealfall mal mit ihnen clickern = Denkarbeit für Mensch und Tier).
    Dabei kämen bestimmt viele Gespräche zustande, die dann auch die Bewohner einander näher brächten.
    (Meine Oma war im betreuten wohnen und hatte nie so viele Gespräche, wie in der Zeit, als sie meine Wellensittiche gepflegt hat.)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Cyberrat1987, 17. Januar 2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Die "Reaktivierung der Alten" ist ne gute Idee, das wird auch im Altenheim in meiner Nähe gemacht. Die haben zwei Pekingenten angeschafft, die von den Heimbewohnern morgens aus dem Stall gelassen und abends wieder reingebracht werden. Gefüttert wird vom Personal.
     
  19. #17 Finkensittich, 17. Januar 2010
    Finkensittich

    Finkensittich † 04.01.2015

    Dabei seit:
    6. September 2009
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    890XX Ulm
    Die Wellis haben nur Naturäste im Käfig. Und das Bild ist nicht mehr aktuell. Der Nistkasten war nie im Käfig und die Wellis sind da auch nie reingegangen.
    Die Wellis sind von meiner Kusine und die hat die Vögel auch nicht freiwillig gehabt, eines Tages stand ein Käfig mit Jane und einem Zettel auf dem stand "Viel Spaß dabei " vor der Haustür. Nach einigen Jahren wollten sie keinen Einzelvogel mehr halten und haben Joda gekauft. Die beiden verstehen sich super.
    Bevor die Wellis in das Heim kamen, saßen sie in einem winzigen Käfig, sie hatten zwar ganztägig Freiflug, aber sie sind trotzdem nicht oft draußen gewesen, und meine Kusine hat außerdem noch drei Katzen, sodass immer die Gefahr bestand, eine könnte in das Vogelzimmer gelangen und die Vögel umbringen. :k
    Also haben wir sie in das Heim gebracht, wo immer was los ist aber es nie zu laut ist, und dort haben sie sich sofort eingelebt. :zustimm:

    Das war die Geschichte.

    Aber das Heim ist nur ein kleines Heim (maximal 40 Bewohner können dort leben) und es hat auch leider keinen Platz für ein Vogelzimmer. :(
    Aber um tiergerechte Ausstattung des Käfigs werde ich mich kümmern. :zustimm:
     
Thema: Welche Vogelart?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welcher brutkasten für welche vogelart

    ,
  2. vogelart geeignet altenheim

Die Seite wird geladen...

Welche Vogelart? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Welche Vogelart kann ich halten

    Welche Vogelart kann ich halten: Welche Vogelarten kann ich in einen 60x60x148cm großen Vogelkäfig halten? Und wie viele kann ich halten?
  5. Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar

    Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar: Hallo alle miteinander, nach 7 Jahren bin ich jetzt auch mal wieder hier. (Damals hatte ich eine Kohlmeise aufgezogen) Nun ist mir auf der...