Welche Vogelart

Diskutiere Welche Vogelart im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin Wir haben in unserem Gemüsegarten ein Nest endeckt, allerdings nicht den dazu passenden Vogel entdecken können. Also: Welcher Vogel...

  1. #1 Richard, 5. Mai 2005
    Richard

    Richard Guest

    Moin

    Wir haben in unserem Gemüsegarten ein Nest endeckt, allerdings nicht den dazu passenden Vogel entdecken können.

    Also:
    Welcher Vogel baut in circa 70cm Höhe ein offenes Nest, Durchmesser circa 4-5cm, ausgepolstert mit hellen Federn und legt blaue Eier mit Karminroten Sprenkeln?

    Gruß
    Richard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Königsfasan, 5. Mai 2005
    Königsfasan

    Königsfasan Federsammlung

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Haldensleben
    eigentlich hätte ich gesagt Singdrossel aber bei 4-5 cm. Höchstens noch Heckenbraunelle.
    [​IMG]
     
  4. #3 Kanadagans, 5. Mai 2005
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Singdrosseln polstern ihr Nest nicht aus, jedenfalls nicht mit Federn...
    Und wie soll denn eine über 10 cm lange Heckenbraunelle in ein 4- 5cm- Nest passen ;) ?

    Worin stand denn das Nest ( Busch, Staude, Halbhöhle) ?

    Grüße, Andreas
     
  5. Wiesel

    Wiesel grüßt den Rest der Welt

    Dabei seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mit Vogeleiern kenn ich mich überhaupt nicht aus und habe mir daher mal ein Vogeleier-Bestimmungsbuch gekauft (was es so alles gibt). Nach der Beschreibung der Eier könnte es ein Gimpel-, Singdrossel- oder Amselnest sein. Der Beschreibung im Buch nach polstert die Singdrossel allerdings das Nest nicht mit Federn aus. Der Gimpel benutzt dazu ein paar Haare. Bei der Amsel wird keine Angabe darüber gemacht. Doch die Größe der Eier paßt zu niemanden. Rein von der Nestbeschreibung her könnte es auch der Gartenrotschwanz sein. Doch den seine Eier haben keine Punkte. Ne wirkliche Hilfe ist das Buch in diesem Fall daher leider auch nicht.
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Was war das für eine Aussage?
    Ein Kanarienvogel hat auch eine Länge von 15 bis 17cm, oder ein bischen mehr und die Nestmulde hat nur 6-7cm. Manchmal weniger. Wie paßt der Kanarienvogel da rein?
    Manchmal schon verblüffend, was man so zu lesen bekommt.
    Und der Gartenrotschwanz ist ein Höhlenbrüter.
    Gruß
    Siggi
     
  7. #6 psittacula, 6. Mai 2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Sigg hat recht, danke!
    Ich würde sagen Amsel, alles andere kommt m.E. nicht in Betracht. Heckenbraunellen haben reinblaue Eier, Singdrosseln brüten höher und das Nest ist mit Lehm ausgekleidet, Gartenrotschwanz, wie gesagt Höhlenbrüter Eier zudem auch reinblau, Gimpel baut höher in Nadelgehölzen.

    Gruß


    Tobias
     
  8. #7 Richard, 6. Mai 2005
    Richard

    Richard Guest

    Das Nest steht in circa 70cm Höhe in einem Johannesbeerstrauch.

    Ich denke, ich werde am Samstag die Kamera mitnehmen und dann sehen wir weiter.

    Ersteinmal Danke an euch alle!
     
  9. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    ich bin der meinung, dass das ein grünfink ist. größe des nestes, auspolsterung und neststandort sprechen dafür.

    er hat auch weisslich, bläuliche eier mit der angegebenen sprenkelung.

    wenn das nest einen innendurchmesser von 4-5 cm hat, wo setzt ihr dann die amsel hin?
    wo soll die amsel ihr grosses nest in einem johannesbeerstrauch unterbringen?

    außerdem verwendet die amsel keine federn, der grünfink ja.
     
  10. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    neben dem grünfink käme der hänfling noch in frage.

    meine vermutung: hänfling oder grünfink.
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Wenn denn schon laut Kanadag. keine Heckenbraunelle in das Nest paßt, wie in Gottes Namen paßt denn der Grünfink, der ja, "oh Schreck" noch größer ist. rein.
    Und erst die Amsel, die ja eine Nestmulde von 20cm Durchmesser haben muß.
    Aber vielleicht haben wir ja auch Kopfbrüter.
    Gruß
    Siggi
     
  12. #11 Kanadagans, 6. Mai 2005
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Sag mal, bist du mit dem falschen Bein aufgestanden, sigg ?
    Du solltest dich mal ein wenig zügeln, meinst du nicht auch ?
    Eine Heckenbraunelle baut in der Regel auch Zweige in ihr Nest und hat reinblaue Eier *staun*, und polstern eher selten mit Federn, eher mit Moos *noch stauner* !

    Grüße, Andreas
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Es geht doch nicht darum, wie sie es baut, sondern laut deiner Aussage nicht reinpaßt.
    Wenn du so etwas von dir gibst, solltest du dich auch nicht über ebenso "sinnvolle" Kommentare wundern.
    Manch einer hätte sich so etwas verkniffen.
     
  14. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    ich hab ja deshalb den hänfling nachgeschoben.

    im übrigen hat der grünfink kein allzu großes nest.

    warten wirs ab, vielleicht kann richard den "übeltäter" fotographieren.
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Könnte es auch ein Stieglitz sein?

    Die fliegen da nämlich auch rum.
     
  16. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    70 cm über dem boden wäre für einen stieglitz aussergewöhnlich.
    er brütet bevorzugt in obstbäumen, eher höher.
     
  17. lotko

    lotko Guest

    hallo richard,

    gibts was neues ?
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Richard

    Richard Guest

    Lothar, mein Vater meint, er hätte was gesehen, was wie ein Fliegenschnäpper aussieht. Ich war leider nicht da, hat hier ständig tierisch geregnet.
     
  20. #18 psittacula, 11. Mai 2005
    psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ist aufgrund der Lage des Nestes auf keinen Fall ein Fliegenschnäpper!

    Gruß

    Tobias
     
Thema:

Welche Vogelart

Die Seite wird geladen...

Welche Vogelart - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Welche Vogelart kann ich halten

    Welche Vogelart kann ich halten: Welche Vogelarten kann ich in einen 60x60x148cm großen Vogelkäfig halten? Und wie viele kann ich halten?
  5. Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar

    Zwei Eier ausgebrütet, Vogelart noch unklar: Hallo alle miteinander, nach 7 Jahren bin ich jetzt auch mal wieder hier. (Damals hatte ich eine Kohlmeise aufgezogen) Nun ist mir auf der...