Welche Voliere????

Diskutiere Welche Voliere???? im Aras Forum im Bereich Papageien; Wir bekommen in einigen Wochen einen jungen Gelbbrustara. Natürlich wollen wir es dem Tier recht machen. Und da tut sich halt die Frage auf,...

  1. #1 Claudia4711, 17. Januar 2006
    Claudia4711

    Claudia4711 Guest

    Wir bekommen in einigen Wochen einen jungen Gelbbrustara. Natürlich wollen wir es dem Tier recht machen. Und da tut sich halt die Frage auf, welche Voliere bzw. Käfig sollte die richtigen Maße haben?
    Darf ein Käfig "grün", "blau" oder eine andere Farbe haben???:?

    Ich hab da eine Voliere gefunden mit folgenden Maßen : 165x90x70 + Freisitz oben drauf, Farbe grün.
    Gitterabstand :25mm
    Stärke :4mm
    Käfiginnenhöhe : 125 ( scheint mir ein bisschen wenig zu sein, oder?.

    Außerdem sollte der Vogel in unserem Wintergarten stehe, der allerdings gleich ans Wohnzimmer grenzt. Quasi ein vergrößertes Wohnzimmer.

    Das Klima dort ist ja durch die Nachtabsenkung ein wenig kühl. Tagsüber haben wir aber eine ganz normale Heizung dort.

    Was muß ich über Sonneneinwirkung beachten?


    Liebe Grüße
    Claudia:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Papamama

    Papamama Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale/Harz
    Hallo Claudia,

    ich würde Dir zu einer Alu-Voliere raten aus Volierenelementen zum beliebigen erweitern, wenn es nötig ist. Es gibt Anbieter, die die kompletten Elemente anbieten oder die einzelnen Baustoffe wie Alu-Vierkant plus Verbinder plus Draht.
    Die Standardhöhe ist dann immer 2m, was für Aras auch schon knapp ist, aber 1,25m geht nicht meiner Ansicht nach.
    Wir hatten am Anfang auch erst nur 1m in Breite und Tiefe und haben dann ganz schnell erweitert, weil so ein BG-Ara einfach PLatz zum Ausbreiten der Flügel braucht.
    Der Wintergarten ist sicher kein Problem, wenn der Vogel langsam daran gewöhnt wird, nur weniger als 10-15 Grad sollten dort nicht sein.
     
  4. #3 Yellow Warbler, 17. Januar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hy Claudia,
    das was du hier als Voliere bezeichnest ist nichts anderes als ein zu kleiner Käfig für deinen Ara.
    Mache dich bitte mit den Mindestnforderungen für die Haltung von Papageien vertraut. Und als kleine Info: es ist in D verboten Papageien auf einem Bügel zu halten oder an Ketten.

    Wenn du dann eine Voliere hast ist es vollkommen egal welche Farbe sie hat. Wichtig ist das sie groß genug ist um dem Vogel auch den Gebrauch seiner Flügel zu ermöglichen.

    VG, YW
     
  5. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo Claudia,

    der erste Eintrag im Ara-Forum lautet: Wichtig: Haltung von Vögeln - Mindestanforderung. Dort solltest Du dich mal durchlesen. Die Maße, die Du genannt hast, gehen auf keinen Fall. Zur Farbe: ich hab mal irgendwo gelesen, dass weiße Gitterstäbe einen Vogel verrückt machen können. Weitere Einschränkungen sind mir bei der Farbe nicht bekannt.

    Gruß Kurt
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Claudia!
    Herzlich Willkommen im Forum!:trost:
    Für Papageien gibt es eine Mindestanforderung.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=82886

    Bedenke bitte,dass Aras als Paar gehalten werden sollen und du somit am besten eine Voliere anschaffst,die auch für zwei Vögel geeignet ist.Sonst stehst du in einiger Zeit wieder vor dem Problem und mußt doppelt Geld ausgeben.
    Am Günstigsten sind da wirklich Einzelelemente,die man nach seinen Bedürfnissen zusammen bauen kann-und hierbei hast du die Möglichkeit die Voliere jederzeit zu erweitern!:zwinker:
    Papageien benötigen eine erhöhte Luftfeuchtigkeit um die 60-70%.Bei deinem Wintergarten solltest du vor allem an die Scheiben denken-die sieht dein Ara nicht.Hier besteht die Gefahr,dass er davor fliegt und sich verletzt.Du mußt dieses Problem erst mit ihm üben,damit er die Begrenzungen kennen lernt.Hast du eine Möglichkeit den Wintergarten abzudunkeln?Natürlich darf dein Ara nicht in der prallen Sonne stehen.Von daher ist genau zu überlegen,ob der Standort der Voliere im Wintergarten so günstig ist.Du kannst ja auch sicher keine Dinge in der Decke verankern-so nimmst du dir die Möglichkeit einfache und günstige Landemöglichkeiten zu schaffen.Grade eine Spirale oder eine Schaukel,einfach gebaut aus einem dicken Ast der an Ketten hängt,ist eine feine Sache für die Vögel.
    Schön dass du dir so viele Gedanken machst.Immer her mit deinen Fragen!:D
    Liebe Grüße,BEA
     

    Anhänge:

    • b1b.jpg
      Dateigröße:
      31 KB
      Aufrufe:
      237
  7. Karoline

    Karoline Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Hunsrück
    hallo Claudia,

    was ja obercool wäre ist, wenn du die möglichkeit hättest den kompletten Wintergarten zu benutzen als eine Art Vogelzimmer, je nach dem wie groß er ist, kannst du dir großes geäste beschaffen oder evtl nen kleinen Baum reinstellen,

    ich habe auch einen ara und einen wintergarten und würde ich wissen ich wohne hier nicht mehr lange dann hätte Karoline hier ihr Zimmer.

    die zimmer kannst du ja abdunkeln und vor die Fenster evtl ein Gitterschutz, also ich hätte da viel Ideen

    Liebe Grüße Sandra
     
  8. #7 Claudia4711, 17. Januar 2006
    Claudia4711

    Claudia4711 Guest

    Welche Voliere???

    DANKE für die vielen lieben Antworten. Ja, unser Wintergarten ist eigentlich ein richtiger Dschungel, der sich im Sommer nach allen Seizen hin öffnen lässt.
    NAtürlich ließe sich aus dem Wintergarten eine große Voliere machen, aber dann ist es für uns Menschen mit 4 Hunden nun doch zu eng.
    Ich habe allerdings vor, den Ara meist außerhalb des Käfigs zu halten. Vor ca. 20 Jahren hatte ich schon mal einen Weißhaubenkakdu und einen Gelbbrustara. Leider sind mir die Käfigmaße entfallen. Meist saßen beide Vögel auf ihrem Freisitz oder flogen durchs Wohnzimmer. Leider mußte ich meinen lieben kleinen Ara auf Grund einer nicht heilbaren Papageienkrankheit einschläfern lassen:traurig: , meine kleine Sarah ist nach meiner Scheidung bei meinem Exmann geblieben und sie hat es dort sehr gut.
    Und ich bin mit meinem 4 Hunden, Igelstation und meinem neuen Mann, ohne PApagei zurückgeblieben.
    Ganz tief im Inneren, wollte ich schon sehr lange wieder einen Ara haben. Jetzt habe ich einen vertrauenswürdigen Züchter gefunden und unheimlich liebe Arababys, die erst dann abgegeben werden, wenn sie körnerfest sind.

    So, dass wären die wichtigsten DAten von mir. Vielleicht muß der Käfig ja nicht wirklich so groß sein, da dem Vogel so ziemlich alle Räume zur Verfügung stehen werden, wenn er sich erst einmal eingelebt hat.
    Wir stellen in jedes Büro einen Freisitz oder etwas Adäquates, damit er auch wirklich nicht alleine sein muß.

    Ganz liebe Grüße
    Claudia;)
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Claudia,

    doch das muß er :+klugsche

    Bedenke, das es immer Situationen gibt wo der Vogel oder dann die Vögel mehr Zeit darin verbringen müssen, als nur zum Fressen oder Schlafen.

    Die Mindestanforderungen machen schon Sinn und sollten auch weitgehend eingehalten werden.

    Zudem kann es durchaus sein, das sich die zuständige Behörde, wo artgeschützte Tiere gemeldet werden müssen, nicht mit der Lösung einverstanden sind.
    Das werden sie bei Aras mit Sicherheit nicht sein.

    Und dann???

    Wie gesagt, kein Mensch kann ausschließen, das ein längerer Aufenthalt nicht doch mal von Nöten ist.

    Aras in Abwesenheit unbeaufsichtigt überall herumfliegen oder laufen zu lassen, birgt ein großes Risiko für die Vögel.

    Und was auch auch nicht außer acht zu lassen ist...........es kommt der Tag, wo die Geschlechtsreife da ist (früher oder später).
    Aras werden während der Brutzeit mitunter recht kiebig, so daß sie sich nicht unbedingt so frei im Haus bewegen dürfen.

    Auch das macht Sinn, dies bereits im Vorfeld auszuschließen mit entsprechender Unterbringung.
    Und die Brutzeit geht nicht nur über ein paar Tage. :nene:
     
  10. #9 Claudia4711, 18. Januar 2006
    Claudia4711

    Claudia4711 Guest

    Volierengröße?????

    Ihr seid echt lieb.
    HAb mir mal die Bestimmungen durchgelesen und wenn ich mich nicht verlesen habe sind die Maße : 2,0x1,0x1,5
    Grundfläche des Schutzraumes ( ? ) 1,0

    Bitte was ist ein SCHUTZRAUM ????:?

    Ich glaube, ich bin ein wenig doof !!!

    Ganz liebe Grüße
    Claudia
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Claudia,

    da hast Du Dich vertan. ;)

    Für Aras über 60 cm gilt:

    4,0mL x 2,0mB x 2,0mH und der Schutzraum 2,0m²


    Mit Schutzraum ist gemeint, wenn daran eine Außenvoliere grenzt.

    GB-Aras sind über 60cm
     
  12. Raymond

    Raymond Guest


    in einen schutzraum koennen sich voegel die die in einer ausenvoliere leben zu ihrem "schutz" zurueckziehn..kaelte ...zu starker regen usw
     
  13. Sagany

    Sagany Guest

    hallo,
    ein schutzraum ist ein raum wo sich die tiere bei kälte zurückziehen können,der beheizt ist, dies gilt für aussenvolieren,weil es draussen ja auch mal regnet oder schneit.
    du wirst den ara ja sicher drinne halten wollen da gilt das nicht,da brauchst du kein schutzhaus.
    so eine mindestens 4m lange voliere sollte auf jeden fall schon vorhanden sein,ein vogel braucht halt auch einen ausreichend großen persönlichen bereich wo er sich zurückziehen kann,außerdem wenn du mal lüftest,ihr krank seid,im urlaub etc. dann müsst ihr ihn ja auch einsperren und könnt ihn nicht durch die wohnung fliegen lassen und dann soll er in einem kleinen käfig von vielleicht 2m länge hocken? der arme....

    was der wintergarten betrifft:
    du hast dort sicher einige pflanzen drin oder? die meisten pflanzen sind für papageien und andere vögel giftig,möglicherweise musst du dann deinen Djungel etwas verkleinern.....
    es wäre schon toll wenn der ganze wintergarten ein einziges arahaus werden könnte,es heisst ja auch nicht das du oder deine anderen tiere den wintergarten dann nicht mehr betreten könnten oder das euch die vögel den platz wegnehmen.
    im prinziep brauchst du doch bloß ein paar sitzgelegenheiten schaffen wie äste an der wand oder mit ketten von oben herabhängend oder sitzständer mit naturästen drauf,eine fressecke und ein naturholzstamm zum reinkrichen und dann kannst du ganz genau so gut da drin sitzen in deiner "wintergartenvoliere",musst halt bloß wegen der kaka aufpassen oder eben regelmäßig da drin wischen.

    einen ara in einer voliere zu halten die unter dem mindestmass ist egal ob er den ganzen tag fliegen kann oder nicht wäre gegen das gesetz,da gelbbrustaras unter anhang b des WA und EG stehen könnte jenes in diesem falle durchgesetzt werden,es könnte sogar zur einziehung der tiere führen.
    wie du sicher wiesst musst du den besitz der aras der behörde melden und dann kann es auch vorkommen das ein beamter deine "anlage" kontrollieren will und nicht so ganz vorgeschriebene zustände vorfindet und dann...

    vergiss bitte auch nicht den ara früher oder später (besser nicht so spät) einen artgleichen und gegengeschlechtlichen partner dazuzuholen da papageien paarvögel sind die eine lebenlange einehe eingehen und die möchten sie gern mit einem vogel der selben art haben .;)

    viel glück für deinen GB und euch das alles klappt
     
  14. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Sagany-die Mindestanforderungen sind keine Gesetze sondern Richtlinien.
    Das liest sich jetzt bei dir ziemlich "kriminell" wenn man seinem Vogel bei ständigem Freiflug nicht die 4x2x2m abtrennt.:zwinker:
    Auf Nachfrage bei meinem Amtstierarzt nach der Größe der Außenvoliere und des Schutzraumes(jedes Bundesland hat da nämlich wieder andere Richtlinien und von daher sollte man sich nicht auf diesen Link verlassen ,wenn man etwas bauen will!)kam die Antwort:"ich bin für alles dankbar was größer als ein Käfig ist!"
    Ich sehe schon einen Unterschied,ob die Vögel permanent in einer Voliere leben oder ob sie diese nur zum Schlafen aufsuchen.
    Natürlich muß eine Voliere groß genug sein,damit ein Ara seine Flügel ausstrecken kann!Und ein "zu groß" gibt es auch nicht.Aras brauchen Platz,fliegen gerne und die Anschaffung muß gut überlegt sein.Eine angrenzende Außenvoliere an euren Wintergarten wäre vielleicht eine schöne Alternative.Zumal du im Sommer ja sicher auch gerne lüften möchtest und die Gefahr des Wegfliegens dann groß ist.
    Liebe Grüße,BEA
     
  15. #14 Yellow Warbler, 18. Januar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Du irrst Saganyi, die Käfiginnenhöhe beträgt 125 cm, Breite 90 und Tiefe 70 cm.

    Ich kann dir nur zustimmen in allen Punkten :zustimm:
    VG, YW
     
  16. Sagany

    Sagany Guest

    es ist richtig das sie nur eine richtlinie sind und kein gesetz und wenn ich jetzt einen wellensittich nicht in der voliere von 1m halte sondern im schuhkarton kann mir auch keiner was.
    ALLERDINGS werden die angaben in diesen gutachten herangezogen wenn jemand eine gehegegenehigung für eine aussenanlage beantragt in der die oder jene vogelarten gehalten werden sollen.
    oder wenn jemand vögel einer geschützten art halten möchte was ja auch einer sondergenehmigung und kontrollen unterliegt, oder jemand eine ZG beantragt ,eine private vogel-Auffangstation gründen möchte etc.
    klar es gibt solche und solche beamte, es gibt auch die,die garicht erst kontrollieren weil sie es nicht für nötig sehen, aber gibt auch genug krümelkacker die wirklich ALLES körnchenernst nehmen.
     
  17. #16 Yellow Warbler, 18. Januar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    In der Einleitung zu den Mindestanforderungen f. Kleinvögel kann man lesen:

    "Das Gutachten "Mindestanforderungen an die Haltung von Kleinvögeln" wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erarbeitet. Es dient der Auslegung des Tierschutzgesetzes und führt aus, welche Anforderungen an eine tierschutzgerechte Haltung der im Gutachten genannten Vogelarten nach Paragraph 2 des Tierschutzgesetzes zu stellen sind. Diese Anforderungen sollen sichern, daß die Tiere artgemäß und verhaltensgerecht untergebracht werden und ihnen keine Schmerzen, vermeidbaren Leiden oder Schäden entstehen, d. h. keine Verhaltensanomalien oder schädliche Gewichtszunahmen auftreten, daß Vögel vital und fortpflanzungsfähig bleiben, normales Bewegungsverhalten zeigen und dazu beitragen, daß sie ein hohes Alter erreichen.

    Das Gutachten soll den Tierhaltern als Eigenkontrolle für ihre Tierhaltung dienen. Darüber hinaus soll es den zuständigen Behörden die Bewertung vorgefundener Sachverhalte erleichtern. Die zuständigen Behörden können das Gutachten erforderlichen Anordnungen nach Paragraph 16a des Tierschutzgesetzes zugrunde legen und sich, ebenso wie die Tierhalter, bei gerichtlichen Auseinandersetzungen darauf berufen. Die angegebenen Maße sind Mindestmaße, die grundsätzlich nicht unterschritten werden dürfen. Ebenso muß anderen Mindestanforderungen, wie Temperaturen oder Käfigausstattung entsprochen werden. Die Unterzeichner des Gutachtens empfehlen, Vögel möglichst in Volieren zu halten und ihnen größeren Raum als im Gutachten angegeben zuzumessen."

    Ich denke das sich dies sehr leicht auch für die Papageienhaltung umsetzen läßt und auch anwendbar ist. Und da diese Mindestanforderungen auch als Grundlage von Behörden heranzgezogen werden kann um zu klären ob eine Haltung tierschutzgerecht und artgerecht ist, ist sie meines Erachtens schon verbindlich.
    Was uns nichts anderes beweist das Amtstierärzte auch nur Menschen und keine Götter sind. Zweifellos steht es in seiner Macht Misstände abzustellen. Welche Gründe ihn zu so einem Kommentar veranlassen wissen wir nicht. Vielleicht entschuldigt er seine Tatenlosigkeit damit dass er sich so zufrieden gibt? Vielleicht mag er keine Schreibarbeiten, Züchterbesuche und Bescheide erlassen??
    Ich kenne einen Amtstierarzt der eine gesetzeswidrige Reptilienschau genehmigte bei der nicht nur Tierschutzgesetz überteten wurde sondern mind . 12 und sich deshalb verantworten muß ;) Auch hat er sich angemessen Ausnahmegenehmigungen zu erteilen obwohl dies nicht in seiner Macht stand denn er hat nur das Gesetz umzusetzen und nicht nach eigenem Gutdünken zu handeln.:p
    VG, YW
     
  18. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Der ATA hat mir so geantwortet weil er Papageien fast nur in Käfigen vorfindet!Auch ATA wissen,dass mit der Papageienhaltung vieles noch nach veralteten Maßstäben statt findet.Von der Einhaltung der Mindestanforderung sind wir in Deutschland noch weit entfernt-leider!Von daher war er einfach nur dankbar,dass ich überhaupt schon etwas von dieser Richtlinie gehört hatte.Ich möchte gar nicht wissen wie viele Papageien gar nicht angemeldet sind.
    Das Problem sind doch die falsche Beratung bei Züchtern,Zoohandel oder in veralteten Büchern.Immer noch ist der Irrglaube von Einzelhaltung, damit der Vogel zahm wird oder spricht, weit verbreitet.Und da es in Geschäften auch keine Volieren für Aras mit Mindestanforderung gibt,kommt kein Neuling auf die Idee etwas falsch zu machen.
    A und O ist die Aufklärung.

    Claudia-du siehst,die Haltung hat sich in den 20 Jahren sehr verändert-Gott sei Dank.Bitte wähle deine Voliere also groß und richte dich nicht nach den angebotenen Fertigvolieren.Sie entsprechen auf keinem Fall den Bedürfnissen deines neuen Hausgenossen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Yellow Warbler, 18. Januar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Da hast du recht Bea! Leider gibt es wie überall auch unter Züchtern und Händlern schwarze Schafe. Denn der zu erzielende Preis ist manchen wichtiger wie das Wohl der Tiere.
    Ich weiss ja nicht wie das bei euch in Deutschland geregelt ist aber bei uns gibt es für den Zoohandel eigene Gesetze die, wenn ich sie mit den Haltungsbedingungen von Züchtern vergleiche, nicht so streng sind wie diese.
    LG, YW
     
  21. #19 Claudia4711, 18. Januar 2006
    Claudia4711

    Claudia4711 Guest

    Volierengröße???

    Also, ich habe alles genau durchgelesen, auch die Richtlinien. Ich finde es völlig ok, dass der Vogel so viel Platz als möglich braucht.
    HAbe mich heute mit meinem TH in Verbindung gesetzt, dort gibt es einen Pfleger, der dort für Aras zuständig ist, der wird uns helfen eine richtig gute Voliere zu bauen:freude: :bier: .
    Übrigens, ich habe dem armen Ara, der dort seit Monaten ein einsames Dasein fristet vielleicht ein neues Zuhause beschaffen können.
    HAbe beim Gasi gehen, eine Dame getroffen, die in riesigen Volieren 7 Aras hält,:nene: und zwar ganz toll, so ne Anlage habe ich noch nicht gesehen, so eine mit Wasserfall, Schwimmmöglichkeit etc. Die fährt Morgen gleich nach Köln-Zollstock raus, um sich das Tier mal anzuschauen. Es wäre superklasse, wenn das klappen würde.

    Liebe Grüße
    Claudia:)
     
Thema:

Welche Voliere????

Die Seite wird geladen...

Welche Voliere???? - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...