Welchen Papagei kann ich halten??

Diskutiere Welchen Papagei kann ich halten?? im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich besitze noch keinen papageien, doch ich möchte mir einen Papageien zulegen, der nicht zu viel Lärm macht, da meine Eltern es mir sonst...

  1. #1 marvin, 27. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. April 2006
    marvin

    marvin Guest

    Hallo ich besitze noch keinen papageien, doch ich möchte mir einen Papageien zulegen, der nicht zu viel Lärm macht, da meine Eltern es mir sonst nicht erlauben. Meine Tante hat einen Kakadu, durch den ich auf den Wunsch gekommen bin und nun suche ich einen, den ich mir leisten kann und der nicht größer als 40cm ist

    Bitte helft mir!!!!!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geierhirte, 27. April 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Marvin und willkommen hier bei uns im Forum.
    Schön, dass du dich schon vorher informierst, bevor du dir Papageien "holst". Sicher kann ich dir jetzt ein paar Arten empfehlen, aber vorher gibt es noch ein paar Sachen, die du vorher wissen mußt. einen Papagei, egal welcher Art, hält man grundsätzlich nicht allein. Die Tiere sind Schwarmvögel und müssen unbedingt mindestens zu zweit gehalten werden. Dann brauchst du viel, viel Platz für 2 Papageien. Denn die Voliere muss groß genug sein, damit sie sich darin frei bewegen können und auch mal ein kleines Stück fliegen. Dazu brauchen Sie natürlich viel Freiflug, also muss das Zimmer vogelsicher sein. Papageien sind in der Anschaffung nicht ganz billig, und eine große Voliere auch nicht. dazu kommen dann noch kosten für den Tierarzt falls der Vogel mal krank wird, was wir nicht hoffen wollen.
    Wenn du das alles berücksichtigst und bereit bist, diese Sachen zu erfüllen, steht einer Papageienhaltung nichts mehr im Wege. Natürlich mußt du das auch noch mit deinen Eltern absprechen, denn die werden dass ja wohl bezahlen, oder ??? Wie alt bist du eigentlich und gehst du noch zur Schule ???

    Empfehlen würde ich dir dann Maximilian-Papageien. Die sind durchaus für eine Wohnungshaltung geeignet, wenn man ihnen viel Freiflug bietet. Auch sind sie nicht so laut im Vergleich zu Amazonen, Ara´s, Kakadus oder Graupapageien. Auch werden sie nicht so groß wie die genannten Arten, werden so um die 30 cm groß.
    Schau dich hier im Forum mal ein bischen um und informiere dich über die verschiedenen Arten.

    Und wenn du noch fragen hast, so stelle sie einfach, wir werden sie dir dann beantworten.
     
  4. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    schaff dir mal entsprechende literatur an! :zwinker: :trost:
     
  5. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Ich kann dir auch nur raten dich vorher genau zu informieren.

    Ich habe den Fehler gemacht und dem sogenannten "Fachberater" im Zoogeschäft vertraut als ich meine beiden Vasas gekauft habe.

    Kann nur sagen, du ersparst dir ne Menge Ärger und vorallem Kosten.
    Hätte ich gewusst, dass meine Vasas noch wachsen und wieviel Platz sie benötigen hätte ich mir das wahrscheinlich noch etwas länger überlegt.
    Leider habe ich einen viel zu kleinen Käfig "aufgeschwatzt" bekommen, welche ja auch ziemlich viel Geld kosten (also meiner an die 400 Euro), für das, dass ich um sie einigermaßen artgerecht halten zu können nocheinmal nach 6 Wochen einen neuen kaufen zu müssen.

    Korrigiert mich, wenn ich hier was falsches schreibe, aber ich habe ingesamt nur für meine Vasas jetzt mal schnell für beide Käfige, Vögel und Zubehör gute 2500 Euro liegen lassen und das ist ne Menge Geld !!

    Hätte ich mich vorher besser beraten lassen und mich besser informiert wäre das alles nicht passiert...

    Aber dank der lieben Leute hier habe ich jetzt ein schönes Heim für meine 2 Geier und ne Menge Freude an Bonny und Clyde.
     
  6. marvin

    marvin Guest

    Also erst einmal vielen Dank, dass ihr so schnell und ausführlich geantwortet habt:)

    Ich hätte echt nicht gedacht,dass das so schnell geht. Zu mir: ich bin 14 Jahre alt und meine Eltern würden den/die Vogel nicht bezahlen und deswegen bezweifle ich, dass ich mir 2 anschaffen könnte und dazu noch einen größeren Käfig. Ich werde Ende Mai konfirmiert und hoffe, dann genug zusammen zu haben um das alles bezahlen zu können. Ich würde ihn mir frühestens im September zulegen, da wir vorher noch im Urlaub sind und ich auf Klassenfahrt fahre und ich genug Zeit mit dem Tier verbringen möchte, damit wir uns erst einmal aneinander gewöhnen. Berichtigt mich, wenn ich mich irre, aber wenn ein Vogel zahm werden soll muss man doch eigentlich einen einzelnen halten, oder ist das bei Papageien anders? Ich hätte auf jeden Fall genug Zeit mich um ihn zu kümmern. Ich dachte immer, dass man zwei hält, damit sie sich nicht einsam fühlen, wenn man nicht genug Zeit aufbringen kann??
     
  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Marvin,

    dass ein Vogel nur in Einzelhaltung zahm werden kann, ist leider eine ziemlich veraltete Aussage, die aber erfreulicherweise immer öfter korrigiert wird. Papageien sind Schwarmtiere und wenn man es ganz richtig machen wollte, müsste man sich nicht nur zwei anschaffen, sondern eine ganze Horde, aber da das in den seltensten Fällen umsetzbar ist, sind zumindest minimum zwei schon mal ein guter Anfang.

    Weißt du, als Mensch glaubt man immer, man könne sich genug um einen einzeln gehaltenen Vogel kümmern, aber was ist beispielsweise im Sommer: draussen scheint die Sonne - wer will dann schon drinnen in der Wohnung sitzen, nur damit der Vogel nicht alleine ist. Du gehst jetzt noch zur Schule, später in die Lehre, machst sicherlich auch noch andere Dinge gerne, die dich außer Haus führen, dein einzeln gehaltener Papagei würde dann immer zu Hause sitzen und auf dich warten und unglücklich sein.

    Selbst wenn er nicht sichtbar unglücklich ist, würdest du beim Vergleich 1 Papagei mit 2 Papageien sehr schnell merken, wie viel lebhafter das Duo ist.

    Hast du dir denn auch schon mal Gedanken darüber gemacht, dass sich Papageien ihre Bezugsperson selbst aussuchen ? Wenn du dir einen (oder auch zwei) Papgeien kaufen würdest, würde das nicht zwangsläufig bedeuten, dass du auch seine Bezugsperson wärst. Das könnte genauso gut einer deiner Eltern, Bruder/Schwester oder sogar nur ein Besucher sein.

    Mein Bruder hatte, als wir noch Kinder waren, mal einen Mohrenkopfpapagei aus schlechter Haltung zu uns geholt; weißt du, wen der Vogel dann jedoch viel lieber hatte als seinen "Retter" ? Mich ! Mein Bruder durfte ihn nicht mal kraulen, er wurde sofort gebissen. Dieser Vogel war übrigens auch ein einzeln gehaltener Papagei, der sich sogar gerupft hat bevor er zu uns kam. Bei uns hat er zwar aufgefhört, aber wir haben ihn damals auch alleine gehalten (ist schon ziemlich lange her, damals wusste man es leider noch nicht besser) - heute habe ich ein Pärchen dieser Papageienart und ich bin nachträglich noch traurig für den früheren Vogel, der da damals so alleine vor sich hin leben musste. Ich würde sowas nie wieder tun !

    Du hast ja durch den Kakadu deiner Tante gemerkt, wie faszinierend Papageien sind und ohne jetzt irgendeine andere Tierart herabwürdigen zu wollen, muss man sagen, sind sie einfach was ganz besonderes. Aber man darf bei der Anschaffung auch nicht vergessen, dass sie eben auch besondere Ansprüche haben (und teilweise auch ganz schön anstrengend sind).

    Hast du dich denn auch schon mal ein bißchen mehr über die einzelnen Arten informiert ? Es gibt ja auch ganz niedliche kleinere Papageienarten, die dann von der Anschaffung her auch etwas günstiger sind und auch keinen ganz so großen Käfig benötigen (z.B. Agaponiden)
     
  8. #7 Geierhirte, 27. April 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo ihr Lieben.

    Danke Sanne, für deinen ausführlichen Bericht. Darin ist ja schon alles gesagt.
    Marvin, bitte tue dir und auch den eventuellen Vögeln den Gefallen, und überlege dir die Sache noch mal sehr, sehr gut. Ich bin sicher, dass du nur das Beste für deinen zukünftigen Vogel möchtest und dazu gehört eben auch ein artgleicher Partner und eine große Voliere. Einzeln gehaltene Vögel sehen, wie kuehbi schon schrieb, auf den ersten Blick gesund und glücklich aus. Vögel sind aber Meister darin, Krankheiten und Unwohlsein perfekt zu kaschieren. Man merkt oft erst viel zu spät, dass mit dem Tier etwas nicht stimmt.
    Auch wenn du sehr viel Zeit mit ihm verbringst, es wird nicht ausreichen. Überlege dir mal, ein Partner ist Tag und Nacht da, sie sprechen die selbe Sprache und können sich auch mal zusammen "fetzen". Was machst du, wenn der Papagei das mit dir machen möchte ??? Was meinst du, wie schmerzhaft so ein Biß sein kann.
    Und wegen dem zahm werden: Ist es nicht viel schöner, wenn du deine Vögel selber zahm machst, dir ihr Vertrauen erarbeitest, dich über jeden kleinen Schritt freuen kannst ??? Ich finde das viel schöner, als einen "fertigen" Vogel zu bekommen.
    Nutze einfach mal die Suchfunktion mit dem Stichwort "Einzelhaltung" oder "zahm".

    Ich würde dir auch raten, bei deinen Voraussetzungen mit kleineren Arten wie z.B. Agaporniden, Sperlingspapageien oder vielleicht auch Sittichen zu beginnen. So gewöhnst du dich daran, wie es ist, mit Vögeln zu leben und auch, dass es viel Arbeit macht, denn die Tiere wollen jeden Tag ihr Körnerfutter, ihr Obst und Gemüse und mindestens einmal die Woche eine Rinigung der Voliere. Weiterhin brauchen sie regelmäßig neue Äste und Spielzeug.

    Lass dir das mal alles durch den Kopf gehen.
     
  9. marvin

    marvin Guest

    Vielen Dank!!

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eine Preisidee geben könntet,was die Maximilian-Papageien und Agaponiden kosten. Ich werde dann sehen, ob ich zwei halten kann und wenn nicht, dann spare ich einfach :(.

    Wie groß sind denn die Agaponiden ungefähr? Und wieviel müsste ich für eine Voliere rechnen?

    mfg Marvin
     
  10. #9 VEBsurfer, 28. April 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi marvin,
    schön, dass du dich hier informierst und auch so offen bist für anregungen. ich denke, dass du mit deinem konfirmationsgeld und deinen ersparnissen auf jeden fall ein süßes agapornidenpärchen bekommen kannst und auch für eine geeignete voliere nicht lange sparen mußt.

    frag doch mal nach geeigneten volis und preisen im agapornidenforum nach oder les dich dort durch ein paar threads. die papageien sind sehr hübsch und man kann sehr gut an dieser art sehen, dass papageien einen partner brauchen. es gibt sogar ne menge halter, die mehr als ein paar haben.
     
  11. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Marvin,

    verrate mir doch mal, wo Du wohnst.

    Ich könnte Dir einen Käfig schenken, der allerdings wirklich nur für Agaporniden, Sperlingspapageien oder Wellis geeignet ist.

    Du solltest das Ganze aber vorher unbedingt mit Deinen Eltern absprechen. Wenn Du einfach so eines Tages mit einem Käfig voller Vögel in der Tür stehst, ich weiß nicht, wie sie dann reagieren. Und den Vögeln soll es ja gut gehen, die sollten ja nicht vom ersten Tag an zu Wandervögeln werden.

    Agas und Sperlinge kosten, je nach Art und Farbe so ab 40 - 50 Euro pro Paar. Schau einfach mal etwas höher in die Foren Agaporniden und Sperlingspapageien rein und lese Dir Einiges durch. Fotos gibt's dort auch jede Menge zu sehen.
     
  12. marvin

    marvin Guest

    Ich wohne in der Nähe von Hannover. Das fände ich wirklich nett. Mit meinen Eltern habe ich schon gesprochen, ich dürfte erst Mitte September Vögel bekommen, weil ich vorher noch im Urlaub und auf Klassenfahrt bin. Aber grundsätzlich haben sie nichts dagegen. Wenn es nicht zu weit ist, nehme ich das Angebot dankend an.
    Ich habe einmal kleine Papageien gesehen, die ungefähr 20-25 cm groß waren, blau und und versch. andere Farben, weiß aber nicht, wie die heißen. Sind das auch Agaporniden?:?
     
  13. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Oh, Hannover ist etwas weit weg von Ulm.

    Frag doch mal Deine Eltern, ob sie mit Dir zwischen 23. und 25. Mai einen Ausflug nach Walsrode in den Vogelpark machen. Dann könntest Du Dir dort den Käfig abholen. Ansonsten mußt Du Dich mal selbst nach einer Transportmöglichkeit umhören.

    Bei kleinen blauen Vögeln fallen mir nur blaue Ruß- oder Rosenköpfchen ein. Aber die sind kleiner als 20 cm. Vielleicht noch Penantsittiche. Lies einfach mal in den Foren nach.
     
  14. marvin

    marvin Guest

    Ich habe mir in den letzten Tagen zu den Agaporniden und anderen Papageien in den Foren einiges durchgelesen und habe mich nun dafür entschieden, mir Maximilianpapageien zuzulegen.

    Ich hätte jedoch noch einige Fragen zu ihnen, die ich lieber vorher aus dem Weg räumen möchte, als erst damit in Berührung zu kommen, wenn es zu spät ist.

    Könnt ihr mir zu folgenden Fragen helfen?

    1. Wie empfindlich reagieren sie z.B. auf Zugluft, oder gibt es andere Dinge, auf die ich achten muss, wenn ich sie in meinem Zimmer halte? Muss ich sie beim Stoßlüften in einen anderen Raum bringen?

    2. Mit welchen Kosten muss ich monatlich rechnen, was kostet der Tierarzt und wie oft muss ich normalerweise mit gesunden Vögeln hingehen?

    3. Wo bekomme ich ein Männchen und ein Weibchen her und wieviel kosten sie mit Voliere in der Anschaffung (wäre wirklich praktisch, wenn jemand die ungefähren Kosten wüsste)?

    4. Wenn ich zwei Maxis habe muss ich, wenn ich mich mit ihnen beschäftige, am Anfang nur einen aus dem Käfig nehmen und mich nacheinander mit ihnen beschäftigen oder sollte sie alles zusammen machen?

    5. Gibt es eine gewisse Zeit, die ich nicht überschreiten sollte, wenn ich in den Urlaub fahre und sich jemand um sie kümmert? Beispielsweise 3 Wochen?

    6. Kann mir jemand ein Buch zu ihnen empfehlen?

    Das wären die Fragen die mir nach intensiver Überlegung eingefallen sind.
    Vielleicht kann mir ja jemand, der selber Maxis besitzt weiterhelfen?
     
  15. iV@n

    iV@n Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Stuttgart
    bei permanenter Zugluft ist die Lungenentzündung praktisch vorprogrammiert.
    Ich weiß nicht, was du unter Stoßlüften verstehst, aber wenn es normale Ausmaße hat und der Käfig nicht unmittelbar vor dem Fenster steht, das geöffnet wird, dann sollte das kein Problem sein.
    Mit gesunden Vögeln musst du nicht zum Tierarzt. Wenn sie krank sind, kann ich dir leider nicht sagen was das kostet. Da haben andere hier leider schon mehr Erfahrung.
    Kriegst du vom Züchter. Hier stehen oft in den Kleinanzeigen welche drin. Woher kommst du genau? Dann kann dir vielleicht jemand direkt nen Züchter nennen. Ansonsten gibt es in der Papageien jeden Monat einen riesigen Papageienangebotsmarkt. Die beschaffung sollte kein Problem sein, da Maxis mittlerweile die meist nachgezüchtesten Rostkappen sind.
    Kosten: rechne mit ca. 600€ pro Paar. Kann weniger sein und sicher auch mehr. Voliere...umso größer umso teurer. Hier wirst du wohl nochmal 500€ veranschlagen müssen. Wenn inkl. Erstausstatung (Spielzeug, Futter etc.), Voliere und Vögel insgesamt 1200€ rausspringen, dann bist du glaube ich gut dabei. Diesen Rahmen würde imo nur eine teurere Voliere sprengen.
    Diese Frage ist eigentlich unwichtig. Das kannst du machen wie du willst, wie es am Besten klappt und es kommt drauf an, was die Vögel dazu sagen ;)
    Gibt es nicht. Wenn du jeden 2ten Monat für 3 Wochen weg bist, dann sind Papageien nichts für dich. Ansonsten hängt es eher davon ab, wie du es schaffst deine Papageien während deiner Abwesenheit so lange zu versorgen :D
    Ich kann die nur sagen, dass das einzige Fachbuch speziell zu Rotsteißpapageien ungeeignet ist. Für den Anfang, also für die Grundlagen, reicht so ein allgemeiner Ratgeber (bin da aber nicht auf dem neuesten Stand, um was konkretes zu nennen. Die Bücher hab ich alle vor ca. 10 Jahren verschlungen, als ich noch in der Grundschule war :D)
    Einen Maxi hatte ich. Nun besitz ich ein Paar Weißkopfpapageien (selbe Gattung). Aber ich glaube, dass ich trotzdem auf die Fragen antworten konnte/durfte :p
     
  16. #15 jipsy007, 30. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2006
    jipsy007

    jipsy007 Und die 12 Flugmonster

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    327**
    Ich kenne einen Züchter der Maxis für 200€ verkauft wenn du möchtest geb ich dir mal seine telefonnummer und adresse. Das wäre auch nur ca. ne Stunde von dir entfernt ( Lage bei bielefeld) Ich persönlich finde die beratung auch gut. Und einen Käfig bekommst du Vllt auch Billiger als der schon genannte Preis. Bei weiteren Fragen kannst du dich ruhig an mich wenden
    ( übrigens bin ich auch erst 13 ;) )
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. marvin

    marvin Guest

    Vielen Dank an euch!!!!!!!!!!!!!!!:)

    Ich würde mich freuen, wenn du mir die Daten vom Züchter geben könntest.

    mfg Marvin
     
  19. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hi Marvin,

    ich denke, besser als jedes Buch, dass du dir kaufen kannst, ist dieses Forum.

    Da hier einige stolze Maxibesitzer sind, kannst du hier mit Sicherheit mehr lesen als in jedem Buch, denn da steht oft nur Fachchinesisch drin. Hier hast du Tipps von Haltern, und Erfahrung ist bekanntlich das beste.

    Falls du irgendwelche Fragen zu Maxis hast, einfach stellen, ich denke hier gibt es genügend Leute, die dir weiterhelfen können.

    Grüße Christine
     
Thema: Welchen Papagei kann ich halten??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageien halten

    ,
  2. geeignete papageien für zuhause

    ,
  3. papageienarten für zuhause

    ,
  4. papagei für zuhause,
  5. welche papageien können einzeln gehalten werden,
  6. einfach papagei,
  7. welchen papagei kann man sich halten?,
  8. papagei zu hause halten,
  9. papagei zuhause,
  10. darf man einfach papageien halten,
  11. welche papageien sind leicht zu halten,
  12. papageien artgerecht halten,
  13. papageien zu hause halten,
  14. welchern papagei kann man alleine halten,
  15. welche papageien kann man gut allein halten
Die Seite wird geladen...

Welchen Papagei kann ich halten?? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...