WELCHEN Papagei soll ich nehmen? Hilfe!?

Diskutiere WELCHEN Papagei soll ich nehmen? Hilfe!? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Liebe ForumsteilnehmerInnen, Ich habe ein Problem, und möchte mich deswegen an Euch wenden, um vielleicht so meine Entscheidung etwas zu...

  1. Margit_N

    Margit_N Guest

    Liebe ForumsteilnehmerInnen,

    Ich habe ein Problem, und möchte mich deswegen an Euch wenden, um vielleicht so meine Entscheidung etwas zu vereinfachen.
    Es ist folgendermassen:

    Ich träume - seit ich ein kleines Mädchen bin - davon, einen Papagei zu haben. Jetzt bin ich 27, mein Wellensittich ist vor 5 Jahren gestorben, und ich arbeite von zuhause, und habe viel Zeit...kurz: der perfekte Zeitpunkt, ENDLICH einen Papagei zu kaufen.

    - - Graupapageien gefallen mir persönlich nicht so gut...
    - - Amazonen finde ich sehr lieb...
    - - Aras sind zu gross...
    - - Kakadus eindeutig zu laut...
    - - Sittiche sind mir zu klein, und zu wenig "papageiig"...

    ...tja, mehr kenne ich dann auch nicht wirklich,
    am idealsten wäre ein Papagei
    *in der GRÖSSE einer AMAZONE (oder etwas kleiner)
    *der die FÄHIGKEIT zu SPRECHEN hat und sehr klug und lernfähig ist
    hat
    *der menschenfreundlich und sehr persönlich ist
    *und jetzt kommt das wichtigste: DER NICHT ZU LAUT IST!!!

    Das Problem ist nämlich folgendes: Ich wohne (relativ kostengünstig) in einer Art Studentenheim, und hier sind TIERE jeglicher Art verboten.
    Ich weiss aber von ein paar Bewohnern, das sie Mäuse haben, und einer hat eine Vogelspinne (!)
    Aber das ist ja alles was anderes als einen Papagei.
    Wenn die Leitung draufkommt, dass ich einen Papagei hab, werfen sie mich höchstwahrscheinlich raus.

    Sollte ich überhaupt das Risiko wagen, und einen Papagei nehmen?

    Und wenn ja, WIE laut ist ein Papagei? (hört man den durch Wohnungstüren durch?), und WIE und WANN schreit ein Papagei? Auch in der Nacht?

    Bitte dringend um Euren Rat!!!

    Liebe Grüße,
    Margit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bea

    Bea Guest

    Hallo Margit,

    herzlich willkommen hier bei den Grünen. Es ist gut, dass du dir vorher schon Gedanken machst, was du dir anschaffen möchtest, allerdings würde ich dir bei deiner momentanen Wohnsituation von der Anschaffung eines Vogels speziell eines Papageis abraten.

    Im Prinzip hast du dir durch deine Vorgaben die Entscheidung schon abgenommen, denn

    Papageien sind alle laut!

    Mach doch einfach mal den Hörtest:D

    Hörst du hier:http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=40467

    Postier mal einge Mitbewohner vor deiner Wohnungstüre und lass den Hörtest mal laufen, und stell dich anschließend selbst vor die eigene Türe, du wirst überrascht sein, wie laut Papageien sein können.

    Ich spreche da aus Erfahrung, denn wir haben 2 Amazonen;) und noch einige andere Flugschweinchen;)

    Deinen Wunsch nach einem Papagei kann ich verstehen, würde dir aber raten, dir deinen Wunsch erst nach deiner Ausbildung zu erfüllen.

    Versteh mich bitte nicht falsch, ich möchte dir keine Vorschriften machen, aber Papageien speziell Amazonen sind eine besondere Kategorie Vogel.

    Sie sind ganz besondere Tiere, sie stellen auch besondere Ansprüche an ihre Halter.

    Aber vorallem brauchen Papageienbesitzer nette Nachbarn;) wenn möglich *taub*:p

    Ein besonderes Augenmerk möchte ich dir ans Herz legen, dass ein einzelner Papagei ein trauriger Papagei ist, denn ein Vogel der nur den Menschen hat, kann seine ureigenen Instinkte nicht ausleben. Der Mensch kann zwar alles für seinen Vogel tun und machen, aber er klann das wichtigste nicht, er kann dem Papagei den Partnervogel nicht ersetzen, sosehr der Mensch das auch möchte und versucht.

    Erfülle dir deinen Wunsch heute noch nicht, konzentriere dich erstmal auf dein Studium, festige dich in einem tollen Job, beziehe deine eigenen vier Wände....und wenn du dann immer noch den Wunsch nach einem Papagei hast....erweise dem auserkorenen Vogel die Möglichkeit mit einem zweiten Vogel ein Leben zu führen.

    Wie heißt es doch so schön bei uns Menschen, einer ist keiner und zu zweit geht alles besser...so ist es auch bei den Tieren.
     
  4. xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo Margit,
    Ich kann Dich auch gut verstehen,habe mir auch viele Jahre ein Paar Vögel gewünscht,meinem Mann konnte es nicht groß genug sein,ich wollte lieber einen Schwarm kleinere.
    Also unsere 4 Amazonen sind für Papageien eigendlich recht leise.
    Naja am morgen und abends geht es schon mal ordentlich zur Sache.
    Wenn Sie in der Außenvoliere sind hört man sie etliche Strassen weiter noch.
    Im Haus eine Etage höher auch noch ganz gut.
    Leute die keinen Papagei haben,oder Groß kennen,empfinden es als extrem laut.
    In einer Mietwohnung oä kann es da schon schnell zu extremen Problemen kommen.
    Auch solltest Du egal für was Du Dich irgendwann mal entscheidest immer zwei nehmen,
    es gibt nichts schöneres als diese beim kraulen zu beobachten.
    Der höhrtest ist ganz gut,bis hinter aufdrehn und eine 1/4 bis 1/2 Stunde anhöhren
     

    Anhänge:

  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Margit,

    auch ich finde es gut, das Du Dir im Vorfeld Gedanken machst.
    Menschen die es nicht tun und deren Papageien dann bereits nach relativ kurzer Zeit wieder im Anzeigenmarkt angeboten werden, gibt es leider zu genüge. :+klugsche


    Hierzu ein ganz klares NEIN!
    Bedenke was aus dem Vogel dann wird:+klugsche



    Allein das Du derzeit noch in einem Studentenwohnheim wohnst, solltest Du den Wunsch für die Papageienhaltung nach hinten stellen.

    Du tust Dir und vor allem dem Tier keinen großen Gefallen.
    Und soooo leise kann kein Papagei sein, das er in so einer Wohnanlage nicht zum großen Problem wird.

    Weiterhin.........Amazonen gehören mit zu den lautesten Papageien (klar, Ausnahmen gibt es immer, ist aber nicht die Regel) und können mitunter - auch als Paar- recht aggressiv werden, wenn sie in Brutstimmung kommen.

    Diese läßt sich nun mal nicht verhindern, wenn die Vögel alt genug sind. Gibt aber auch hier nur wenige Ausnahmen wo es nicht eintritt.

    Also Alles in alllem solltest Du Deinen Wunsch noch ein wenig nach hinten schieben, bis die Situation so gegeben ist, das Du auf Dauer gesehen 2 ( :zwinker: ) Papageien auch gerecht werden kannst und schon vorgrammierte Probleme gar nicht erst auftreten können.
     
  6. #5 Die Geier, 3. November 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. November 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Margit,

    ersteinmal finde ich es super, dass Du Dich vorher informierst!!!

    Auch ich kann Dir den Wunsch von Papageien nachvollziehen, denn auch ich stand vor dieser Entscheidung.
    Ich habe mich damals für Amazonen entschieden, weil ich ihre Art sehr faszinierend finde. Jede Amazone und jeder Papagei hat seine eigene Persönlichkeit und seine Ticks. Yoda z.B. putzt sich nicht die Füsse, er lässt sie von Ronja putzen (Er kann sich die Füsse putzen, aber ist zu bequem das selber zu machen!). Ronja z.B. nimmt sich alles was Wasser aufsaugen und taucht es in den Wassernapf und lutscht anschliessend dieses vollgesogene Ding aus (Ich nehme an, dass sie das macht um sich nicht zum Napf bücken zu müssen!).
    Meine zwei Amazonen sind morgens, mittags und abends ohrenbetäubend laut. Man kann sie sogar noch bis zum Bäcker hören, der ca. 100 m von uns entfernt ist. Laut sind sie auch, wenn sie tagsüber ihre 5 Minuten haben, die mindestens 4 Mal am Tag auftreten. Aber die Lautstärke variiert auch von Art zu Art. Mülleramazonen sind z.B. lauter als Blaustirnamazonen und definitiv nichts für die Mietswohnung.
    Auch was die Freundlichkeit von Ronja betrifft, hat man als Familienmitglied oder Besuch schlechte Karten. Sie akzeptiert nur mich und sonst niemanden. Mein Mann darf sie nicht anfassen, ansonsten gibt es Bisse, die richtig stark bluten. Auch fehlt ihm vorne schon ein Stück Nase, weil er etwas aufheben wollte und Ronja in seiner Nähe war und zack hat sie sich in seine Nase verbissen und somit fehl ihm ein Stück von der Nasenspitze. So ein Verhalten gilt aber nicht jeder Amazone! Andere, wie z.B. Yoda sind jedem gegenüber freundlich und lieb. Er geht auch zu Fremden und klaut denen etwas leckeres.Auch sollte man hier noch die Zerstörungs- und Schredderlust nennen. Meine Beiden machen alles kaputt: Türrahmen, Fensterrahmen, Tapeten abreissen, Bilderrahmen annagen, Löcher in Pullis und T-Shirts reissen, Bücher und Aktenordner durchlöchern, Pflanzen annagen, Blumen aus der Blumenvase klauen und zerfleddern, Pc-Tatstatur auseinander nehmen, Kabel durchbeissen und und und. Es gibt nichts, was nicht vor ihnen sicher ist. Und ich kenne keine Amazone oder Papageien, der soetwas nciht macht.

    Es gäbe aber noch die Mohrenkopfpapageien, Rostkappenpapageien, Goldbugpapageien, Grünzügelpapageien, Schwarzohrpapageien und den Maximilianspapageien. Auch unter den Sittichen, gibt es große Arten, wie z.B. den Sonnensittich, Halsbandsittich. Diese Arten sind entweder so groß wie Amazonen oder etwas kleiner (aber nicht viel!). Wie es sich bei denen aber mit der Lautstärke handelt, kann ich leider nicht sagen, denn ich habe diese Arten nur im Zoo oder in einer Zoofachhandlung gesehen und fand sie dort nicht so laut. Über die oben genannten Vogelarten kannst Du in den jeweiligen Foren Infos finden.

    Ich habe gerade noch gelesen, dass Du in einer Art Studentenwohnheim wohnst,wo Tiere verboten sind. So leid es mit tut, aber Papageien kannst Du nicht verheimlichen, denn alle Arten sind tagsüber laut und wollen sich austoben. Nachts sind Papageien in der Regel still und schlafen, aber sobald die Sonne aufgeht und Du keine Rollläden hast, geht das lautstarke Gesabbel und Geschrei los. Überlege es Dir sehr gut, ob Du Dir den Stress mit Deinem Hausmeister, Vermieter und Deinen Mitbewohnern antun möchtest und Du solltest Dir überlegen, ob Du es Deinen späteren Vögeln antun möchtest, denn was machst Du, wenn Du sie wieder abgeben musst? Die Papageien werden leiden und trauern!

    Bei Deiner Suche und Deiner Entscheidung drücke ich Dir weiterhin die Daumen und wünsche Dir viel Glück. Lasse uns doch wissen, wie Du Dich entschieden hast. Handel nicht nur aus dem Bauch heraus!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  7. Margit_N

    Margit_N Guest

    Liebe Bea, Marion, Pico und ihr Geier,

    Vielen Dank für Eure raschen und ausführlichen Reaktionen!

    Es waren alle Beiträge SEHR hilfreich für mich...leider in jene Richtung, die mir nicht so gut gefällt, nämlich, das ich mir das mit dem Papagei WIRLICKH abschreiben muss... und ich total neidisch werde, wenn ich Eure lieben Bilder sehe, und Eure süssen Geschichten über Eure Vögel lese.
    Gottseidank hab ich wirklich mal nachgefragt, weil mir das Problem mit dem weggeben ja auch bewusst war, und aus dem Heim rausgeworfen zu werden kann ich leider einfach nicht riskieren. :( :( :(

    Also muss der Papageintraum wohl wieder einige Jährchen aufgeschoben werden.

    Nur, da hätte ich dann noch ein Frage dazu: Kann man dann überhaupt in einer NORMALEN Mietwohnung einen Papagei halten?
    Ich wohne in Wien, und da schaut z.Zt der Wohnunsmarkt ziemlich traurig drein, will heissen, es bewerben sich um GUTE und GÜNSTIGE Wohnungen etwa 20 Leute, und da wird dann wohl kein Vermieter jemanden nehmen, der sagt "tja, aber ich habe auch noch einen Papagei!"....??

    :~ Muss man sowas vorher bekanntgeben? (Auch wenn man ihn erst nach dem Einzug kauft?)
    :~ Ist sowas ein Kündigungsgrund?
    :~ bzw. WELCHE (günstigen) Wohnungen sind Papageienfreundliche (bzw. Nachbarenfreundlich??? :D )

    Liebe Grüße & Danke,

    Margit
     
  8. #7 Mari & Rico, 3. November 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Margit!

    Ich denke die Entscheidung, die Du getroffen hast ist die einzig richtige zum jetzigen Zeitpunkt :zustimm:
    Es kann wirklich ne Menge Ärger geben und für alle Beteidigten nicht gut ausgehen.
    Aber zu Deiner Frage:
    Ja, man kann Amas in einer "normalen" Mietswohnung halten, vorausgesetzt man hat tolerante Nachbarn :D
    Also ich sage mal so... wenn ich mit der Absicht eine Wohnung suche mir Amas anzuschaffen, würde ich sicher nicht in ein Haus "voller alter Leute" ziehen.Sicher ist da eine bunt gewürfelte Hausgemeinschaft besser, Kinder sind da auch nicht verkehrt , was ja nicht heisst, daß die Wohnsituation dadurch beeinträchtigt wird.Ich denke Du verstehst, was ich meine ;) .

    Wenn die erste Ama dann da ist, würd ich ruhig bei den nachbarn klingeln, und sie zu einer Tasse Kaffee einladen um den neuen Mitbewohner bewundern zu können.Wir haben das zumindest so gemacht, als unsere dritte Ama eingezogen ist, da sie am Anfang seeeeeeeeeehr laut war.
    Außerdem haben wir ewig Besuch von Nachbarskindern und Freunden unsrer Kinder, die alle mal die schönen, großen Vögelchen bestaunen wollen.Das hat auch viele Vorteile.Die Kids sind überglücklich wenn ich wieder mal ein paar Federn für sie gesammelt habe und erzählen das auch zu Hause voller Begeisterung. Somit kennt nun fast die ganze Strasse unsre Papas ( wo sie - das muss ich zugeben - auch fast überall zu hören sind, wenn mal wo ein Fenster aufgekippt ist :~ ) Mit solchen Mitbewohnern sollte man halt schon nach außen gehen (meine ich jedenfalls aus persönlicher Erfahrung) denn wer erstmal "Amazonenluft" geschnuppert hat, sieht auch großmütiger über etwaige Lautäußerungen ihrerseits weg :D

    Tja ob das ein Kündigungsgrund ist.......da gibt es viele verschiedene Urteile und Geschichten.........ich würde es auf jeden Fall nicht drauf anlegen wollen und da wie o.g. ein wenig mit Bedacht vorgehen.

    So...das mal als erste Antwort :zwinker: , aber Du wirst sicher noch ein paar Posts hier bekommen, denn jeder macht so seine eigenen Erfahrungen.


    Eins wollt ich noch sagen. Ich kann Dich sehr gut verstehen, daß Du enttäuscht darüber bist Deine Wünsche noch aufschieben zu müssen! Wenn einen das Papageienvirus erst mal gepackt hat ist`s meistens eh zu spät :D aber sei Dir sicher...es hat auch Vorteile! Einer wäre da schonmal, daß Du dieses Forum schon gefunden hast und hier eine Menge lesen kannst, bevor die kleinen grünen bei Dir einziehen werden.Viele User hier sind viel unerfahrener/mit viel weniger Vorwissen in die Papageschichte reingestolpert (mich schliesse ich da vollkommen ein) und die Fehler, die da anfänglich gemacht werden kannst Du von vornherein schonmal ausschließen.
    Schade, daß Du so weit weg wohnst, sonst hätt ich Dich glatt auf einen Kaffee mit unsren grünen Hubschraubern eingeladen.
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    das war bestimmt eine schwere, aber vernünftige entscheidung. aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!

    ich habe es so gemacht, daß ich vor der entscheidung amazonen zu halten erst mal meine vermieter gefragt habe und habe auch darauf hingewiesen, daß die vögel auch mal wirklich sehr laut werden können.

    bei der suche nach einer größeren wohnung (papageien brauchen nämlich durchaus auch ne menge platz) habe ich auch vorher jeden potentiellen vermieter gefragt. die wohnung die mir dann gefiel und bei der ich auch den eindruck hatte, daß die vermieter mit der geräuschkulisse klar kommen, hatte ich dann glücklicherweise auch erfolg und ich fühle mich jetzt pudelwohl hier. ich durfte sogar die amazonen nummer 3 und 4 aufnehmen. nach deutschem recht wäre ich nicht verpflichtet gewesen zu fragen, da papageien als kleintiere gelten und auch ohne genehmigung gehalten werden dürfen, aber wozu eine potentielle zeitbombe legen? verheimlichen kann man amazonenhaltung nicht.

    wie es rechtlich in österreich aussieht weiß ich nicht.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Margit,

    Deine Entscheidung ist mit Sicherheit ersteinmal die richitge, auch wenn es Dir sehr schwer gefallen ist.
    Zu den Mietwohnungen: Ich wohne mit meinen beiden Amas in einer Mietswohnung und meine Nachbarn haben sich bisher nicht beschwert, denn sie alle lieben tagsüber die Unterhaltung meiner Beiden. Aber ich musste vorher meine Beiden bei dem Vermieter ankündigen, denn ansonsten hätte er mir die Wohnung kündigen können.
    Zu den Vermietern: Es gibt solche und solche. Entweder der eine mag diese Vögel oder halt nicht. Da müsste man das mit dem Vermieter absprechen. Welche Wohnungen aber Papageienfreundlich sind, kann Dir, glaube ich hier niemand beantworten.
    Wie Kuni schon geschrieben hat: Amazonenhaltung kann man nicht verheimlichen!!!
    Wie die Rechtslage in Österreich ist, können Dir aber die österreichischen User beantworten oder Du schreibst welche an. In dem Graupapageienforum sind auch sehr viele User aus Österreich oder Du postest einfach mal ins Gesetzte-Forum...

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  12. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Margit,

    da ich erst in diesem Jahr erst auf Wohnungssuche gegangen bin, sind meine Erfahrungen, was die Akzeptanz von Papageien bei Vermietern angeht, noch recht frisch. Und ich muss sagen, dass Papageien durchaus ein Grund sein können, dass man für eine Wohnung von vorneherein schon mal nicht in Frage kommt. Neben dem Lärm, der quasi mit dem Vogel frei Haus geliefert wird, darf man nämlich nicht vergessen, dass mit so einer Amazone bzw. mit Papageien generell auch ein kleiner Abbruchunternehmer mit in die Wohnung zieht. Das wissen wohl auch einige Vermieter :D

    Da gibt es hier einen ganz interessanten Thread im Allgemeinen Forum "Was man über Papageienhaltung nicht wissen will". Dort sind auch Bilder von Vogel-verursachten "Verschönerungsarbeiten" zu besichtigen. Die Renovierung solcher Schäden kann ordentlich ins Geld gehen. Insofern hat man nicht nur wegen dem Lärm sondern auch noch wegen diesem Faktor schon mal ziemlich schlechte Karten und muss schon sehr viel Glück haben, eine Wohnung zu finden, die einem selbst gefällt, wo man vom Vermieter akzeptiert wird und wo man von den äußerlichen Umständen auch mit einem einigermaßen reinen Gewissen mit den Vögeln einziehen kann !

    Ich habe mit den beiden Amazonen und den Mohrenkopfpapageien (die Lärm"belästigung" gilt übrigens nicht nur für Amazonen; auch kleinere Arten wie die Mopas können ganz schön durchdringend schreien, so dass man sie auch noch hören kann, wenn man sich NICHT in seiner Wohnung aufhält) vorher in einer Mietwohnung gewohnt und muss jetzt, wo ich in einem Haus wohne, wo ich selbst auch in den Genuss komme, die Vögel zu hören, wenn ich mich im unteren Stockwerk aufhalte, wirklich bemerken, dass ich sehr tolerante Nachbarn gehabt habe, die nie etwas gesagt haben.
     
Thema:

WELCHEN Papagei soll ich nehmen? Hilfe!?

Die Seite wird geladen...

WELCHEN Papagei soll ich nehmen? Hilfe!? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...