Welcher Papagei für mich?

Diskutiere Welcher Papagei für mich? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; ich kann meinem vorredner nur grundsätzlich zustimmen. wer sich ein tier gedankenlos kauft, ohne sich vorher ausreichend zu informieren, ist...

  1. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich kann meinem vorredner nur grundsätzlich zustimmen.

    wer sich ein tier gedankenlos kauft, ohne sich vorher ausreichend zu informieren, ist einfach nur egoistisch. das hat wenig mit tierliebe zu tun.

    wer nicht das geld für (mindestens) zwei papageien hat, sollte sich garkeinen kaufen. egal welche art.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Janli

    Janli Guest

    Cu@all,
    na langsam alle beruhigt? :+streiche
    Nur sachliche Diskussionen machen doch Sinn. :blume:
    Seid alle herzlich gegrüßt
    Janli
     
  4. #83 Guido, 3. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. September 2004
    Guido

    Guido Guest

    Hi Janli
    Wir diskutieren doch sachlich. Irgendwer fragt uns wat, und bekommt Antworten. Dat wir nicht alle der gleichen Meinung sind, ist doch wohl klar. Ich hätte auch gerne zwei oder mehr grosse Aras. Ich könnte Ihnen aber nicht genügend Raum zum Freiflug bieten könnte. Und EIN Papa käme für mich NIE in Frage. Lieber vier kleine Agaporniden, die fröhlich, lustig und frech durch die Wohnung düsen. Hast schon mal vier Agas zusammen fliegen gesehen, oder sich gegenseitig jagen ? Für mich gibt es nix Schöneres. Ich habe dat Glück jeden Tag. Und wenn die Vögel glücklich sind, bin ich es auch

    @ Thomas
    Ich schliesse mich Deiner Meinung an. Obwohl die Anschaffung von Vögeln nicht von finanziellen Gründen abhängig gemacht werden sollte.

    @ Claudia
    Genau so ist es. Weiter brauch dazu nix zu sagen.

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  5. Sascha G.

    Sascha G. -oFFline-

    Dabei seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Moin :0-



    Stimmt!!

    Weil ein Paar Nymphis kosten ja auch nicht viel und wenn man sie dann noch bei einem lieben Züchter kauft, der nicht mal weis das Ringpflicht für Sittiche und Papageien besteht, dann bekommt man die auch für 20 €uro. So kann man Sie ja auch wieder schneller los werden (haben ja nicht viel gekostet) Es sind ja keine Amas.

    Ich habe bei mir 2 Nymphis sitzten die genau aus diesem Grund zu mir gekommen sind. Hätten die Beiden 200 € gekostet hätte man sich vor dem Kauf genau Erkundigt und wenn man sie dann gekauft hätte wäre sie mit Sicherheit auch da geblieben 0l 0l








    In erster Liene kaufen wir die Vögel weil wir egoistisch sind!!!

    Aber ansonsten stimme ich euch zu.
     
  6. nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich gehe jetzt mal davon aus, das alle die es so anprangern wenn man erst einen Vogel holt und später den zweiten, sich alle sofort zwei geholt haben. Oder etwa nicht ?
    Wenn sich hier jedemand rat holt weil er einen Vogel hat oder holen will , sollte nicht jedesmal so eine Diskusion zustande kommen.Das führt nur dazu , daß demnächst erst gar nicht mehr um Hilfe oder Ratschläge gebeten wird.
    Jeder sollte das noch für sich entscheiden können ohne direkt verurteilt zu werden.
    Zumindest ist das meine Meinung und dazu stehe ich auch.

    Gruß Astrid
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Vogelhaltung

    Nein,
    Nudelapatche,
    ich gebe offen zu, daß wir, als wir mit der Vogelhaltung vor über 20 Jahren anfingen, aus Unwissenheit auch zuerst nur einen Kakadu (in einem Zooladen!) gekauft haben, in den wir uns spontan "verknalllt" hatten. Damals gabs noch keine Internetforen und die Literatur war sehr mager. Artgerechte Haltung war noch kaum ein Thema. Wir mußten erst aus Fehlern lernen und mit der Zeit schlauer werden. Andere Vogelhalter, die wir kennenlernten, waren noch "dümmer" bzw. bornierter als wir.
    Wir wären aber froh gewesen, wenn uns gleich jemand auf die richtige Spur gesetzt hätte.
    Uns und vor allem dem Tier wären überflüssige Umwege erspart geblieben.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  8. #87 Signore-Rossi, 3. September 2004
    Signore-Rossi

    Signore-Rossi Guest

    Hi,

    eigentlich sind in diesem interessanten Thread sämtliche Argumente ausgetauscht, aber eines muss ich jetzt doch kommentieren, auch wenn es ein bisschen aus dem Zusammenhang gerissen wird:

    Auf der Seite von AIN kann man lesen, dass da mindestens ein Vogel (Aga) ist, der keine Lust (mehr?) hat, sich zu verpaaren. Klar, der Vogel hat sicher seinen "Hau" weg, aber Tatsache ist: Er will nicht. Wieso sollte das bei anderen Vögeln nicht auch so sein?

    Vermutlich muss ein Vogel (oder jedes andere Lebewesen) nicht mal psychisch vorgeschädigt sein, um keinerlei Lust zu verspüren, sich zu verpaaren. Die Natur experimentiert halt nun mal mit ihren Kreaturen. Wer kann sagen, was dabei rauskommt?

    Eins ist klar: Grundsätzlich hat jedes Lebewesen den Drang sich fortzupflanzen. Sollte z. B. ein Vogel diesen Drang nicht verspüren, so entspricht das nicht der Norm, dürfte extrem selten vorkommen, muss deshalb aber längst nicht unnatürlich (im Sinne des Wortes) sein. Der Vogel kann ansonsten physisch sowie psychisch völlig gesund sein. Da er seine Neigung selbstverständlich auch nicht an Nachkommen weitergeben wird, ist dieses Verhalten für die Arterhaltung nicht relevant.

    Das soll beileibe keine Werbung dafür sein, Vögel alleine zu halten. Paarhaltung oder zumindest Vergesellschaftung mit Tieren der gleichen Art ist immer der richtige Weg. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass es Vögel gibt, die sich nicht verpaaren wollen, nicht aber, dass es Vögel gibt, die lieber alleine sind und Kommunikation mit Artgenossen zu keiner Zeit wünschen.
     
  9. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ausnahmen bestätigen bekanntermaßen die Regel. Und solche Fälle sind tatsächlich die Ausnahmen. Sie kommen vor, sind aber verhältnismäßig selten und auf keinen Fall als normal anzusehen.
     
  10. Renato

    Renato Guest

    Übrigens sind mir Fälle bekannt , wo der Eine den anderen tod biss .. solch ein grausames Risiko möchte ich aber "meinem und auch einem anderen Papagei ersparen , diese Problematig war bisher in diesem thread noch nicht angesprochen worden :?
     
  11. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Oh Mann, jetzt wird hier aber auch wirklich jeder fadenscheinige Grund herangezogen, Einzelhaltung zu rechtfertigen, denn auch dabei handelt es sich um seltene Ausnahmen. 0l
    Das aber Einzelvögel sich im Laufe der Zeit zu Schreiern und/oder Rupfern entwickeln, sind allerdings keine seltenen Einzelfälle, so etwas passiert doch schon öfter.
     
  12. #91 Signore-Rossi, 3. September 2004
    Signore-Rossi

    Signore-Rossi Guest

    Diese Problematik halte ich nicht wirklich für eine, wenn man nicht zu schnell vorgeht, sondern den Vögeln Zeit gibt, sich aneinander zu gewöhnen und man selbst die Augen offen hält. Sollte es wirklich nicht gehen, auch das kommt ja vor, muss schnellstens reagiert werden.

    @ Basstom:
    Da hast du natürlich vollkommen Recht. :dafuer: Genau solche Ausnahmen habe ich auch gemeint, als ich von "extrem selten" und "nicht der Norm entsprechend" gesprochen hatte. *freundlich vor mich hin nörgel*

    Ein Grund, Vögel alleine zu halten ist es auf gar keinen Fall.
     
  13. Motte

    Motte Guest

    Natürlich hat ein Papagei nicht in einer Tour das Bedürfniss sich zu paaren, klar.

    Aber die Natur macht aus jedem ihrer Geschöpfe das was es sein soll (was am besten funzt eben) Papas sind sehr gessellig und haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Das eine ist mit dem anderen eng verbunden. Deshalb wollen Papas auch ohne dauersteilheit einen Partner und wenn es erstmal nur ein Freund zum zanken und schmusen ist!

    Agressionen zwischen papagein sind auch in der Natur zu finden. Nur dürfte es dort sehr selten zu Todesfällen kommen. In menschlicher Obhut ist der Raum zum Ausdemweggehen stark begrenzt, auch in einer MEGA voli! Zudem muss man zugeben das auch Beschäftigungsmöglichkeiten doch eher begrenzt sind. Ist halt nicht zu vergleichen, eine Wohnung/Voliere oder die Freiheit, wo so ein Tier neben schmusen und fressen viele andere Dinge zu tun hat(die fallen in Gefangenschaft einfach weg) Zu dem bestehen immer mehr Möglichkeiten der Auswahl in freier Natur. So gesehen ist es natürlich ein Risiko seinen Geier zu verpaaren. Aber das darf echt kein Grund sein so ein Tier noch das letzte bisschen persönliche Entfaltung zu nehmen.

    Ich stelle mir gerade vor was meine Tochter dazu sagen würde, wenn ich sie den ganzen Tag in der Wohnung einsperren würde! Es könnte ihr ja was passieren. Sie könnte überfahren werden, bös stürzen, verletzt werden und was weiß ich nicht alles. Sicher! Könnte. Aber sie ist eine Persönlichkeit und muß LEBEN und sich entfalten. Würde ich ihr dieses Leben zu ihrem eigenen "Schutz" nehmen, wäre sie ganz sicher bald ein Fall für den Phsychiater
     
  14. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    wenn so etwas passiert, dann doch nur wieder wegen menschlichen (haltungs)fehlern. zwangsverpaarungen beispielsweise, zu enge käfige, artfremde partner, oder sonstigem stress, den der mensch verursacht hat.

    in freier wildbahn passiert soetwas bei manchen vogelarten allerhöchstens zur arterhaltung, wenn ein tier krank ist.
     
  15. #94 Königsfasan, 3. September 2004
    Königsfasan

    Königsfasan Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wanzleben
    is euch eigentlich schon aufgefallen dass er/sie noch nicht einmal wiedere hier gepostet habt.... ihr habt euch 10 Seiten lang alleine unterhalten/gestritten.... :D :D :D
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    yep, nebenan im aga-forum hat sascha sich beim selben thema schon lange verabschiedet.

    solche selbstläufer sind in foren aber an der tagesordnung. 8)
     
  18. #96 Drakulinchen, 6. September 2004
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    tja, User schon wieder weg...

    tja, schade, ich wollte grad noch anmerken, daß es nciht unbedingt optimal ist, sich als Anfänger gleich einen Abgabevogel aus schlechter Haltung zuzulegen.

    Ich seh ja, was unsere teilweise für Macken haben die sich erst nach LÄNGERER Zeit gelegt haben ... Heute darf ich die von Frauenhand geschlagene liebe Erin kraulen - vor einem halben Jahr wäre mir dafür mindestens ein Finger amputiert worden. Grad Abgabevögel brauchen oft viel Verständnis da sie nicht "normal" reagieren wie ein Vogel, der noch nichts schlimmes erlebt hat. Ein anfänger ist da vielleicht aufgrund der Unberechenbarkeit überfordert und gibt den Vogel schnell weiter, obwohl er nur etwas Zeit braucht um zu lernen, daß nciht alle Menschen gleich sind...

    Grüße,

    Draku
     
Thema: Welcher Papagei für mich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. günstigster papagei

    ,
  2. günstige papageienarten

Die Seite wird geladen...

Welcher Papagei für mich? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...