Welcher Papagei passt zu mir?

Diskutiere Welcher Papagei passt zu mir? im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Guten Abend an alle, ich bin neu in diesem Forum und suche die passende Papagei-/Vogelart. Kurz zu mir: ich habe seit 2 Jahren Wellensittiche und...
D

dr.vogelfan

Neuling
Beiträge
2
Guten Abend an alle,
ich bin neu in diesem Forum und suche die passende Papagei-/Vogelart.

Kurz zu mir:
ich habe seit 2 Jahren Wellensittiche und will mich jetzt an (eher kleine) Papageien wagen.
Ich könnte in einem Zimmer eine Voliere mit den Maßen l=3,5; b=1,5m; h=2m bauen (bzw. lassen).
Meine "Anforderungen" an die Art wären, dass die Vögel sich zähmen lassen und auch mal auf die Hand fliegen.
(Ich weiß, dass das natürlich auch Übungssache ist.)

Ich hoffe ihr habt Tipps für mich!
Mit freundlichen Grüßen
 
Erst mal herzlich Willkommen und es ist sehr vernünftig sich erst Mal zu informieren!

Eine Frage wäre: Ein Schwarm kleiner Vögel, 4,6, 8 Vögel oder 1 Pärchen? Es gibt Arten, die die meiste Zeit, bis auf die Aufzucht von Jungen, nur als 1 Paar leben.
Eher Kletterer, die beim Freiflug Äste um die Voliere als Gebüsch benutzen oder Flieger, die in einem Zimmer, z.B. 15 m² rumsausen?
Darfs wegen Mitbewohnern oder Nachbarn lauter sein oder leiser und dann wohl auch eher "Anfängervögel"?

Nach der Corona-Zeit dürfte es jetzt wieder Vogel-Börsen und -Schauen geben. Außerdem vielleicht mal nach Vogelzuchtvereinen in der Gegend googeln.
Viele Vogelzüchter sind froh, wenn sie ihr Wissen weiter geben können.

Ein Stichwort: Dreck bei mehr oder größeren Vögeln durchaus ein größeres Thema.
Zähmen: Geduld, Geduld, Geduld! Und Vögel sind individuell sehr verschieden.

Ein paar erste Vorschläge: Nymphensittiche, Halsbandsittiche, Pflaumenkopfsittiche oder
Langflügelsittiche, besonders falls es genau ein Paar sein soll.
Geh einfach mal in die Unterforen und lies ein paar Threads. Es gibt da überall auch Threads mit Anfängerfragen.
 
Vielen Dank für die Antwort!

  • Ich würde eher zu einem Paar tendieren, da ich glaube, dass man sich dann mehr mit dem einzelnen Individuum beschäftigt.
  • Ob „Kletterer oder Flieger“, da bin ich flexibel, aber ich denke, dass Kletterer eher geeigner wären.
  • Ich lebe in einem Haus, von daher gibt es keine „fremden“ Zimmer-an-Zimmer Nachbarn. Man sollte aber die Vögel zumindest in der Nacht, nicht durch das ganze Haus schreien hören.
Danke für die Vorschläge!
 
Diese Fragen : "Welche Vögel", finde ich immer etwas seltsam.
Ich bin noch in einem Automobilforum. Da wird ähnliches gefragt, natürlich über Autos. Welche Ausführung eines Modells und auch nach der besten Farbe. Obwohl das doch individuell, bei jedem anders ist.
Niemand kennt die Fragesteller hier im Forum, weder Charakter noch Umfeld, Interessen usw. Deshalb finde ich persönlich es sehr schwierig hierzu einen Rat zu geben. Aus diesem Grund halte ich mich bei diesen Fragen immer zurück, sorry.
 
Für reine Innenhaltung guck dir mal die Gruppen Langflügelpapageien, Weißbauchpapageien oder größere Agaporniden an. Rosakakadus und Rotsteißpapageien sind für reine Innenhaltung nicht ideal (erstere stauben stärker, letztere haben hohe Ansprüche an die Luft, da Aspergillose-anfällig). Vielleicht wären kleine Amazonenarten (z.B. Weißstirn) auch interessant. Einarbeiten muss man sich in alle.
Aber was dich letztlich interessiert, das können wir dir nicht sagen ;)
 
Hallo dr.vogelfan !
Den perfekten Vogel wird man nicht finden. Jede Art hat bestimmte Vorzüge oder Nachteile. Man hat die Qual der Wahl.
Zuerst mal muß man sich im Klaren sein was man von der betreffenden Art erwartet und wie ihre jeweiligen Bedürfnisse sind.
Mir würden jetzt vielleicht Senegalpapageien ( früher Mohrenkopf ) einfallen.
Wenn du eine eher ruhige und recht pflegeleichte Vogelart suchst dann eventuell Bourkesittiche. Sie sind Schwarmvögel und man kann gut 2 - 3 Paare halten.
Wenn du eher aktivere und lebhafte Vögel suchst dann wären Agaporniden vielleicht die Richtigen. Es gibt 9 Arten wovon 7 für die Käfig Haltung in Frage kommen. Grünköpfchen kann man gar nicht halten da sie Nahrungsspezialiszen sind und Afrika nie lebend verlassen haben.
Alle Arten können kurzfristig mal laut werden und haben einen starken Nagetrieb.
In deiner Voliere könntest du 2 Paare halten. Für die Gruppenhaltung eignen sich am Besten die Arten mit den weißen Augenringen ( Schwarz - , Pfirsich, - Erdbeer, - und Rußköpfchen.
Möglichst für eine Art entscheiden und keine Nistgelegenheit anbieten.
Tarantel Unzertrennliche haben ein ruhigeres Wesen und angenehme Stimme was sie für die Wohnungshaltung attraktiv macht. Allerdings unverträglich gegenüber anderen Vögeln und Artgenossen. Das Gleiche gilt für Grauköpfchen. Diese Arten deshalb nur paarweise halten.
Die Vögel nur bei einem guten Züchter mit vorhandenen DNA Test kaufen ( bei Grauköpfchen und Taranta nicht nötig da man die Geschlechter leicht unterscheiden kann ). Keine Handaufzuchten und die Vögel möglichst jung vor Geschlechtsreife kaufen. Bei Gruppenhaltung alle Vögel gleichzeitig in die Voliere setzen.
 
Diese Fragen : "Welche Vögel", finde ich immer etwas seltsam.
Ich bin noch in einem Automobilforum. Da wird ähnliches gefragt, natürlich über Autos. Welche Ausführung eines Modells und auch nach der besten Farbe. Obwohl das doch individuell, bei jedem anders ist.
Sehe ich ähnlich, dafür ist die Auswahl einfach viel zu groß. Aber wir können den Spieß ja mal umdrehen: Welche Arten gefallen dir denn @dr.vogelfan ? Vielleicht können wir es dann ein bisschen eingrenzen und dir sagen, ob eine davon für deine Voraussetzungen geeignet ist.

Die Frage ist auch, was passiert dann mit den Wellensittichen? Eine Gemeinschaftshaltung mit Papageien ist nämlich nicht wirklich zu empfehlen.
 
Die Wellis dürften auch nicht im gleichen Zimmer sein falls @dr.vogelfan zum Beispiel Agas halten möchte und diese dann Freiflug bekommen da sie den Wellis glatt die Füße ab beissen könnten.
 
...und nicht zu vergessen, dass Wellis gar nicht mal selten symptomlose Träger von Circoviren sein können, die für andere Papageien druchaus eine Gefahr darstellen.
Auf jeden Fall würde ich daher die Wellis vorher komplett auf die üblichen Viren testen lassen.
 
Moin Moin,
Oder einfach nur mit den Wellensittichen einfach weitermachen, alternativ abgeben (evtl. einmal durch desinfizieren) und dann erst auf die neue Art umstellen....
 
Eigentlich stellt sich hier nicht die Frage welcher Vogel zu Dir passt sonder welcher Vogel passt zu den Wellis.
Problemlos mit Wellis zusammen zu halten sind Nymphensittiche, Ziegensittiche, Bourkesittiche, Katharinasittiche.

Allerdings wäre ein 5fach Virentest angebracht auch bei den eventuellen Neuankömmlingen.
Borna, PBFD und Paramyxo sind auf dem Vormarsch unter Sittichen Polyoma (französische Mauser) ist bei Wellis schon lange bekannt und Chlamydien sollten nach eigener Erfahrung, Püppi kam mit Taubenchlamydien, getestet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn man 2 Jahre Wellis hat gibt man die nicht einfach ab blos weil man andere Vögel will.:nonono: Bourkesittiche passen nicht so gut zu Wellis weil viel ruhiger und eher in den Abendstunden aktiv. Die Wellis das ganze Gegenteil.
 
Aus Erfahrung kommen Bourkesittiche sowohl mit Wellis als auch mit Nymphen zurecht, Da Bourkis sehr leise daher kommen . Außerdem gehen unsere Stubenvögel nicht mehr nach den Sonnenlauf schlafen. Wir bestimmen den Rhythmus.
 
Thema: Welcher Papagei passt zu mir?

Ähnliche Themen

D
Antworten
1
Aufrufe
1.236
Tanygnathus
Tanygnathus
C
Antworten
12
Aufrufe
7.285
Christel
C
T
Antworten
55
Aufrufe
57.531
fireball20000
fireball20000
J
Antworten
0
Aufrufe
950
Jackie und Jane
J

Neueste Themen

Zurück
Oben