Welcher Papagei passt zu uns?

Diskutiere Welcher Papagei passt zu uns? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, da ich hier neu in diesem Forum bin, möchte ich mich kurz vorstelle: Mein Name ist Jörg, ich bin 35 Jahre alt und wohne in Moers (NRW)....

  1. Jörg H.

    Jörg H. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moers
    Hallo,

    da ich hier neu in diesem Forum bin, möchte ich mich kurz vorstelle: Mein Name ist Jörg, ich bin 35 Jahre alt und wohne in Moers (NRW).
    Meine Lebenspartnerin und ich spielen schon lange mit dem Gedanken, Vögel zu halten. Zunächst interessierten wir uns sehr für ein Pärchen Graupapageien. Aber nach der Lektüre mehrerer Bücher und tagelangen Recherchen im Internet geben wir (schweren Herzens) diesen Wunsch auf. Zwar sind wir in der Lage, allen Anforderungen nach Ernährung, Beschäftigung, Freiflug, tierärztliche Betreuung, Urlaubsbetreuung etc. gerecht zu werden.Eine den Empfehlungen nach ausreichend große Voliere können wir aber in unserer 100m2 großen Mietwohnung nicht unterbringen.
    Da für uns das Wohlergehen der Tiere an allererster Stelle steht, noch weit vor dem Wunsch, diese zu besitzen, werden wir auf die Haltung eines Graupapageipärchens verzichten.
    Nun stellt sich für uns die Frage, ob vielleicht andere Vögel für uns möglich sind, die eine weniger große Voliere benötigen. Konkret können wir in unsere Wohnung einen Käfig mit der Breite 100cm bis maximal 150cm stellen. Die Tiefe sollte 110cm, die Höhe ca. 200cm nicht überschreiten. Wie schon oben erwähnt sollen die Tiere ihren täglichen Freiflug bekommen. Auch sämtliche anderen Bedingungen sollen artgerecht gewährleistet werden!
    Natürlich haben wir ein paar Ideen über das Verhalten und den Charakter unserer zukünftigen Haustiere, so dass ich hier unseren "persönlichen Idealvogel" beschreiben möchte: Eine Kontaktaufnahme mit den Vögeln sollte möglich sein, d.h. sie sollten zahm werden, möglichst intelligent sein und Nachahmungstalent besitzen. Sie müssen sich am Tage 6-8 (selten bis zu 10) Stunden alleine beschäftigen können. Sie dürfen keinen langanhaltenden Lärm machen (uns ist klar, dass es stille Vögel wohl nicht gibt - hätten daran auch kein Interesse!!!). Sie müssen mit den oben beschriebenen "äußeren" Bedingungen, wie wir sie bieten können, ein glückliches Leben führen können!!!!!!
    Äußere Merkmale sind uns nicht so wichtig.
    Uns ist bewußt, das wahrscheinlich kein Vogel unseren "Idealen" enspricht - das ist auch nicht schlimm. Aber vielleicht gibt es Tiere, die diesen Vorstellungen nahe kommen? Fällt Euch ein Vogel ein, der zu uns passen könnte? Vielleicht standet Ihr auch einmal selbst vor solchen Fragen und könnt uns aus eigener Erfahrung weiterhelfen?
    Über Reaktionen auf meinen "Beitrag" würden wir uns sehr sehr freuen!!!!!
    Schon jetzt vielen Dank für Eure Geduld und Mühe,

    Euer Jörg aus Moers.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Lol, nehmt ein Pärchen Kanarien!
    Nein im Ernst, gegen den Lärm könnt ihr Euch bei Papageien nicht schützen. Sittiche sind etwas leiser, aber auch nicht immer. Also wenn ihr diese Maximalgröße des Käfigs habt ist das schon nicht schlecht. Wenn ihr ein Pärchen Graue wollt, dann geht das auch, aber nur mit ganztägigem Freiflug.
    Ihr habt doch eine Riesenwohnung! Ich habe nur 60 m2 und zwei Volieren von 2x1,5x0,7m (LxHxB) Ganz wichtig ist, dass die Voliere so lang wie möglich ist, dann ist die Höhe nicht so wichtig. Habt ihr mal daran gedacht, die Voliere an die Decke zu hängen? Dann könnt ihr noch ein Möbelstück drunterstellen. Selbst bei so großen Volis brauchen die Pieper aber mehrstündigen Freiflug.

    ´Habt ihr auch bedacht, dass so ziemlich ALLE Holzmöbel dran glauben müssen?´
    Ich vermute mal, dass ihr nach Papas sucht, die schon eine beachtliche Größe haben also Graue oder Amazonen? Die tun sich alle nichts! Sind in etwa gleich laut und nagefreudig.
    Graue sind gut in Nachahmungen und verflucht klug. "Freundlicher" sind jedoch Amazonen. Graue zeigen einem ganz klar worauf sie Lust haben und was sie nervt aber sind wie erwähnt etwas klüger.

    Mein Rat ist : sucht nach einer Möglichkeit eine Voliere mit einer Länge von 200cm unterzubringen, das ist schon einmal für fast alle Vogelarten optimal.
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Also ich würde auch versuchen irgendwie eine 2 Meter lange Voli aufzustellen.

    Wie wäre es dann mit einem süßen Pärchen Nymphis.

    Die sind sehr liebenswert und können auch ganz zahm sein.

    Die sind richtig süß.

    Ansonsten wären da ja noch die niedlichen Wellensittiche oder Borkesittiche ( Oh Gott ist das richtig geschrieben)
    Oder zwei kleine Schönsittiche.
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Jeder hier wird Dir wahrscheinlich genau die Art ans Herz legen , die er selber hat...... schließlich sind wir alle von unseren Piepern begeistert!
    Genau wie Du habe auch ich aus Platzgründen auf "Große" verzichtet und mich nach langem Überlegen für Nymphen entschieden.
    Sie teilen mit uns den Wohn/Küchenbereich unseres Häuschens und erfreuen uns täglich aufs neue.
    Die 40qm die wir ihnen bieten können , reichen aus , um sie ihre Flugkünste zeigen zu lassen....morgens pesen sie immer wie verrückt los , fliegen ein paar Runden ,bevor sie sich dann mit den "wichtigen" Dingen des Lebens beschäftigen : schreddern !
    Wir haben einen Vogelbaum , der oft mit neuem Material bestückt wird und so haben wir die Schredderei an Möbeln auf ein verträgliches Maß heruntergeschraubt. Die Landeplätze im Zimmer sind so plaziert , daß Zimmerecken nicht erreicht werden können , nur in der Küche haben sie ein Teil Tapete vernichtet.
    Wenn sie zufrieden sind , machen sie nicht viel Krach , allerdings ist der Balzgesang der Hähne ab und zu sehr ausdauernd und ein bißchen lauter als leises Welligequatsche.
    Sie sind alle mehr oder weniger zutraulich , auf der Schulter sitzen alle gerne und die Hähnchen (wir haben 2 Hähne und 2 Hennen) haben schnell gelernt Melodien nachzupfeifen , sie sprechen sogar ein bißchen , aber das ist bei Nymphen eher selten. Sie sind gerne bei uns , wenn wir da sind , aber sie spielen auch gerne miteinander und mehrere Stunden Abwesenheit sind kein Problem.
    Lies Dich mal durch die einzelnen Unterforen , bestimmt findest Du dann die richtige Art.
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Jörg,
    zu denken wäre auch an ein Pärchen Taranta-Bergpapageien. Das ist eine sehr niedliche Agapornidenart mit für menschliche Ohren ausgesprochen angenehmen Stimmen.
    LG
    Thomas
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nein, um Gottes willen - ganz bestimmt nicht!
    Obwohl (und weil) ich unrettbar der Kakadupassion verfallen bin und ganz besonders die großen weißen Kakadus (Weißhauben, Molukken) liebe, würde ich diese Vögel niemals guten Gewissens weiterempfehlen können. Im Gegenteil - ich warne jeden davor, der noch einen Rest Verstand im Kopf hat.... Auch und gerade im Interesse der Kakadus (von Halter ganz zu schweigen!).
    LG
    Thomas
     
  8. #7 LumpiBlomberg, 18. Oktober 2005
    LumpiBlomberg

    LumpiBlomberg Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Googelt doch mal nach Mönchsittichen. Oder schaut mal hier: www.moenchsittiche.de Wir haben 2 dieser wirklich sehr klugen und schlauen Vögel. Unsere beiden sind z.B. auch absolut keine Holzzerkleinerer und mit der Läutstärke hält es sich auch in Grenzen...
     
  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    @Thomas :Mit den wohl zu erwartenden Empfehlungen habe ich mich auf die Halter kleineren Arten bezogen ,denn Jörg hat ja vernünftigerweise sein begrenztes Platzangebot als Ausschlußkriterium für "Große" genannt.....Kakadus zähle ich auch zu den "Großen" ..... kommen also sowieso nicht infrage
     
  10. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo,

    Maximilianpapageien sollen auch sehr angenehme Artgenossen sein (zu finden unter sonstige Papageien). :) Sie sind auch nicht so groß und nicht so laut wie Amazonen oder Graue und können wohl auch ziemlich zutraulich werden.
    Mit dem Platz könnte es mit viel Freiflug reichen.
    Am besten mal etwas durchs Forum lesen und bei den Experten nochmal fragen. ;)

    Von der kleineren Sorte gibt es auch noch Sperlingspapageien und Katharinasittiche, die sind auch gut für eine Wohnungshaltunig geeignet. Sind beide leiser als Wellis und meiner Meinung nach auch interessanter vom Verhalten (ist aber wirklich nur meine Meinung, will den Wellis nichts unterstellen ;) ) Meine Sperlis sind auch futterzahm und sie werden immer zutraulicher. Das Platzangebot würde bei diesen Arten ausreichen, denke da können sie sich schon recht wohlfühlen. :)
     
  11. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hallo Jörg,

    erkundige Dich mal über Sperlingspapageien, kann ich nur empfehlen.

    Gruß
    Uwe W.
     
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Jörg

    Wenn ihr die Voliere 150 x 100 cm bauen würdet, bei 2 m Höhe, dann könnte dort schon ein Pärchen Graupapageien rein. Vorausgesetzt allerdings, dass sich die beiden gut verstehen. Da würde ich zu einem Abgabepärchen raten, welches schon über die Geschlechtsreife hinaus ist, und somit auch relativ sicher ist, dass sie sich nicht mehr so sehr verändern und auch zusammenbleiben werden und wollen :~
    Noch eine Voraussetzung (aber das hast du ja ansich schon selbst geschrieben) ist, dass die Grauen dann wirkich täglich für einige (bis viele) Stunden Freiflug bekommen.
    Ich meine halt, wenn eure Liebe bereits den Grauen gehört, dann ist doch dieser Wunsch also nicht aus der Welt, weil ihr "nur" ( :~ ) 100 qm bewohnt ;)
    Beinahe optimal wäre natürlich ein eigenes Zimmerchen. Fällt da bei 100 qm nicht zufällig eins ab?

    Was ich noch zu bedenken gebe: Urlaub. Was dann?
    Also mehrere Tage kann man (meiner Ansicht nach) die Grauen dann nicht unbedingt nur in der Voliere versorgen. Und an Freiflug wagen sich Urlaubssitter oftmals nicht ran, wenn sie die Vögel nicht kennen. Ich persönlich würde das auch nicht jedem (rsp. fast niemandem) zutrauen und zumuten.

    Ansonsten scheint ihr euch ja schon gut informiert zu haben, über Dreck, Staub, kaputtes Wohnhungsinventar, Lärm, etc.
    Gerade der Lärm: Das kann bei Grauen mitunter enorm variieren.
    Meine hört man schon öfters mal. Die verleihen ihrer Lebensfreude schon oftmals Stimme :~

    Aber nichts desto trotz: Auch wenn ich selbst keine halte/hatte, auch kleinere Papageienvögel sind sicher klasse :)

    Vielleicht könnt ihr mal jemanden besuchen, der Papageien hat. So von Auge zu Auge kann man sich das einfach besser vorstellen, wie das mit Lautstärkle und allem anderen so ist.

    Viel Erfolg bei der Entscheidung :)
    LG
    Alpha
     
  13. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo.
    Finni hat Recht, die Maxi´s sind wirklich super Papageien. Sie sind nicht wirklich laut, ausser sie haben ihre "5 Minuten", und auch wirklich sehr pflegeleicht (Luftfeuchtigkeit muß aber um die 70% betragen). Da sie ja Südamerikaner sind, sind sie von Natur aus neugierig und werden mit Sicherheit zahm. Sprechen lernen können sie auch, wenn sie wollen ;)
    Lies dich einfach mal ein bischen durch dieses Forum. Dort steht sehr viel über diese wirklich angenehme Art. und der Platz würde bei täglichem, mehrstündigen Freiflug auch ausreichen. Und wenn ihr euch entschieden habt, solltet ihr möglichst Naturbruten nehmen.
    Bei weiteren Fragen zu den Maxi´s stehe ich gerne zur Verfügung.
     
  14. Jörg H.

    Jörg H. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moers
    Vielen Dank!!!

    Vielen Dank für Eure zahlreichen, prompten, ausführlichen Antworten!!! Wir haben uns wirklich sehr darüber gefreut!!!!!
    Wir werden uns nun vermehrt über Nymphensittiche und Sperlingspapageien erkundigen - hier haben es uns v.a. die Blaugenick-Sperlingspapas angetan! Aber auch die Maximilianpapageien könnten interessant sein! Hat jemand von Euch Erfahrung mit diesen Tieren und kann darüber berichten? Wie geeignet sind Goldbugpapageien? Nochmals vielen herzlichen Dank,

    Euer Jörg.

    P.S.: Große Papageien wie die Grauen sind für uns (leider) kein Thema mehr. Wir könnten diesen Tieren nicht gerecht werden! Zu unserer, wie mehrmals zitierten "nur" 100qm2 großen Hütte muß ergänzt werden, dass sie sich über 2 Etagen erstreckt. Dabei besteht unserer Wohn- und Esszimmerbereich aus im Grunde nur einem großen Raum. Die restlichen Zimmer sind eher klein und für Tiere, egal welcher Art, völlig ungeeignet!
     
  15. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo,

    ich könnte Dir von Augenring Sperlingspapageien erzählen, falls die Dich auch interessieren. Sie sind etwas friedlicher als die Blaugenick. Aber es steht auch schon wirklich viel im Sperli Forum. Falls Dich dann noch was interessiert, frag einfach. :)
     
  16. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.573
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo finni,

    jörg ist schon bei uns gelandet, nun müssen wir ihn nur noch überzeugen, dass es eine gute wahl wäre, grins

    gruß
    uwe
     
  17. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Jörg,

    Deine "Umgebung" ist durchaus auch für Goldbugpapageien geeignet. Sie sind nicht so ruppig wie die Mohren und deshalb meiner Meinung nach leichter zu handhaben. Schau einfach mal ins Langflügelforum oder schick mir eine pN. :0-
     
  18. Jörg H.

    Jörg H. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Moers
    Hallo,

    nochmals vielen herzlichen Dank für all Eure Anregungen und Tipps! Ihr alle habt uns sehr weitergeholfen, wir haben alles ernsthaft durchdacht. Es kristallisiert sich immer mehr heraus, daß wir uns für Sperlingspapageien entscheiden werden. Die passen wahrscheinlich am besten zu uns!
    Wir hoffen sehr, daß wir mit unserer Entscheidung niemanden enttäuschen, manche Eurer Antworten waren sehr engagiert. Aber genau wegen dieser Entscheidungshilfe hatten wir hier im Forum unsere Frage gestellt.

    Vielen, vielen Dank und weiterhin viel Spaß mit Eurem Getier wünscht Euch
    Euer Jörg.
     
  19. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Ich denke nicht, dass hier irgendjemand enttäuscht sein wird. Ist doch toll, dass ihr EURE Vogellieblinge gefunden habt. Und Sperlis sind ja auch toll :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Sehe ich genauso. Alle Papageien haben ihren speziellen Charme, und die besondere Liebe fällt eben immer, wie sie fällt. Viel Spaß mit Euren neuen Hausgenossen!
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  22. #20 ginacaecilia, 20. Oktober 2005
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    bin eigentlich jetzt nur zufällig auf den thread gestoßen, weil ich immer gerne rum lese und mir erfahrungen hole *daswareindankeschönansforum* aber , wie jemand schon sagte, die eigenen vögel setzt man gerne ins licht, ich kan es aber auch und finde , du hast ne tolle wahl getroffen, denn die verrückten sperlis sind immer ne sünde wert.
    gruß
    Petra
     
Thema:

Welcher Papagei passt zu uns?

Die Seite wird geladen...

Welcher Papagei passt zu uns? - Ähnliche Themen

  1. Papagei aus Bosnien

    Papagei aus Bosnien: Hallo, ich habe eine Frage und hoffe, dass jemand mir helfen kann. Ich werde dieses Jahr nach Deutschland kommen. Ich habe einen Papagei,...
  2. Hormonspritze für Mohrenkopf?

    Hormonspritze für Mohrenkopf?: Hallo! Vor ca. einem Monat zog mein Mohrenkopf Finn bei mir ein. Wegen schlechten Erfahrungen mit Artgenossen (sie wurde fast komplett kahl um...
  3. Welcher Vogel "passt" zu mir?

    Welcher Vogel "passt" zu mir?: Hey! Ich bin neu hier, nehmt mir Fehler bitte nicht allzu übel. Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir Vögel anzuschaffen. Bis jetzt...
  4. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  5. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...