Welcher Preis ist angemessen?

Diskutiere Welcher Preis ist angemessen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Danke Cora, das ist doch mal was,bin schon gespannt. Danke schon mal im Vorraus für Deine Mühe :0- Grüße Dumbo

  1. Dumbo

    Dumbo Guest

    Danke

    Cora,
    das ist doch mal was,bin schon gespannt.
    Danke schon mal im Vorraus für Deine Mühe :0-
    Grüße Dumbo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dumbo

    Dumbo Guest

    Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhh

    warst du aber schnell :D
    Gruß Dumbo :D
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Danke Cora.
     
  5. tamborie

    tamborie Guest

    Geht es hier wirklich um den Preis????

    Tatsachen:

    Vor der Euroumstellung kostete ein Graupapagei in der Handaufzucht DM 750-1200 DM in Deutschland.

    Nach der Euroumstellung:
    (Ich rechne hier um:)
    1200-2400 DM in den meisten Gebieten von Westdeutschland

    Nun möchte mir doch bitte einmal jemand erklären, was die Preise so hat explodieren lassen???

    Kafige teurer geworden? NEIN!
    Futter teurer geworden? NEIN!
    Tierartkosten? Definitiv JA!

    So und würde ein Graupapagei keine 1200 Euro einbringen, käme kein Importeur auf die Idee diese Tiere zu importieren.

    Desweiteren, ich kenn gewiss eine Menge Züchter in Holland und Belgien.
    Ja, es gibt dort schwarze Schafe, genau wie hier!!
    Aber es gibt dort ebenso auch gewissenhafte Aufzuchten, wo sich mit den Tieren beschäftigt wird etc.
    Diese kosten 450-550 Euro.

    Der Deutsche Züchter wo ich meine Tiere herhabe nahm 650 Euro für Naturbruten und zog eigentlich selten mit der Hand auf.
    Ich habe nichts bezahlt aber jede kennt die Probleme welche ich mit Ihnen hatte.
    Ich wollte eigentlich keinen Vogel mehr, aber dann kamen diese beiden.
    Ich habe etliche Handaufzuchten durchführen müssen, als Züchter
    aber Deine Kosten sind mir nicht nachvollziehbar.

    Ich habe aber nichts dagegen wenn man, seine Tiere teuer verkauft, aber mit hochgehaltenen Preisen begünstigt man in jedem Fall den Import!
    Und dies steht für mich im krassen Wiederspruch zu dem was Du in einem anderen Beitrag zum Import geschrieben hast!

    Mit freundlichen Grüßen
    Tamborie
     
  6. #45 Jens-Manfred, 4. April 2003
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Wie einige ja wissen, arbeite ich in Holland. Insofern kann ich zu den preisen nur sagen, dass alles dabei ist. in den Kleinanzeigen geht es auch von Gut bis Böse genau wie in den Fachgeschäften. Aber ein Graupapagei kostet in der Nähe in Weert als Handaufzucht im Laden tatsächlich nur 550 €. Mit allen papieren ! Ein Salomonkakadu, Handaufzucht, ge***t ( wie es so schön hier heißt ) mit Papieren und Bescheinigungen vom TA kostet 600 €.

    Aber wie gesagt, nach oben hin offen und schwarze Schafe habe ich in einem anderen Thema auch schon mal beschrieben.

    jens
     
  7. C.Cora

    C.Cora Guest

    Re: Geht es hier wirklich um den Preis????

    Hi Tamborie,

    weißte, man kann sich's immer drehen wie man's braucht, damit man ja nicht mal Unrecht hat :) (man achte auf den Smiley, also nicht gleich losmeckern!)

    Zu den Preisen:

    Vor der Euroumstellung gab es hier bei den Grauen (spreche jetzt von meinem Gebiet) Preise bis zu DM 2.400 und zwar z.B. in der Zooabteilung eines namhaften Kaufhauskonzerns!

    Ansonsten lagen die Preise hier ungefähr zwischen DM 1.200 und DM 1.600 für Handaufzuchten! Anmerkung: Die Küken, die aus Holland geholt wurden und hier aufgezogen lagen manchmal auch um die 1.000 DM!

    Für Graupapageienküken, die um die 2 Wochen alt waren wurden mir hier zwischen 250 DM und 350 DM geboten! Davon abgesehen habe ich nie ein Küken abgegeben und werde es auch nie tun und Handaufzuchtenhabe ich auch nicht bewußt gemacht, sondern teilweise nur dann, wenn es nötig wurde, d.h. auch Handaufzuchten teilweise erst ab der 8. Woche!

    Egal, aber aus Holland konnte man schon Küken für unter DM 100 kaufen! Also hier schon eine Differenz von 150 bis 250 DM!

    Gut dass Du danach fragst, was die Preise so explodieren lassen hat!

    Teuro - Euro!

    Geh mal in den Supermarkt und schau mal, was Du noch in Deinem Wagen drin hast, wenn Du einen Einkauf machst!

    Vor der Euroumstellung wurde ja schon angepaßt, damit es hinterher nicht so auffällt!

    Käfige teurer geworden, weiß ich nicht!? Hat auch m.E. nichts mit den direkten Kosten für einen Papagei zu tun!

    Das Handaufzuchtfutter ist teurer geworden! (Ich kaufe direkt über den Großhandel)

    Das Futter ist teurer geworden!
    Letztes Jahr hat man auf die Euronorm umgestellt, dass heißt in den Säcken sind anstatt 20 kg nur noch 17 kg drin! Preis ist aber so geblieben!

    Habe letzte Woche Futter gekauft, Preiserhöhung pro 17 kg Sack 3 Euro!

    Das Obst ist teurer geworden, zum Teil doppelt so teuer wie es mal war!

    Da liegen Salatköpfe rum die kosten im Winter 2,49 Euro, das war früher der höchste Preis in DM! Salat war nur ein Beispiel, sollte man sowieso nicht im Winter kaufen!

    Tierarztkosten JAAAA! Hab die Erfahrung auch gemacht, obwohl das Institut für Geflügelkrankheiten in Gießen der Uni angeschlossen ist, hat man da auch ganz gut zugeschlagen!

    Könnte es evtl. sein, dass in Holland und Belgien z.T. die Lebenshaltungskosten niedriger sind und man deshalb nicht so viel für einen Papagei nimmt! Wenn ich mal in Holland unterwegs bin, habe ich immer den Eindruck, dass dort alles günstiger ist als hier, egal ob Restaurant, Bekleidung, Lebensmittel usw.!

    Tja, ich weiß ja nicht, wie Du Deine Tiere aufgezogen hast, dass für Dich die Kosten nicht nachvollziehbar sind, da kann ich nichts zu sagen!

    Hier sind die Kosten definitiv so hoch! Klar könnte ich es auch billiger machen, aber mir geht's nicht um Quantität, sondern um Qualität! Nicht falsch verstehen, ich will Dir nichts unterstellen, sondern ich spreche allgemein!

    Ich bin auch gegen überteuerte Preise bei Handaufzuchten!

    Aber Preise, die zwischen 600 und 800 Euro liegen gelten für mich als normal! Und wenn mir dann einer erzählt, er kann einen handaufgezogenen Grauen für 400 Euro bekommen, dann muss er ihn eben dort kaufen!

    Davon abgesehen, verkaufe ich erst jetzt das erste Mal zwei meiner Jungvögel!

    Und jetzt muss ich mal ganz laut lachen :D :D :D !

    Erkläre mir mal bitte, wieso meine Einstellung im Widerspruch zu dem anderen Posting steht!

    Klar bin ich gegen Wildfänge, selbstverständlich!

    Aber wie die Aufklärung zeigt, ist die Nachfrage von Privathaltern nach Wildfängen um einiges zurückgegangen, zumindest hier in Deutschland!

    Und warum?

    Weil vielen klar geworden ist, dass man erstens so etwas nicht unterstützen darf und zweitens, dass man meistens keine zahmen Vögel daraus machen kann, wie es gewünscht ist!

    Gottseidank gibt es heute viel mehr Aufklärung als früher, auch durch solche Foren wie hier!

    Wenn jemand mit Gedanken loszieht sich einen Papagei zu kaufen und ihm es nur wichtig, dass er nicht viel dafür bezahlt, dann kann man sich schnell ausrechnen, warum ein Papagei angeschafft wird und wie lange das in den meisten Fällen gutgeht!

    Jemand, der sich vorher informiert und nicht kopflos in ein Zoogeschäft rennt, wird sich keinen Wildfang mehr kaufen, es sei denn er sucht Vögel für die Zucht und auch dort greift man heutzutage häufig auf Naturbruten zurück!

    Der, der keine Aufklärung sucht und dem nur der Preis wichtig ist, dem kann man leider auch nicht helfen, der muss seine Erfahrung dann selbst machen, leider zu oft auf Kosten der Vögel! Und denen, die unbelehrbar sind, denen kann man erst recht nicht helfen!

    Leider kann man nicht hinter die Fassade schauen, denn die Leute lügen oft das Blaue vom Himmel runter, um einen Papagei zu bekommen!

    Doch geht es dann ans Eingemachte, wie z.B., dass man sich gerne vor Ort die Haltungsbedigungen anschauen möchte oder sich davon überzeugen möchte, dass tatsächlich schon ein Papagei existiert, für den man einen Partner sucht, dann werden sie oft ganz kleinlaut und man hört nie mehr was von ihnen!

    Wenn man für "normale" Preise ist (Spanne habe ich oben angegeben) ist, heißt das noch lange nicht, dass man so Importe unterstützt!

    Außerdem sage ich, dass ein Importeur einen Haufen Kohle an den Importen verdient, denn hier macht es die Menge und der kleine Hobbyzüchter macht sicher weniger Kohle mit seinen paar Nachzuchten im Jahr als so ein Importeur!

    Davon abgesehen, gibt es auch Importeure, die Einsehen haben und nichts mehr in der Richtung tun, ich kenne da auch einen, der vor einigen Jahren noch zu den Größten gehört hat, aber jetzt gar nichts mehr in der Hinsicht tut! Gottseidank!

    Viele Grüße
    Cora
     
  8. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Jens,

    danke für die Info!

    Die großen Futtermittelbetriebe sitzen ja auch in den Beneluxländern!

    Kannst Du mir z.B. sagen, was dort ein Sack Papageienfutter von namhaften Firmen kostet?

    Hätte gerne mal den Vergleich zu hier!

    Viele Grüße
    Cora
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Man beachte auch noch die Umstellung dass ab 1.4.03 die Mehrwertsteuer für Futtermittel geändert wurde, also nochmal teurer, so kostet jetzt ein 3kg Eimer Handaufzuchtfutter jetzt 32 Euro, war früher auch billiger.
     
  10. #49 tamborie, 4. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. April 2003
    tamborie

    tamborie Guest

    Re: Re: Geht es hier wirklich um den Preis????

    Falsch! Das Futter selber ist nicht teuerer geworden. Die Saatenpreise der Beneluxländer sind seit Jahren fast gleich!
    Außer natürlich den üblichen Preisschwankungen der verschiedenen Einzelsaaten!
    Teurer geworden sind Fracht, Miete etc.
    Ich kenne allerdings Futterhändler, die selbst nach dem Teuro richtig umgerechnet haben.
    Allerdings nur wenige!

    QUOTE]
    Aber Preise, die zwischen 600 und 800 Euro liegen gelten für mich als normal! Und wenn mir dann einer erzählt, er kann einen handaufgezogenen Grauen für 400 Euro bekommen, dann muss er ihn eben dort kaufen!

    [/QUOTE]

    600-750 Euro sind auch für mich normal!
    Ich prangere die Geschäftsleute unter den Züchtern an!
    850-1200 Euro für Graue in Geschäften hinlegen zu müssen ist eine Unverschämtheit. Zumal diese Tiere schon eine Verhaltenstörung haben dürften!
    Und wenn ein Züchter in der Zeitung mit 750 inseriert, diese dann aber nicht alle losbekommt und mit 500 am Handel verkauft, nenne ich dies Verarschung von Tierfreunden.
    Und dann kommt noch die Argumentation auf welche ich bereits eingegangen bin: Je höher ich meinen Preis gestalte umso mehr bin ich Tierfreund!

    Ps. Fühl Dich nicht immer persönlich angegriffen!
    Manchmal muss man provozieren, sonst findet kein Nachdenken statt.
    Wobei ich betone nicht unbedingt Recht haben zu wollen, ich verlange auch kein Umdenken, sondern lediglich ein Nachdenken.

    Gruß
    Tamborie
     
  11. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Tamborie,

    auch wenn das Futter selbst sich nicht verteuert hat, so schlagen sich trotzdem die anderen Kosten darauf! Wodurch es teurer ist, ist egal, aber es ist teurer geworden!

    In den anderen Punkten sind wir ja dann ähnlicher Meinung! Man muss Papageien nicht überteuert verkaufen, aber man muss sie auch nicht für einen Appel und ein Ei verscherbeln!

    Ich fühle mich auch nicht persönlich angegriffen :D , sondern provoziere auch, weil ich zum Nachdenken anregen will!

    Also, don't panic, ich hab ein dickes Fell! :D

    Äääähmmm, :D , nicht UNBEDINGT Recht haben wollen bedeutet aber, dass es einem schon am liebsten wäre, wenn man immer Recht hätte :D :D :D !

    Viele Grüße
    Cora
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Stimmt daran arbeite ich!:0- :0- :0-
     
  14. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Tamborie,

    dann arbeite mal nicht zu viel daraufhin, denn oft sind es die kleinen Fehler, die einen Menschen liebenswert machen ;) !

    Viele Grüße
    Cora
     
Thema:

Welcher Preis ist angemessen?