Welcher Vogel ist das?

Diskutiere Welcher Vogel ist das? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin neu hier, habe mich angemeldet, da ich seit ein paar Tagen morgens/vormittags einen Vogel wahrnehme, den ich...

  1. #1 Xocolatl, 21.07.2019
    Xocolatl

    Xocolatl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,
    ich bin neu hier, habe mich angemeldet, da ich seit ein paar Tagen morgens/vormittags einen Vogel wahrnehme, den ich nicht kenne.

    Ich wohne im Berliner Stadtgebiet, vor meinem Balkon steht ein Nadelbaum, auf dem dieser Vogel offenbar gerne umherhüpft und auf den Ästen pickt.

    Etwa Taubengröße, braun-beiger Kopf, etwas dunkleres Federkleid, Rücken und Schwanzfedern noch dunkler, evtl. schwarz. 'Untenrum' ist er heller, weißlich und an den Beinen auch mit Federn. Wenn er mal zu einem anderen Baum fliegt, sieht man auch einen roten Streifen/Flecken auf dem Rücken bzw den Flügeln..

    Erst dachte ich an einen Eichelhäher, aber dazu passt - soweit ich einen Eichelhäher erkenne - nicht der Laut. Dieser Vogel quietscht ganz "schüchtern" - also eher unauffällig und zart.

    Habt ihr eine Ahnung, was für ein Vogel das sein könnte? Liebe Grüße & vielen Dank :)
     
  2. #2 micarusa, 21.07.2019
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    395
    Hallo,

    ein Eichelhäher hat viele verschiedene Töne auch macht er gern mal andere Vögel oder Geräusche nach. Mir fällt auch kein anderer Vogel ein, aber ein Eichelhäher hat kein Rot im Gefieder.
    Hast du zufällig ein Foto ?

    LG
     
  3. #3 Birderswiss, 21.07.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Hallo und herzlich willkommen bei den Vogelforen! :zustimm:

    Ich kann mir momentan auch keinen anderen Vogel als den Eichelhäher vorstellen.

    Rot im Gefieder hat der aber nicht. :+keinplan

    Ein Foto wäre sicher von Vorteil für die Bestimmung.

    VG Birderswiss
     
  4. #4 Gast 20000, 21.07.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    162
  5. #5 Birderswiss, 21.07.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Naja, von der Beschreibung her passt vieles für einen Buntspecht, nur nicht alles. So zum Beispiel der braun-beige Kopf oder der rote Fleck auf dem Rücken und nicht am Bürzel wie sonst bei Buntspechten üblich.

    Bleibt zu hoffen, dass @Xocolatl zufälligerweise noch ein Foto von diesem Vogel hat...

    VG Birderswiss
     
  6. #6 Sam & Zora, 21.07.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Seit wann quitscht ein Specht? Die Spechte hier bei uns kreischen und das ziemlich lautstark.
     
  7. #7 Birderswiss, 21.07.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Bei uns auch :D

    Genau das meinte ich mit "nur nicht alles".

    Ich bin der Meinung, dass der Buntspecht ausgeschlossen werden kann.

    Ein Foto wäre nach wie vor sehr hilfreich.

    VG Birderswiss
     
  8. #8 micarusa, 21.07.2019
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    395
    Und der Buntspecht hätte da ja auch mehr Schwarzweißanteil. Dann eher noch Grün oder Grauspecht, die können je nach Licht auch mal Beige wirken. Grünspechte Quitschen gern mal leise vor sich hin.
    Aber bei beiden gibt es keinen roten Strich am Rücken sondern am Kopf.

    Lg
     
    Sam & Zora und Birderswiss gefällt das.
  9. #9 Xocolatl, 21.07.2019
    Xocolatl

    Xocolatl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben - danke für die vielen Antworten! Ich habe meine Kamera gerade nicht Zuhause, werde aber versuchen, ein Foto nachzureichen, so dass ihr mehr Anhaltspunkte habt. Ich dachte auch an einen Jungvogel, kenne mich da jedoch zuwenig aus... Foto folgt - danke euch in jedem Fall und einen schönen Sonntag noch :)
     
  10. #10 Gast 20000, 21.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    162
    Bitte immer daran denken, das Beobachtungen selten eine präzise Wiedergabe erfahren.
    Zudem habe ich ohne Gewähr geschrieben!!
    Vielleicht haben wir ja auch einen Kirschkernbeißer in Taubengröße.
    Natürlich weiß ich auch nicht, woher das Rot am Rücken/Flügel dann kommt? Kenne nämlich keinen Vogel nach der Beschreibung!
    Zitiere: "Etwa Taubengröße, braun-beiger Kopf, etwas dunkleres Federkleid, Rücken und Schwanzfedern noch dunkler, evtl. schwarz. 'Untenrum' ist er heller, weißlich..."
    Gruß
     
  11. #11 harpyja, 21.07.2019
    harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.533
    Zustimmungen:
    304
    Ort:
    Norddeutschland
    Klingt für mich ziemlich gut nach einer Beschreibung vom Kernbeisser! Das Rot muss ja nicht Knallrot sein, aber rotbraun ist er allemal.
     
  12. #12 Birderswiss, 21.07.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Naja, ich weiss nicht, der Kernbeisser passt zwar vielleicht zur farblichen Beschreibung, aber ganz und gar nicht zur Grösse. (oder hat jemand schon mal ein etwa taubengrosser Kernbeisser gesehen?)

    VG Birderswiss
     
  13. #13 micarusa, 22.07.2019
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    395
    Als Laie kann man sich aber auch mal schnell in der größe täuschen Birderswiss.

    Vg
     
  14. #14 Birderswiss, 22.07.2019
    Birderswiss

    Birderswiss Hobbyornithologe

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    8635 Dürnten, Schweiz
    Ja, stimmt schon. (Als hätte ich das nicht gewusst)

    Aber mal ehrlich: sollte man jeden Neuling gleich als Laie abstempeln und aufgrund seiner (noch) nicht vorhanden Kenntnis keine einzige Beschreibung als glaubwürdig erachten?
    (ich will hiermit keinen User als "der Böse" bezeichnen, sondern nur eine Frage in die Runde werfen)

    Aber anstatt uns jetzt an Details zu ärgern, sollten wir besser auf ein (hoffentlich Klarheit bringendes) Foto warten.

    VG Birderswiss
     
  15. #15 Karin G., 22.07.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.915
    Zustimmungen:
    799
    Ort:
    CH / am Bodensee
    vogelwarte.ch - Kernbeisser
    mal den Gesang anhören .....
     
  16. #16 harpyja, 22.07.2019
    harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.533
    Zustimmungen:
    304
    Ort:
    Norddeutschland
    @Birderswiss: Das hat nichts mit Laie zu tun. Manchmal ist es sehr schwer, die Größe abzuschätzen - und wenn man nicht of Vögel beobachtet, allemal.
    Die Beschreibung ist völlig glaubwürdig und der Kernbeisser passt super (Aussehen und auch die Lautäußerungen), zumal ich auch auf den ersten Blick nichts Tropisches wüsste, was so aussieht. Aber natürlich kann es wirklich was anderes sein, aber wer weiß, ob er noch mal kommt und ein Foto überhaupt möglich ist?!

    Man bekommt es mit der Zeit immer wieder mit Fällen zu tun, wo man wirklich denkt: Meine Güte, wie kommen die Leute denn auf sowas? Was haben wir von der Auffangstation nicht schon viele vermeintliche Seeadler abgeholt, die dann Graugänse waren, Blauracken, die Eichelhäher waren, "Ganz seltsame Vögel, habe ich in meinen 80 Jahren noch nie gesehen" (Stare), "Auf jeden Fall größer als eine Amsel" (es war eine Amsel)...
     
  17. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.103
    Zustimmungen:
    800
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hinzu kommt, dass Unbekannte Vögel gerade von Gelegenheitsbeobachtern eigentlich IMMER deutlich größer geschätzt werden. Doppelte Größe ist da absolut keine Seltenheit!
    Gilt übrigens nicht nur für Vögel, auch für Spinnen, Echsen und vor allem Schlangen...
     
  18. #18 Xocolatl, 22.07.2019
    Xocolatl

    Xocolatl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr! Erst einmal danke - auch für die interessante Diskussion :) ich bin auf jeden Fall Laie, so dass es tatsächlich gut sein kann, dass ich mich in der Größe vertan habe. Ich bin kurz Zuhause (auch, um die Kamera ans Ladegerät zu stöpseln, denn mit dem Handy bekomme ich die Entfernung nicht bezwungen - etwa 10-15 Meter, *Geschätzt* lach)

    Es könnte wirklich ein Kernbeißer sein, denn direkt neben dem Nadelbaum steht ein großer Kirschbaum, und gerade eben ist er darin umhergehüpft! Ich muss jetzt wieder in die Arbeit, Foto folgt, sobald ich eines machen kann - ganz lieben Dank euch in jedem Fall! :)

    Liebe Grüße Xoco
     
Thema:

Welcher Vogel ist das?

Die Seite wird geladen...

Welcher Vogel ist das? - Ähnliche Themen

  1. 2 Vögel am Waldrand

    2 Vögel am Waldrand: Halli hallo, heute ist nicht mein Tag, ich stehe dauernd auf dem Schlauch, oder es liegt an zu sehr viel Frühschicht. Auf dem Heimweg in der...
  2. Vögel sterben durch Unwetter

    Vögel sterben durch Unwetter: Hallo, krass: Montana: Tausende Vögel an See von Hagelschlag getötet Viele Grüße
  3. Was sind das für Vögel?

    Was sind das für Vögel?: Gesehen heute in Bremen im NSG Neue Weser. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Vielen Dank für eure Hilfe. Liebe Grüße Brigitte
  4. Welcher Vogel macht dieses Geräusch in der Nacht?

    Welcher Vogel macht dieses Geräusch in der Nacht?: Hallo zusammen! Seit diesem Sommer hat sich ein interessantes Tier in der Nähe unseres Hauses in einem Baum einquartiert. Die Geräusche, die es...
  5. Vögel aus Dänemark

    Vögel aus Dänemark: Hallo, bei einer Radtour an der Westküste von Dänemark habe ich ein paar Vögel gesehen, bei denen ich mir nicht ganz sicher bin. Leider hatte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden