Welcher Vogel passt zu mir?!

Diskutiere Welcher Vogel passt zu mir?! im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Hey, also ich weiss die frage gabs schon zigmal aber es is ja immer wieder unterschiedlich. Mich fazinieren Vögel doch recht stark, aber...
H

Hansa

Guest
Hey,

also ich weiss die frage gabs schon zigmal aber es is ja immer wieder unterschiedlich.

Mich fazinieren Vögel doch recht stark, aber bisher hatte ich noch nie einen, das soll sich jetz aber ändern :).
Also er sollte intelligent sein (einigermasen zumindest ^^, aber ich glaube das sind alle Vögel oder?), er sollte zahm sein (also so das man ihn auch mal auf den Finger nehmen kann, ich rede jetz nicht von knuddeln oder so aber und zu mal ne Streicheleinheit) und das wars eigtl. auch schon..

Klasse wäre natürlich wenn er reden könnte, aber das is nicht wirklich wichtig, immer hin ists ja ein Vogel und kein Mensch...

Also ich habe Zeit genug, und eigtl. ist imemr jemand zuhause, das wäre kein Problem.
Zuerst dachte ich ja an ein Graupapagei oder Wellensittich, was denkt ihr?

Wenn ihr noch mehr Infos braucht, fragt einfach :D
 
Hallo Hansa!

Also, erstmal sollte man Vögel möglichst immer zu zweit halten.
Und eigentlich werden wohl alle Vögel recht zutraulich/zahm, wenn man sich mit ihnen beschäftigt.
Beim Sprechen ist es unterschiedlich, manche Vögel lernen nie etwas, andere dagegen plappern laufend alles nach.
Natürlich gibt es auch gewisse Schreiattacken, auch mal Angriffslust (bei Wellis wohl weniger) und kräftiges Beißen.
Es kommt also immer auf den jeweiligen Charakter des Vogels an, man kann jedenfalls nicht davon ausgehen, dass jeder Vogel immer gleich reagiert.

Ciao
Conny
 
Erstmal Willkommen im Forum! :)

Conny hat recht, 2 Vögel sind Pflicht. :zwinker:

Ansonsten kann ich da nur raten, dass du dich mal quer durch's Forum liest und dir mal einen groben Überblick über die Haltung von Grauen, Wellis und Co. verschaffst. Vielleicht gefällt dir ja auch noch eine ganz andere Art.
Dann hast du schonmal einen Anhaltspunkt was die Haltungsbedingungen angeht (sind ja bei so einer Entscheidung auch nicht ganz unwichtig).

Es kommt ja auch drauf an, was du den Vögeln bieten kannst.
Wieviel Platz ist für einen Käfig? Wieviel Zeit kannst/willst du in die Pflege investieren? Wieviel Geld kannst du dafür aufbringen?
 
Neben dem Platz spielt natürlich auch das persönliche Empfinden eine Rolle. Die einen finden Wellis laut und nervig, andere nicht...
Ich wollte mal Ziegensittiche...hab sie dann meinem Mann mal "live" gezeigt. Ihn hat das Gemeckere tierisch genervt, obwohl die eigentlich ziemlich leise sind...:D
Also, wenn du dich für eine Art entschieden hast, am besten im jeweiligen Forum nochmal fragen und bevor's "ernst" wird mal bei einem Züchter oder so die Tiere anschauen und anhören!
 
Hallo Hansa,
stimmt alles. Zusätzlich möchte ich darauf hinweisen daß ein Wellensittich wesentlich einfacher zu Pflegen ist, als manch anderer Papagei. Ein Welli wird ca. 10 bis 12 Jahre alt. Ein Graupapagei kann sehr viel älter werden (ca. 60 Jahre glaube ich -sorry Kongo/Timmneh-leute) Bitte bedenke daß Besitzerwechsel für Vögel Stress heißt. Ich finde es vernünftig mit Vögel an zu fangen, die nicht so alt werden. So kannst Du herausfinden ob es überhaupt Dein Ding ist, und kommst nicht in der Verlegenheit Deine Vögel abgeben zu müssen.

Hier wird oft geschrieben daß Erfahrung notwendig ist wenn mann Größere Papageien, Loris oder seltene Sittiche halten will. Nach 30 Jahren mit viele verschiedene Vögel kann ich nur sagen : das stimmt.

Viel Spass und nur Mut :zustimm:

Gruß, Niels
 
ich bin ja ein ausgemachter Ziegensittichfetischist. Die sind ungeheuer neugierig und werden darum auch leicht zahm. Laut sind sie auch nicht. Brauchen aber einnen richtig großen Käfig, besser noch Voliere und viel Freiflug. In einem Zimmer mit teuren Büchern, würde ich sie nicht unterbringen, denn was Ziegen "gelesen" haben ist hinterher fein geschreddert. Auch freiliegende Kabel sindnicht so gut 8o. Man muss ihnen immer was zum zernagen anbieten.

LG Gabi
 
Also wir haben 4 Wellis, die schon mal lauter werden können.
Das sollte man beachten und an was ich auch sofort dachte- das Alter eines Vogels. Wurde etwas weiter oben dann auch erwähnt, denn wenn du dir einen Grauen anschaffst hast du den höchstwahrscheinlich dein Leben lang, wenn er nicht schwer krank wird oder du ihn eben weggibst :zwinker:

Außerdem musst du die nicht kalkulierbaren und die absehbaren Kosten bedenken. Die 2 grauen kosten eeeeetliches mehr als ein Wellipärchen oder ein kleiner Schwarm Wellis! Zu den nicht kalkulierbaren Kosten zählen eben die Arztkosten. Wenn so ein Vögelchen behandelt wird ist das manchmal teurer als man denkt, bei einem 3 tägigen Aufenthalt mit Behandlung beim Tierarzt kann es zu ein paar 100€ kommen, die "üblichen Wellikrankheiten" (Milben...) kann man aber auch für ein paar € behandeln.

Außerdem sollte auch genug Platz vorhanden sein. Zeit hast du/habt ihr genug schreibst du, aber das ist eigentlich nichtmal nötig WENN die Wellis nicht einzeln gehalten werden (auf keinen Fall machen!). Auch solltest du bedenken, dass nicht jeder Welli zahm wird, manche fliegen schon weg wenn du dich dem Käfig näherst- andere Hüpfen auf dir rum als wärst du ein Kumpel :p

Unsere 4 sind alle ziemlich zahm, manche mehr manche weniger.
Es gibt außerdem immer was zu entdecken an den Wellis, zum Bsp. ihr Verhalten, Baden, wenn sie Grünzeug futtern... aber eben nicht vergessen: einen Vogel kann man nicht streicheln wie eine Katze oder so :zwinker:
 
Thema: Welcher Vogel passt zu mir?!

Ähnliche Themen

J
Antworten
13
Aufrufe
1.561
Cyano - 1987
C
M
Antworten
42
Aufrufe
3.550
Gast 20000
Gast 20000
A
Antworten
7
Aufrufe
1.305
Andykorp
A
D
Antworten
1
Aufrufe
1.166
Tanygnathus
Tanygnathus
V
Antworten
10
Aufrufe
1.263
Samira
Samira
Zurück
Oben