Welcher Vogel passt zu uns?

Diskutiere Welcher Vogel passt zu uns? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wir sind ein junges Pärchen und möchten uns nach gründlicher Überlegung einen oder zwei Vögel zulegen. Ich hatte früher schonmal...

  1. nollying

    nollying Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind ein junges Pärchen und möchten uns nach gründlicher Überlegung einen oder zwei Vögel zulegen. Ich hatte früher schonmal Nymphensittiche gehabt, mit denen ich viel Zeit verbracht habe und die entsprechend zahm waren und sogar einige Lieder nachpfeifen wollten.

    Wir haben viel im Internet geschaut nach den einzelnen Vogelarten sind uns aber nicht wirklich im Klaren was zu uns "passt". Papageien und Kakadus sollen ja sehr auf eine Bezugsperson fixiert sein wenn man sie z.B. alleine von einem Privathalter holt, da haben wir Bedenken, dass er/sie sich dann gar nicht bei uns eingewöhnen kann. Alternativ tendiere ich eher zu einem Nymph, da ich da schon die entsprechende Erfahrung gesammelt habe.

    Was für Kriterien habt ihr beim Kauf beachtet? Am Platz mangelt es bei uns nicht, haben ein riesiges Wohnzimmer von über 30qm mit 3m Deckenhöhe. Haben noch ein separates leeres Zimmer, wo zu überlegen wäre das dann als Vogelzimmer auszubauen.

    Für jeden Tipp sind wir dankbar!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DaCoShi

    DaCoShi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96224 Burgkunstadt

    Das wäre schon die beste Überlegung:) vor dem Kauf

    Ich habe Wellies und Nymphen...wobei ich sagen muß, daß die Nymphen ruhiger sind als die Wellies, außer sie haben mal "ihre 5 Minuten":D Wenn du schon Nymphen hattest, wieso denn nicht wieder? Kennst dich damit aus und weißt was sie brauchen.
     
  4. #3 rettschneck, 23. Juli 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    also zwei Vögel sind natürlich eine super Überlegung.....:zustimm:

    Es gibt so viele arten die man im Haus halten kann. Welche volierengröße habt ihr denn angedacht? oder sollen die Vögel nur einen Schlafkäfig bekommen?
    Die Idee mit dem Vogelzimmer ist natürlich auch super.

    Wie du selbst weist gehen Nymphen, die kennst du ja schon.
    Außerdem kann man noch Pennantsittiche, Ziegensittche, Katharinasittiche, Wellis, Agapornieden ect. im Haus bzw Vogelzimmer halten.

    Ist halt die frage was man sucht. Sucht man was butes, was einfarbiges, sind die Nachbarn tolerant was die evtl. Lautstärke betrifft, dreckmäßig bist du ja schon erfahren. :D

    witzig sind alle, und zutraulich können sie auch alle werden wenn wann ihnen genug zeit lässt.

    Lg rett
     
  5. #4 Möhrchen, 23. Juli 2009
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Vor allem können sie auch dann zutraulich werden, wenn man sie zu zweit hält! Sie sind dann nur viel, viel glücklicher.

    Weil du ja nach den Kriterien gefragt hast: Bei mir ging es darum,
    1. ... was Kleines zu haben, wegen Federstaub.
    2. ... Tiere zu haben, die ohne menschliche Zuwendung auskommen, soll heißen: Die Grundversorgung genügt und sie sind zufrieden, auch wenn ich nicht mit ihnen spiele und viel unterwegs bin.
    3. ... dass sie nicht so wahnsinnig alt werden, damit ich, falls es gut klappt, später noch andere Arten halten kann, aber eben schön nacheinander.

    So sind es dann Zebrafinken geworden.

    Allgemeine Kriterien gehen wohl eher in Richtung "Wie anspruchsvol ist die Haltung", "Wieviel Platz ist vorhanden", "Wieviel Lärm ertragen wir und unsere Nachbarn" und natürlich auch die Kostenfrage. Ein Zebrafink kostet nunmal nicht soviel wie ein Hyazinthara :zwinker:

    Wenn du mich fragst, ich find Nymphen eine super Idee!
     
  6. nollying

    nollying Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Also eigentlich hatten wir ja mit ein Paar Graupapageien geliebäugelt, da ein Bekannter von uns einen hat und ich die einfach klasse finde. Aber ich weiß nicht ob die von der Haltung her "anspruchsvoller" sind als Nymphen.... ich fand die damals eigentlich relativ pflegeleicht.

    Vom Lärmpegel denke ich ist das ok wenn die Vögel ab und an im Haus Lärm machen, sind ja auch Lebewesen :) und unsere Nachbarn recht locker. Aber wenn es natürlich nonstop Gekreische gibt könnten die schonmal genervt sein.

    Ansonsten hätte ich schon gerne einen Vogel bzw. ein Vogelpaar was auch mal zutraulicher wird mit der Zeit, ich fand das damals toll mit meinem Nymph zu spielen und ihn von der Hand zu füttern.

    Ich denke 2 sind wahrscheinlich auch besser weil wir ja schon beide arbeiten und dann erst ab 17 Uhr jmd. zu Hause ist, ich möchte auf keinen Fall dass ein Vogel alleine dann Angst bekommt oder sich vernachlässigt fühlt.

    Ja die Kosten sind natürlich schon ein Thema, so Amazonen, Graupapageien etc. finde ich schon ziemlich teuer. Aber bei uns im Dehner kostet ein Nymph auch schon 75€ !!!!
     
  7. #6 rettschneck, 23. Juli 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    also vom Geräuschpegel her würd ich sagen das sich Graue auf jedenfall von Nysis abgrenzen. Was bei den Grauen absolut der Hammer ist, ist der Gefiederstaub!

    Bei den Papageien ist noch mehr auf Luftfeuchtigkeit, Uv lampen, Volierengröße, beschäftigung, vernünftige ernährung ect. zu achten. Bei Sittichen natürlich auch, aber Papageien sind da doch schon ein wenig anspruchsvoller als Sittiche.

    Wegen dem Preis, hast du keine Züchter in deiner nähe?
    Beim Züchter bekommst du einen jungen Nysi ab 20 Euro.....und da weiste wenigstens wo der her kommt......
    Aus welcher Ecke des Landes kommt Ihr denn? Dehner gibts ja auch etlich male....

    solltet ihr euch für Nysis entscheiden, dann schaut mal in den verschiedenen Vermittlungsforen vorbei, dort sind sooooo viele Geier die ein neues zu hause suchen, sie sind teilweise auch schon handzahm, wobei das eigentlich nicht ein kriterium für die anschaffung eines Vogels sein sollte.



    lg rett
     
  8. nollying

    nollying Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ok gut dann vielleicht doch eher die Sittiche :). Wir kommen aus Hanau, ich hatte mal bei dhd24.com geschaut, da ja dort ab und an mal Vögel abgegeben werden aus gesundheitlichen oder zeitlichen Gründen. Hatte dort auch supersüße Halsband- und Ziegensittiche gesehn, die kenne ich so jetzt noch nicht. Hat da jmd Erfahrung, sind wahrscheinlich ähnlich wie Nymphis oder?
     
  9. #8 BKlitz, 23. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2009
    BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Ich könnte dir noch Sperlingspapageien empfehlen. Die sind auch relativ Pflegenleicht und eignen sich toll als Wohnungstiere. Du kannst dich ja auch mal durch die einzelnen unterforen kämpfen. Da findest du sicherlich schon einige hilfreiche Infos zu den Arten.
     
  10. nollying

    nollying Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    P.S. Danke für den Tipp ich werde da mal schauen... nein das mit dem handzahm ist natürlich kein Kriterium :)
     
  11. #10 Andrea 62, 23. Juli 2009
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Wenn Ihr Euch für die Art entschieden habt könnt Ihr auch hier mal schauen oder hier.
    Im Zooladen würde ich nicht kaufen, man sieht nicht, wo die Vögel herkommen/wie sie gehalten wurden. Außerdem ist dort meist ein ständiger "Durchlauf" an Vögeln und deshalb m.M. nach die Gefahr von Infektionen größer.
     
  12. #11 rettschneck, 23. Juli 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    Also Halsbandsittiche sind manchmal eher laut. Wir hatten mal welche, die waren auch kurze Zeit mit im Haus, danach sind sie in die Außenvoliere gezogen. Wenn man sie als jungtiere bekommt, hat man noch chance sie ,,zutraulich" zu bekommen. Wenn sie ausgewachsen sind, dann sind sie m.e. nach reine Volieren Vögel.

    Ziegensittiche habe ich selst ein paar. Es sind witzige Kobolde, die übelst neugierig sind, und immer einen spaß unter den Flügeln verstecken.

    Sie sind durch Ihre neugierde ziemlich fix zutraulich beötigen aber auch eine große Voliere, da sie mehr laufen und scharren als fliegen. Von Ihrer Stimme her sind Ziegen sehr angenehm für die Wohnung. Der einzige manko bei den Zeigen ist, wenn sie geschlechtsreif sind und in Brutlaune kommen, nutzen sie Regale, dunkle ecken ect. zum brüten. Bei denen muß man da ein wenig aufpassen.
    Ansonsten muntere gesellen.
     
  13. nollying

    nollying Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem neugierig hört sich doch richtig gut an... habe einen wunderschönen Ziegensittich bei deine-Tierwelt gesehn und den Besitzer mal angeschrieben. Mal sehen was zurück kommt... ist allerdings nur Einer, aber noch einen Genossen dazu zu kaufen ist ja eigentlich das kleinste Problem.

    In der Haltung würde ich mal vermuten ähnlich wie die Nymphen oder?

    Obwohl ich noch gar nicht weiß welchen Mitbewohner wir bekommen werden, freue ich mich schon riesig auf Zuwachs :)
     
  14. nollying

    nollying Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Was habt ihr denn alles so für Vögel und wie kommt ihr mit ihnen klar... ist ja auch immer mal ganz interessant zu lesen... erfährt man viel :)
     
  15. #14 Möhrchen, 23. Juli 2009
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Meine Zebrafinken sind super, aber wohl nicht unbedingt das, wonach du suchst.

    Hatte früher Nymphen, die waren auch super :-) Etwas undifferenziert, ich weiß, aber so ist es eben.
     
  16. #15 da_Püppi, 23. Juli 2009
    da_Püppi

    da_Püppi Blond... sehr blond!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Agaporniden sind natürlich auch ganz toll :)
    Sie sind furchtbar laut, aber wenn man sich erstmal mit ihnen beschäftigt hat ist man verloren...
    Wunderschöne, freche Zwergpapageien die ich niemals missen möchte :)
     
  17. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
  18. Papamama

    Papamama Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale/Harz
    Südamerikanische Sittiche-Pyrrhuras?

    Hallo,

    ich halte ja neben Papageien auch Rotkopfsittiche, die von der Größe mit Nymphen zu vergleichen sind ( eher etwas kleiner) und bin von diesen sehr zutraulichen und freundlichen Sittichen immer wieder begeistert, weil sie wirklich viel von Papageien haben.
    Meine Schwester hat Nachzuchten von uns und der eine spricht auch ganz gut verständlich seinen Namen "Alfred".
    Allerdings können die auch ganz schön laut sein, was ich keinesfalls verschweigen will, aber bei der Suche nach den passenden Vögeln möchte ich dies als Tip mit anbringen.

    Viel Glück bei der Entscheidung. Elke
     
  19. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich hab Wellensittiche und Nymphensittiche.

    Beide würde ich allerdings nicht mehr für eine Haltung im Wohnzimmer empfehlen: Wellis übertönen jeden Fernseher und jeden Besuch, und Nymphen können tierisch laut sein, wenn sie ihre wilden Schreiminuten bekommen.
    Außerdem habt ihr dann abends vielleicht mal länger Besuch und müsst gucken wie ihr die Vögel leise bekommt, denn bis 1 oder 2 Uhr nachts wachzubleiben ist nicht so toll für sie.

    Eigenes Vogelzimmer wäre da schon besser;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rettschneck, 25. Juli 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    wir haben
    -Mohrenkopfpapageien,
    -Graupapagein,
    -Ziegensittiche,
    -Katharinasittiche,
    -Pennantsittiche und
    -Wellis.

    Alle leben in einer Großen Außenvoliere in getrennten abteilen. Sie sind alle unterschiedliche Charaktere... Lieb, frech, neugierig, schüchtern und scheu...aber sie leben hier und fühlen sich wohl....

    lg rett
     
  22. nollying

    nollying Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    So also sind seit heute stolze Vogeleltern eines Nymphen in der Farbe Lutino (der zweite folgt dann noch, weil wir bei den Nymphen nicht erkennen konnten ob Weibchen oder Männchen). Nach anfänglicher Angst hat er sich erstmal mit seinem Käfig bekannt gemacht. Was uns nun allerdings etwas Sorge bereitet - hatten wir beim Kauf nicht gesehn - ist die Glatze am Kopf des Lutinos. Habe aber gelesen, dass die Lutinos eher zu Glatzenbildung neigen können.
     
Thema:

Welcher Vogel passt zu uns?