welches obst und gemüse?

Diskutiere welches obst und gemüse? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; hallo! meine zwei pfirsichköpfchen kriege ich einfach nicht an frisches obst und gemüse ran! welches Obst oder Gemüse kann ich den zweien geben...

  1. fixundfoxy

    fixundfoxy Guest

    hallo!
    meine zwei pfirsichköpfchen kriege ich einfach nicht an frisches obst und gemüse ran! welches Obst oder Gemüse kann ich den zweien geben das sie sich dran gewöhnen?

    mfg katha :dance:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo

    meine sind auch sehr wählersich...
    Am liebsten mögen sie frisch gezogene Kräuter oder Aepfel. Auch Löwenzahm. Was ich im herbst auch immer gebe sind, ganze Sonnenblumenköpfe... da sind sie richtig gierig drauf, die frischen Samen aus dem grossen Kopf zu knibeln...Ach ja und getrocknete Bananechips habe sie auch gerne.. Und Masikolben wären auch noch zuerwähnen

    Immer weider anbieten, mehr kannst du nicht machen.

    Ansonsten gebe ich noch ein Futter wo frische Kräuter und Früchte drin sind.. haben sie auch sehr gerne..
    [​IMG]
     
  4. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    wir haben Russköpfe und Pfirsiche. Wir halten die in zwei benachbarten Volieren. Das heißt: jeder kann immer alles sehen, auch beim Nachbarn.

    Die Russis fressen:
    - Sonnenblumen- Blüten und halbreife -Kerne (Frucht),
    - Nachtkerze,
    - Vogelmiere (gierig),
    - frische Feigen,
    - Löwenzahn,
    - grasgrüne Äpfel,
    - Buffalowürmer,
    - Kreuzdorn- Beeren vom Zweig,
    - Weißdornbeeren vom Zweig,
    - Kopfsalat,
    - derzeit Eifutter (mit getrockneten Insekten versetzt),
    - derzeit Keimfutter,
    - Weintrauben,
    - Mäusehirse (wächst oft am Rand von Maisfeldern),
    - halbreife Maiskolben,
    - Karotten, gerieben mit Eifutter,
    - Brokoli.

    Die Pfirsiche zum Vergleich fressen weniger davon, nämlich
    - keine Buffalowürmer,
    - keine Kreuzdorn- Beeren vom Zweig,
    - keine Weißdornbeeren vom Zweig,
    - und keine Weintrauben.

    Gerade die Buffalowürmer wären bei der Brut eine notwendige Nahrungs- Ergänzung.

    Sie haben ihre Speisepalette also nicht der der Russis angepasst. Es ist nach meiner Erfahrung praktisch kaum möglich, die Vögel zu einem Geschmackstest neuer Futtermittel zu bewegen, da sind sie einfach zu konservativ. Am ehesten gelingt so was bei jungen Vögeln, die sind noch neugierig. Es bleibt also nichts übrig, als alles ständig anzubieten. Auch wenn es nervt.
     
  5. Tati

    Tati Guest

    Hi,
    meine Rosenköpfchen fahren gerade regelrecht auf frische Maiskolben ab. Es muß einen heiden Spaß machen die Dinger auszupacken und dann abzuknabbern.
    Ansonsten stehen am gernsten Äpfel (dafür gehen sie sogar ins Käfig), Gurke, jede Art von Salatblätter und Petersilie auf dem Lieblingsspeisezettel.

    Grüßle Tati
     
  6. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Peter

    gibst du die Würmer den lebendig oder sind die tod?

    Grüsse
     
  7. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    ich kaufe die Buffalos lebendig.
    Die Portion kostet in Freiburg EURO 2,90. Das reicht etwa 1 Woche. Alle 2 Tage erhalten sie eine Portion.
    Die Russis puhlen die im Schnabel aus, wie Krabben puhlen. Das ist lustig anzusehen. Die sind von allen Russis heiß begehrt.

    Wie gesagt: die Pfirsiche in der Nachbarvoliere schauen interessiert zu, wissen aber nichts damit anzufangen, wenn ich sie ihnen anbiete.
     
  8. Fabian75

    Fabian75 Guest

    hmm das muss ich unbeingt auch ausprobieren, kann mir sehr gut vorstellen das dies eine super gesunde protein reiche Nahrung ist..

    Halte dich auf dem laufendem was meine Schwarzköpfchen dazu meinten ;)
     
  9. derpate

    derpate mit Oskar und Mathilda

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Meine Rußköpfchen fangen lansam auch an, Obst und Gemüse anzunehmen. Besonders der Maiskolben im Eck hat es ihnen angetan. Äpfel allerdings noch nicht.

    Wo finde ich eigentlich Vogelmiere ? Soll ja scheinbar eine Art Unkraut sein, aber nachdem ich mir die Bilder angesehen habe, muss ich sagen, ich kenne diese Pflanze nicht.

    Und noch eine kleine Frage. Seit gestern schreien die zwei immer mehr und flattern hin und her und auch auf der Stange sitzend mit den Flügeln. Ist wohl ein Zeichen, dass sie mal Freiflug wollen, den in der Voli ist halt doch nur etwas mehr als ein Meter Platz. Richtig fliegen kann man da nicht. Jetzt hab ich sie eine Woche, wie lange soll ich noch mit dem ersten Freiflug warten? An den Käfig scheinen sie jedenfalls schon gewöhnt zu sein.

    Danke
    Florian
     
  10. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Florian,
    Vogelmiere bekommst du auch in Bau/Gartencenter zum selberpflanzen ist nicht teuer und hast im Winter auch noch welche!
    Ich würde es ruhig schon mal versuchen sie rauszulassen, würde sie aber vorher nicht unbedingt füttern dann bekommst du sie vielleicht mit Hirse besser wieder rein!
    Und denke an die Gefahren wie Kakteen, Giftpflanzen, irgendwelche Ritzen wo sie eventuell hinter fallen könnten...!
    Viel Spass und Glück:zustimm:
    Gruß Daniela
     
  11. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    HI,

    hier hast Du eine Auswahlmöglichkeit an Grünfutter

    @Fabian75: Sag mal bitte verfütterst Du immer soviel Sonnenblumenkerne?
     
  12. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Vogelmiere kann man auch als Samen bestellen. Ist relativ teuer, aber es lohnt wirklich. Bei uns sind nun nach jahren immer noch alle Kästen und Beete voll damit. Ich weiß nicht mehr, woher wir unseren hatten. Hier im Forum habe ich gelesen: Soll es bei Dehner zu kaufen geben.
     
  13. watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hallo Florian, ich würde sie auch langsam rauslassen und schaun das sie vorher nicht zu viel fressen. Es könnte aber trotzdem passieren das sie nicht wieder reingehen und draußen übernachten ( außerhalb des Käfigs ). Das kann eine ganze Weile dauern bis sie soweit sind das sie von alleine in den Käfig gehen. AGAS sind sehr Freiheitsliebend.!!
    bei mir hat es einige Wochen gedauert.
    Beste Grüße Ingrid:D
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Katha,

    schau mal hier, was man alles so geben kann. ;) Da findest Du Obst, Gemüse, Beeren usw.

    Meine Agas mögen am liebsten Äpfel (müssen bei uns aber geschält sein, sonst futtern sie die nicht), Möhren, Chickoree, grüne Gurke, Kolrabi, Wassermelone ünd Paprika (bei beiden Letzteren vor allem die Kerne). Ach ja, und Mais natürlich auch. Ich sammle derzeit auch wieder Hagebutten, weil die sich auch als Wintervorrat gut einfrieren lassen und von einigen Agas auch gern genommen werden.

    Was ich in all der Zeit mit den Agas bemerkt haben, am besten futtern sie ihr Obst während des Freifluges (in einer flachen Schale hoch auf einem Regal o.ä. gestellt).

    Vogelmiere findest Du an schattigen Feld- oder Waldwegen. Die Samen zum einpflanzen kann man hier und hier bestellen.....klappt gut und wächst so bei uns auch fast dasd ganze Jahr.
     
  15. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Sonnenblumenkerne

    Hi Digge
    Dat mit der Menge an Sonnenblumenkerne liegt an der Möglichkeit von viel Freiflug. Je mehr Freiflug, desto mehr Sonnenblumenkerne, sonst bekommen sie eine Leberverfettung. Meine Bande hat die Möglichkeit zu etwa 45 qm Freiflug, und dat den ganzen Tag. Macht natürlich viel Dreck, aber dafür hat man starke und gesunde Agas. Denn nur ein starker Aga ist ein gesunder Aga, und sie danken es Dir mit einem wunderschönen Gefieder.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  16. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    wir geben Sonnenblumen ausschließlich jetzt während der Brutzeit. Und zwar nur in Form von Sonnenblumen- Köpfen / - Blüten.

    Sonnenblumenkerne besitzen neben dem hohen Fettgehalt eine weitere hier wichtige -negative- Eigenschaft: sie sind öfters mal verpilzt. Das sollte man nach Möglichkeit vermeiden. Kardi ist wohl im Vergleich dazu deutlich seltener verpilzt.
    Außerhalb der Brutzeit reichen wir stark fettreduziertes Futter. Gelegentlich gibt es ein paar Kardis aus der Hand.
    Sonnenblumenkerne besitzen 49g Fett und 580 kcal pro 100 Gramm, habe ich gerade gefunden.
     
  17. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Peter ;)

    mache es mehr oder weniger wie du, gut in der Zucht verwende ich Futter mit SB, aber meist frische Köpfe.. In der Ruhe Phase sprich Winter reiche ich nur SuperDiät Futter, einmal die Woche ein paar SB... Und jede Woche 2 Hirsenstängel..
    Das Futter hat keine SB und sieht so aus.. Wenn sie sich am Mausern sidn reiche ich Eifutter.,.,
    [​IMG]


    Hier mal ein Auszug wegen Hirse! Hirse ist gar nicht so fett wie immer angenommen, lest selbst.. Quelle www.tierwelt.ch

    Ölhaltige Saaten wie Sonnenblumenkerne (etwa 36 Prozent Fett) oder Hanf (etwa 30 Prozent Fett) sollten eine Zeit lang vom Speiseplan verschwinden. Auch wäre es nicht vorteilhaft, während der Diät Leckereien wie Knabberstangen oder zu viel Kolbenhirse zu reichen. Letztere steht im Ruf, sehr fetthaltig zu sein, was nicht stimmt, die meisten Hirsearten enthalten nur rund 3,5 Prozent Fett. In Wahrheit ist es so, dass Ziervögel viel zu grosse Mengen der schmackhaften Hirse zu sich nehmen, wenn man sie lässt, und dadurch zur Gewichtszunahme neigen.
    Damit ein Vogel nach der Reduzierung seiner täglichen Körnermenge nicht hungern muss, sollte man ihm viel Frischkost anbieten. Obst, Gemüse, Wildkräuter und -gräser sind hervorragende Appetitstiller, die zudem viele Vitamine und Nährstoffe enthalten. Sie fördern die Gesundheit und machen nicht dick. Ein ebenfalls empfehlenswertes Futtermittel, das während einer Diät zusätzlich zum Körnerfutter gereicht werden kann, ist Knaulgras (auch Knäuelgras genannt). Diese Wildsamen sind im gut assortierten Futterhandel erhältlich und ernäh-rungsphysiologisch bei einer Diät ausgesprochen wertvoll. Sie enthalten kaum Fett (4,3 Prozent), dafür aber eine Menge Nährstoffe, die der Vogelkörper braucht, um gesund zu bleiben.
     
  18. #17 Fabian75, 12. September 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. September 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest


    digge mach dir mal keine Sorge ich habe meine Vögel schon im Griff und weiss selber ob sie überfettet sind ;)
    daher vergesse ich deine Anspielung mal schnell wieder :)

    Übrigens sind bei den Afrikaner wie Agas, Grauepapageien SB eine Pflicht gerade in der Zucht, die haben einen hohen Stoffwechsel und gehören zu den nervöesen Vögel. Da müssen sie auch SB's haben. In Afrika ernähren sich Graue z.B hauptsächlich von der Oelpalm Frucht und wie fettig die sind muss ich nicht erwähnen oder? DIe Menge macht es aus. Aber bin mir sicher du weisst es sicher wieder besser wieviel SB sie bekommen..
     
  19. Fabian75

    Fabian75 Guest

    da ich gerade so schön dran bin, extra ein Bild für Digge von meinen überfetteten Agas ;)

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. derpate

    derpate mit Oskar und Mathilda

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Tja, danke. Ich glaube, sie wollen unbedingt raus, also wirds heute soweit sein. Ich habe mir ein engmaschiges Netz gekauft, falls sie nicht von alleine in den Käfig zurückgehen. Ob ich sie damit allerdings krieg, weiß ich nicht. Zumindest haben sie heute nur wenig Körnerfutter bekommen (Obst, Zweige,... ganz normal). Sobald sie aus dem Käfig kommen, werde ich zuerst mal ihr Schlafhäuschen reinigen und dann einen Hirsekolben in die Voli hängen. Vielleicht brauch ich dann das Netz ja nicht *hoff*

    Also wünscht mir Glück. So gegen fünf lass ich sie raus.
    LG
    Florian
     
  22. derpate

    derpate mit Oskar und Mathilda

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ich will auch nicht streiten, deshalb beschreibe ich lieber kurz, wie der erste Freiflug meiner beiden heute verlaufen ist. Als Oskar ist zuerst raus, als er bemerkte, dass er alleine war, wollte er aber wieder rein, fand allerdings die Tür nicht mehr. Deshalb ist er ziemlich lang nur außen an der Voli gehangen. Mathilda wollte auch zu ihm, ist deshalb an der gleichen Stelle innen an der Voli gehangen 0l :D
    Doch nach einer Weile kam sie dann auch raus, und dann gings ne Weile rund. Sie flogen hin und her, untersuchten alles und fanden die besten Plätze, auf die Welt herabzuschauen. So gegen acht Uhr wollten sie dann schlafen gehen. Sie flogen auch in die Näher des Käfigs, wollten aber entweder nicht hinein oder, was ich eher vermute, kennen sich einfach noch nicht so recht aus, wo der Eingang ist und wie man sowas benutzt :idee:
    Jedenfalls musste ich sie einkeschern und in den Käfig setzten. Ich hoffe nur, dass die beiden dadurch nicht wieder mehr Angst vor mir bekommen?!? Im Großen und Ganzen ist der erste Ausflug aber sehr positiv verlaufen, wie ich finde.
    Unten seht ihr noch ein Foto von dem beiden. Weiß jemand zufällig, ob die Pflanze die darauf zu sehen ist giftig für die beiden ist?

    LG
    Florian
     

    Anhänge:

Thema: welches obst und gemüse?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Welches obst bei vögel

    ,
  2. welches obst fur vogel draussen

    ,
  3. Mäusehirse Gras

Die Seite wird geladen...

welches obst und gemüse? - Ähnliche Themen

  1. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  2. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  3. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...
  4. Haltung Weißkopfpapageien

    Haltung Weißkopfpapageien: Hallo ins Forum, ich halte seit kurzem zwei junge Weißkopfpapageien. Zwar habe ich aus früheren Zeiten einige Sittich- und Papageienerfahrung,...
  5. Vogel frisst nur Hirse

    Vogel frisst nur Hirse: Hallo, ich habe einen Haussperling der aufgrund einer Behinderung nicht ausgewildert werden konnte. Dieser hat eine große Zimmervoliere und...