Wellensittich als Dekoration!!!

Diskutiere Wellensittich als Dekoration!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wenn ich das schon höre, ich ärgere mich über den und den Kunden weil..usw usw. Wozu seid ihr Fachleute? Nicht jeder Kunde kann ein studierter...

  1. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Wenn ich das schon höre, ich ärgere mich über den und den Kunden weil..usw usw. Wozu seid ihr Fachleute? Nicht jeder Kunde kann ein studierter Biologe sein. Wie sagte jemand: Erschreckend mit wie wenig Vorab Informationen der Kunde in den Laden kommt. Hierin liegt doch ein großes Potential für eine gewisse missionarische Arbeit , die Ihr mit Freude aufnehmen solltet. Gerade in den Vorabinformationen liegt meiner Meinung nach eine Gefahrenquelle, hervorgerufen durch schwarze Schafe die es in jeder Branche nun mal gibt. Der Kunde weiß meist nicht mehr wem er noch trauen soll. Also holt er sich Vorabinformationen die meist vordergründig logisch klingen aber durch die Einseitigkeit und fehlenden Hintergrundinformationen sowie das zusammenwirken verschiedener Komponenten den Kunden aufs Glatteis führen. Hier beginnt doch die Arbeit des ehrlichen Fachmannes. Es ist doch nicht unrichtig das viele Nagerarten z. B. wenig Wasser brauchen weil sie sich den Haupteil der Flüssigkeit aus der Nahrung ziehen. Eine durchaus logische Vordergrundinformation die den Laien dazu verführt zu denken der Hamster bräuchte als Wüstentier kein Wasser, zumal ihm dann auch noch Nachbar Otto Ichweißalles erzählt hat das ein Hamster dem man Wasser verabreicht auch anfängt zu stinken (selbst schon gehört). Wenn man ihm also dann erklärt das das beste Tierfutter bedingt durch den Zeitraum von Ernte bis zum Verkauf nicht mehr genügend Flüssigkeitsanteil aufweist dürfte das zumindest der Großteil der Kunden einsehen. Als verantwortungsvoller Kunde frage ich nun den Fachmann. Wenn ich dann merke das sich eine Verkäuferin ärgert gehe ich woanders hin.Nur die wenigsten Kunden sind verantwortungsvoll und fühlen sich eben durch die Flut von Informationen und aus der totalen Mediengläubigkeit dem Fachmann überlegen. Ich habe 5 Kinder, war bei jeder Geburt dabei, habe an Arzt und Hebamme Fragen gestellt, darf ich mir nun einbilden selbst Hebamme zu sein? In meiner Branche (Schädlingsbekämpfung) habe ich jeden Tag mit solchen Kunden zu kämpfen, mein hohes Trinkgeld zeugt von der fundierten mit Hintergrundwissen und sachliche Aufklärung der Zusammenhänge von der Zufriedenheit der Kunden. Um ein Beispiel aus meiner Branche zu nennen: Ein Hühnerbesitzer wollte seinen Stall mit Silicagele ausgespritz haben. Das ist im Moment DAS Mittel was von Naturschützern u.ä. angepriesen wird, da völlig ungiftig und rein physikalisch wirkend. Als Vordergundinformation ist das absolut korrekt. Der Hintergrund den viele nicht wissen: Silicagele dürfen nur in wiederverschließbare Hohlräume ausgebracht werden, weil sie beim Einatmen monatelangen extrem starken Hustenreiz hervorrufen und ein Arzt echte Schwierigkeiten bekommt die ursache heruaszufinden wenn man ihm nicht sagt das man mit dem Zeug gearbeitet hat.
    Also ärgert euch nicht über Kunden. Nutzt euer Fachwissen zur Aufklärung desselben und kämpft somit gegen die schwarzen Schafe in eurer Branche an.
    Und die Tiere werden es euch auch danken.
    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lucky20

    Lucky20 Guest

    Hallo erstmal!Uns geht es um die Kunden die sich NICHTS sagen lassen!Das heißt, troz guter Beratung von uns auf ihre Meinung pledieren!
     
  4. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ja, stimmt das etwa nicht?

    ............................................................PAUSE

    Aus der Sicht vieler Menschen sieht das tatsächlich GENAU so aus - sie hören es, sehen es bei Bekannten, sie lesen es in entsprechenden "Fachbüchern" und machen eine solche Meinung zu ihrer eigenen.

    Sie wissen es nicht und erfahren es vielleicht nie: Dieses bißchen "DRECK" räumt man doch gerne weg, denn es gehört dazu, wenn man solch kleine Vögelchen in sein Herz geschlossen hat! Und wie oft wartet man regelrecht auf dieses "bißchen Dreck", wenn sich das Vögelchen anscheinend nicht so richtig wohl fühlt...

    GROSSER KÄFIG: Wenn man sie mag, kann das "Zuhause" der Kleinen nicht groß genug sein - woher sollen jene bis dato unbefangenen Leute dieses wissen, wenn sie es nicht selbst empfinden?

    VIEL ZU LAUT: Was man mag, stört nicht. Aber man muß es mögen!

    SUPER GEHEN: Einseitige und pauschal übernommene Einschätzung mangels besseren Wissens.

    Ja, und hier kommt die Verantwortung der Einrichtungen, die Tiere verkaufen!

    Leider gibt es nicht so viele positive Beispiele, wie hier genannt.

    Zu den kleinen Käfigen: Die würde ich nicht generell verurteilen, denn als Interimslösung (Kranken-, Transport- oder "Ausgehkäfig") können sie sogar aus meiner Sicht sogar eine große Rolle spielen. Und es ist mitunter gar nicht so einfach (zum Glück!), einen kleinen stabilen Vogelkäfig zu kaufen.

    Ich hatte unseren "Ausgehkäfig" zweckentfremdet und bin stundenlang vergeblich nach einem neuen quer durch Berlin gefahren und konnte dann von Bekannten einen bekommen.

    Für meine beiden Flitzer zumindest stellt ein kleiner Käfig eine überaus wichtige Möglichkeit dar, an die frische Luft zu kommen. - Wenn ich mit dem kleinen Käfig ankomme, können sie nicht schnell genug hineinschlüpfen... Was sie ja wohl nicht tun würden, wenn sie es nicht wollten...

    Und unsere TÄ legt Wert darauf, daß die Kleinen im Käfig zu ihr gebracht werden, damit sie sie besser beobachten kann.
     
  5. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hi Lucky,

    Ich weiß Lucky, aber aus meiner Erfahrung ist dieser Anteil sehr gering und somit zu verkraften. Du wirst nie alle unter eine Hut kriegen. Und wenn Du ihm dann wirklich ins Gesicht sagst das Du ihm nichts verkaufst, ziehe ich den Hut vor Dir. Mach ich in meiner Branche genauso.Ärgere Dich trotzdem nicht darüber denn es trübt den Blick auf die anderen Kunden und neigt dann schnell, wenn auch ungewollt, dazu alle Unwissenden aber nicht uneinsichtlichen mit denen über einen Kamm zu scheren.

    MfG
     
  6. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Lucky, ich kann mir gut vorstellen, daß man dadurch mitunter deprimiert und unglücklich sein kann. Aber es sind durchaus auch viele Kunden dabei, die sich FALSCH anhand von Theorie und Praxis (anderer) informiert haben.

    Ich gehe recht selten in Zoofachgeschäfte. Neulich war es aber mal nötig und ich traf da auf ein junges Pärchen, wo der männl. Part Stein und Bein schwor, daß aus den und den Gründen nur 1 Wellensittich...

    Sie dagegen setzte sich im Anschluss an unser kleines Gespräch durch und sie nahmen 2 Vögelchen mit!
     
  7. Corvus

    Corvus Guest

    Hallo Escarabajo

    ich wollte auch noch mal schnell richtig stellen dass auch in meinen Beiträgen, wenn ich von Ärger gesprochen habe damit die Kunden gemeint sind, die sich, egal welche Argumente man bringt und egal welche Überzeugungs- und Informationsarbeit man leistet, nicht von ihrer einmal gefassten "Vorinformation" abbringen lassen. Es ist ja auch nicht so, dass ich wenn ich mich über Kunden wundere und/oder ärgere dieses deutlich zeige oder ihnen ins Gesicht sage "Gott, ich find sie doof und stur, raus hier!", wie ich schon gesagt hab bleibt da außer Überzeugungsarbeit nicht viel übrig und bei manchen fruchtet es, bei manchen eben nicht, das hat dann mit Biologe oder nicht Biologe nichts zu tun sondern mit der Einstellung der jeweiligen Person.
    Und ich werde mich weiterhin im Nachhinein ärgern wenn ich mir zB. vorstelle dass da ein Hamster vieleicht jetzt 2 Wochen lang im Käfig saß ohne eine Möglichkeit zu Trinken gehabt zu haben nur weil jemand sich beuemerweise lieber auf die Meinung anderer verlässt anstatt sich selbst vor Tieranschaffung durch Bücher oder Internet richtig zu informieren.

    PS: der Teil der "nichtüberzeugbaren" Kunden ist leider nicht so verschwindend gering wie er eigentlich sein sollte
     
  8. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    In den letzten Beiträgen schreibt Ihr über Informationen und Fehlinformationen.

    Dazu auch ein Stoßseufzer von mir:

    Fehlinformationen via Internet - via Diskussionslisten, auch hier in den Vogelforen. Denn vieles, was sich noch in der Diskussionsphase befindet, liest sich punktuell so, als ob es richtig wäre.

    Außerdem wird häufig falsch zitiert, weil viele ungenau und unvollständig lesen; das bringt das Medium wohl so mit sich.

    Diese Zitate wiederum werden auch zitiert - und so verbreitet sich die Fehlinformation. Dann scheint es ein Bedürfnis im Menschen zu geben, das Kurioses oder Neues gut findet und ausprobieren möchte, dann das Bedürfnis: Dabei-Sein ist alles ...

    :0-
     
  9. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hi, :0-

    jetzt muss ich doch auch mal was zum Thema sagen:
    Ich kenne auch eine tierhandlung, wo Einzelwellis in zu kleinen Käfigen verkauft werden. Mittlerweile gehe ich da nicht mehr hin und kaufe auch kein Futter oder zubehör mehr. Aber es tut mir trotzdem leid, dass es noch sowas gibt. 0l

    Bin auch öfter auf Vogelbörsen unterwegs, wo sich manche Züchter auch keinen Deut darum scheren, wohin die Tiere kommen. Ich kaufe aber trotzdem meine Wellis lieber beim Züchter oder auf Börsen, weil ich dann wenigstens weiß woher die Tiere kommen. Ich labere die Züchter dann ganz lange zu, und wenn einer keine Auskunft geben will oder Unsinn erzählt, dann nehme ich den Welli einfach nicht. :zustimm:

    Noch kurz was zum Thema Kundenberatung: Ich verkaufe zwar keine Tiere aber auch meine Kunden sind oft uneinsichtig. Wenn man denen nicht das erzählt was sie hören wollen, glauben sie einem oft nicht. Am schlimmsten ist es, wenn dann noch die "beste Freundin" mitkommt, die augenscheinlich Scheisse erzählt, aber die Kundin glaubt ihr und nicht mir. Klar, manchmal kann man schon jemanden bekehren und dann fühlt man sich richtig gut, aber viele Leute leben nunmal leichter, wenn sie sich selbst belügen. 0l

    sorry, wollte ich nur mal loswerden
     
  10. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    joo Ork, so unterschiedlich ist Welt. was Du schreibst kenne ich zur Genüge und kann das auch voll bestätigen. Warum die Erfolgsquote bei mir höher liegt asl bei Dir kann ich auch nicht sagen, vielleicht liegt es and der Branche in sich. Woher diese Sturheit der Kunden kommt vermute ich ja so wie Du es aus meinem Post oben lesen kannst; wie es scheint steh ich mit der Meinung auch nicht alleine da. Corvu, auch Du sollst Dich nicht angegriffen fühlen, ich kenne diese Situationen zur Genüge und kann Dir das durchaus nachfühlen.Den Einstiegssatz meines Post hätte ich auch anders wählen sollen...sorry. Am Anfang habe ich mich auch immer tierisch geärgert und das habe ich mir abgewöhnt. Seitdem läuft es besser. Ist nun mal so. Eine 100% Quote wird man leider nie erreichen. Ärgern tu ich mich nur über die Leute (schwarze Schafe einer Branche) die unsere ehrlich gemeinte Arbeit wieder zunichte machen.
    MfG
     
  11. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hi Escarabajo :0-

    Ich bin in der Kosmetik- Branche tätig, wo sich Vorurteile und Unwahrheiten tierisch häufen. 0l

    Aber wahrscheinlich hast Du recht, mit genervt sein lässt sich nichts erreichen, sondern nur durch hartnäckige Aufklärungsarbeit.
    Es macht mich nur einfach so wütend, wenn Leute nicht einmal richtig nachdenken und sich nichts sagen lassen.
    Kenne aber auch "Kollegen" die schlecht geschult sind, und den Kunden Unwahrheiten erzählen.

    Es gilt halt wie überall: Nicht alles glauben, lieber selber schlau machen :zustimm:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hi Ork..

    Ich lache gerade über mich selbst. du hast in aller Kürze genau das ausgedrückt was ich in meiner Kompliziertheit eigentlich sagen wollte und mehrere Posts benötigte. Naja , der eine kanns , der andere nicht. :zustimm:

    MfG
     
  14. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hihi :hahaha:
    Wer kann, der kann... lol :rockon:
     
Thema: Wellensittich als Dekoration!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich im dekokäfig halten