Wellensittich braucht neuen Partner :(

Diskutiere Wellensittich braucht neuen Partner :( im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum. Genau genommen bin ich hier, da ich eine sehr wichtige Frage habe. Dazu braucht ihr allerdings ersteinmal...

  1. Yamyatos

    Yamyatos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich bin neu hier im Forum. Genau genommen bin ich hier, da ich eine sehr wichtige Frage habe. Dazu braucht ihr allerdings ersteinmal das nötige Vorwissen:
    Als ich 9 war haben meine Eltern mir meinen großen Wunsch erfüllt und einen Wellensittich gekauft. Diesen nannten wir Pik. Erst als Pik schon etwa.. 4 Jahre alt war, konnte ich meine Eltern überreden einen zweiten Welli dazuzukaufen. Dieser war ein Weibchen, Pik ein Männchen. Angy (das Weibchen) verstarb leider nach 1/2 Jahren. Ich bin mir bis heute nicht sicher wodran. Die beiden haben sich nie wirklich richtig toll verstanden, da Pik es ja 4 Jahre lang gewöhnt war allein zu sein. Ich weiß, dass dies nicht so sein sollte, und bitte macht mir keinen Vorwurf. Nach Angys ableben haben wir etwa 1-2 Wochen überlegt, ob wir einen neuen Vogel kaufen oder nicht. Ich wollte allerdings nicht, dass Pik sein restliches Leben lang alleine bleiben muss. Wir kauften also einen neuen Vogel. Moritz (Rufname Mori :D)
    und nachdem Pik seinen ersten Schreck verkraftet hatte (was durchaus bis 2 Jahre gedauert hatte...) fingen die beiden an sich langsam zu verstehen. Zwar war Pik immernoch ziemlich aufgeregt, wenn Moritz in der nähe war, aber es lief wirklich nach dem Motto "Es geht nicht mit und nicht ohne" ab. Zeitweise sind die beiden sich sogar näher gekommen. Das Problem ist nur, dass Pik letzten Freitag gestorben ist. Übringends an den gleichen "Symptomen" wie Angy. Ich werde es unten mal verscuhen zu beschreiben. Die kamen alle vom gleichen Züchter. Nunja Mori ist nun ja sein ganzes Leben an Zweisamkeit gewöhnt gewesen. Er war auch nie ganz so Handzahm, wie Pik. Ist ja eigendlich auch gut so, auch wenn er verdammt gerne zu mir angekuschelt kommt und ein wenig schmusen mag. Mein eigendliches Problem ist jetzt, wie es weitergehen soll. Ich möchte nicht, dass Mori an Einsamkeit stirbt, da die Vögel ihren Kummer ja oft in sich reinfressen und es sich nicht ansehen lassen. Weggeben kommt für mich eigendlich auch nicht in Frage. Ich muss also noch einen Vogel dazukaufen. Die Fragen die sich mir nun stellen, sind: 1: Wieviele? 2: Jung oder Alt?
    Ich habe mir die Frage gestellt, ob es Sinnvoll wäre, nur einen Vogel dazuzukaufen. Mori ist.. nunja ich glaube nicht ganz dicht :D Und da Jungtiere nunmal von den Älteren lernen weiß ich nicht, ob das so gut ist. Naja so schlimm ist es auch nicht, aber es ist nicht ganz normal, dass ein Sittich wasserscheu ist, soweit ich weiß. Das ist das einzige, was er sich anscheind nicht von Pik abgeguckt hat. Pik hat es geliebt zu planschen, allerdings NIE in einer Schale... er mochte es nur unter einem Wasserstrahl. Das einzige wodrin Mori sich mal versenkt hat ist der Rest eines umgekippten Glases Vitaminsaft gewesen. (Die Vögel sind bei uns fast den ganzen Tag draußen gewesen. Solange irgendjemand im Haus war)...

    Wenn ich nun aber 3 dazukaufen würde hätte ich Angst, dass Mori wegen seinem alter oder etwas anderem vielleicht nicht zur Gruppe gehören würde. Es wäre für mich furchtbar, wenn er ausgestoßen würde :( Ich weiß ja nicht wie das abläuft, und lese in ähnlichen Fällen eigendlich nur positives aber ich bin mir halt unsicher. Mori ist nun ja schon fast 4 Jahre alt.

    Desweiteren wäre auch die Frage, ob es jüngere Vögel sein sollten oder eher welche in seinem alter. Ich habe mich hierzu allgemein schon etwas umgehört. Es wird oft gesagt, dass es Tiere im gleichen Alter sein sollten. Allerdings habe ich hier ziemlich viele schlechte Erfahrungen von Bekannten zu hören bekommen, die einen Vogel von einem anderem Halter aufgenommen haben. Viele waren Scheu, oder Verschreckt. Ich würde also lieber Jungtiere kaufen. Und damit Mori ihnen nicht zuviel falsches beibringt wäre da halt die Frage mit der Menge.

    Ich hoffe ich konnte mein Problem halbwegs gut erklären... es ist ja schon spät und ich hab den Tod von Pik immernoch nicht ganz verkraftet... :nene:

    Ich hoffe, dass es hier jetzt keine Vorurteile gegen "junge" Haustierhalter zu hören gibt. Ich bin mir im klaren darüber, dass es nicht gut war, Pik solange allein zu halten, aber darum geht es hier ja auch nicht. Ich habe das auch lediglich erwähnt, fals es eine Rolle spielt, dass Mori als Kumpel solange auch nur einen Welli hatte, der nur Menschen kannte. Ich vermute, dass könnte evtl. Auswirkungen auf das Verhalten von Mori zu anderen Wellensittichen gehabt haben? Die beiden haben sich nämlich manchmal etwas geneckt.

    Ich würd gern eure Meinungen hören zu den oben angesprochenen Punkten. Tut mir Leid, dass es so ein langer Text geworden ist :~

    Ahja... und zu den Sympthomen:
    Angy und Pik sind an den gleichen "Anzeichen" gestorben.
    Beide waren am Vortag noch Quickfidel.
    Beide haben mich um etwa 6 Uhr Morgens durch Geräuche im Käfig aus dem Bett gehohlt.
    Beide lagen dabei am Käfigboden, und konnten allem anschein nach nicht mehr aufstehen.
    Da meine Erinnerungen an Angy doch recht verblasst sind erzähle ich jetzt nurnoch von Pik.
    Ich wollte ihn auf den Finger nehmen und zurück auf seine Stange setzen. Es kommt ja manchmal vor, dass ein Vogel schlecht geträumt hat, oder sich Erschreckt hat oder durch ähnliche Gründe umherflattert und am Käfigboden landet. Ich dachte mir also nix dabei und wollte ihn einmal kurz trösten und zurücksetzen. Doch als mein Finger ankam hat er mich angefaucht und wollt nicht draufklettern (sehr ungewöhnlich für ihn).
    Ich wollte ihn hochnehmen und begutachten, ob er verletzt war. Doch er wollte sich nicht anfassen lassen und hat als meine Hand sich um ihn schließen wollte einen solchen Radaus veranstaltet, dass ich es gelassen habe. Ich habe ihm Wasser und Futter auf den Boden gestellt, und mich im Internet erkundigt. Ich dachte, er hat sich vielleicht irgendetwas gebrochen, den Fuß, o.ä.
    Das war auch eigendlich schon die ganze Geschichte... Ich habe das Käfigoberteil vom Käfigboden getrennt und Moritz auf den Schreibtisch gestellt. Bzw. ich wollte es, aber der kleine Racker ist nach unten ausgebüchst und hat es sich auf dem Spielcenter bequem gemacht. Ich habe Pik zur beruhigung noch sein Lieblingsspielzeug in den Käfigboden gestellt. Er ist schwer atment darauf zugekrochen und dort "liegen" geblieben. Nach etwa 3 Stunden (Ich wollte etwas abwarten und später mit ihm zum Tierarzt) ist er vergleichsweise hektisch geworden, ein wenig mehr umhergekrochen und als ich gerade zu ihm gehen wollte um nachzusehen habe ich nur noch eine art Flattern vernommen (ich denke er war zu diesem Zeitpunkt gerade gestorben, und dies waren die letzten "Zuckungen" :(((( ?), und die damals schon bei Angy festgestellten "zusammenziehenden"
    Bewegungen eines toten Vogelkörpers.

    Es hat mich so stark mitgenommen, dass ich den ganzen Tag total traurig war. Jetzt, da ich alles nocheinmal beschrieben habe, stehen mir schonwieder die Tränen in den Augen. Ich hoffe einfach, dass einer von euch weiß, was es war. Und ob Moritz es auch haben könnte? Sie kamen ja alle drei vom gleichen Züchter. Allerdings ist Angy im alter von 1/2 und Pik im Alter von 8 1/2 Jahren daran gestorben. Fals es überhaupt das gleiche war.

    Ich bitte euch vielmals um Hilfe. Und sorry für den langen Text. Ich hoffe nur endlich etwas Klarheit in diesen Sachen zu finden.

    Ps: Tut mir Leid, ich glaube die Rechtschreibung ist nicht die beste aber es ist schon spät und ich muss Morgen früh raus.

    Mit freundlichem Gruß
    Fabian

    Bis morgen dann. Eine gute Nacht wünsche ich euch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Trucker_Dino, 27. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Also, das du einen oder drei neue Wellis holen willst ist schon mal gut. Und drei wären auf jeden Fall besser als einer.
    Wobei es bei gleichaltrigen etwas schwierig wird. Käme nur das Tierheim in Frage, aber da weiß man auch nicht immer wie alt so ein Welli ist.
    Oder du müßtest dich nach Abgabevögel umsehen. Der VWFD vermittelt hin und wieder welche.

    Aber auch drei junge wären in Ordnung, die lernen dann schon vom älteren.

    Bevor du aber neue Wellis holst, solltest du mit deinem jetztigen erst mal zu einem vogelkundigen Tierarzt und in gründlichen checken lassen.
    Kropfabstrich und Kotuntersuchung sind das wichtigste. Dann wirst du bis zu einer Woche warten müssen bis die Ergebnisse da sind.
    vk Tierärzte findest du hier.

    Stellt sich dann heraus, das dein dir verbliebener Welli gesund ist, kannst du über den Zukauf von 1 oder 3 Wellis nachdenken.

    Die neuen Wellis solltest du aber dann auch deinem vk TA zur Untersuchung bringen. Und dann noch mindestens 10 bis 14 Tage in Quarantäne halten.
    Also die neuen sollten dann erst mal in einem anderen Zimmer stehen. Du brauchst dazu auf jeden Fall erstmal einen zweiten Käfig.

    Die neuen Wellis und der alte sollten sich aber dann erstmal in einem gemeinsamen Freiflug kennenlernen.
    Sie entscheiden dann schon selber wer zu wem in den Käfig einzieht.

    Das sind so die Punkte die du bisher, nach deinem Bericht zu urteilen, falsch gemacht hast.

    PS: das dein Moritz wasserscheu ist, kann vorkommen. Heißt aber nicht, das die neuen dies dann auch nicht sind.
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich stimme Trucker_Dino in allen Punkten zu. Er hat es super beschrieben.

    Zu den Symptomen. Bei den Symptomen ist es schwer eine Diagnose zu stellen, da sie nicht eindeutig sind. Mein Tipp ins Blaue hinein wäre, dass bei Pik evtl. ein Tumor mitgespielt hat. Wenn er nicht geniesst hat, schliesse ich Trichomonaden aus.
    Wellensittiche verstecken Ihre Krankheit oft so lange, bis es schon zu spät ist ihnen helfen zu können. Das liegt am Schwarmverhalten. Tiere, die krank sind, sind leichte Beutetiere.
    Ich muss aber sagen, dass 8,5 Jahre heutzutage schon ein beachtliches Alter für Wellensittiche sind. 15 Jahre werden heute nur noch selten erreicht.
     
  5. Yamyatos

    Yamyatos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ersteinmal vielen Dank für eure tollen Antworten :)

    Okay hört sich ja soweit ganz okay an. Mit Niesen ist aber öfters gemeint oder? Ab und zu Niesen hat er schon mal getan. Wenn man vom Baden absieht (da ist ihm immer Wasser über den Schnabel gelaufen. Er mochte es ja nur unterm Wasserstrahl). Ansonsten hat er vielleicht ab und zu mal genießt. Aber nicht soo oft. Normal vllt. 1x - 3x am Tag. Aber ich vermute das wird dann eher an Fremdkörpern oder so in der Nase liegen? Staub eingeatmet oder so. Wie wir Menschen halt auch niesen.

    Also nen zweiten Käfig... ich meine wir haben oben noch einen auf dem Dachboden.

    Aber bei 10-14 Tage Quarantäne meine ich ist es ein bisschen übertrieben oder? Also in nem anderem Raum.
    Ich lese sonst immer, wenn man die schon durchchecken lässt, kann man die sofort zueinander stellen (halt in nem seperaten Käfig) und nach 2-3 Tagen dann nen gemeinsamen Flug machen lassen. Also das hab ich bisher so gelesen.

    Mir ist bewusst, dass die Tiere Krankheiten "unterdrücken" weil sie in der Natur Angst haben müssten durch eine gezeigte Schwäche zum ausgewählten Beutetier zu werden.

    Meint ihr, dass es nötig ist Mori durchchecken zu lassen? Ich will ihn eigendlich nicht so stressen. Zudem sind meine Vögel (naja jetzt ja nurnoch einer) nicht daran gewöhnt in die Hand genommen zu werden. E ist ja eigentlich Handzahm, also auf den Finger und so kommt er und Angst vor Menschen hat er auch kein bisschen. Aber er bekommt sicher total Panik, wenn er in die Hand geschlossen wird vom TA, wenn der da irgendwas macht. Ich weiß ja nix über Kropfabstrich und so.
    Es ist ja Biologisch betrachtet auch recht unlogisch, dass Angy und Pik an der selben Ursache gestorben sind. Da Angy ja nur 0,5 und Pik 8,5 Jahre gelebt hat. Könnte, wenn es die gleiche Ursache war, also nur ein Infekt oder ähnliche äußere Einflüsse gewesen sein.
    Ich würde es halt gerne vermeiden das arme Tier so zu stressen, kurz nach dem Tod seines Kumpels. Und mit 4 Jahren ist es ja theoretisch auch unlogisch, dass es was angeborenes ist(bedingt durch den gleichen Züchter.) Ich hab mir nur gestern (bzw. heute Morgen^.^) sehr viele Sorgen gemacht, als mir deutlich wurde wie gleich mir das vorkam...

    Und FALLS ich 3 kaufe - denkt ihr Mori kann sich da eingliedern? Die sind dann ja alle recht Jung und ich würde in dem Fall auch natürlich 2/3 als Paar kaufen, die auch im Geschäft/beim Züchter schon zusammen waren. Zudem würde ich dann 2 Hennen und einen Hahn kaufen. Damits dann 2 Pärchen wären. Und dann kommt mir halt die Frage, ob es gut geht wegen dem alter. Sonst wird mein lieber da noch ausgegrenzt D:

    Okay nochmal danke für eure wirklich schnelle Hilfe. Ich bin weiter für Tips und so offen :)
    Mfg Fabian
     
  6. #5 Trucker_Dino, 27. Juni 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    das ist eindeutig nicht normal

    Mit dem häufigen Niesen, so wie du es jetzt sagt: Unbedingt notwendig.


    Oder willst du das neue Wellis sich bei deinem alten mit einer Krankheit anstecken können und so ebenfalls zu Tode kommen ?
    Ich glaube mal nicht.

    Quarantänezeit ist deshalb notwendig, weil ja auch die neuen unter Umständen eine Krankheit mitbringen können.
    Es gibt auch Krankheiten, die sich über die Luft verbreiten.
    In der Regel wirst du auch wegen den neuen schon bis zu einer Woche warten müssen bis die Ergebnisse vom TA vorliegen.

    Das zu schnelle Zusammensetzen der Wellis bedeutet auch Stress für die Vögel.
    Das und der sogenannte Eingangscheck beim TA, ist das, was viele Halter nicht bedenken und falsch machen.

    Ich würde mir das wirklich gut überlegen und zu Herzen nehmen.


    PS: An welchen Krankheiten dein anderen gestorben sind, läßt sich jetzt ja nicht mehr feststellen und währen ja nur Vermutungen.
     
  7. #6 Flitzpiepe, 27. Juni 2011
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    es ist schon alles gesagt worden, aber wenn nochmal ein Vogel stirbt, der am Tag vorher nichts hatte usw., dann lass ihn bitte beim TA obduzieren, damit Du weisst, an was er gestorben ist, damit man die anderen Vögel behandeln kann, falls es ansteckend wäre.

    Wellis sind nicht generell badeverrückt, meine z.B. baden gar nicht, die dusche ich halt mit einer nur für die Vögel benutzte Blumenspritze ab; das geniessen sie sehr, aber alle Badmöglichkeiten, egal, ob Badehäuschen oder Schale, lassen sie links liegen.

    Und wenn Du 3 weitere Wellis holen möchtest, müssen es nicht zwangsläufig ein Hahn und 2 Hennen sein, Du kannst auch 4 Hähne zusammensetzen.
     
  8. Yamyatos

    Yamyatos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Nur: Mori niest generell nie. Es ging da um Pik^^
    Hmm okay gut.. danke für eure Hilfe. Ich denke um den TA kommen wa nicht rum :D
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Trucker_Dino, 27. Juni 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Das es mit dem Niesen nicht um Moritz ging, war aus deinem letzten Beitrag nicht zu erlesen.

    Mach es so, wie ich es dir vorgeschlagen habe. Und wenn es soweit ist, bekommst du hier auch zur Eingliederung der neuen Wellis von mir und auch allen anderen bestimmt noch jede Menge Tips und Tricks.
     
  11. Yamyatos

    Yamyatos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar. Ja ich schreibe in letzter Zeit etwas wirr durcheinander. Tut mir Leid.
     
Thema: Wellensittich braucht neuen Partner :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich gestorben neuen partner gleichen name geben?

    ,
  2. wellensittich mag neuen partner nicht

Die Seite wird geladen...

Wellensittich braucht neuen Partner :( - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...