Wellensittich geerbt, der nicht fliegen kann - benötige Rat

Diskutiere Wellensittich geerbt, der nicht fliegen kann - benötige Rat im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Zusammen, ich habe vor einem guten Monat den Wellensittich von meiner Oma geerbt. Hansi ist ungefähr 3 Jahre alt und konnte, soweit ich...

  1. Silke1

    Silke1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich habe vor einem guten Monat den Wellensittich von meiner Oma geerbt.
    Hansi ist ungefähr 3 Jahre alt und konnte, soweit ich mich erinnern kann, von Anfang an nicht fliegen. Ich war mit meiner Oma vor ein oder zwei Jahren schon einmal mit ihm beim Tierarzt und da hat er ein entzündungshemmendes Medikament bekommen, da der Tierarzt meinte es könnte sein, dass er eine Entzündung im Körper hätte. Leider hat dieses Medikament nichts an der Situation geändert.

    Nun weiss ich ja auch, dass er eventuell durch die Alleinhaltung nicht fliegen kann. Deswegen möchte ich ihm auch gerne einen Freund kaufen. Andererseits weiss ich nicht ob es gut ist wenn der andere Wellensittich fliegen kann und Hansi nicht, denn sollte sein Flugproblem nicht an der Alleinhaltung liegen, nicht das ihn das dann zu sehr streßt wenn sein Freund fliegen kann und er nicht? Ist es überhaupt gut einem Vogel, der schon so lange allein gelebt hat wieder mit einem Artgenossen zu konfrontieren? Meine Freundin hat ihrem Welli auch einen Freund dazu gekauft und vor zwei Tagen ist ihr Welli anscheinend an einem Schlaganfall gestorben. Sie denkt jetzt, dass der junge Vogel vielleicht zu viel Streß für ihren älteren war. Wenn ich nun einen Freund für Hansi kaufen sollte, kann es dann auch ein junger Welli sein oder lieber ein älterer?

    Fragen über Fragen. Ich hänge sehr an dem kleinen Hansi, deswegen hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt die richtige Entscheidung zu treffen.
    Danke!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Hallo und willkommen im Forum,

    es wuerde helfen zu wissen, warum der Vogel nicht fliegen kann. Hast du mal ein Bild?
    An der Einzelhaltung kann es eigentlich nicht liegen. Frueher wurden viele Wellis allein gehalten und konnten trotzdem liegen.
    Huepft er von Stange zu Stange und will nur nicht aus dem Kaefig raus? Oder faellt er runter, wenn er es probiert?
    Fuer einen Wellis ist es immer besser, einen Partner zu haben. 3 Jahre ist ueberhaupt nicht alt. Wenn dein Welli wirklich nicht fliegen kann und sich das auch nicht aendert, dann waere es gut, einen zweiten behinderten Welli dazuzunehmen, das Alter ist dann nicht wichtig.
    Man kann Haengebruecken basteln, die zu anderen Plaetzen fuehren, so dass die Voegel trotzdem ihr Leben geniessen koennen.
    Ich finde es gut, dass du dich hier erkundigst und dem Vogel helfen willst.:zustimm:

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  4. #3 Lapingi, 4. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2009
    Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Silke,

    zunächst, auch wenn der Welli 3 Jahre lang alleine war, ist eine Vergesellschaftung eigentlich kein Problem. Holt auf jeden Fall einen zweiten Welli, er wird es euch danken.

    Zunächst würde ich den Welli aber einem wirklich vogelkundigen TA vorstellen. "Normale" Tierärzte haben keine Vogelzusatzausbildung, die aber nötig ist, und daher wenig bis gar keine Ahnung von Vögeln und richtigen Therapien. Du schriebst ja selber, daß der TA "glaubte", der Vogel hätte irgendeine Entzündung....der war also wohl NICHT vogelkundig. Daher mein Rat: Gehe zu einem vkTA und lasse das mal genau abchecken. Wenn Du keinen vkTA kennst, kannst Du hier im Forum nach einem fragen ( mußt dann nur sagen, wo Du herkommst )

    Sollte sich dann herausstellen, daß der Welli tatsächlich flugunfähig bleibt, mußt Du aber nicht unbedingt einen weiteren Nichtflieger dazu setzen. Meist klappt das trotzdem sehr gut ( also Nichtflieger und Flieger ), Du solltest dem Nichtflieger dann aber auch außerhalb des Käfigs schöne Klettermöglichkeiten bieten, damit er auch viele Punkte erreichen kann, die der fliegende Partner erreicht. Du kannst Dich aber auch um einen Abgabewelli bemühen, der ebenfalls Flugprobleme hat.

    Wenn es soweit ist, und Du genau weißt, ob Dein Welli wirklich flugunfähig bleibt, wirst Du aber noch bestimmt viele Tipps hier bekommen.

    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, daß der Welli z.Zt. deshalb so große Probleme hat, weil er 3 Jahre - sicher in einem kleineren Käfig - überhaupt keine Flugmöglichkeiten hatte. Das könnte er aber wieder erlernen und dann auch mit einem Partner üben.

    Also, lasse das zunächst von einem wirklichen Facharzt abklären und dann sehen wir weiter.:)

    Nochwas: Bei dieser Gelegenheit auch bitte abklären lassen, ob Hansi ein Hahn oder eine Henne ist. Ist wichtig für den Kauf des Partners. Ein gegengeschlechtliches Paar ist immer am Besten, zwei Hähne verstehen sich fast immer auch gut, zwei Mädels dagegen ist fast immer problematisch, dann gibts oft Zickenkrieg.
     
  5. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Andi,

    wichtig ist: Sollte sich herausstellen, dass der Vogel PBFD hat, sollte natürlich kein gesunder Flieger hinzugesetzt werden, sondern auch ein weiterer RENNER. Diese Krankheit ist übertragbar. Vorallem auf Jungvögel und Vögel, deren Immunsystem nicht voll i.O. ist.

    Ganz wichtig (zumal mal davon abgesehen, dass der Läufer, wenn er denn einer wäre, auch gern fliegen würde und ganz KIRRE wird, wenn der Partner ständig in der Luft hängt und er nicht).

    :trost:
     
  6. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
  7. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hi Kathi,

    daher soll sie ja auch vorher zu einem Vogelspezialisten gehen. [​IMG]
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Silke, Herzlich Willkommen bei den Wellis!

    Super, dass du bereit bist ihm ein Zuhause und einem Partner zu geben! :zustimm:

    Wie schon erwähnt, solltest du unbedingt erstmal zu einem vogelkundigen Tierarzt. Es ist nicht ungewohnlich, dass gute Tierärzte etwas weiter weg sind und es einer längeren Anfahrtszeit benötigt. Für die Tiere ist das überhaupt kein Problem. Hier findest du die Adresse einiger vogelkundigen Tierräzte, meistens stehen auch noch Kommentare über die Praxis von anderen Usern bei der Adresse.

    Das Forum hier wird nie den Gang zum Tierarzt ersetzen, aber es würde dir vielleicht helfen den Usern ein genaues Bild über den Vogel zu geben. Fotos von Schwung und Schwanzfedern sind hier besonders hilfreich, aber auch vom ganzen Vogel.

    Bis die gesundheitliche Frage deines Vogels geklärt ist, solltest du darauf verzichten einen Partner zu ihm zu setzen. Wenn er schon so lange allein war, wird er auch noch die paar Tage überstehen :zwinker:
     
  10. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich bin ungerne der Buhmann, aber pauschal kann man das leider so nicht sagen und das zeigte mir gerade dieses Jahr.

    Je 2 meiner Nachzuchten sollten zu je einem Einzelvögel (WS) und da kam es sogar teilweise zu Kämpfen bis aufs Blut. Die Einzelvögel wurden zu lange alleine gehalten und waren zu sehr auf dem Menschen fixiert.
    Dafür kann es mehrere Gründe geben: Sie erkannten wahrscheinlich nicht den neuen WS als Artgenossen oder fühlten sich in ihrem Territorium viellt auch eingeengt.
    Trotz guter Ratschläge, Geduld und Freiraum nahm einer der Einzelvögel überhaupt keinen Partner an.

    Grundsätzlich klappt es, aber eben nicht immer.
    Die andere Seite wäre das es zu Komplikationen kommen könnte. Es kann ohne Probleme funktionieren ... muss aber nicht und darauf sollte man dann auch vorbereitet sein.

    Einen oder mehrere Partner wäre natürlich optimal für deinen Hansi, gerade für einen Schwarmvogel wie den Ws sind Partner sehr wichtig, nur kenne ich das auch leider anders, das es schwer werden könnte auf Menschen fixierte - lange allein gehaltene Ws an Partner zu gewöhnen. Einige dieser Einzelvögel beissen ihren neuen Partner weg oder flattern aufgeregt und aufgeschreckt, weil sie einen Partner nicht als Artgleichen erkennen und Angst haben vor diesem neuen Mitbewohner.

    Viel Platz und da meine ich nicht nur Flugraum sondern auch eine behinderten gerechte Möglichkeit wie Hühnerleiter, Kletterpark der vom Boden erklommen werden kann, sowie Seile ect könnten da von behilflich sein, bei der Zusammenführung wo sie sich erst einmal aus dem Wege gehen könnten, sprich ihren eigenen Freiraum haben um sich dann langsam Stück für Stück "zusammen wachsen" können.

    Grundsätzlich klappt es, aber eben nicht immer, hin und wieder braucht es einfach nur etwas Zeit.
    Bitte jetzt nicht den Eindruck bekommen, dann lassen wir es mit einem Partner!
    Der Wellensittich ist ein Schwarmvogel und sollte er auch Verhaltensmerkmale zeigen, die es u.U. anfangs schwer machen bei der Zusammenführung, wird er mit einem oder mehreren Partner nicht nur soziales Verhalten und Kontakte kennen lernen, es wird ihm zu 101% besser gehen als wenn er als Einzelvogel sein Leben dahin fristet. Auch das er dann wieder lernt zu fliegen kann passieren, weil er jetzt dem Partner hinter her will. Da kommt es auf die Ursache an warum er momentan nicht fliegt und woran das liegen könnte, kann ich nicht abschätzen so aus der Ferne. Aber eine Chance, das er sogar wieder das fliegen erlernt, besteht.

    Da du einen neuen Ws dazu holen möchtest, würde ich erst einmal den Hansi bei einem vogelkundigen Ta vorstellen. Viellt gibt es ja einen Grund u.U. einen ansteckenden Grund warum er nicht fliegen kann. Das wurde aber auch schon von einigen anderen hier geraten und ich sehe das genauso.

    Ich drücke die Daumen für eine problemlose Zusammenführung und sei so lieb und berichte weiter, wie dein Hansi den oder die neuen Partner auch annimmt.

    Die Entscheidung einen Partner zu holen, finde ich zu 100% richtig! :)
     
Thema:

Wellensittich geerbt, der nicht fliegen kann - benötige Rat

Die Seite wird geladen...

Wellensittich geerbt, der nicht fliegen kann - benötige Rat - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...