Wellensittich Hahn kann nicht mehr laufen

Diskutiere Wellensittich Hahn kann nicht mehr laufen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ich schreibe hier für eine Freundin. Es geht um einen welli Hahn, welcher nicht mehr laufen kann. Mal paar Infos - er hat einen...

Schlagworte:
  1. Meow

    Meow Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Hallo

    Ich schreibe hier für eine Freundin.

    Es geht um einen welli Hahn, welcher nicht mehr laufen kann.
    Mal paar Infos
    - er hat einen Nierentumor
    - er hat keine Schwanzfedern mehr, Gefiedertest war negativ
    - Gleichgewichtsprobleme - schon immer etwas, jetzt stark
    - alter unbekannt
    - klettern kann er nicht. Scheint zu kraftlos zu sein.
    - liegt schon "mehr als ein halbes Jahr" im Sterben.
    - Verlauf war erst langsam, dann schnell.
    - mal schläft er den ganzen Tag, mal ist er wach und aktiv, will klettern usw.
    - erhöhtes Wärmebedürfniss.
    -fliegen geht auch nicht mehr.


    Das Laufen geht wirklich nicht. Es ist eher ein kriechen, wanken. Er will, aber seine Beine nicht. Mir kommt es sehr hektisch vor. Er versucht, kann aber nicht.

    Jemand sowas schon mal gesehen/ erlebt? Liegt es am Tumor? Was kann es sein?

    "Tierarzt" hat er schon oft besucht. Auch ein vk. Der kleine zeigt aber auch Lebenswillen und einschläfern wäre in meinen Augen mehr als falsch, wenn das Tier noch leben will.
     
  2. Anzeige

  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.435
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    57078 Siegen
    Der Tumor kann natürlich auf einen Nerv drücken und solche Beschwerden verursachen. So oder so: nach deiner Schilderung wäre Einschläfern glaube ich die beste Variante. Das Tier quält sich doch nur noch.
     
    Alfred Klein gefällt das.
  4. #3 charly18blue, 22.10.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.691
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Dem schließe ich mich an.
     
    Alfred Klein gefällt das.
  5. Meow

    Meow Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Diese massenhafte Euthanasie an Wellensittichen finde ich einfach nur schrecklich. Sobald ein welli etwas hat was man nicht mit ansehen kann oder keine Lust auf die Pflege eines Tieres hat, wird gesagt es leidet und dann einfach "friedlich" umgebracht.

    Wie gesagt, er ist Lebensfroh und demnach will er leben, was in meinen Augen keinem das Recht gibt, ihn umzubringen. Leiden sieht für mich anders aus. Er zeigt keine Schmerzen. Er quält sich definitiv nicht.

    Meine Freundin denkt eher an Arthrose, jedoch kann ich nicht sagen, wie sich das bei Wellis verhält, da ich sowas nur bei Menschen gesehen habe. An einen Schlaganfall hab ich auch gedacht, aber wenn wäre ja nur ein Beinchen betroffen.

    Wenn der Tumor wirklich auf einen nerv drückt, wäre es dann nicht auch nur ein Beinchen?
     
  6. #5 Geiercaro, 23.10.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Hessen
    Hallo Meow. So wie du das Befinden des Welli beschreibst,hat er Null Lebensqualität mehr. Das ist ein Vogel und die Vermenschlichung hilft ihm gar nicht. Er kann weder fliegen noch laufen und klettern geht auch nicht mehr ....es ist einfach nur menschlicher Egoismus das so ein Tier sich weiter quälen muss. Aber man kann sich ja alles schönreden. MfG
     
    Boehmei, Sammyspapa und Alfred Klein gefällt das.
  7. #6 Alfred Klein, 23.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Ich schließe mich Susanne, Geiercaro und Jenniver vollumfänglich an.
    Wenn ein Mensch derart leidet muß er bis zum natürlichen Tod dahin vegetieren. Bei Tieren kann man das zum Glück anders regeln. Ich sehe in einem derartigen Fall das Einschläfern als Gnade an.
     
    Boehmei, Lemon, charly18blue und 2 anderen gefällt das.
  8. #7 Karin G., 23.10.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.617
    Zustimmungen:
    463
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dann lies deinen eigenen Beitrag Nr. 1 nochmal durch :nene:
     
    Boehmei, Alfred Klein und charly18blue gefällt das.
  9. #8 harpyja, 23.10.2018
    harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Norddeutschland
    Also wenn es Gründe gibt, ein Tier einzuschläfern, dann diese!

    Im Sterben liegend lebensfroh sein?
     
    Alfred Klein gefällt das.
  10. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.435
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    57078 Siegen
    Davon ab sind Wellis Meister darin, Krankheiten und Unwohlsein zu verstecken und Schmerzen eben nicht zu zeigen. Also auch, wenn man noch das Gefühl hat, es geht dem Tier zumindest streckenweise gut, kann es schon kurz nach zwölf sein.

    Hab ich dieses Jahr leider selber erlebt. Eine meiner Hennen war im großen und ganzen noch gut drauf, hat normal gefressen, mit den anderen agiert, den Partner gekrault, kein Gewichtsverlust. Sie hat nur streckenwesie viel mehr geruht als sonst... Irgendwas stimmte da also nicht und ich bin zum TA mit ihr. Ergebnis: Ein riesiger Tumor im Bauchraum, nicht behandelbar, und kaum noch Reserven an ihr. Hat man nur so nicht gemerkt, weil der Tumor das ausgeglichen hatte.

    Natürlich kann ein Welli, der nicht fliegen kann, noch ein schönes Leben haben. Genauso wie einer, der vielleicht mit einem Bein oder anderen Einschränkungen zurecht kommen muss. Aber wenn alles zusammen kommt - und nichts anderes hast du oben beschrieben - hat das mit Lebensqualität nichts mehr zu tun.
     
    charly18blue, Boehmei und Alfred Klein gefällt das.
  11. Meow

    Meow Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Lebensqualität - das habe ich bei Mensch und Tier gesehen. Auch wenn man im Sterben liegt, kann man Lebensqualität haben und glücklich sein.

    Wenn man sich mal ansieht wie sich manche Tiere dagegen wehren "erlöst" zu werden... Die meisten Tiere brauchen viel mehr zum einschlafen, als zb. Bei einer normalen Narkose. Die merken das und das ist ein Zeichen, das sie es nicht wollen!

    Ich weiß das Tiere oft was verbergen aber sowas spürt man einfach. Vielleicht kann das nicht jeder, aber ich kann das. Und wenn man ihn sieht, merkt man es auch, das er noch leben will. Jedes Tier das bei mir eingeschläfert wurde hat sich nie dagegen gewehrt weil es dann wirklich Erlösen war. Ich weiß was das heißt und ich weiß das sowas viel zu schnell gemacht wird. Grade bei zb. Schlaganfällen!

    Schade das alle anscheinend denken das er erlöst werden muss und keiner auf meine Fragen eingeht oder auf das mit der Arthrose.

    Das einschläfern sollte hier nie ein Thema sein!
    Keiner von euch hat ihn je gesehen und nur anhand von Diagnosen kann man nicht urteilen!

    Er sitzt nicht einfach auf der Stelle, er kann sich fortbewegen. Er rennt vielleicht nicht wie andere die nicht fliegen können sondern wankt etwas hektisch, aber er will er macht!

    Schade das ich hier keine wirkliche Hilfe bekomme! Ich bin echt enttäuscht.
     
  12. #11 Sammyspapa, 23.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Die Arthrose halte ich für unwahrscheinlich. Der Nierentumor drückt von innen auf die Nervenwurzeln, die die Beine versorgt, was eine teilweise Lähmung zur Folge hat.
     
  13. #12 Geiercaro, 23.10.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Hessen
    Warum bist du enttäuscht?Weil keiner deiner Meinung ist ?Da mußt du durch,denn das ist ein Forum ,wo jeder seine Meinung sagen kann. Ferndiagnosen zu stellen ist eh Quatsch. Ob Artrose oder sonst was. Das sind alles nur Spekulationen. Du wolltest unsere Meinung aber bist nicht zufrieden das dir keiner deine rosa Welt erhält. Das Leben ist nun mal grausam. Und wie schon erwähnt ,ist der menschliche Egoismus Tieren gegenüber sehr groß. Man muß auch loslassen können und ein wenig realistisch denken.Und Tiere sind keine Menschen das kann man nicht vergleichen. Durch diese Einstellung gibt es sehr viel Tierleid.
     
    Boehmei gefällt das.
  14. #13 Boehmei, 23.10.2018
    Boehmei

    Boehmei Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Hamm
    Einerseits kann hier niemand was beurteilen, andererseits erwartest du Hilfe oder Diagnosen/Ursachenforschung!?

    So wie du alles beschreibst, schließe ich mich den anderen an. Auch wenn du es nicht hören willst. Alles weitere gehört eigentlich mit einem vkTA besprochen, was Ursachen etc. angeht.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Meow

    Meow Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin enttäuscht weil ich nach Erfahrungen gefragt habe, mögliche sagen die es sein können und nicht ob er eingeschläfert werden soll. Deswegen. Und wenn keine Antworten gekommen wären wäre es mir lieber gewesen, als nur einschläfern, einschläfern, einschläfern. Nicht weil es nicht meine Meinung ist, sondern weil ich einfach nicht danach gefragt habe.

    Vielleicht wird er ja eingeschläfert. Das ist ersten nicht meine Entscheidung und zweitens sollte es hier nicht das Thema sein. Ich habe nach Leuten gefragt die sowas vielleicht schon erlebt haben oder nach möglichen Gründen - und wenn sie selten und unwahrscheinlich sind so das der vkta nicht drauf kommt oder so. Manche Tierärzte sind eben eingerostet und kennen manche Sachen nicht. Meine hat mir auch nie pt12 empfohlen und dennoch ist sie eine sehr gute TA.

    Wenn der Tumor auf den nervt drückt, könnte man das auf einem Ultraschall sehen? Weiß das einer?
     
  17. #15 Sammyspapa, 23.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    Idstein
    Ich glaube kaum, dass man die Nerven auf einem Ultraschall sehen kann. Die sind bei einem Welli höchstens so dick wie eine Nähnadel. Dafür ist vermutlich das Ultraschall nicht fein genug. Man könnte höchstens von der Lage des Tumors darauf schlussfolgern, dass er es tut oder eben nicht.
    Aber da dieses Problem häufig in Verbindung mit Nierenleiden auftritt, liegt es nahe.
    Im Gegenzug müsste man aber eine Arthrose in einem Röntgen sehen können.
     
Thema:

Wellensittich Hahn kann nicht mehr laufen

Die Seite wird geladen...

Wellensittich Hahn kann nicht mehr laufen - Ähnliche Themen

  1. Wellensittiche vor nächtlichem Lärm innerhalb der Wohnung schützen

    Wellensittiche vor nächtlichem Lärm innerhalb der Wohnung schützen: Hallo. Ich habe 4 Wellis welche im Wohnzimmer untergebracht sind. Das Wohnzimmer ist natürlich der Hauptaufenthaltsort am Tage und am Abend bis...
  2. Buch über Wellensittich

    Buch über Wellensittich: Suche ein gutes Buch über Wellensittiche (Haltung, Zucht, und vor allem wichtig: Farbschläge) Wer kann mir was empfehlen? Danke
  3. Österreich: Suche Pflaumenkopfsittich-Hahn

    Österreich: Suche Pflaumenkopfsittich-Hahn: Hallo, ich habe eine Pflaumenkopf Henne (13 Jahre alt), leider hat sie ihren Partner verloren und ist jetzt schon ein Paar Monate alleine. Ich...
  4. Haltung von zwei Kanarienvögel Hähne

    Haltung von zwei Kanarienvögel Hähne: Ich habe einen Hahn und der lebte allein in einem großen Käfig und habe mir jetzt einen zweiten Hahn dazu geholt. Es gibt kein Zank aber der erste...
  5. Suche das Geschlecht meines Wellensittiches

    Suche das Geschlecht meines Wellensittiches: Ich habe mir gerade neu ein 12 wochen alter Wellensittich zugelegt bin mir aber beim Geschlecht nicht sicher
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden