Wellensittich krank, was kann das sein?

Diskutiere Wellensittich krank, was kann das sein? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich hab mir vor knapp 4 Wochen 2 Wellis gekauft. Der Hahn "Bubi" war von Anfang an etwas träge, pummelig und schon auffällig...

  1. #1 Bubi&Babsy, 22. Januar 2007
    Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    Hallo,

    ich hab mir vor knapp 4 Wochen 2 Wellis gekauft.

    Der Hahn "Bubi" war von Anfang an etwas träge, pummelig und schon auffällig zutraulich.


    Bis gestern war er noch quietschvergnügt und hat auch gefressen.

    Heut morgen dann ist er plötzlich von der Stange gefallen. Lief dann aber auf dem Boden der Voliere rum und pickte da noch Körner. Doch danach sah es aus, als würde er sein Futter wieder hochwürgen wollen.

    Da heut eh wieder Saubermachtag war, hab ich ihn dann in einen der Fütternäpfe gesetzt.

    Von dort ist er nun aber wieder runter gefallen.
    Nun sitzt, bzw. liegt er mit gespreizten Beinen, ausgebreiteten Flügeln und schwer atmend auf dem Boden. (Siehe Foto) Was kann das sein?

    Lohnt sich der Weg zum Tierarzt überhaupt noch?

    Oder hat man mir etwa in der Zoohandlung ein Alttier angedreht?


    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Was das ist, kann Dir niemand anhand eines Bildes sagen.
    Geht bitte schnellstmöglich mit ihm zu einem vogelkundigen Tierarzt - und ich hoffe sehr, Du meinst Deine Frage, ob sich das noch lohnt, nicht ernst. :nene:

    Woher bist Du? Dann kann Dir jemand einen Vogelarzt empfehlen, der in Deiner Nähe ist.
     
  4. #3 Bubi&Babsy, 22. Januar 2007
    Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    Doch, das meinte ich ernst. Denn man konnte ja zusehen, dass es ihm von Minute zu Minute schlechter ging. Kam alles ganz plötzlich.

    Wohne zwischen Offenburg und Freiburg.

    Laut Liste ist der nächstliegende vogelkundige Tierarzt in Achern. Das sind 50 rund 50 km von hier.
     
  5. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Ich vermute mal, sie meinte nicht, ob sich der finanzielle Aufwand lohnt, sondern ob man es einem vielleicht sterbenden Tier noch antun sollte.

    Ich denke auch, du solltest auf jeden Fall hingehen. Vielleicht kann der TA ja helfen, wenn nicht, kann er ihn von möglichen Qualen erlösen.

    Ich wünsche euch alles Gute!
     
  6. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Das Tier leidet... Ein Tierartzt-Besuch lohnt sich immer, auch wenn es schlimmstenfalls nur das Erlösen ist.

    Ich bin leider nicht aus Deiner Gegend - kann Dir also keinen TA empfehlen.

    Aber 50 km sind doch machbar, oder?
     
  7. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Die Strecke ist doch okay. Soweit habe ich es auch zu meiner Vogelärztin. Wenn jemand deinem Vogel helfen kann, dann ein auf Vögel spezialisierte TA. Jeder normale TA wird dich höchstwahrscheinlich mit ner Vitaminspritze und dem Spruch "bei Wellis kann man halt nicht viel machen" abfertigen.
     
  8. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Kannst du uns deine PLZ sagen, vielleicht finde ich noch einen anderen TA
     
  9. #8 Bubi&Babsy, 22. Januar 2007
    Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    Erst mal @ alle,

    Bubi ist vor einer Stunde gestorben. :traurig:


    @ Manuela,

    Genau das meinte ich.
    Denn wie gesagt, es ging ihm zusehend schlechter.

    50 km sind zwar nicht so weit, aber, es kommt auch immer drauf an, wie man diese zurücklegen muss. Bei mir wären es 500 Meter bis zur nächsten Bushaltestelle. Dann ca. 20 Minuten Busfahrt. dann noch 40 Minuten Zugfahrt. Und dann noch 1,5 km vom Bahnhof Achern bis zum TA.
    Alles in allem also 1,5 bis 2 Stunden für eine Strecke.


    Die PLZ ist 77933
     
  10. #9 Willie&Emilie, 22. Januar 2007
    Willie&Emilie

    Willie&Emilie Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Traurig...

    Hallo,
    wie alt war den der kleine ?? Wenn du sie erst 2 Wochen hattest?? Hatte gleich ein sehr schlechtes Gefühl, als ich dein Foto sah... Hatte eine ähnliche Situation, der kleine ist auch gestorben...

    Mein Beileid:trost: :trost: :trost:

    MFG Willie&Emilie

    PS: Lass das Mädel vom TA untersuchen....
     
  11. Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    Ich hab beide Vögel am 27.12.06 in der Zoohandlung gekauft.

    Kann man das Alter am Ring ablesen?
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das Schlupfjahr müsste auf dem Ring stehen.
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Zumindest dann, wenn es sich um einen geschlossenen Ring handelt. Ansonsten nicht.
    Rein intuitiv möchte ich aber meinen, dass der Wellensittich schon ein älteres Semester ist.

    Viele Grüße,
    Richard
     
  14. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

  15. Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    Auf dem Ring steht: ein Z (in einem Kreis), dann WB (hochkant) und dann die Zahlen 13 19 097

    Also Z WB 13 19 097
     
  16. Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

  17. Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    @ Richard,

    Genau das vermute ich auch, denn er war von Anfang an grösser, dicker und auch träger als das Weibchen.

    Auch war er mir auffallend "zutraulich".
     
  18. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Oh, das tut mir leid, hatte gehofft der Kleine packt das noch:trost:

    Ich hab auch keinen TA gefunden, der näher bei dir ist.

    Ich kenne das Problem, wenn man kein Auto hat. Hast du denn einen Führerschein? Ich habe einfach in meinem Bekanntenkreis rumgefragt, wer sich bereit erklärt mich im Notfall zum TA zu fahren oder mir ein Auto zu leihen. So weiß ich immer, wen ich anrufen muss, wenn mal ein Pieper krank ist.
     
  19. Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    @ Manuela,


    Danke.

    Tja, leider nicht. :nene:
    Ging ja auch alles wahnsinnig schnell. Früh noch putzmunter und nach 3 Stunden tot. :traurig:

    Ja.
    Auto haben wir auch, doch damit fährt mein Mann zur Arbeit. Und leider kann er nicht "mal eben" von der Arbeit weg.

    Tja, wir sind erst vor 2 Jahren in diesen Ort gezogen. Haben hier weder Verwandte, noch gute Bekannte.
    Und die anderen Leute im Haus, die Auto haben, sind alle tagsüber damit weg.

    Ich hab vorhin mit der Zoohandlung telefoniert. Hab nachgefragt, ob dort in letzter Zeit Krankheiten aufgetreten sind.
    Die Verkäuferin sagte nein, aber ich solle nochmal anrufen, wenn der Chef im Haus wäre.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bubi&Babsy

    Bubi&Babsy Guest

    Hab eben mit dem Chef der Zoohandlung telefoniert.

    Er sagte: die gezeigten Symtome (würgen) deuten auf eine Kropfentzündung hin und diese seien nicht ansteckend. Für meinen 2. Welli sei also keine Gefahr.

    Hab ihn auch gefragt, ob bei ihm irgendwelche Krankheiten bei den Wellis um Weihnachten rum vorhanden waren. Er sagte auch nein und meinte, dass die Inkubationszeit bei Krankheiten bei Wellensittichen 1 Woche beträgt.

    Er meinte, als Einstreu soll ich statt Sand Buchenholzspäne verwenden, da der feine Quarzsand, wenn er mitgegessen wird, Kropfentzündungen hervorrufen können.

    Gibt es ausser Buchenholzspäme eine Alternative?

    Hab hier im Forum bei Fotos gesehen, dass jemand auch (unbedrucktes) Küchenpapier in den Käfig legt.
     
  22. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Das stimmt nicht! Eine Kropfentzündung kann sehr wohl ansteckend sein. Es gibt verschiedene Ursachen, durch die eine Kropfentzündung ausgelöst werden kann, wie Bakterien, Pilze oder Parasiten. Pauschal per Telefondiagnose zu sagen, dass sich dein zweiter Welli nicht angsteckt haben kann, da kann ich echt nur den Kopf schütteln. Und das die Inkubationszeit bei Krankheiten eine Woche beträgt, ist auch Blödsinn. Das kommt immer auf die Krankheit an. Man soll ja schließlich nicht umsonst neue Vögel 4-6 Wochen in Quarantäne lassen. Das könnte man sich ja auch sparen, wenn alle Krankheiten Inkubationszeiten von einer Woche hätten.
    Wenn du wissen möchtest, was dein Welli wirklich hatte und ob sich dein zweiter Welli angesteckt haben könnte, lass deinen Welli untersuchen. Ferndiagnosen vom Zoohändler bringen dich überhaupt nicht weiter.
     
Thema: Wellensittich krank, was kann das sein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich liegt auf stange

    ,
  2. wellensittich hat gespreizte beine

    ,
  3. wellensittich liegt mit gespreizten fluegel auf dem bode