Wellensittich niest und niest...

Diskutiere Wellensittich niest und niest... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe ein Problem mit einem von 4 Wellensittichen. Er ist ca. 1 Jahr alt, habe ihn vor ca. 4 Monaten von einer Freundin übernommen. Schon...

  1. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Hallo,
    habe ein Problem mit einem von 4 Wellensittichen. Er ist ca. 1 Jahr alt, habe ihn vor ca. 4 Monaten von einer Freundin übernommen. Schon seit er bei ihr war, leidet er unter immer wiederkehrenden Niesattacken (2-3x/ Tag), er niest z.T. 20 Mal hintereinander, aber es kommt kein Schleim, keine Körner. Er schüttelt dabei nicht den Kopf, reckt ihn nur ein wenig nach oben, es hört sich ein klein wenig verschleimt an. Danach hat er scheinbar Atemproblem, er reckt den Schnabel vor und piept wie ein Meerschwein, nur nicht so laut, beim Lufteinziehen. Er hat das wohl schon gemacht, seit er vom Züchter kam, jedenfalls die Nieserei, das Fiepen anschließend ist wohl eher neu.:nene: Meine Freundin hat sich darüber aber nicht so große Gedanken gemacht. Das Komische ist, dass die Welli Dame, mit der er seit einem 3/4 Jahr zusammenlebt, keine solchen Niesattacken hat. Auch die anderen beiden (aus dem Tierheim) haben vereinzelt mal angefangen so komisch zu niesen, aber nie in dieser Heftigkeit und ohne dieses Fiepen. Alle sind auf Luftsackmilben behandelt worden (ivomec) 2 x, der ewige Nieser 3x, aber es geht unvermindert weiter. Es hat auch nichts damit zu tun, ob er geflogen ist (Anstrengung) oder etwas anderes- es kommt nach Stunden aus heiterem Himmel. Die TA hat heute einen Abstrich wegen Clamydien gemacht, das erste Begutachten unter dem Mikroskop war negativ. Jetzt warte ich aufs Ergebnis, aber denke, dass es eh neg. aussfällt, denn er ist sonst der Quitschfidelste von allen, er singt den ganzen tag, frißt, fliegt, alles.
    Nach neg. Ergebnis würde sie ein Entwurmungsmittel versuchen, erst dann einen Kropfabstrich/Spülung. Sie sagte, sie würde das nur unter Vollnarkose machen:? , aber die wäre halt für so ein kleines Vögelchen ja eher riskant.
    Hab ihn und seine Liebste jetzt erst mal von den anderen getrennt.:traurig: Was meint ihr zu der Situation? Bin echt am Rätselraten, was das sein soll?
    Vielen Dank für eure Hilfe und Ratschläge,
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Sandra,
    das Entwurmungsmittel ist mir in dem Fall etwas unklar, vlt. denkt sie an Luftröhrenwürmer (ob die beim WS eine Rolle spielen weiß ich nicht). Das Komische ist, Ivomec wirkt auch gegen Würmer. Mit Wurmmittel (Panacur)hat es gerade hier schlimme Probleme gegeben http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130648
    Kropfabstrich/Spülung unter Narkose? Mein TA hat das bei meinem WS während der Untersuchung gemacht, natürllich ohne Narkose. Habe ich auch noch nie gehört, dass man deshalb eine Vollnarkose gibt. Warte erstmal den Befund ab, evtl. ergibt er ja doch was.
    Kropfspülung wäre dann aber wichtig, falls der Befund nichts ergibt.
     
  4. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Vielen Dank Andrea für deine Hinwiese,

    das die anderen nicht Niesen hat sich seit gestern plötzlich noch geändert. Die Dame seines Herzens und ein anderer aus dem Tierheim niesen nun plötzlich auch vermehrt, zwar nicht so wie er, einfach "nur " häufigeres Niesen als sonst, kein Fiepen, kein leicht verschleimtes Nebengeräusch, von dem ich befürchte, dass es ohne Behandlung noch kommen wird. Ich versteh nicht, was da vor sich geht, aber das Ivomec auch gegen Würmer hilft, müßte sie ja nun eigentlich wissen. Das sagt ja nun wieder einiges..?
    Weiß irgendjemand ob diese Würmer ansteckend sind, durch niesen übertragen werden, durch Futternäpfe o. Ä.? Wie sieht es bei Luftsackmilben aus- wenn die ausgeniest werden können die auch ausserhalb des Vogels existieren, sich so wioe andere Milben irgendwo verkriechen? Ich glaube eher nicht oder? Die brauchen doch sicher feuchts Milieu (Wassernäpfe?) um zu existieren?
    Jedenfalls denke ich definitiv, dass es etwas Ansteckendes ist. wenn es scheinbar auch eine Weile braucht, bis die anderen Sympthome zeigen...
     
  5. mogli 2

    mogli 2 Guest

    propolis

    Ach, was ich noch vergessen habe- kennt sich irgendwer mit der Verabreichung von den Globuli Propolis in der Potenz D4 aus? Die Freundin, von der zwei der Wellis sind, hat mir das mitgegeben, aber so genau weiß ich damit nicht Bescheid...
     
  6. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Propolis: 5 Globuli ins Trinkwasser, Wassermenge ist dabei nicht entscheidend, da es ein hom. Mittel ist. Hom. Mittel nicht in Metallnäpfen geben.
    Zu den Würmern weiß ich nichts Näheres, war auch eher eine Spekulation von mir, weil ein Wurmmittel? verwendet werden soll. Guck mal bei "sittich-info.de" unter Medizin/Krankheiten/Buchst. "L".
    LSM: Haben sie knackende Atemgeräusche und hört man auch nachts Atemprobleme? LSM machen oft nachts Probleme. Sie werden durch Anniesen/Füttern und die Wassernäpfe übertragen und sind normalerweise "im Vogel". Kommen aber bei WS m.W. nach eher selten vor. Findest Du auch auf o.g. Seite.
    Ich denke trotzdem bei dem Ganzen eher an Bakterien oder Viren, mal sehen, was der Befund sagt.
     
  7. mogli 2

    mogli 2 Guest

    So, der Clamydienabstrich war wie erwartet negativ. Hatte schon bei einer anderen TÄ einen Termin zumKropfabstrich gemacht und nun erstmal wieder abgesagt.....seit 3 Tagen höre ich keine Niesanfälle mehr und bin am Rätselraten wieso????? Der Welli war ja mit seiner Dame in deren alten Käfig erst mal vorsorglich ausquartiert worden (die Käfige allerdings im selben Raum) Auch die anderen, die ich anfangen hörte zu niesen, niesen weniger. Liegt es daran, dass ich wieder angefangen habe, die Wäsche in diesen Zimmern zu tocknen? (Luftfeuchtigkeit?) Die TÄ, die auch den abstrich gemacht hat, meinte, ich sollte die Voli nochmal gründlich desinfizieren und alle nochmal mit ivomec behandeln. Normale Milben schließe ich auch, weißes Tuch, nix drauf.

    Nochmal die dringende Frage: Meint ihr, dass ausgenieste Luftsackmilben im Käfig überleben können (die TÄ schließt das nicht aus) und würden die (egal, welche Milben) kaputtgehen, wenn ich die Voli bei den Minusgraden mal 2 Tage rausstelle?
    Kann es ein, dass der Welli das Kokosseil nicht verträgt? (obwohl schließt scih eigentlich auch aus, denn früher hatte er kein solches Seil und nieste trotzdem, hatte aber wohl kein Fiepen nach den Niesattacken...)
     
  8. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Aufgrund dieser Beschreibung kann ich mir nicht vorstellen, dass das nur an der Luftfeuchtigkeit liegen soll.
    Bin ehrlich gesagt auch etwas ratlos. Ivomec-wann hast Du das erste Mal gegeben? Bei LSM muss die Behandlung 3x im Abstand von 1 Woche erfolgen, sonst bringt es nicht viel.
    Zur Übertragung/Ansteckung mit LSM weiß ich nur das schon Geschriebene. Vlt. hat noch jemand eine Idee?
     
  9. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Hallo Andrea und alle anderen da draussen????

    Leider habe ich ihn prompt, nachdem ich heute vormittag den Termin abgesagt habe, ihn wieder niesen hören- auch die anderen wieder etwas vermehrt. Es ist auch nur der eine Nieser 3x behandelt worden, die anderen 2x, jeweils im Anstand von einer Woche.
    Also langsam glaube ich, dass mir nur noch ein Kropfabstrich /Spülung eine wirkliche Gewissheit bringt (hoffentlich). Habe nur angst, dass es seinen Kropf vielleicht so sehr reizen könnte, dass er danach wirklich eine Entzündung bekommt (wenn er denn nicht schon eine leichte chronische hat,wer weiß?)
    Weiß jemand, wie schädlich oder nützlich so ein Abstrich ist? Oder jemand eine Ahnung, ob eine Spülung sinnvoller ist?

    Hatte auch mal vorsorgehalber das Pulver Agrinova milbenfrei bestellt- ist das sinnvoll gegen LSM? Oder ist es schädlich, wenn die Vögel es zuviel aufnehmen? Hatte mal in einem posting gelesen, dass jemand es sehr erfolgreich gegen dir rote Vogelmilbe eingesetzt und auch die Vögel damit eingestäubt hat, nicht nur den Käfig...

    Es wäre schön, wenn sich noch ein paar mehr Leute zu diesem Thema äußern würden, denn ich steh hier echt auf dem Schlauch....vielen Dank für eure hoffentlich noch kommenden Meinungen!!!!!!!
     
  10. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Heute Nacht wieder fiepen, heute morgen wieder niesen, und seine Angebetete fängt auch schon so an mit mehreren Niesern hintereinander.:nene: So, nun langts, ein Kropfabstrich muss her.
    Ich würde mich echt freuen, wenn mir jemand etwas über erfrierende Milben oder Agrinova milbenfrei erzählen könnte...:idee:
    Vielen dank und Grüße,
    Sandra
     
  11. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Also, zu dem Mittel traue ich mir nicht zu, näheres zu schreiben. Aber die ausgeniesten Milben sollten eigentlich tot sein! Die sterben an dem Gift sehr schnell und werden dann ausgeschieden. Sie sterben sogar so zuhauf, dass der Vogel erst mal noch schlimmer niest und würgt, um alle los zu werden! Ansteckungsgefahr besteht vorwiegend noch über die Näpfe. Du mußt Dir einfach die Mühe machen und alle paar Stunden alle Näpfchen reinigen. Und zwar heiß auswaschen oder gegen gereinigte austauschen. Und Das Milben-Mittel muß in regelmäßigen Abständen gegeben werden, damit auch neu geschlüpfte Viecher bekämpft werden. Wolltest Du den Käfig mitsamt Insassen raus stellen? Nicht, oder? Ich glaube nicht, dass das notwendig ist. Du mußt einfach vermehrt auf Hygiene achten. Auch die Stangen oder Äste müssen jetzt öfter gereinigt werden.

    Ich hoffe, dass es Deinen Vögeln bald besser geht!

    LG, Sigrid
     
  12. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Das Agrinova ist m.W. nach so ein Kieselgur-Pulver und hilft wenn, dann nur bei Ektoparasiten und nicht bei Milben, die im Vogel leben. Das Pulver dringt zwischen die Chitinschichten der Milbe und schleift diese kaputt, sodass die Milbe austrocknet. Gegen evtl. LSM ist das wirkungslos.
    Nebenwirkungen eines Kropfabstriches: Ich sehe da keine Probleme, wenn das fachkundig gemacht wird. Auch die Kropfspülung ist bei einem vk TA kein Problem. Mit einer Knopfkanüle wird Flüssigkeit direkt in den Kropf gegeben und wieder abgezogen. Hat den Vorteil, dass man mehr an evtl. Keimen herausspült als bei dem Kropfabstrich, bei dem nur ein kleinerer Teil des Kropfes erwischt wird.
    Ich würde das auf jeden Fall machen lassen, aber es ist wichtig, zu einem geübten TA damit zu gehen, der deswegen den Vogel auch nicht in Vollnarkose legt ;).
     
  13. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Um Gottes willen, natürlich sollte die Voli OHNE Insassen raus...:D

    Da sich alle anderen auch schon mehr oder weniger angesteckt zu haben scheinen, werde ich den Abstrich auf alle Fälle machen lassen- überlege nun auch, ob es sich nicht um Trichomonaden handeln könnte, dann könnte ich natürlich noch 10 Wochen gegen LSM behandeln und nix passiert...
    aber wie dem auch sein, geniest hat er eben wieder, also so kann es nicht weitergehen. ..

    Wegen des Agrinovas gingen meine Überlegungen auch dahin, dass ich mir unsicher bin, ob ich den Käfig einpudern soll und dann nach 2 Tagen oder so erst reinigen, oder ob die Vögel während der Behandlung drin bleiben können, da sie ja das Zeugs zwangsläufig abbekommen, wenn es überall verstreut ist, auf Stangen etc....
     
  14. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich würde das Agrinova in dem Fall überhaupt nicht anwenden.
    Bei Trichomonaden habe ich auch schon gelesen, dass die Vögel niesen. Meine Henne hat gewürgt und Körner gespuckt, das ist wohl die häufigeren Anzeichen.
     
  15. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Genau das hat heute die TÄ, bei der ich war (hab halt jetzt mal eine andere genommen), auch gesagt. Die hat aber auch noch ne Menge andere Sachen gesagt, und ich muß jetzt mal meinen Frust loswerdenhttp://www.vogelforen.de/images/smilies/wallbash.gif. 0l Sie hat eine Kropfspülung gemacht, das ging ratz/fatz. Sie hat ein wenig Flüssigkeit aufgezogen, reingesprizt, wieder rausgesogen und unters Mikroskop gelegt. Sie hat da wohl ein paar wenige Zellen gesehen, die sich aber nicht bewegt hätten, also keine Trichos. Was auch immer das sonst sein könnte, kein Ton davon. Nach einer Pilzinfektion würde das Ganze ja auch nicht aussehen( warum eigentlich nicht?). Von einem Abstrich würde sie sich nicht soviel versprechen, bei dem Bißchen, das man da an Sekret bekommen würde....hinterher wär sie grad nicht an der richtigen Stelle und sieht dann kein Ergebnis (ist das ihr Problem oder mein Finanzielles?)sie würde erstmal ein Antibiotikum geben, und mal sehen, wie er sich darunter entwickeln würde. Soll am Montag anrufen, um mal zu erzählen....für den Spass bezahlt man dann 20 Euro.
    Ich bin so sauer auf mich selbst,8( dass ich zugestimmt habe, wenn es nun doch was mit Pilzen zu tun hat, wachsen die nun unter Umständen noch besser als vorher! Ich ärgere mich so. Anscheinend bleibt mir demnächst nix anderes mehr als doch nach Göttingen zum nächsten VK TA zu fahren. Bei der heute war ich, weil mir jemand sagte, dass sie mit ihren 4 Wellis dort gewesen wäre, von denen einer GLS hatte und die war sehr zufrieden.

    Vielleicht bin ich einfach nur zu blöd, meine Meinung durchzusetzen. Auf der anderen Seite hab ich hier echt langsam Angst um meinen Vogelbestand, weil alle mit der Nieserei anfangen.:(

    Werde die anderen 4 in der Voli verbliebenen nochmal mit ivomec behandeln, Voli desinfizieren und dann bin ich gespannt, was passiert. Jedenfalls gibt es jetzt erst mal eine Runde Bird bene bac für den antibiotisch behandelten Welli...
     
  16. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Mit dem Abstrich hat sie m.M. nach Recht, das habe ich ja auch schon geschrieben. Spülung ist besser und die wurde ja gemacht. Nebenbei, 20 € finde ich jetzt nicht übertrieben.
    Wenn es keine Trichos sind, naja, ist halt schwierig, das jetzt rauszubekommen. Man könnte die Probe noch ins Labor schicken und verschiedene Sachen anzüchten lassen, aber wenn sie nichts Auffälliges gesehen hat? An Pilze glaube ich nicht, zumindest nicht an Hefepilze (Candida), denn die äußern sich anders. Ob Aspergillose in Frage kommt, habe ich bisher bei WS nicht gelesen. Das ist bei Papageien ja häufig, weil die eine viel höhere Luftfeuchte brauchen und deshalb anfällig sind.
    Die Ärztin behandelt jetzt also auf Verdacht einen bakteriellen Befall, der natürlich nicht auszuschließen ist. (Was für AB bekommt er denn?) Auf das Ivomec hat es ja auch keine direkte Besserung gegeben.
     
  17. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Hallo,

    nein, ich meinte eigentlich auch nicht den Preis an sich, nur dass man tozdem nicht weiß, was es nun ist, frustet so....
    heute morgen fing ein zweiter Welli genauso an zu niesen und auch zu fiepen:k ...tja , nun habe ich alle Paare seperat gesetzt (denn ich habe noch 2 Katharinas mit dabei gehabt) und warte nun, was die Antibiotikaspritze bewirkt...schlapp oder so ist der Welli nach der Spritze gar nicht, er ist fit wie immer....mal gucken..
    Meint ihr, wenn das AB anschlägt, dass man dann mit Sicherheit von einer bakteriellen Sache ausgehen kann und die anderen dann gleich mitbehandelt?
     
  18. #17 charly18blue, 26. Januar 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    - wenn das AB dauerhaft wirkt, wars was Bakterielles. Aber auf Pilzinfektionen setzen sich gerne Bakterien drauf. Also wirkt das AB erstmal die ersten 2-3 Tage. Dem Welli gehts besser, die Bakterien sind weg, aber die Pilzinfektion wird dann wieder voll durchschlagen und dem Welli gehts wieder schlechter.

    Liebe Grüße Susanne
     
  19. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Hallo,
    neuer Tag, neues Glück....heute habe ich ihn noch nicht niesen hören, bin natürlich auch nicht die ganze Zeit im Zimmer...dem Welli geht es super, aber das war ja bis aufs Niesen schon immer so. Hatte gestern Glück und konnte eine ausgeprägte Niesattacke filmen. Überlege, wie ich die zum Anschauen ins Net kriege...:?
    Was mir dafür heute auffällt ist, dass er sich permanant die Kloake mit den Beinen kratzen will, als wenn ihn dort was ärgert. Er versucht mit dem Bein, mit dem Schnabel zu kratzen- nicht ständig, aber sehr oft. Konnte aber noch keinen Durchfall o.Ä. erblicken. Federn drumherum sehen auch normal aus...hab nur überlegt, ob und was das mit dem AB zu tun haben könnte...:idee:

    Keine Ahnung, was das nun wieder soll...ich glaube, ich reagiere langsam über, vielleicht hängt ihm nur ne Feder quer...
    leider weiß ich den Namen des AB nicht, aber das hole ich am Montag nach. Bis dahin heißt es warten und horchen..
    viele liebe Grüße an alle, Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mogli 2

    mogli 2 Guest

    Wow, drückt mir bloss die Daumen, dass jetzt alles besser wird.....seit 3 Tagen habe ich kenien Nieser mehr gehört!!!:prima: Im Moment geht es mir echt gut:freude: , ich bete dauernd, dass es so bleibt. Habe die TÄ nochmal angerufen (sollte mich ja melden, um zu sagen, wie es so ist...), die Sprechstundenhilfe sagte mir, dass man trozdem nach 1 Woche zur Vorsicht nochmal Antibiotika gibt- soll ich das echt machen?
    Er hatte diese erste Spritze (war ja am Donnerstag) echt gut vertragen, soll ich riskieren, dass diese ihn vielleicht aus der Bahn schmeißt?
    Bin mir auch unsicher, ob ich die anderen mitbehandeln lassen soll:? , denn auch die anderen niesen so gut wie überhaupt nicht mehr (eigentlich bis auf einen gar nicht mehr, aber die anderen hatten ja auch alle nicht so dolle Sympthome gezeigt..????)
    Was meint ihr dazu?
     
  22. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Naja, wenn zu kurz AB gegeben wird, riskiert man einen Rückfall und evtl. wirkt das AB nicht mehr (Resistenzen). Man weiß ja nun auch nicht, was sie gespritzt hat, manche Mittel sind richtige Hammer, andere besser verträglich, an sich müsste die TÄ ja wissen, wie lange es nötig ist. Bei oraler Gabe sagt man immer 7-10 Tage, wie es nun mit Spritzen ist, weiß ich nicht.
    Da man nicht weiß, um welchen Keim es sich handelt, kann man auch nicht sagen, ob die anderen behandelt werden müssten. Ich würde jetzt mal sagen, wenn sie keine Anzeichen mehr zeigen, würde ich sie nicht behandeln lassen und versuchen mit alternativen Methoden (Echinacea, Propolis, Kräuter) das Immunsystem zu unterstützen.
     
Thema: Wellensittich niest und niest...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich niest

    ,
  2. wellensittich niest oft hintereinander

    ,
  3. können wellensittiche niesen

    ,
  4. vogel niest,
  5. wellensittich niesen,
  6. niesen wellensittich,
  7. wellensittich niest ständig,
  8. welli niest,
  9. vogel niest was tun,
  10. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten130828-wellensittich-niest-niest.html,
  11. sittich niest,
  12. welli niest nachts,
  13. warum niesen wellensittiche,
  14. was ist wenn wellensittiche niesen,
  15. niesen bei wellensittichen,
  16. wellensittich reibt kopf und niest,
  17. vogel niest schnabelatmung,
  18. wellensittich niest nach dem friegen,
  19. vogel niest nach bad,
  20. wellis verschleimtbund.niessen,
  21. junger wellensittich niesst,
  22. wellensittich schüttelt kopf niest,
  23. nach dem Fressen niest mein wellensittich immer,
  24. wellensittich niest und hõrt sich krãchzend an,
  25. wellensittich niest was tun
Die Seite wird geladen...

Wellensittich niest und niest... - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...