Wellensittich verliert Gefieder und ....

Diskutiere Wellensittich verliert Gefieder und .... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo mein Wellensittich verliert sein Gefieder er ist am Kopf,Nacken stellenweise auch Bauch und unter den Flügeln kahl. Seine Haut sieht extrem...

  1. Diddyman

    Diddyman Guest

    Hallo mein Wellensittich verliert sein Gefieder er ist am Kopf,Nacken stellenweise auch Bauch und unter den Flügeln kahl. Seine Haut sieht extrem trocken aus und er hat mehrere Wunden die auch von seiner ständigen kratzerei kommen könnten. Er kann immer noch recht gut fliegen und frißt auch noch normal. Ist tagsüber oft müde und sitzt mit gesenktem kopf und mit geschlossenen Augen auf der stange. Waren mit ihm schon mehrmals beimTA der erst meinte das es Milben wären und ihn daraufhin mit Tropfen behandelte die er in den Nacken bekam was mehrmals wiederholt wurde.Als es dann immer noch nicht besser war sagte der Tierarzt er kann nur noch vermuten das es sich umeine Allergie handelt. Wir haben dann Futter, Vogelsand gewechselt aber es half auch nichts. Er ist mit einem anderen Wellensittich in einem Käfig (beides Männchen). Der andere Vogel zeigt keine Krankheitsanzeichen und sie verstehen sich gut.

    Ihr seit meine letzte Hoffnung wir haben drüber nachdedacht ihn einschläfern zu lassen da er viele Wunden hat und zu frieren scheint.

    Was kann ich noch tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Diddy

    Ich bin "leider" nicht der Krankheitsexperte. Was mir nur als erstes einfällt:
    Ist dein Tierarzt vogelkundig? Leider ist es tatsächlich so, dass die "normalen" Kleintierarzte oftmals nicht "DAS spezielle" Vogelwissen haben. Ist nicht anders als in der Humanmedizin, da gibts schliesslich auch Fachärzte ;)
    Hier im Forum findest du eine Liste vogelkundiger Tierärzte (oben im Menu, unter Adressen zum Beispiel). Ich kann dir nur dringend empfehlen, zu einem solchen Tierarzt zu gehen, falls deiner sich nicht so gut auskennt. Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, dass man den Welli gleich einschläfern muss, "nur" wegen diesen Symptomen. Also lieber nochmal eine zweite (kompetente) Meinung einholen, und gfl. noch weitere Untersuchungen machen lassen.

    Speziell zu deinem kranken Vogel kann ich nicht viel mehr sagen. Du hast leider nicht geschrieben, was der Tierarzt alles untersucht hat, und ob die Diagnose "Milben" vielleicht nur ein Verdacht war!?
    Wo leben deine Wellis, im Haus oder draußen?
    Wenn du sie drin hast, dann kannst du eine Ecke des Käfigs mit Rotlicht bestrahlen, damit der Kranke sich wärmen kann.
    Weiters würde ich evtl. tagsüber öfters mit schön warmem Wasser besprühen, mit einem Blumensprüher (nur bitte Vorsicht: Immer frisches, schön warmes Wasser verwenden, und einmal täglich den Behälter mit kochendem Wasser ausspülen, wegen Verkeimung des Wassers).
    Das Absprühen bringt dem Vogel vielleicht etwas Erleichterung, wegen des Juckreizes. Allerdings wäre dann so eine Rotlichlampe schon gut, wenn du ohnehin den Eindruck hast, dass er friert!?

    Ich wünsch viel Erfolg und gute Besserung für deinen Welli. Es antworten sicher noch mehr, die sich mit derlei Erkrankungen etwas besser auskennen.

    LG
    Alpha
     
  4. #3 Alfred Klein, 13. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo und willkommen hier.
    Dein Posting ist ein trauriger Anlaß uns zu besuchen.
    Nichts desto trotz, mal sehen was ich aus Deinem Text heraus lesen kann.
    Als allererstes ist mir aufgefallen daß Dein Tierarzt ganz offensichtlich hoffnungslos überfordert ist. So viel Inkompetenz in Sachen Vogel ist leider normal, die Ornithologie ist kein Pflichtfach beim Studium.
    Ich weiß nicht wo Du wohnst aber schau mal hier rein, mit etwas Glück ist ein vogelkundiger Tierarzt in erreichbarer Nähe. Dazu muß ich sagen daß "Nähe" sehr relativ ist. Oftmals muß man mal eine weitere Strecke fahren.
    Nun mal zu den Symptomen.
    Das kann unterschiedliche Ursachen haben.
    Federverlust könnte eine Virusinfektion sein. Jedoch habe ich erfahren daß auch erkrankungen innerer Organe so etwas hervor rufen können. Ebenso könnte es ein Hautpilz sein. Es gibt also etliche Möglichkeiten.
    Daß der Vogel sich kratzt bedeutet daß es auch stark juckt. Da ist schon mal ein Hinweis. Auch die trockene Haut ist als wichtig zu bewerten.
    Hier kannst Du die Verletzungen übrigens mit Ringelblumensalbe auf Melkfettbasis etwas einreiben, das fördert die Heilung in hohem Maße. (Gibts in der Apotheke, Wenn nicht vorhanden können die das bestellen)
    Ansonsten wäre es gut und richtig einen vogelkundigen Tierarzt zu konsultieren. Dieser wird möglicherweise einen Abstrich der Haut machen und diesen auf Pilze und sonstige Erreger im Labor untersuchen lassen.
    So was nennt man dann eine genaue Diagnose. ;)
    Danach wird dann behandelt, ich denke mal daß man diese Sache in den Griff bekommen kann.
    Einschläfern, also töten in diesem Fall ohne zwingenden Grund, lehne ich persönlich ab. Dazu ist ein Leben, auch das geringste, zu wertvoll.
    Aber das weißt Du denn sonst hättest Du nicht versucht hier Hilfe zu bekommen.
    Ich hoffe daß es eine Lösung für Deinen Wellensittich gibt.
     
  5. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hautjucken

    Hallo,
    Alfred hat Recht, es muß ein Hautabstrich im Labor untersucht werden. Milben sind es mit Sicherheit nicht, wenn so viele Behandlungsversuche nichts gebracht haben.
    Dein TA scheint, wie leider meist üblich, für Vögel inkompetent zu sein. Schreib mal, aus welcher Gegend Du kommst, dann kann Dir evtl. jemand spezielles empfohlen werden.
    Der Hautabstrich muß auch auf Bakterien, vor allem aber auf Hautpilze (ein besonders heißer Kandidat ist Trichophyton) untersucht werden. Da die Anzucht dieses Pilzes auf Rapid-Vet bis zu einem Monat dauern kann, ist zuvor ein Schnelltest durch mikroskopische Untersuchung eines in 20%iger Kalilauge aufgeweichten Hautgeschabsels zur Verdachtsdiagnose sinnvoll.
    Auch muß eine Bestimmung der relevanten Leber- und Nierenparameter im Blut erfolgen, da Insuffizienz dieser Entgiftungsorgane zu starkem Hautjucken führen kann.
    Auch Vitamin-A-Mangel kann zu starkem Hautjucken führen.
    Trockene Haut als solche (wenn nicht Schuppen, Ekzeme etc dazukommen) ist übrigens, da muß ich Alfred widersprechen, kein Krankheitszeichen oder bedeutsames Leitsymptom bei Papageienvögeln, da die Papageienhaut mangels Schweißdrüsen und Fetteinlagerungen ihrem Wesen nach trocken und unelastisch ist. Auch vom Gebrauch von Salben möchte ich eher abraten, jedenfalls im befiederten Bereich, da dadurch die Federn verkleben können und die Thermoregulation beeinträchtigt wird. Der Vogel friert dann noch mehr. Eher würde ich - für die wunden, verletzten Stellen - Calendulatinktur empfehlen (10%ig). Auf völlig kahle Stellen ohne Berührung zu Federn kann dagegen die sehr gute 10%ige Calendula-Wundsalbe von Weleda dünn aufgetragen werden.
    Als erste Hilfe gegen den Juckreiz würde ich dem Vogel im täglichen Wechsel Sulphur C 30 und Petroleum C 12 Globuli ins Trinkwasser geben, täglich 5-6 Stück. Außerdem die Versorgung mit einem guten Vitamin-Mineralstoffgemisch (z.B. PRIME) sicherstellen.
    Und auf keinen Fall Cortison geben! Das bringt zwar kurzfristige Augenblickserfolge, macht aber auf Dauer alles noch schlimmer.
    Der Tip von Alpha, täglich abzusprühen, ist auch sehr gut und wertvoll.
    Einschläfern, da bin ich mit Alfred einer Meinung, kommt erstmal überhaupt nicht in Betracht. Daran sollte man nicht einmal denken, ehe alle Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind. Oder würdest Du Deine Familienangehörigen umbringen, nur weil ihnen die Haut juckt?
    Gegen das Frieren gib Rotlicht, und zur bessseren Abheilung der Haut 1 x täglich 20 Minuten Grünlicht.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  6. Diddyman

    Diddyman Guest

    Morgen und erstmal vielen Dank für die Tips ich wußte mir schon langsam nicht mehr zu helfen. Also wir kommen aus Emmerich also PLZ 46446. Dem Welli scheint es immer schlechter zu gehen er sitzt jetzt mit geschlossenen Augen auf der Stange und atmet auffallend stark mit einem wahrnehmbaren Ton.
     
  7. Diddyman

    Diddyman Guest

    Ach ja die beiden Wellis leben in der Wohnung in einem riesigen Käfig der tagsüber immer offen ist sie können also auch immer fliegen wenn sie wollen.Der andere Welli der mit im Käfig sitzt bleibt den ganzen Tag neben seinem kranken Kumpel sitzen hat aber selber keinerlei Anzeichen einer Erkrankung.
     
  8. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Wenns so schlimm ist, dann warte bitte nicht mehr, und gehe schnell zu einem der vogelkundigen Tierärzte!! Wenn der Vogel schon so starke Krankheitszeichen zeigt, ist es wahrscheinlich schon sehr schlimm. Warte nicht mehr, morgen könnte es zu spät sein!
    Viel Glück

    LG
    Alpha
     
  9. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Sofort(!) zum vogelkundigen Therapeuten! Das ist viel schlimmer als nur die Hautgeschichte. Ich schrieb ja schon, daß auch Leber- oder Nierenkrankheiten zu Hautjucken führen können, und die können in fortgeschrittenem Stadium ganz rasch zum Tode führen. Es kommt auch eine schwere Allgemeininfektion mit Bakterien und/oder Pilzen in Betracht, die bei entsprechend aggressivem Verlauf auch sehr schnell letal enden kann.
    Also bitte keine Zeit mehr verlieren!
    LG
    Thomas
     
  10. Diddyman

    Diddyman Guest

    Mein Welli ist heut morgen in meiner Hand gestorben er lag unten im Käfig und rang nach Luft habe ihn dann aufgenommen und festgestellt das er sich außerdem noch ein Beinchen gebrochen hatte ich konnte nichts mehr für ihn tun morgen hatte ich den Termin beim Tierarzt gehabt.Ab und zu ist das Leben einfach nur sch.... :traurig:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Diddy

    Das ist traurig :(
    Aber auch wenn es dir und dem Vogel nun leider wirklich nicht mehr hilft: Deshalb haben wir hier es auch so dringend gemacht, dass du nochmals zu einem Tierarzt gehst. Denn wenn ein Vogel schon Anzeichen einer Krankheit zeigt, vor allem die von dir zuletzt genannten, dann ist es wirklich schon 3 vor 12. In solchen Fällen ist ein Termin übermorgen einfach zu spät (wie du nun ja leider gemerkt hast).
    Also, bitte beachte in Zukunft: Krankheitszeichen beim Vogel bedeutet schnellstens zu handeln, und dann gleich los zu einem vogelkundigen Tierarzt. Am besten du notierst dir einen solchen gleich bei deinen Adressen/Telefonnummern!

    Was jetzt wichtig ist, dass du den anderen Vogel die nächsten Tage gut beobachtest. Sollte er keine Anzeichen von Unwohlsein oder Krankheit zeigen, wäre es schön, wenn du ihm bald wieder einen Partner dazugesellen würdest. Er ist nun sicher sehr einsam :(

    LG
    Alpha
     
  13. Diddyman

    Diddyman Guest

    Der andere Welli ruft die ganze Zeit nach seinem Partner .Bis auf das er im Moment Durchfall hat kann ich keine Krankheitsanzeichen festellen könnte auch am Salat liegen den er gefressen hat. Wollte am Wochenende wenn ich wieder Zeit habe nen neuen Welli dazuholen ich dachte da eigentlich wieder an ein Jungtier
     
Thema: Wellensittich verliert Gefieder und ....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich c30

    ,
  2. Wellensittich verliert Gefieder und schubbelt sich

Die Seite wird geladen...

Wellensittich verliert Gefieder und .... - Ähnliche Themen

  1. Gans mit rötlichem Gefieder und Putzzwang

    Gans mit rötlichem Gefieder und Putzzwang: Hey Leute, wisst ihr vielleicht Rat? Wie haben einige Gänse bei uns. Unter diesen gibt es eine, die schon immer eine leichte rosa Färbung auf dem...
  2. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...