Wellensittiche abgeben mit nur 5 Wochen??

Diskutiere Wellensittiche abgeben mit nur 5 Wochen?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wie Siggi schon sagt, bei so ziemlich keiner anderen Vogelart gibt es diese Praxis dass die Tiere so jung abgegeben werden. Bei Kanarienvögeln und...

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wie Siggi schon sagt, bei so ziemlich keiner anderen Vogelart gibt es diese Praxis dass die Tiere so jung abgegeben werden. Bei Kanarienvögeln und auch anderen Finkenvögeln ist es vollkommen gebräuchlich, dass die Vögel erst nach der Jugendmauser abgegeben werden. Weil aber ein Wellensittich ja zahm sein soll, wird den Leuten suggeriert, dass das nur geht wenn er noch sozusagen ein Baby ist. Meines Erachtens genau der gleiche Grund, aus dem bei größeren Papageienvögeln so viele Handaufzuchten verkauft werden. Wenn man von dem Image eines Schmusetieres wegkommen könnte, wäre den Vögeln vermutlich schon viel geholfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Nur weil die Vögel optisch völlig in Ordnung sind, kann man doch nicht sagen, dass ihnen eine so frühe Abgabe auf keinen Fall zusetzt?

    Vllt sind eine zu frühe Abgabe und falsche Ernährung (Wellensittiche, die gefüttert wären, als wären es tropische Papageien) wirklich Faktoren, die daran beteiligt sind, dass die Vögel heutzutage nicht mehr so alt werden - aber das wollen die wenigsten wahr haben, selbst wenn es so wäre.
     
  4. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also rein von der Vernunftseite aus gesehen, muß ich bzgl. der Abgabe von erwachsenen Vögeln meinen Vorschreibern Sigg, Anja und Richard, wie auch Daniel recht geben.

    Auch, dass die Dunkelziffer derer, die einen Jungvogel innerhalb der ersten vier Wochen verlieren, bei ca. 20% liegt, kann ich mir sehr gut vorstellen. Ob dies alleine am geringen Alter oder an der Unerfahrenheit der Halter liegt, kann ich nicht sagen, aber die meisten, die sich im Zoofachhandel nen Pieper holen, haben vorher keine Ahnung. Sie lassen sich vom Verkäufer beraten und der täuscht die Ahnung meist leider nur vor und rät oft zu den gröbsten Fehlern, die man in Bezug auf die Wellihaltung überhaupt nur machen kann und stellt es als die optimale Haltung dar. Sie gehen dann leichtgläubig, mit nem Pack Alleinfutter, ettlichen ungesunden Knabberstangen, den überteuerten und nicht wirklich gesunden Sing- und Sprechperlen wieder heim und wundern sich nach ein paar Wochen, warum der Ärmste, der möglicherweise noch nicht mal wirklich futterfest war und in seinem jungen Alter jetzt schon zweimal den Umzugsstress hinter sich bringen mußte, denn jetzt schon stirbt.

    Bezogen auf die Bücher, die im Umlauf sind, muß man wirklich sehen, dass da leider immernoch die Einzelhaltung als okay bezeichnet wird und das ist sie ja bei Schwarmvögeln, wie Wellensittiche es nun mal sind, leider überhaupt nicht!

    Katja, meinst Du die Bücher, die noch die veralteten Ansichten bzgl. der Einzelhaltung anpreisen, sind in der Lage objektiv zu nem erwachsenen Wellensittich zu raten?
    Ich würde nicht sagen, das man sie in diesem Alter noch nicht abgeben kann, aber ich würde sagen, dass es gegen jegliche Vernunft ist, sie in dem Alter abzugeben! Und das ist die Essenz, die dieser Thread wohl herausarbeitet. Der Unterschied zwischen dem was kann und dem was sollte!
    Das Kann ist theoretisch ab 5 Wochen und da ist der Markt und auch die Nachfrage tatsächlich aktuell. Das Soll ist ab ca. 1/2 Jahr, bzw. nach der Jugendmauser, da zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung (körperlich, sozialverhalten, ...) entsprechend abgeschlossen ist.

    Daniel, Deine Aussage
    kann ich nicht ganz bestätigen. Ich hab nämlich grad mal ein wenig die Suchfunktion des Forums betätigt und mußte feststellen, dass das Thema so ähnlich auch mal bei den Kanaries diskutiert wurde und bei den Zebrafinken ging es auch schon mal ums Alter, wenn die Pieper abgabebereit sind. Jedesmal hieß es nach der Jungmauser.

    Außerdem ist leider nicht immer das, was die Vernunft sagt wirklich so populär, dass es auch so gehandhabt wird. Zoofachhandlungen verkaufen aktuell nun einfach mal leichter nen Jungvogel, als einen, der schon durch die Jungmauser durch ist und welcher Zoofachhändler hat schon Lust, nem Kunden etwas zu verkaufen, was der nicht will. Fast überall wird in Zoofachhandlungen geschaut, dass möglichst ganz junge Tiere dabei sind, aber bei den Wellis ist es wohl einfach extrem früh, denn ob ein Züchter z.B. bei den Zebrafinken noch 5-6 Wochen (nachdem sie von den Eltern getrennt werden können) warten muß oder ob er noch 4-5 Monate (was ja bei den Wellis in etwa der Fall wäre) warten will, macht glaube ich eben schon nen Unterschied (die Kasse soll ja klingeln). Zusätzlich denke ich, sind Wellensittiche leider auch in ner Preiskategorie, wo die Händler (sollte sich tatsächlich mal einer wegen nem innerhalb kürzester Zeit verstorbenen Welli beschweren und Ersatz fordern) keine all zu großen Verluste einfahren, selbst wenn sie mal ein paar Wellis ersetzen müssen. Und das Argument, dass die kleinen Clowns deutlich die Nummer 1 in den Verkaufszahlen sind, kann ich mir auch gut vorstellen. Es gibt viele Farbschläge, sie sind weit verbreitet, also fast überall zu bekommen und günstig, was will man also mehr und wenn sie dann noch so niedlich jung sind und diese großen schwarzen Knopfaugen haben, dann ist es doch um die meisten, die vorm Verkaufskäfig stehen geschehen.

    :zustimm: :zustimm: :zustimm: Mehr kann ich zu dem Satz nicht sagen.
     
  5. #44 Peppi, 23. Februar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2007
    Peppi

    Peppi Guest

    Ich meinte neue nicht veraltete Bücher, in dem die Abgabezeit von 5-8 Wo. steht.

    Nochmal zur richtigen Verständnis, ich habe nirgendswo geschrieben, dass ich für eine so frühe Abgabe bin, sondern Züchter etc. es so Handhaben.
    Bitte richtig lesen. :zwinker:
     
  6. Mary B.

    Mary B. Guest


    Hallo zusammen,

    ich war nur einmal im Leben bei einem Züchter, der hatte Kolloniebrut betrieben, sobald die Jungvögel futterfest waren und gut fliegen konnten, kamen sie in eine extra Voliere. Bei einer Koloniebrut könnte ich mir vorstellen, dass wohl evtl. die Jungen etwas früher als sonst von ihren Eltern getrennt würden, wahrscheinlich nehme ich an, gebe es sonst wohl mehr Probleme.

    Vins schreibt ja, die Jungtiere sollten möglichst lange bei den Eltern bleiben, er schreibt auch, dass sich dies nicht immer verwirklichen läßt.

    Interessant ist dies hier:

    Zitat: "Auf keinen Fall darf man die dann von den Eltern getrennten Jungvögel direkt in eine Gemeinschaftvoliere zu anderen älteren Jungvögel oder gar zun erwachsenen Wellensittichen setzen. Hier würden sie zu sehr im sozialen Streß geraten, weil sie von den schon an die Umgebung gewöhnten Vögel verjagt werden. Die Jungvögel fressen dann zu wenig und erleiden einen starken Entwicklingsstillstand- bzw. rückgang, der dann zu den ohnehin beim Trennen von den Elterntieren eintretenden Gewichtsverlust hinzukommen würde." Zitatende (Quelle Vins, Das Wellensittichbuch)

    Ah ja, bei Vins steht noch, dass die Jungvögel mit gleichaltrigen, noch ca. 4 - 6 Wochen untergebracht werden sollen und gut gefüttert usw.

    Ich als Laie was die Zucht angeht, denke mir, jeder Züchter wrid wohl selbst erkennen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, die Jungen von den Eltern zu trennen.

    Der Knackpunkt denke ich, es geht, ja mehr um den Zeitpunkt der Abgabe der Vögel an den Kunden und nicht so sehr wie lange sie bei den Eltern bleiben, die Jungvögel sollten erstmal unter sich bleiben.

    Ich kenne es ja so, dass die Wellis erst so richtig nach der Jugendmauser von den andern Wellis akzeptiert werden, vorher haben sie es oft schwer, werden ständig verjagt usw.

    Wenn einer junge Wellis möchte, vielleicht doch dann besser 2 aufeinmal.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Genau, den Unterschied zwischen "bei den Eltern bleiben" und "abgeben" muss man auch noch berücksichtigen! Es geht ja nicht um solche Sachen wie Familienbande oder Liebe zwischen Eltern und Kindern, sondern um die zahlreichen Umstellungen die so ein Tier mitmacht: anderes Futter, andere Umgebung, anderes Licht.... ob er nun bei den Eltern bleibt oder in einer Extravoliere mit anderen Jungvögeln spielt da sicherlich keine Rolle, entscheidend ist das Umfeld.

    Wie ist das eigentlich bei freilebenden Wellensittichen? Wie sind da die Schwärme strukturiert?
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wellensittiche sind echte Schwarmvögel, die Hähne werden bereits 2 Monate nach dem Ausfliegen geschlechtsreif. Den WS geht es um schnelle Reproduktion, solange es das Nahrungs- und Wasserangebot zulässt. Wird das Wasser knapp, zieht der Schwarm weiter. Quelle: Robiller

    Folglich bleiben die Jungvögel mit den Alttieren zusammen im Schwarm. Da die Hennen die meiste Zeit in der Nisthöhle verbringen, sind die ausgeflogenen Jungvögel immer mit den erwachsenen Hähnen zusammen, von deren Erfahrung bei der Futtersuche und Wasseraufnahme sie lernen.

    Im Forum liest man immer wieder, dass manche Wellensittiche schwer an Grünfutter heranzukriegen sind. Von wem hätten sie auch lernen sollen, dass es fressbar ist? Nein, es geht nicht um Familienbande oder ähnliche Betrachtungsweisen aus menschlicher Sicht, sondern darum, dass sich die Jungvögel das Fressen, das Partnerverhalten und das Sozialverhalten von den Alten abschauen können. Das ahmen sie untereinander nach, sogar die Paarung wird schon mal probiert :)

    Und natürlich geht es darum, ihnen die frühe Umstellung auf ein ganz anderes Umfeld zu ersparen. Nicht selten liest man, dass der neue WS stundenlang regungslos dasitzt oder die ersten Tage mit stressbedingtem Durchfall reagiert. Das muss nicht sein!
     
  9. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    :zustimm:
    Zu dem Grünfutter: Da bin ich aber der Meinung, dass viel zu sehr experimentiert wird. Zweige, frische Gräser, Kräuter/Vogelmiere ist ja ok. Auch mal ein Stück Gurke oder Apfel.
    Aber oft wird versucht, den Vögeln alles mögliche an Obst und Gemüse anzubieten und das täglich, als kämen sie aus tropischen Regenwäldern. So ernähren sich doch aber nicht die wilden WS. Wenn die Vögel das dann ablehnen, braucht man sich nicht zu wundern.
    Dass den Jungen die Erfahrung fehlt ist die andere Seite, da hast Du Recht.
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Andrea,

    ich meinte auch Grünfutter, das, was du aufgezählt hast, dazu noch Möhre (kann man toll zerschreddern) und nasse Salatblätter sind toll zum Tropfen abtrinken und darin baden. Meine kriegen eigentlich immer irgendwas, und gefressen wird nur wenig davon. Ob es wirklich notwendig ist, ihnen täglich etwas Frisches anzubieten, glaube ich nicht und man muss auch aufpassen, dass man durch das Grünfutter keine Regenzeit simuliert und sie brutlustig macht, aber das ist ein anderes Thema ;)

    "Unterricht" im Fressen: Klick - und die Kleine hats dann anschließend probiert :)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Dagmar,
    Grünfutter: Stimmt, hattest Du auch so geschrieben ;). Ich wollte nur nochmal auf das Problem von übermäßiger Obst-, Gemüse-, Grünzeugfütterung hinweisen, weil hier sooft geschrieben wird: Hilfe mein Sittich frisst dies und das nicht, bekommt er auch genug Vitamine? Das Nächste ist dann, das regelmäßig künstliche Vitamine gegeben werden :k.
    Ja, Möhre eignet sich eigentlich fast nur zum Kaputtmachen :D.
    Und es wird von dem ganzen Frischzeugs im Verhältnis wenig gefressen, das machen sie sicher instinktiv. Aber das nur mal am Rande.
    Das Bild ist übrigens klasse: Der Herr Lehrer gibt sich wirklich große Mühe :D.
     
  13. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    zum Thema Grünfutter und Obst: Meine lieben das, und fressen es. Es wird nicht geschreddert, sondern wirklich gefressen.

    Ich fütter aber auch nur 1-2 x pro Woche Frischfutter, weil ich eben die Tatsache, dass sich wilde Wellensittiche auch nur von Gräsern und Sämereien ernähren, als wichtige Grundlage sehe, wie man seine eigenen Tiere füttern sollte.

    (sorry, offtopic)
     
Thema: Wellensittiche abgeben mit nur 5 Wochen??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich 5 wochen alt

    ,
  2. 5 wochen alter wellensittich

    ,
  3. wellensittich 5 wochen

    ,
  4. wellensittich 7 wochen abgeben,
  5. welli baby 4 wochen alt,
  6. welli 5:wochen,
  7. wellensittich 4 wochen alt,
  8. wellensittich 11 wochen,
  9. Wellensittich frühste Abgabe ,
  10. ich habe ein 5 woche altes wellensitich,
  11. Wellensitgich bayby 5 wochen alt,
  12. erfahrung alte abgabe wellensittiche,
  13. 5 wochen alte wellensittiche
Die Seite wird geladen...

Wellensittiche abgeben mit nur 5 Wochen?? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...