Wellensittiche mit Nymphen?

Diskutiere Wellensittiche mit Nymphen? im Forum Wellensittich Allgemein im Bereich Wellensittiche - Hallo Freunde! Ich bekomme bald einen Nymphensittich und wollte wissen ob sich Nymphensittiche mit den Wellis zusammen vertragen? Oder wäre es...
P

Put-Put

Guest
Hallo Freunde!

Ich bekomme bald einen Nymphensittich und wollte wissen ob sich Nymphensittiche mit den Wellis zusammen vertragen?
Oder wäre es besser den Nymphensittich separat zu halten?

Danke für die Antworten im Voraus.

Freundliche Grüsse

Simon Brauchli
 
Hallo,

Nymphen vertragen sich gut mit Wellis. Allerdings sollten von jeder Art mindestens zwei Tiere vorhanden sein. Zudem ist es wichtig, dass die Nymphen eine Rückzugsmöglichkeit vor den quirliegen Wellensittichen haben. :)
 
Wäre aber nicht schlecht wenn die Nymphen in der Überzahl wären. Da die Wellis den Nymphen ziemlich zusetzen können.
 
Wird leider in nächster Zeit nicht so sein.
Später werde ich mir vielleicht noch weitere dazulegen, doch die sind echt teuer in der Schweiz.

Es ist so dass 3 Wellensittiche und 1 Nymphensittich zusammenleben werden.
 
Hallo
generell vertragen die sich sehr gut, es its abwer so das auch Nymphen mindestenms zu zwei gehalten werden sollten, die N. solten eine Rückzugmöglichkeit haben, denn die Ws können schon rehct stänkern....

Viel Spass mit ihnen...
 
Hallo Simon,

Nymphen udn Wellis vertragen sich in der Regel gut, aber wie schon gesagt, sollten gerade die Nymphen genug Ausweichmöglichkeiten haben, um sich vor den Wellis in acht nehmen zu können.

Auch sprechen Wellis eine ganz andere Sprache als Nymphen, d. h. der Nymph wird sich nicht mit ihnen "unterhalten" können und quasi ein Einzelvogel sein, wenn er unter drei Wellis ist. Ich persönlich halte das für nicht optimal, denn Einzelvogel ist nie gut. Überlege doch noch mal, ob Du nicht gleich zwei Nymphen aufnehmen kannst, es gibt doch sicher auch welche im Tierheim oder von privat, die Du aufnehmen könntest, wenn es eine Kostenfrage darstellt.

Wir können Dir hier bestimmt bei der Suche behilflich sein :)
 
In die gleiche Kerbe hau

Hi!

Ich sehe es auch bei meiner Bande immer wieder, daß Wellis und Nymphen zwar nebeneinander ganz gut auskommen (wenn sie genug Platz haben, um sich notfalls auch mal ausweichen zu können), aber miteinander nichts wirklich anfangen können. Das fängt schon in den Drohgebärden an: die Nymphen machen den Schnabel auf, strecken sich und klappen die Flügel auf. Wellis dagegen machen den Schnabel auf und geben "knatternde" Geräusche von sich, hacken auch schonmal zu. Auch bei der Aktivität ist es sehr unterschiedlich: die Wellis sind fast den ganzen Tag in action und halten auch den Schnabel nur selten still, die Nymphen dagegen sind sehr ruhig, wollen auch oft mal eine richtige Siesta halten und sich zurückziehen. Da gibt es noch viele weitere Unterschiede, die fallen mir gerade als die stärksten ein. Z. B. Interaktivität wie Kraulen, Füttern etc. unterscheidet sich zwar nicht besonders stark, aber ein Nymph würde niemals einen Welli an sich ranlassen oder umgekehrt, das machen die nur innerartlich. Ganz besonders stark sehe ich zur Zeit die Notwendigkeit eines artgleichen Partners bei meiner neuen Stanleydame, die noch keinen Partner hat. Sie ist praktisch nur allein unterwegs, niemals in Gesellschaft eines anderen Vogels. Der engste Kontakt kam gestern zustande, da was sie am Gristein und Jungwelli Tiki, der gerade alles und jeden anbalzt und auch sein Durchsetzungsvermögen austestet, wollte sie verscheuchen (was er schließlich auch geschafft hat...).

Wie Lindi schon sagte, es gibt gerade bei den Nymphen sooo viele Abgabevögel, die ein schönes Zuhause suchen, bestimmt ist da auch was für dich bei! :)

Liebe Grüße,
Rebecca
 
Original geschrieben von Put-Put
Später werde ich mir vielleicht noch weitere dazulegen, doch die sind echt teuer in der Schweiz.

Dann solltest Du, wenn Dir die Tiere wirklich am Herzen liegen und Du sie nicht nur aus Egoismus hältst, so lange auf Nymphensittiche verzichten und lieber sparen, bis Du Dir zwei zulegen kannst.
Alles andere wäre nicht gut für den Vogel, wie die anderen hier ja auch schon geschrieben haben.
 
Zurzeit ist der Nymphensittich alleine den ganzen tag in einem Käfig eingesperrt bei einer Freundin.
So kann ich doch nicht einfach das Angebot ablehenen? Auf jedenfall wird es Ihm bei mir besser gefallen. Und später wenn ich wieder Geld habe kommt ein weiterer hinzu :-)
Ich danke für euer Verständniss und bitte dass Ihr nicht gleich ausrastet, danke!

Liebe Grüsse
Ein Wellensittich-Liebhaber
 
Den ganzen Tag alleine im kleinen Käfig - das ist natürlich noch schlechter.
Da ist die andere Lösung vorzuziehen.
 
Natürlich

Kann man WS mit Nymphen halten.
Die Wellis sind eh die Frecheren. Ehrlich.
Siehe Foto umzingelt.

Gruß
Hans-Jürgen:0-
 

Anhänge

  • bilder nymphen-wellis 015-p280.jpg
    bilder nymphen-wellis 015-p280.jpg
    10 KB · Aufrufe: 200
Haltest du auch einen Nymphen und den rest Wellensittiche?
Geht das gut?

Danke schonmal für die vielen Antworten.
@hjb(52)
 
Re: In die gleiche Kerbe hau

Original geschrieben von Rebecca
Z. B. Interaktivität wie Kraulen, Füttern etc. unterscheidet sich zwar nicht besonders stark, aber ein Nymph würde niemals einen Welli an sich ranlassen oder umgekehrt, das machen die nur innerartlich.

Da muss ich widersprechen, wenn meine Mona (Nymphin) meinem Nico (Welli) ihren Kopf hinhält, wird sofort drauflos gekrault.
Ausnahmen bestätigen die Regel:D
 
Hallo!

Ich habe 6 Wellis und 2 Nymphen. Das klappt super. Max (Welli) und Neo (Nymph) entwickeln da auch gerade ihrer Männerfreundschaft. Dabei ist Max erst ca 2 Wochen bei mir!!! Davor war er auch 2 Wochen unter Nymphen und Max ist ja noch ein Baby...
 
Hallo

Z. B. Interaktivität wie Kraulen, Füttern etc. unterscheidet sich zwar nicht besonders stark, aber ein Nymph würde niemals einen Welli an sich ranlassen oder umgekehrt, das machen die nur innerartlich.

Dem muß ich auch wiedersprechen, es kommt immer auf den Charakter Tiere an und wie sie zueinander stehen.

Bestes Beispiel ist mein Welli Yoshi und Fine. Mittlerweile krault auch Daisy, Yoshis Partnerin je nach Lust und Laune von ihr und den Nymphen gerne mal das Häubchen.

http://www.fschu.com/nymphies/030719-Yoshi%20und%20Fine%2007%2003.JPG

Nimm den Nymph deiner Freundin und ermögliche ihm Freiflug und Beschäftigung, aber bitte halte ihn nicht allein.

Der Nymph braucht einen Artgenossen, mit dem er komunizieren kann, sonst bleibt er ein Einzelvogel unter den anderen. Die Wellis sind ja auch zu dritt.

Es ist so, wie bei Hunde und Katzen, sie leben auch nur neben, aber nicht miteinander. Auch hier macht es die unterschiedliche Körpersprache unmöglich, sich zu verständigen.
 
Hallo!

Wie die anderen schon gesagt haben, der Nymph braucht einen Partner, aber was ich auch noch sagen möchte, ich würde auch nie nur drei Wellensittiche halten, da bleibt auch immer einer übrig, das hab ich bei meinen auch sehr gut beobachten können. Ungerade Zahlen spielen erst bei einer größeren Anzahl an Wellis keine Rolle mehr.

Und ob jetzt der Welli den Nymph krault oder nicht, ich glaub, das hängt auch stark an der Anzahl der Vögel ab, die man selbst hat, denn es kann einem Welli schon mal ein Nymph sympathischer sein als der ihm zugesetzte Wellensittichpartner, wenn er keine Auswahlmöglichkeit hat. Glaubt mir, in einem großen Schwarm, würde kein Welli sich einen Nymph als Partner aussuchen und umgekehrt ist es genauso.
 
Original geschrieben von Uli Langhammer
Und ob jetzt der Welli den Nymph krault oder nicht, ich glaub, das hängt auch stark an der Anzahl der Vögel ab, die man selbst hat, denn es kann einem Welli schon mal ein Nymph sympathischer sein als der ihm zugesetzte Wellensittichpartner, wenn er keine Auswahlmöglichkeit hat. Glaubt mir, in einem großen Schwarm, würde kein Welli sich einen Nymph als Partner aussuchen und umgekehrt ist es genauso.

Gut gesagt, ich habe nämlich die Befürchtung, daß, so süß die Bilder natürlich sind, es zu falschen Schlußfolgerungen führen kann, wenn ein Welli auf dem Bild einen Nymphen krault:

"Also können die ja doch miteinander sprechen, und alles ist ok :s
So brauche ich nur einen Nymph, die Wellis kümmern sich schon drum."

Der Nymph braucht einen Nymphen als Partner, der Welli einen Welli. Ausnahmen bestätigen immer die Regel, die wird es auch immer geben, meist aber mangels attraktivem Partner der gleichen Art.
 
ALso, bei mir ist es so, dass sich die verschiedenen Arten (Wellis, Nymphen, Zebrafinken) zwar akzeptieren, aber sie sich lieber bei gleichartigen aufhalten. So ist es zB immer so, dass zwei Welli neben zwei Nymphen sitzen. Selten sitzt EIN Welli neben EINEM Nymphen, weil sie sich nunmal wohler fühlen bei Vögel ihrer Art.

Aber meist sitzen sie ja ohnehin in Wellischwarm Nymphischwarm und Zebraschwarm beieinander :D Schaut lustig aus, wenn über das Zimmer verteilt überall ein Schwarm Vögel sitzt *lach*

Also meine Meinung:

Zusammenhalten, ja, aber dann bitte immer so, dass sie jemanden von ihrer Art dabeihaben. SIe sind lieber unter sich.

WIe schon gesagt wurde, gibt es immer wieder Ausnahmen.

Wenn ich mehr Platz hätte (erst nächstes Jahr *schnief*) würde ich sogar die Arten in verschiedenen Volieren halten. In der Natur findet man normalerweise auch nicht, dass ein Schwarm Welli mit einem Schwarm Nymphen zusammenlebt, es sei denn sie treffen sich mal kurzfristig an einer Wasserstelle :~

:0-
 
Thema: Wellensittiche mit Nymphen?
Zurück
Oben