Wellensittichsterben

Diskutiere Wellensittichsterben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr, seit ca. 8 Tagen sind mir 12 Wellensittiche gestorben. Heute rät mir mein Tierarzt zu einer Untersuchung eines toten Vogels in einem...

  1. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Hallo Ihr,

    seit ca. 8 Tagen sind mir 12 Wellensittiche gestorben. Heute rät mir mein Tierarzt zu einer Untersuchung eines toten Vogels in einem Speziallabor. Ganz toll.

    Die Wellensittiche zeigen alle das gleiche Symptom. Die Vögel nehmen ab, bekommen ca. 2 Tage vor ihrem Tod Durchfall und sterben dann.

    Bei verschiendenen Vögeln roch der Kot sehr streng. In der Voliere halten sich noch Nymphensittiche auf teilweise auch Kanarienvögel von denen bis heute keiner krank wurde.

    Habt Ihr eine Idee was da los ist?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Ich tippe auf Kokzidiose, aber ein Kotabstrich müßte das klären. Kann der TA direkt vor Ort machen. Neue Vögel gekauft? Voliere überdacht?
     
  4. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Hallo,

    leider hat der Tierarzt ja nichts feststellen können, hat nur unmengen von Zeit benötigt. Seit zirka 1 Jahr sind keine neuen Vögel dazu gekommen, die Voliere ist draußen aber komplett überdacht, jedoch nicht doppelt vergittert.

    Danke, ich suche mal nach Kokzidiose.
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Offene Volieren sind nämlich besonders oft betroffen, weil der Kot der Wildvögel direkt in die Voliere fällt.
    Lassen sich meiner Meinung nach direkt unter dem Mikroskop erkennen.
    2. Möglichkeit Würmer, auch meist im Kot erkennbar.
    Aber da magern die Tiere meist nur ab und sterben.
     
  6. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Hallo,

    der Kot ist ok, das hat der Tierarzt festgestellt, deswegen hat er mir heute zur Obduktion geraten. Bei einem Wellensittich kann man kein Blut abnehmen, leuchtet mir ein, und der Kot wie gesagt wär absolut ok.

    Es muss was anderes sein. Morgen wird der nächste Wellensittich sterben, dann bringe ich ihn in dieses Speziallabor.

    Danke.
     
  7. #6 Munia maja, 24. August 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo WSZ neu,

    interessanter Name... ;)

    Bei einem Welli kann man sehr wohl Blut entnehmen, wird aber bei Deinen Vögeln vermutlich nicht viel helfen. Wenn bei der Kotuntersuchung (und hoffentlich auch gemachtem Kropfabstrich) wirklich nichts herausgekommen ist, ist die Obduktion wohl der vernünftigste Weg.
    Eigenartig riechender Kot entsteht oft bei der sog. "Megabakteriose". Diese könnte sich bei Deinen Wellis unerkannt "eingenistet" und sie anfällig für andere Erkrankungen gemacht haben (z.B. Coli-Sepsis o.ä.). Ich rate Dir dringend zur weiteren Abklärung, sonst liegt bald fast Dein gesamter Bestand tot auf dem Boden...

    Viel Glück,
    Steffi
     
  8. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Hallo Steffi,

    Danke für die Wünsche, der "letzte" der auffälligen Wellis ist nun auch gestorben, fahre ihn dann gleich mal ins Labor. Hoffe die können was feststellen.

    Mein Tierarzt hat gesagt, dass es nicht ginge mit dem Blutabnehmen. 8(

    Ich berichte wieder.

    PS.: der Name bedeutet Wellensittichzucht und da der Name schon vorhanden war habe ich einfach neu daran gehängt.
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Komisch, dass nur die Wellensittiche erkranken :?
     
  10. #9 Munia maja, 25. August 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo WSZ neu,

    das Blutabnehmen geht vom Kanarienvogel an "aufwärts", ist allerdings bei so kleinen Vögeln recht schwierig und würde bei Deinem Fall vermutlich keinen Sinn machen. Die Obduktion ist sicher vernünftiger. Ich hoffe nur, dass dann wenigstens der Grund für das Massensterben gefunden werden kann. Wurden Kropfabstriche auch schon gemacht (Flagellaten lassen sich nur im "frischen" Zustand nachweisen...)?


    Hallo Moni,

    dass nur die Wellis daran erkranken, heißt nicht, dass nicht die anderen Vögel auch Träger sein können. Vielleicht sind die Wellis einfach anfälliger für den/die Erreger, welche auch immer es sein sollten...

    MfG,
    Steffi
     
  11. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Hallo Ihr,

    so, den Wellensittich habe ich ins Labor gebracht. Am Montag wird der Vogel untersucht und dann bekomm ich auch das Ergebnis.

    Das "nur" die Wellis sichtbar erkranken und sterben wundert mich auch.
    Ob ein Kropfabstrich gemacht wurde weiß ich nicht, der Tierarzt ist aber sehr Vogelkundig, ich gehe mal davon aus. Oder besser ich rufe am Montag dort an und frage vorsichtshalber mal.

    Danke euch allen

    LG
     
  12. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Und, hast Du schon Ergebnisse?
    LG
    Anne
     
  13. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    verdacht auf Psittakose. Amt schon informiert, Tierarzt auch. Kommen morgen. Berichte wieder
     
  14. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Oh je... dann drücke ich Dir die Daumen für Deine "restlichen" Vögel, dass sie die Behandlung gut vertragen.

    Ich hatte auch schon die Psittakose im Bestand... da kann man gut drauf verzichten. :k
     
  15. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    Hallo Spirit,

    echt, habe schon etwas Angst. Der Amtstierarzt am Telefon hat mich schon beruhigt etwas, soll nur ruhig bleiben. Wie lief das bei dir ab?
     
  16. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Erst mal kommt der ATA und nimmt neue Proben. Sollten die Proben positiv sein, wird Dein Bestand gesperrt, darüber bekommst Du ein Schreiben vom ATA.
    Dann wird mit Absprache Deines Tierarztes mit der Behandlung begonnen. Meist wird Baytil in bestimmter Dosierung über Futter und Wasser gegeben. Dann wird nach der Behandlung ein paar Tage gewartet, wieder kommt der ATA und nimmt eine neue Probe...
    In der Zwischenzeit musst Du gründlich desinfizieren. :k Das Zeug ist ziemlich ekelig, ist auf Basis von Ameisensäure und stinkt zum Himmel.

    Das einzig positive ist, dass man die ganzen Proben usw die der ATA nimmt nicht bezahlen muss. Der Staat macht tatsächlich mal was kostenlos für seine Bürger. :zwinker:
    Die Behandlung vom TA muss mal halt zahlen, aber das ist ja klar.

    Du solltest auch selbst eine Blutuntersuchung machen ( bzw jeder der oft mit den Vögeln in Kontakt kommt ) um auszuschließen, dass Du Dir die Psittakose selbst eingefangen hast.
     
  17. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    komischerweise wurde es über Kotproben ja nicht diagnotiziert. Erst die Obduktion hat es ergeben. Also kommt der ATA nimmt Kotproben stellt nichts fest und alles ist gut, scheinbar.

    Seit zirka 1 Woche ist kein Vogel mehr gestorben (glaube ich), aber das heißt ja noch nichts.
     
  18. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    habe auch mal mit einem anderen TA gesprochen. Den habe ich so verstanden, als gäbe es zwei Arten von Psittakose, die eine da sind die Vögel längere Zeit krank, bekommen geschwollene Augen usw. und die andere: Vogel ist fit, am nächsten Tag krank und am übernächsten ist er tot.
    So war es bei mir.
     
  19. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Es gibt verschiedene Untersuchungen auf Clamydien.
    Das Labor des ATA setzt eine richtige Kultur an, das dauert dann zwar länger, man bekommt aber ein viel genaueres Ergebnis. Leider muss man darauf ca. 14Tage warten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. WSZ neu

    WSZ neu Guest

    ok, danke für die Info.

    Gruß
     
  22. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo WSZ neu,

    der Psittakose-Nachweis über die Kotproben gelingt nicht immer, auch wenn welche im Bestand ist. Die Obduktion hat ja auch erst einmal einen Verdacht ergeben. Der sichere Nachweis erfolgt erst im Labor - das dauert sicher noch ein paar Tage. Ich drücke Dir die Daumen, dass es nur beim Verdacht bleibt...

    MfG,
    Steffi
     
Thema:

Wellensittichsterben