Welli: aufgeplustert, müde, würgt und frißt ständig

Diskutiere Welli: aufgeplustert, müde, würgt und frißt ständig im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hab für heute Abend (geht nicht früher da ich kein Auto hab und auf meinen Mann warten muß) einen Tierarzttermin. Gestern fiel mir auf, daß...

  1. #1 Drakulinchen, 5. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Hab für heute Abend (geht nicht früher da ich kein Auto hab und auf meinen Mann warten muß) einen Tierarzttermin.

    Gestern fiel mir auf, daß mein Lieblingswelli ständig schläft wenn ich ins VZ reingeh (vorgestern auch geschlafen). Bei 7 Wellis schläft halt immer mal einer, aber gestern Spätabend kam dann noch dazu, daß er wirklich eien müden Eindruck machte, außerdem saß er ständig aufgeplustert da. Er würgt auch so komisch - hab aber nix rauskommen sehen. Hab ihn dann gleich seperiert - ich weiß ja nicht, ob es was ansteckendes sein könnte. Er frißt in einer Tour - ist auch nicht normal, daß ein Welli ununterbrochen frißt - vielleicht hat er Hunger weil er das Futter nicht behält ?

    Hoffe jedenfalls, daß ihm der Tierarzt helfen kann - ist leider nicht mein Vogelkundiger Stammtierarzt (der ist in Urlaub bis zum Montag - uind so lang will ich verständlicherweise nicht warten).

    Drückt die Daumen, daß es meiner kleinen Plusterkugel bald wieder besser geht.


    Liebe Grüße,

    Draku die sich grad ihre Sorgen von der Seele geschrieben hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    uiuiui, klingt nicht gut :nene:

    Ich drück die Daumen!
     
  4. #3 Alfred Klein, 5. Januar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Ich glaube nicht daß er ununterbrochen frißt.
    Das sieht nur so aus, in Wirklichkeit wühlt er lediglich im Futter rum.
    Das könnte zwei Gründe haben. Erstens ist es möglich daß er nichts fressen kann da Hals oder Kropf oder beides entzündet sind. Damit wird das zu schmerzhaft für ihn.
    Die zweite Möglichkeit wäre daß er zu schwach ist die Körner zu entspelzen.
    Ich denke Du solltest ihm mal Kolbenhirse anbieten. Die ist leichter verdaulich und sehr leicht zu entspelzen.
     
  5. #4 Drakulinchen, 5. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    schlechte Nachricht

    komme grad vom Tierarzt :(

    Er ist mit irgendeinem Supermega "Bakterium" infiziert. Er meinte, das ist ein Pilz der nur Bakterium heißt. Er frißt deswegen ständig weil er das Futter nicht richtig verdauen kann durch diesen Pilz. Er hat ihm jetzt eine Spritze mit Antibioticum gegeben und mir noch eine Spritze mitgegeben wo ich 3 Tropfen täglich ihm geben muß. Am Montag muß ich dann noch spezielle Medikamente abholen die erst hergestellt werden.

    Der TA meinte, daß die Flugmuskulatur schon angebaut ist und daß der Welli keine guten Aussichten hat.
    Außerdem sagte er, daß ich den Welli von den anderen trennen muß da die Erkrankung beim schnäbeln ansteckend ist. Na toll, erzwungene Einzelhaltung... Ich muß ihn, der so gern rumflog und mit dem anderen Schecken so gern schmuste, jetzt in einen Käfig sperren und um den Käfig rum ein Gitter bauen, damit nicht durch den Käfig hinduch geschnäbelt wird. TA meinte, ich sollte ihn, da er ja kein Einzelvogel ist, auf jeden Fall in Sichtweite der anderren stellen, damit er nicht noch zusätzlich zu seiner Erkrankung auch noch psychisch geknechtet wird. TA meinte, ich soll jetzt immer gequetschte Banane mit Haferflocken und gute Kolbenhirse, mehrligen Apfel anbieten. Keine Gurken, kein Salat.
    Jetzt muß ich dringend die anderen Wellis genau anschaun (bzw am Montag zum TA mitnehmen), nicht daß sich noch einer (sein Partner) auch noch angesteckt hat.

    Ich hoffe, daß er jetzt erstmal überlebt, der TA meinte, es sieht gar nicht gut aus. Die Diagnose hat sich auch nicht toll angehört - so nach dem Motto, ist sehr fraglich, ob das jemals weggeht... Dann bliebe nur die Möglichkeit, gezielt einen ebenfalls kranken Vogel zu suchen bzw. ihn zu einem ebenfalls erkrankten Vogel abzugeben, denn solch eine erzwungene Einzelhaltung ist schrecklich :(

    Bin grad total down, hatte gehofft, daß es irgendwas harmloses ist, aber nein, dann ist es gleich was schlimmes...

    Traurige Grüße,

    Nina
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    mensch nina das hört sich garnicht gut an :(
    wir drücken dir alle verfugbare daumen/krallen das alles gut geht ;)
     
  7. #6 flaeschchen, 5. Januar 2005
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    ... meintest Du "Megabakterien"??
    Das hat unsere Strolchi auch... sie sitzt aber mitten im Schwarm...
     
  8. #7 Drakulinchen, 5. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Lt. Tierarzt heißt das Megabakterien, aber er sagte, daß es ein Pilz sei der nur Bakterie heißt.

    lt. Tierarzt ansteckend beim schnäbeln - er empfahl dringend eine Trennung damit die anderen nicht angesteckt werden.

    Liebe Grüße,

    Nina
     
  9. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo Nina,

    ob Megabakterien ansteckend sind oder nicht, weis wohl keiner so genau.
    Ich habe vor 5 Jahren einen Welli durch Megas verloren. Tatsache ist, dass dieser Welli die ganze Zeit mit den anderen 3 zusammen war, und die anderen sind nicht krank geworden.

    Eine Henne ist mit 14 an Altersschwäche gestorben, ein Hahn mit 10 an einem Tumor und eine Henne lebt immer noch. Meiner Meinung nach bringt es gar nichts den Vogel von den anderen zu trennen, das bedeutet nur Stress für ihn. Und Stress begünstigt die Krankheit nur.

    Wie wird denn der Vogel jetzt behandelt? Bekommt er Ampho Moronal?, oder wie heißt das Mittel noch gleich? Meines Wissens ist das das gängige Mittel um den Verlauf der Krankheit aufzuhalten.
     
  10. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Wenn Du bei Google "Megabakterien GLS" eingibst, bekommst Du eine ganze Menge Infos über die Krankheit.

    Ich drück dem kleinen Kerl beide Daumen, dass er sich wieder berappelt.
     
  11. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Nina,
    schau mal hier:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=67679&highlight=Megabakteriose
    In diesem Thread hatte ich ausführlich zu "Megabakterien", GLS und ihren (vermutlichen) Zusammenhang geschrieben.
    LG
    Thomas
     
  12. #11 Drakulinchen, 6. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Medikamente

    keine Ahnung, was er bekommen wird - der TA muß die Medikamente erst zubereiten lassen und ich kann sie erst am Montag abholen.

    Heute hat er folgendes bekommen:

    Injektion GOT 504ab
    Baytril Orale Lösung
    Engystol Inj 5 ml
    Vitamin C forte Inj lsg
    Glucose Lösung 5 %

    Das stand jedenfalls auf der Rechnung. Ich hab eine Spritze mit Medikament bekommen wo ich jeden Tag jetzt 3 Tropfen oral geben muß - das ist aber bei dem obenstehenden irgendwie dabei - was genau es ist, weiß ich nicht.

    danke an alle für die Links - werde mir das genau durchlesen. Hoffe, er überlebt jetzt erstmal die nächsten Tage (TA meinte, es sieht nicht gut aus - soll mir also keine großen Hoffnungen machen falls er es nicht schaffen sollte).

    Werd mit jetzt also alles durchlesen, was ich über diesen Krankheitsverlauf bekommen kann - falls mehrere der Ansicht (wie der TA) sind, daß die Krankheit ansteckend ist, dann kann ich es nicht verantworten, ihn zu den gesunden Wellis dazuzusetzen - dann müßte ich wohl schweren Herzens jmd suchen, der nur Wellis mit solch einer Krankheit hat, ihn abgeben oder einen kranken Vogel dazuholen, damit er wenigstens wieder Wellis zum schmusen und knuddeln hat. Eine Einzelhaltung (Vogel allein in Käfig im Vogelzimmer) kommt jedenfalls längerfristig nicht in Frage - da geht mir ja der Kleine schon an Kummer ein. Aber jetzt erstmal muß er die nächsten Wochen überleben.

    Liebe Grüße,

    Nina
     
  13. Motte

    Motte Guest

    Hallo Nina,

    oh mann, gute Besserung für Euren kleinen Schisser. Biete ihm doch geschälte Hirse an. Da kommt er ohne Aufwand ran un lässt sich dadurch vielleicht dazu verleiten mehr zu fressen.
     
  14. #13 Drakulinchen, 7. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Befinden 6.1.05

    Hab ihm heute (für mich noch Do, da ich noch nicht schlafen kann) zerdrückte Banane, gemischt mit Haferflocken und Honig gegeben - Quellfutter, hartgekochtem zerdrücktem Ei + seinen Tropfen.

    Er hat fleißig gefuttert und so wie ich hoffe, vielleicht etwas davon verdaut.

    Morgends hatte er etliche "Bremsspuren" als Kotsäulen am Gefieder rund um die Kloake kleben was mir gar nicht gefiel.

    Jedenfalls war er trotz Isolierung heute munterer als gestern.

    Er hatte heute 30 g . hoffe, es wird mehr bzw nicht weniger. Am Wo-Ende werden wir ihm einen "Käfig im Käfig " bauen - da der TA ja meinte, daß schnäbeln gefährlich für die anderen sei aber er ansonsten ruhig den Sicht/Rufkontakt zu den anderen haben darf. Offensichtlich vermißt er seinen Partner oder die anderen...


    Ich hoffe und drücke die Daumen für Schecke - er muß einfach wieder zu besserer Gesundheit kommen ! Auch wenn er nicht mehr zu anderen gesunden Wellis darf - dafür finden wir schon eine Welligerechtereösung, aber Hauptsache es geht ihm bald mal besser und wir müssen nicht mehr um sein Leben bangen...


    Liebe Grüße,

    Draku
     
  15. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich drücke Euch auch die Daumen, dass der Kleine sich wieder erholt. Megas sind zwar eine sehr unschöne Erkrankung, aber das muss nicht bedeuten, dass der Pieper in Kürze das Zeitliche segnet.
     
  16. #15 Drakulinchen, 7. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    heute geflogen

    Heute gings Schecke besser - ich habe kein würgen beobachtet und er hat auch nicht andauernd gefressen wie die Tage zuvor. Ich hab ihm dann de nKäfig aufgemacht und nach einer Weile ging er an die Tür und ist dann im Zimmer rumgeflogen. Zwar noch "schwach", aber immerhin. Machte also schon einen seeehr viel fitteren Eindruck.
    Heute bin ich also schon positiver gestimmt - der Kleine muß es einfach schaffen.

    Liebe Grüße,

    Nina
     
  17. Michon

    Michon Guest

    Hallo!

    Du hast von mir eine PN.

    Viele Grüße,
    Michaela
     
  18. #17 Drakulinchen, 8. Januar 2005
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    28g

    Heute siehts gar nicht gut aus - wiegt nur noch 28 g - gestern ist er ganz munter gewesen und rumgeflogen - heute gehts ihm schlecht und wollte auch das Medikament nicht nehmen. Hoffe, er schaffts bis Montag wo ich dann die anderen Medikamente bekomme, aber momentan MUß er Gewicht zulegen.

    Grüße,

    Draku
     
  19. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14. Januar 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo,

    Hm, ist dieser Tierarzt vogelkundig?

    Die Therapie erscheint mir schon sehr - nennen wir es mal - unkonventionell ;), aber die vorgeschlagene Ernährung ist meines Erachtens für einen "Megabakteriose"-Vogel völlig ungeeignet. Nahrungsmittel, die Zucker enthalten, können der Ausbreitung des Pilzes Vorschub leisten - und genau die empfiehlt er, um den Vogel aufzupäppeln? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der arme Kerl so Gewicht zulegt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Gibts was Neues?

    Ja, ich finde, die Ernährung passt nicht wirklich zur Krankheit, da Zucker sehr schädlich ist. Dieser Pilz lebt von Zucker, und ich habe leider auch den Fehler gemacht (ich wusste das da noch nicht) und meiner Kranken Multivitaminsaft ins Trinkwasser gemacht... Leider ist sie mir daran eingegangen, ich mache mir noch heute Vorwürfe.
    Quellfutter hilft ganz gut, ich habe es immer in Thymiantee quellen lassen.
     
  22. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo Sandy,


    ja, es gibt Neues, aber leider nix erfreuliches... :(

    Lies mal hier !
     
Thema: Welli: aufgeplustert, müde, würgt und frißt ständig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich frisst viel

    ,
  2. wellensittich würgt und ist aufgeplustert

    ,
  3. wellensittich frisst ständig

    ,
  4. wellensittich würgt ständig,
  5. welli frisst viel,
  6. wellensittich frisst dauernd,
  7. wellensittich aufgeplustert aber frisst,
  8. mein welli schläft viel warum,
  9. wellensittich ist nur am fressen,
  10. wellensittich sucht im futter aber frisst nicht,
  11. Wellensittich frisst immerzu,
  12. Wellensittich isst ständig,
  13. warum würgt ein welli morgens,
  14. wellensittich frisst viel am boden,
  15. wellensittich henne schlaeft und frisst nur,
  16. Wellensittich frisst viel grit und würgt ,
  17. wellensittich plustert und würgt,
  18. Wellensittich frisst nur und ist aufgeplustert,
  19. wellensittich frisst viel schläft und spuckt die Körner aus,
  20. wellensittich aufgeplustert schläft viel,
  21. wellensittich nach würgen müde,
  22. wellensittich frisst ständig und ist aufgeplustert,
  23. wellensittich schläft ständig,
  24. welli würgt ,
  25. wellensittich sitzt aufgeplustert auf dem boden und frisst ständig
Die Seite wird geladen...

Welli: aufgeplustert, müde, würgt und frißt ständig - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*)

    Wellensittich, ständig am schnaufen, verängstigt (mit Foto*): Hallo liebe Community, ich habe 4 Wellis, wovon einer (der auf dem Foto) mir leider etwas komisch vorkommt. Es ist ein Hahn, (Alter leider...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...