Welli bekommt Augen-OP

Diskutiere Welli bekommt Augen-OP im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, es geht um Bubi, meinen 3 Jahre alten Wellensittich. Vor ein paar Monaten ist mir aufgefallen, dass er ein dickes...

Schlagworte:
  1. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelfreunde,

    es geht um Bubi, meinen 3 Jahre alten Wellensittich. Vor ein paar Monaten ist mir aufgefallen, dass er ein dickes Auge hat. Die Tierärztin meinte, er hat eine Bluteinlagerung hinter dem Auge, vermutlich durch einen Unfall. Durch Entzüngshemmer ist es abgeschwollen, doch durch den Stress ist bei ihm eine Trichomonadeninfektion ausgebrochen. Die hat er überstanden, doch sein Auge schwoll wieder an. Daraufhin habe ich ihm nochmal die Augentropfen von der ersten Behandlung verabreicht. Es ist wieder besser geworden, aber nach der Absetzung kehrte die Schwellung zurück. Nun war ich im Urlaub und mein Welli war in Pflege, doch jetzt war sein Auge schlimm entzündet... Die Tierärztin hat nun erkannt, dass die Linse in dem Auge abgerissen ist und dadurch sicherlich der Ausgang des Kammerwassers verstopft wird, wodurch die Schwellung kommt. Also haben wir uns gemeinsam entschieden, dass eine Entfernung des Auges die beste Lösung wäre, da der Kleine sonst sein Leben lang Tropfen bekommen muss und nur unnötig Stress dadurch hat, zumal er auf dem Auge sowieso kaum noch sieht.
    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Operationen und einäugigen Vögeln?

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 22. April 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Yura,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen, leider ist der Anlaß hier bei uns zu schreiben kein sehr schöner.

    Erfahrung mit einer solchen OP habe ich nicht, aber ich denke es ist wirklich besser für Bubi ohne das immer entzündete Auge. Ich denke er hat auch Schmerzen dadurch. Ist Deine Tierärztin vogelkundig?
     
  4. #3 Yura, 22. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2015
    Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für die nette Begrüßung!

    Ja ist sie, ich habe sie von dem Züchter empfohlen bekommen, von dem wir unsere Wellis haben. Und ich habe gerade gesehen, dass sie auch hier auf der Liste steht :)

    Eben, das haben wir uns auch gedacht. Ich hoffe nur, dass er munter nach der Narkose aufwacht. Momentan knirscht er mit dem Schnabel, was ja eigentlich ein Zeichen für Wohlbefinden ist. Wahrscheinlich geht es ihm durch die Augentropfen besser und er freut sich...

    Viele Grüße
     
  5. ROF

    ROF Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube es war in dem Buch "Meine Sittiche" Immanuel Birmelin + Katharina Lausche ISBN 3499208288 wo über eine Einäugige Welli-Henne geschrieben wird, die durch ihre einseitige Blindheit plötzlich extrem begehrt bei den Welli-Hähnen wurde und auch brütete und es ihr soweit lange gut ging. Das Auge verlor diese wenn ich mich richtig erinnere durch einen Unfall beim Tierarzt (war davor auch entzündet). Das Büchlein ist von 1996, also wenn man es damals schon gut operieren konnte, wird es heutzutage wohl auch gut gehen.
     
  6. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für diesen positiven Zuspruch! :)
     
  7. Rico47

    Rico47 Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Yura!
    Auch unser Rico musste einäugig leben.Er kam damit sehr gut zurecht.Nur ein Haken hatte sein Handycap;er flog nicht mehr so gerne,da sein Sichtfeld eingeschränkt war.Ich drücke Dir und Deinem Piepmatz die Daumen,daß es bald überstanden ist.Mache Dir nicht zu viele Sorgen,denn Tiere kommen mit einer Behinderung besser klar als Menschen!.
    Liebe Grüsse
    Rico47
     
  8. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!

    Wieso verlor dein Rico sein Auge?

    Unser Bubi fliegt immer noch munter umher. Ich hoffe, das bleibt so, denn wie die TA sagte, sieht er auf dem Auge sowieso nichts mehr außer hell/dunkel, scharfstellen kann er sowieso nicht mehr und durch sein Kratzen hat er auch schon seine Hornhaut verletzt. Also denke ich, er hat sich schon an seine Behinderung gewöhnt.
    Danke dir :)

    Liebe Grüße
     
  9. Rico47

    Rico47 Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hi Yura!
    Bevor Rico zu uns kam, hatte er bei seinem Vorbesitzer einen Unfall in der Wohnung,was dann wohl falsch behandelt wurde.Dies jedenfalls sagte mir die Ärztin die Vögel spezialisiert ist.Der kleine Lausbub kam mit dieser Behinderung jedoch prima klar.Habe nie herausfinden können wie das genau passiert ist.
    Nun ist mein kleiner Freund schon seit 2011 im Regenbogenland.Habe seinen Tod bis Heute nicht richtig verkraftet.
    Erst letztes Jahr habe ich seine Voliere und sein Spielzeug weggegeben.Nun ja,wenn Du möchtest, kann ich Dir ja mal mehr erzählen.
    Bis dann
    L.G.
    Rico47
     
  10. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    der arme Kleine... Aber wenigstens hatte er bei dir noch ein schönes Leben :)
    Klar, ich finde es immer schön, wenn man sich ein bisschen austauschen kann.

    LG
     
  11. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Bubi hat die OP super überstanden! Er zwitschert auch und putzt sich :) In 10 Tagen werden dann seine Fäden gezogen und dann ist es vorbei :)
     
  12. ROF

    ROF Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Wie lange hat die OP gedauert?
    Wie viel kostet diese?
    Was wird mit dem Hohlraum gemacht?
    Wird man das Auge gesondert noch einschicken um den Erreger festzustellen?
    Wie riskant schätzt der Tierarzt die Operation vorher ein?



    Sehr erfreulich dass die Operation erfolgreich war und dass es vor allem während der Operation keine Überraschung gab z.B. das die Ursache Hinter dem Auge ist z.B. durch Tumor etc. :)

    Berichte bitte weiter... es kommt vielleicht mal anderen Wellensittichen zu gute.
     
  13. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Von der Abgabe bis zum Abholen waren es 2 Stunden, ich schätze mal, die OP dauerte etwa 1 Stunde. Mit allem drum und dran (Narkosegas, OP an sich, Voruntersuchung, Spritze zum Aufpäppeln danach, Antibiotikum) haben wir etwa 133 Euro gezahlt. War günstiger als ich dachte, die TÄ meinte anfangs nämlich zwischen 150 - 200 Euro.
    Hmm, also soweit ich das verstanden habe, bleibt die Augenhöhle hohl. Die Lider wurden zugenäht und wachsen dann zusammen (?).
    Als Ursache stand ja die abgerissene Linse im Auge fest, wodurch sich das Glaukom bildete, also wird das Auge nicht weiter untersucht.
    Die TÄ hat vor der OP gesagt, dass es eine recht schnelle und gut verträgliche OP ist, wobei man das Risiko, aus der Narkose nicht aufzuwachen, natürlich nie ganz ausschließen kann, es aber auf jeden Fall vertretbar ist. Außerdem hat sie erklärt, dass die Wunde in der Regel sehr gut abheilt.

    Jetzt schläft der Kleine :)
     
  14. #13 charly18blue, 24. April 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Yura,

    schön, dass Bubi die OP so gut überstanden hat. Ich wünsche weiterhin gute Besserung und ich bin sicher, das er gut damit zurechtkommen wird.
     
  15. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank! Momentan wirkt er etwas matt, aber immerhin frisst er wieder mehr als gestern. Seine Freundin sitzt über ihm auf dem Käfig und passt auf ;)
    Ich bin froh, wenn der Stress mit ihm vorbei ist, er hat ja Vieles durchmachen müssen in letzter Zeit. Wütend war ich, als ich einem Nachbarn die Geschichte erzählte, er dann nach den Tierarztkosten fragte und meinte "rentiert sich das überhaupt, für so nen Vogel?"...
     
  16. ROF

    ROF Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Meist ist es besser man erzählt solche Sachen im näheren Umfeld nicht, da es viele einfach nicht nachvollziehen können da insbesondere der Emotionale Bezug fehlt. Da wird dann nur noch der Materialwert in Relation zu den Kosten gezogen. Ich kenn es auch nicht anders von meiner Mutter... die meint auch "ich soll meinen Piepsern einfach den Kopf umdrehen und neue kaufen wenn die mal krank sind". Nachdenklich werden solche Leute erst wenn diese selbst krank sind und man diese dann fragt "Soll ich dir nun den Kopf umdrehen und mir eine neue Mutter kaufen?" "Lohnt sich bei dir noch eine Arztbehandlung, schau mal was allein die Packung Blutdrucksenker kostet!". - Achtung, solche Fragen kann den Familienfrieden über Monate stark beeinträchtigen -
     
  17. #16 charly18blue, 25. April 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Kann ich mir vorstellen, sowas passiert mir auch immer wieder. Da hoffe ich immer, dass diese Menschen sich niemals Tiere anschaffen.
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    ich kann "solche" leute sehr gut verstehen...sie haben ein anderes leben gehabt, mussten an das uberleben ihrer kinder und ihr eigenes denken mit sehr kargen mitteln...
    Meine mutter wurde auch so denken aber damals, druckte sie schlecht 10 pfennig raus fur ein eis weil sie eben jeden pfennig zahlen musste.
    Deswegen, war sie nicht geizig nur vorsichtig ihrer kinder wegen.
    Das ist auch keine materialistiche einstellung ....

    Heute haben die menschen andere mittel und die meisten haben keine probleme ihre kinder zu ernahren.
    Wir sind nicht besser....nur haben wir es einfacher und mehr mittel um uns um unsere gefuhle zu kummern.


    Heute, wurde ich sie wegen solcher einstellung nicht verurteilen...andere zeiten, andere mittel, andere sitten.
    schonen tag
     
  19. Rico47

    Rico47 Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Yura!
    Habe mich gefreut,zu lesen,das es Deinem Piepmatz wieder besser geht.Wirst sehen,das es ihm jetzt jeden Tag besser geht.Dieser kleine Körper hat doch auch viel zu verkraften (Narkose,Transportstress u.s.w.).
    Berichte bitte weiter!
    L.G. Rico47
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also ich sehe das so: Sobald ich mir ein Tier anschaffe, und da ist es egal, ob es ein teurer Rassehund oder eben "nur" ein kleiner Vogel ist, habe ich die Verantwortung für dieses Lebewesen. Wenn mein Tier krank wird, muss ich ihm helfen, da es das selber nicht kann. Mir tat es im Herzen weh, als Bubi so krank war und gelitten hat. Ich kann ihn doch nicht einfach verenden und leiden lassen.

    Natürlich waren das früher andere Zeiten, aber wie du sagst papugi, heute ist das anders, deswegen kann ich so was dann nicht verstehen. Vor allem hält dieser Nachbar selber ein paar Tiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Zebrafinken).

    Ansonsten geht es Bubi den Umständen entsprechend. Er schläft noch viel, aber mittlerweile frisst er auch wieder viel mehr von sich aus. Und wenn er mal wach ist, ist er agil und flink wie immer ;) Wir haben seine Freundin jetzt zu ihm in den Käfig gesteckt, sie behandelt ihn wie immer. Das tut ihm glaube ich gut, denn er konnte es nicht verstehen, warum sie draußen ist und er drinnen sein muss. Ich hoffe, er kann bald wieder seinen Freiflug genießen.

    LG
     
  22. Yura

    Yura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist mein Bubi heute plötzlich gestorben. Ich dachte er brauche vielleicht etwas mehr Zeit um sich zu erholen, aber dem war wohl nicht so. Er fehlt mir jetzt schon, er war ein ganz toller Freund.
     
Thema:

Welli bekommt Augen-OP

Die Seite wird geladen...

Welli bekommt Augen-OP - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge

    Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge: Hallo, im Juni 2016 hatte ich in Essen (NRW) in einem Park (ehemaliger Friedhof, ziemlich naturbelassen) diesen Vogel gesehen, der auf Abstand...
  3. Snoopys Auge

    Snoopys Auge: Hallo, habe jetzt wieder mal ein Problem... Und zwar fing alles damit an, dass Snoopys Augenlieder geschwollen waren. Wir sind natürlich damit zu...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...