Welli gestorben

Diskutiere Welli gestorben im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, heute nacht ist Charly gestorben und Lucy ruft nun natürlich immer wieder nach ihrem Partner - schnüff, die arme. Ich hatte beide...

  1. Faryna

    Faryna Guest

    Hallo,

    heute nacht ist Charly gestorben und Lucy ruft nun natürlich immer wieder nach ihrem Partner - schnüff, die arme.

    Ich hatte beide gemeinsam jung vom Händler gekauft. Damals wussten wir noch nicht mal, ob es nun ein Pärchen ist oder nicht. Jetzt ist Charly bereits mit 2 Jahren gestorben, ging sehr schnell - gestern kränkelte er und heute morgen war es vorbei. Ich will nun heute abend einen neuen Partner kaufen. Meine Frage ist nun, ob ich beide sofort zusammensetzen soll oder den neuen für einige Zeit in einen separaten Käfig setze.

    Lucy hat sich nämlich als richtige Zicke entwickelt. Das ist aber wohl unter Welli-Damen normal, denke ich. Gibt es Grünfutter, haut sie ab. Erst wenn der Herr es anknabbert, kommt sie an und dann ist es aber auch ihr Futter. Sie hat sich außerdem angewöhnt, ihren Herrn jeden Abend von der Schaukel wegzuzicken, bis es dunkel ist, dann saßen beide brav nebeneinander drauf.

    Ich habe schon beim Händler nachgefragt. Er hat zur Zeit auch 'junge' Wellis da, 8 Monate alt. Sollte ich vielleicht einen 8 Monate alten nehmen, in der Hoffnung, dass Sie einen Beschützerinstinkt aufbaut und dadurch etwas an Zickichkeit verliert?

    Bitte antwortet schnell, denn ich muss bald los und mich für einen neuen Herrn entscheiden.

    Danke,
    Dani
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Welli liebhaber, 19. August 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. August 2002
    Welli liebhaber

    Welli liebhaber Guest

    Erstmal habe ich mitleid mit den kleinen.

    Also wenn du einen Großen Käfig hast kannste die beiden ruhig sofort zusammen setzten.Das war bei uns auch mal also wir hatten mal einen Fall wo das Welli Weibchen uns leider entflogen ist. (An Nora denke ich immer noch) Dann haben wir für Koko nach 2 Tagen ein neues Weibchen gekauft und wir haben die beiden erstmal im Käfig getan.Sie waren erschrocken und hatten etwas Angst aber nach einer Stunde saßen die schon zusammen auf einer Stange und haben den freiflug gegeben.Am nächsten Tag haben die sich richtig gut verstanden und heute ist es ein pärchen.Und wir haben vor kurzem einen dritten Welli gekriegt (männchen) (Hab ich an einem Abend um 22:00 Uhr gefunden) und die beiden Mänchen haben sich am Morgen ein bischen gestritten ist ja auch klar er musste ja sein Revier verteidigen aber die verstehen sich alle drei gut.Nur in der Paarungzeit gibt es ein bischen streit um das Weibchen (*lol* das Weibchen will keinen von beiden)

    Also die werden erstmal ängstlich sein und vielleicht ein bischen Zanken.


    Und das mit den 8 Monat alten könnte (nach meiner meinung) nicht funktionieren.
     
  4. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo,

    weißt Du, woran der Welli gestorben ist? Wenn er eine ansteckende Krankheit gehabt haben sollte, kannst Du auf keinen Fall einen neuen direkt einsetzen, weil Du ja nicht weißt, ob der andere Vogel sich eventuell angesteckt hat. So würde die Krankheit u. U. auch auf den neuen Vogel übergehen. Kann sein, muß aber natürlich nicht.

    Ggf. könntest Du den Vogel, sowohl den toten als auch Deine Dame, beim TA vorbeibringen. Bei Krankheiten ist mir das zu unsicher, direkt einen neuen reinzutun.

    Du sagtest, der Vogel hat gekränkelt, was hatte er denn für Symptome? Ich wäre vorsichtig mit einem neuen, bevor das nicht abgeklärt ist!
     
  5. Faryna

    Faryna Guest

    Hallo,

    woran er genau gestorben ist, weiß ich nicht. Gestern vormittag hatte er Durchfall. Am Abend fing er an zu würgen und irgendwann Flüssigkeit zu spucken. Dann saß abseits von Lucy aufgeplustert da. Geschlafen wurde auch getrennt, Lucy auf der Schaukel, Charly auf der Sepiaschale. Und heute morgen lag er unten.

    Abweichend vom Futter des Vortages gab es Petersilie. Kann es sein, dass er da zuviel hatte oder dass da irgendwas dran war? Normalerweise war das ein Leckerbissen für beide.

    Ich habe ihn dann rausgenommen und den Käfig sauber gemacht: die Sepiaschale ausgewechselt, alle Stangen gereinigt, die Knabberstange ausgetauscht, neues Wasser, vollständig neues Futter, den Unterboden heiß gereinigt und neuen Sand hinein getan.

    Was kann ich noch machen?
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Faryna,

    weiß heißt spucken? hat er schleimige Körner gewürgt, war der Bereich um die Nase verklebt? Wenn ja, könnte das eine Kropfschleimhautentzündung sein. Die ist, wenn sie nicht behandelt wird, tödlich. Und auch ansteckend!!!

    Wenn dem so ist, würde ich Dir empfehlen, Lucy dringend zum TA zu bringen und einen Kropfabstrich machen zu lassen. Die Wellis können eine Krankheit lange geheimhalten, das ist ihr genetisches Programm. Und ganz plötzlich fallen sie tot von der Stange, ohne das man was gemerkt hat. Ist mir leider auch mal passiert, von daher bin ich in dieser Beziehung etwas überempfindlich. Lieber einmal zu viel zum TA, als einmal zu wenig.

    Von zu viel Grünzeug kriegen die auch schon mal Durchfall, aber das ist nicht tödlich, sobald die weniger davon essen, geht der Durchfall auch wieder weg, und spucken tun sie davon auch nicht.

    Halt uns mal auf dem Laufenden, und alles Gute!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Faryna

    Faryna Guest

    Hallo Lindi,

    verklebt war bei Charly gar nichts. Auch als ich ihn aus dem Käfig nahm, war um den Schnabel herum alles sauber. Er hat auch nur kurzzeitig Schleim gewürgt, Körner waren da nicht dabei. Den restlichen Abend und solange mein Mann noch wach war, hat er nicht mehr gewürgt.

    Lucy hatte bisher auch keinen Durchfall, erschien mir normal und wohlauf wie immer. Sie war lediglich völlig panisch und rief immer nur nach ihrem Partner. Wir durften dem Käfig nicht mehr nahe kommen, sie flog nur noch umher. Wir konnten uns das nicht mehr mit ansehen.

    Jetzt ist Blizzard da. Anfangs gab es ein riesiges Geflatter. Wenn Blizzard sich auch nur bewegte, flog Lucy umher. Dann saßen beide 2 Stunden lang unbeweglich herum, im Anschluss wollte Blizzard immer wieder zu Lucy, aber die flüchtete bisher nur. Naja, aufeinander reagiert haben beide doch schon: wenn einer einen Lauf von sich gab, reagierte der andere... Lucy ging es abends aber besser: Sie saß nicht mehr senkrecht und supergerade, sie putzte sich wieder, manchmal zwitscherte sie. Sie wollte sogar zum Futter, aber Bliz-zard saß da (und traute sich selbst nicht ran), hihi...

    Aber so einen wie Blizzard habe ich noch nie erlebt. Beim Transport schaute er mich immer wieder durch das Lüftungsloch der kleinen Kiste an. Er suchte den Blickkontakt regelrecht. Jetzt im Käfig kann ich sogar nahe heran kommen, der neue kommt nur auch noch näher, schaut mich an, schnalzt mit dem Schnabel. Als ich beide für die Nacht abgedeckt habe, blieb er sitzen und schaute nur interessiert zu. Das gleiche heute morgen, als die Decke wieder wegkam.

    Mein Mann gab gerade einen Zwischenbericht durch: Blizzard versucht inzwischen zu Lucy zu kommen, die sträubt sich aber und fliegt immer wieder zur anderen Seite des Käfigs. Jezt hat er aber auch den Futternapf gefunden und schlägt sich den Magen voll. Ich hoffe, dass Lucy irgendwann nachgibt. Jedenfalls gibt es noch kein Gerupfe und Gezeter.

    Ich bin schon gespannt auf heute Abend...
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Faryna,

    na dann hoffe ich mal, dass mit Lucy auch alles ok ist.

    Für die beiden alles gute, nach ein paar Tagen werden sie sich bestimmt anfreunden. Nur Geduld.
     
Thema:

Welli gestorben

Die Seite wird geladen...

Welli gestorben - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...