Welli hat keine "Kraft" in den Beinchen

Diskutiere Welli hat keine "Kraft" in den Beinchen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Bräuchte mal eure Hilfe und Beistand. Mir ist ganz mies bei Folgenden: Bin heute aus dem Urlaub wieder zurück und hatte meine Wellis...

  1. Janina

    Janina Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Bräuchte mal eure Hilfe und Beistand. Mir ist ganz mies bei Folgenden:

    Bin heute aus dem Urlaub wieder zurück und hatte meine Wellis von der Welli-Sitterin (meine Mama) abgeholt. Ihrnach gab es nix Außergewöhnliches. Alle waren fit und frech.

    Jetzt ist mir aufgefallen, dass mein kleiner Filou (ca. 2 1/4 Jahre alt) keine "Kraft" mehr in den Beinchen hat.
    Er sitzt auf der Stange und nach kürzester Zeit rutschen ihm die Beinchen seitlich etwas weg und er wippt, um das Gleichgewicht halten zu können. Er scheint auch nicht richtig zu greifen. Zudem glaube ich, dass Filou kein Gefühl in den Zehen hat. Wenn ich dort nämlich den Finger drauf lege, zieht er sie -wie sonst- nicht weg.

    Einen wirklich fitten Eindruck macht er mir auch nicht; dennoch "kloppt" er sich mit seinem Rivalen. Und zwischenzeitlich ist alles wie immer: Turnt wie irre durch den Käfig. (Alles nur Show?)

    Zudem weiß ich nicht, ob er dünner geworden ist. Er war schon immer ein schmächtier Wellensittich... aber im Moment scheint er mir dünner als sonst; mag aber auch sein, dass ich mir das nur einbilde...

    Meine Frage ist nun, was das sein könnte... Tumore? Vitaminmangel? Irgendwas gebrochen?

    Werde morgen früh auf jeden Fall gleich zum Tierarzt gehen, denn ich denke, dass ich das Schlimmste annehmen muss.

    Danke schonmal für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Da können wirklich mehrere Ursachen in Frage kommen: ein Tumor, der auf den Nerv drückt, ein Mangel an Vitamin B oder allgemeine Schwäche (z.B. durch eine Infektion o.ä.). Den tatsächlichen Grund wird nur ein vogelkundiger Tierarzt (am Besten durch Röntgen) ermitteln können. Wenn ein Bruch oder Tumor ausgeschlossen werden kann, würde ich noch eine Kotuntersuchung machen lassen.

    Alles Gute!
     
  4. Janina

    Janina Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Also ich war heute bei der Tierärztin (vogelkundig).

    Er hat jetzt ein entzündungshemmendes Mittel gespritzt bekommen, weil sie davon ausgeht, dass er sich verletzt hat.
    Einen Tumor konnte sie nicht fühlen und dass Fressverhalten sowie der Kot an sich sind vollkommmen normal. (Aber außschließen kann man einen Tumor noch nicht.)

    Außerdem bekommt er nun täglich ein Vitamin-Präparat aus der Spritze direkt in den Schnabel. Muss ich mal gucken, wie ich das noch anstellen muss.
    Ansonsten heisst es nun erstmal beobachten...

    Wenn der Zustand so bleiben, bzw sich verschlechtern sollte, werde ich nächste Woche nochmal hingehen. Dann müsste man gucken, was man dann macht. (Röntgen, etc.)

    Habe ihn erstmal mit seinem besten Kumpel in einen separaten Käfig gesetzt, damit er sich nicht mehr mit seinem Rivalen streitet...

    Ich werde berichten, wenn es Änderungen gibt.
     
  5. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Na, ob diese TÄ vogelkundig ist??? Was ist ein "entzündungehmmendes Mittel"? Cortison?

    Innere Tumore (z.B. anden Nieren) lassen sich auch nicht immer "fühlen", werden u.a. durch eine Röntgenaufnahme diagnostiziert.

    Und warum Vitamine in den Schnabel spritzen, wenn das Fressverhalten ok ist? Das bedeutet viel Stress für einen Vogel, was ebenfalls der Gesundheit schadet.

    :?
     
  6. Janina

    Janina Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Also vogelkundig ist sie. Sie steht hier auch im Verzeichnis. Dadurch bin ich ja auch damals auf sie gekommen.

    Was sie jetzt genau gespritzt hat, weiss ich nicht. Mir stand ehrlich gesagt gar nicht der Kopf danach, solche Sachen zu fragen. Ich denke, sie wird schon wissen, was man da dann verabreichen muss, oder?

    Und die Vitamine gebe ich ihm, weil er sich an Obst nicht heranwagt. Das hatte ich der TÄ gesagt und aufgrund dessen hat sie mir das gegeben. (Da die Symptome ja auch auf Vitaminmangel hinweisen könnten. Und schaden tut es ja nicht, oder? (Vitamin B))

    Könnte man bei einem Tumor denn etwas machen? Ansonsten wäre Röntgen ja auch unsinniger Stress, oder? :?

    Im Moment sitzt Filou trällernd im Käfig. Scheint den anderen zu berichten, was er heute bei der TÄ so erlebt hat... ;)
     
  7. #6 Alfred Klein, 5. September 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.434
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Mir erscheint der Vitaminmangel als am wahrscheinlichsten für diese Symptome.
    Der Entzündungshemmer war nach meiner Ansicht nicht erforderlich.
    Ich hätte es für sinnvoll gehalten zusätzlich die Vitamine A und B zu spritzen um so den Pegel schneller zu erhöhen.
     
  8. Pupsi1988

    Pupsi1988 Studentin aus Regensburg

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sarching, da wo die Engel wohnen:-)
    Hallo! ich glaube auch das es sich um Vitaminmangel handelt.
    Hatte vor ca. 4 Wochen das gleiche problem, und nach 2 Wochen Vitamin -B - Therapie geht es meinem Bazi wieder prächtig, er ist wieder völlig gesund. hatte aber auch nie augehört zu zwitschern und zu fressen, wie bei deinem Schatz :-)

    Mein TA hat genau die gleiche Behandlung gemacht wie deine TÄin, habe auch antibiotika bekommen gegen mögliche Entzündungen.

    Hatte anfangs auch angst wegen einem Tumor, aber warte die Vitamine ab bis du ihn röntgen lässt, (so 7-8 Tage) hab ich auch gemacht wollte ihn keiner Narkose aussetzen!

    Ansonsten wünsch ich deinem Welli alles Gute, und Dir natürlich auch :-)
     
  9. Janina

    Janina Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also ich habe meine Kleinen vorhin mal über eine Stunde intensiv beobachtet:
    Filou ist eigentlich wie immer. Das einzige, was anders ist, ist dass er nie auf einer Stelle bleibt. Er hüpft von Ast zu Ast und wieder zurück. Ich denke, dass er das macht, weil er sich nicht halten kann. Irgendwelche Schwächeanzeichen kann man bei ihm nicht erkennen. Und das ist doch schon mal ein gutes Zeichen, oder?
    Ich gehe nun auch davon aus, dass es "lediglich" Vitaminmangel ist. (Ist auch schon schlimm genug!)

    Leider funktioniert die Vitaminzufuhr über die Sprize gar nicht. Jetzt habe ich einen Vitaminkomplex gekauft, der ins Wasser geträufelt wird. Wollte nächste Woche dann aber nochmal zur TÄ, dass sie Vitamin B vielleicht spritzt? Ist das sinnvoll oder reicht dann der Vitaminsaft im Wasser?

    Also ihr meint, dass ich mich mit den Vitaminen dann noch so eine Woche gedulden muss, bis Besserung eintritt?

    Das ist ein echt blödes Gefühl, wenn man eigentlich gar nix weiter machen kann... :(

    Vielen Dank für euere beruhigenden Antworten!
     
  10. #9 Alfred Klein, 7. September 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.434
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Janina

    Die Vitaminverabreichung über das Trinkwasser dürfte nicht ausreichend sein. Wellis trinken sehr wenig und deswegen kommt nicht genug bei dem Vogel an.
    Deshalb wäre es schon erforderlich daß er die Vitamine direkt eingegeben bekommt.
    Eine Spritze mit Vitamin B wäre eine gute Idee, sprich mal die Tierärztin darauf an.
     
  11. Pupsi1988

    Pupsi1988 Studentin aus Regensburg

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sarching, da wo die Engel wohnen:-)
    Hallo Vogelmama^^

    Ich habe meinem Welli auch jeden Tag 2 mal den Vitamin-B-Komplex direkt in den Schnabel gegeben, er mochte das gar nicht, aber eine einzige Spritze würde nicht reichen, und mehrere, das ist für so ein Tier viel viel Stress....

    Ja mein Bazi zeigte sonst keine Schwäche Anzeichen, hatte dasselbe Krankheitsbild bei meinem Vogel, es scheint also vielleicht echt nur der B-Mangel zu sein.

    Bei mir dauerte es 10 Tage bis eine Besserung eintrat, und nach 14 Tagen waqr er wieder völlig gesund!!!!! :-)

    Also bissl geduldig sein, aber trotzdem das Tier beobachten!

    Evtl. hältst du mal Rücksprache mit dem TA wegen röntgen... was er dazu sagt... meiner meinte es gebe keinen Grund, da er fit war und er wollte die Vitamintherapie abwarten, was erfolgreich war gott sei dank! aber sollte doch ein Tumor vorliegen (was ich nicht hoffe, aber durch tasten kann mans leider ni9cht ausschließen) kann man eben schneller helfen und hat größere Heilungschancen, die bei einem Tumor eh schon sehr gering sind.....


    Vielleicht kannst ja mal in meinem Thread "Lähmung bei einem Welli" nachlesen, vielleicht entdeckst du noch Ratschläge oder Gemeinsamkeiten mit der Krankheitsgeschichte von meinem Welli;-)

    Alles Gute für deinen Piepmatz und Liebe Grüße für dich:-)

    Sabrina*
     
  12. Janina

    Janina Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Habt ihr das Vitamin aus der Apotheke gekauft?

    Die Tierärztin hat mir nämlich nur 10ml in einer Spritze mitgegeben. Davon soll ich jeden Tag 1ml in den Schnabel geben. Allerdings ging bis jetzt immer etwas daneben, so dass ich gar nicht mehr lange damit hinkomme.

    Hat jemand einen Tipp, was ich da aus der Apotheke nehmen müsste.
    Zur Tierärztin komme ich nämlich erst am Ende der Woche, da die Öffnungszeiten sonst in meiner Arbeitszeit sind. (Sollte es Filou schlechter gehen, nehme ich mir natürlich frei...)

    Dann versuche ich gleich nochmal mein Glück mit der Spritze...
     
  13. Pupsi1988

    Pupsi1988 Studentin aus Regensburg

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sarching, da wo die Engel wohnen:-)
    Hallo! Ja ich hab sie aus der Apotheke.

    Da gibts einen Vitamin-B- Komplex , wo alle wichtigen Vitamin-B' s drin sind.
    Einfach danach fragen!
    Die gibts als Tabletten zum auflösen in Wasser, oder gleich in mehreren kleinen Ampullen, die ziehts du dann auf und gibst sie ihm über den schnabel. Kosten 9, 95 glaub ich......

    Viel Glück!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Janina

    Janina Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Also ich ich habe immer noch so ein blödes Gefühl im Bauch wegen der ganzen Angelegenheit.
    Ich werde jetzt nach Hannover zu einem Tierarzt fahren, der wohl sehr gut sein soll. Der will auch Kotproben, etc. nehmen. (Habe mit ihm schon telefoniert.)
    Ich hatte nämlich vorhin in der Tierarztpraxis angerufen, in der ich am Freitag war, weil ich wissen wollte, welche Vitamine nun in der Spritze waren...
    Die Arzthelferin hat nachgeschaut und gesagt, dass dort keine Vitamine, sondern Schmerzmittel drin seien... :? Entweder ich habe nicht richtig zugehört, oder die TÄ hat es nicht richtig erklärt. Dabei frage ich mich: Wozu Schmerzmittel??? Na da bin ich ja froh, dass ich nichts in Filous Schnabel bekommen habe!
    Jedenfalls werde ich das ganze von einem Tierarzt abklären lassen, der sich der Tiere auch vernünftig annimmt und sie nicht einfach so abspeist.
    Ich werde es euch berichten!
    Bis dahin!
     
  16. Janina

    Janina Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Jetzt melde ich mich mal wieder.
    Also ich war am Montag mit Filou (und Gizmo als Begleitung) beim Tierarzt in Hannover.
    Ich war fast eine Stunde in der Besprechung mit dem Tierarzt.
    Großartig feststellen konnte er nichts. Vom Röntgen hatte er mir abgeraten. Außerdem meinte er, so wie der Filou herumspringt, hat er keine Schmerzen und da sollte man nicht allzu viel machen.
    Kurzum: Der TA hat mir ein paar Mittelchen mitgegeben. Zu einem Vitame und zum anderen etwas für die Nieren.
    Er hatte mehrere Möglichkeiten genannt, von denen Filou die beschriebenen Symptome haben könnte: Hirntumor, Nierenschwellung, ... , oder einfach eine Zerrung.
    Da der Kot normal ist und Filou sich eigentlich nicht krank benimmt, hat er nichts Schlimmes angenommen und ist davon ausgegangen, dass er sich eine Zerrung oder eine Prellung zugezogen hat.

    Seit Dienstag Nachmittag kann sich Filou auch schon wieder ohne Gleichgewichtsbeschwerden auf der Stange halten. :dance: Er macht einen vollkommen fitten Eindruck. Bis heute hat sich der Greifreflex auch schon wieder gebessert. Ich denke also, dass sich das legen wird und er wieder vollkommen fit wird! :freude:

    :freude:
     
Thema:

Welli hat keine "Kraft" in den Beinchen

Die Seite wird geladen...

Welli hat keine "Kraft" in den Beinchen - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...