Welli-Henne hat Osteomalazie - Was tun ?

Diskutiere Welli-Henne hat Osteomalazie - Was tun ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Leute, eine meiner Welli-Hennen hat Osteomalazie. Die Diagnose wurde vergangene Woche von meiner vk TÄ gestellt. Die Henne bekommt nun ein...

  1. Michael H.

    Michael H. Guest

    Hi Leute,

    eine meiner Welli-Hennen hat Osteomalazie. Die Diagnose wurde vergangene Woche von meiner vk TÄ gestellt. Die Henne bekommt nun ein Medikament zur Kreislaufstabilisierung und außerdem habe ich auf der BVS die Mineralpreparate Avisanol und Trace 14 Pulver gekauft, welche sie über das Trinkwasser aufnehmen kann. Wärme und Vitamine bekommt sie ebenfalls.
    Leider nimmt die Henne keinerlei Mineralien über das Futter auf und sie ist trotz einwöchiger Therapie immer noch sehr schwach.

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit dieser Krankheit und habt Ihr eine Idee, was ich der Henne noch anbieten könnte, um ihren Zustand zu verbessern ???

    Ciao
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silke_Julia, 24. November 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Michael,

    was genau ist Osteomalazie? Ähnelt dass der Osteoporose beim Menschen? Mit brüchig hat das was zu tun, oder?

    LG von Silke
     
  4. Michael H.

    Michael H. Guest

    Osteomalazie

    Hi Silke,

    meine Tierärztin erklärte es mir so: Durch fehlende Mineralien kommt es zu einer Störung der Koordination zwischen Muskeln und Nerven. Dies führt zu einer "Lahmheit".

    Ich würde es eher als Schwäche bezeichnen. Die Henne ist ansonsten völlig gesund. Sie frißt, gibt Kot ab, plustert nicht ...
    Sie ist aber so schwach, daß sie sich kaum fortbewegen kann. Sie kann nicht mehr fliegen, kann nur mit größter Anstrengung am Käfiggitter hochklettern ... runter geht es meistens im freien Fall, sie kann sich nur mühsam auf der Stange halten und wenn ich sie auf den Rücken lege, ist sie zu schwach um sich wieder richtig hin zustellen. Sie bleibt auf dem Rücken liegen und schaut verdutzt durch die Gegend :(

    Ich habe bislang keinen Ansatz gefunden, sie wieder auf die Beine zu bekommen :k

    edit: Traubenzucker bekommt sie ebenfalls über das Trinkwasser.

    Ciao
    Michael
     
  5. #4 Silke_Julia, 24. November 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Michael,

    ach herrje die Kleine kann einem leid tun.

    Du, ich habe mal für Dich die Suchfunktion benutzt und folgendes gefunden:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=28109&highlight=osteomalazie

    Vielleicht hilft Dir das ein bisschen weiter.

    LG von Silke

    P.S.: Danke für Deine Erklärung
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Michael,
    gib der Henne bitte im täglichen Wechsel einen Monat lang folgende homöopathische Arzneimittel (je 5 Globuli):
    1. Tag Calcium phosphoricum D 12
    2. Tag Calcium carbonicum D 12
    3. Tag Silicea D 12
    4. Tag wieder wie 1. Tag u.s.w.
    Dazu Calciumversorgung in materiellen Dosen, Vitamin D3 und UV-Licht (Arcadia-Birdlamp) optimieren. Das UV-Licht ist wichtig, weil es zur Funktion des Calcium-Vitamin-D-Stoffwechsels erforderlich ist. Denke daran, daß Fensterscheiben UV-Licht ausfiltern, deshalb die zusätzlichen speziellen Vogellampen. Als Vitamin- und Mineralstoffpräparat empfehle ich PRIME. Möglich ist aber auch Korvimin. Die materielle Substitution ist wichtig, reicht aber alleine oft nicht aus, wenn Resorptionsstörungen vorliegen. Deshalb unbedingt die o.g. homöopathischen Arzneimittel zur Aktivierung des Stoffwechsels geben.
    LG
    Thomas
     
  7. #6 Alfred Klein, 25. November 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Michael

    Zur Calciumversorgung denke ich wäre Calcivet gut geeignet.
    Vor allem weil da das Vitamin D³ gleich mit drin ist.
    Einfach mal mit Google danach suchen, ist bei verschiedenen Futtermittelhändlern erhälich.
    Aber vorsicht - nur nach Anleitung dosieren, das Calcivet ist ziemlich hoch dosiert, supergesättigt.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Michael H.

    Michael H. Guest

    Osteomalazie

    Hi Leute,

    danke für Eure Hilfe. Hab' die Henne heute in die Krankenbox gesetzt weil sie sehr gezittert hat. Ich weiß nicht, ob es nerval ist, oder sie wirklich friert. Plustern tut sie eigentlich recht selten.

    Leider habe ich heute auch zum ersten Mal daran gedacht, sie einschläfern zu lassen ...

    Ciao
    Michael
     
  10. Michael H.

    Michael H. Guest

    Osteomalazie

    Hallo Leute,

    Dank Eurer Hilfe und einiger Recherchen in meinen Büchern habe ich heute für die Henne das Preparat Calcium-Sandoz D Osteo gekauft. Eine Brausetablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat und 10 Microgramm Colecalciferol ( 400 I.E. Vitamin D3).
    Eigentlich wollte ich Calciumglukonat bekommen, weil es besser resorbiert werden kann, es ist aber rezeptpflichtig und viel zu teuer (kleinste Einheit 31 €).
    Ich denke, ich kann der Henne vielleicht auch Glukose zusätzlich ins Trinkwasser geben.

    Ein bischen muß ich mir noch Gedanken machen über die Dosierung. Hat da jemand eine Idee ?

    Ciao
    Michael
     
Thema:

Welli-Henne hat Osteomalazie - Was tun ?