Welli in Düsseldorf entflogen! (ist wieder da)

Diskutiere Welli in Düsseldorf entflogen! (ist wieder da) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo erstmal an alle, bin neu hier, quasi seit heute und (mittlerweile) völlig ratlos und verzweifelt! Grund dafür: Am Samstag den 26.04.08,...

  1. Aleks

    Aleks Guest

    Hallo erstmal an alle,
    bin neu hier, quasi seit heute und (mittlerweile) völlig ratlos und verzweifelt!
    Grund dafür: Am Samstag den 26.04.08, ist unser kleiner Wellensittich Charly entflogen. Er ist gerade 7 Monate alt und noch nicht handzahm aber sehr lieb und neugierig. Und obwohl er wirklich ein bemerkenswert guter Flieger ist, haben wir nach ettlichen Versuchen, ihn´einzufangen´, ebenso seinerseits Versuche wieder zurück ins Fenster zu fliegen (3.ETAGE!!) aufgeben müssen. Es wurde dunkel und die ganzen ungewöhnlichen Geräusche der Strasse machten unserem Charly zu schaffen und er blieb mitten im Baum sitzen und verschwand dann auf einmal. Wir haben bereits einiges versucht.
    Gemeldet im Tierheim, Tierschutzbund, Suchdurchsage im örtlichen Radiosender ´Antenne Düsseldorf´, alle bekannten umliegenden Geschäfte vorab informiert. Suchanzeigen in verschiedenen Online-Portalen, Tiernotklinik Düsseld. etc. Heute verteilen wir Handzettel. Und seine liebe Partnerin Daisy leidet sehr. Charly ist türkisblau/weiß und nicht mehr beringt. (Ring ist aber vorhanden). Wer kann helfen?:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Erstmal Willkommen bie uns, auch wenn der Anlass kein schöner ist :trost:

    Ich kann dir eigentlich nur noch unsere Checkliste an die Hand geben, aber so wie ich das sehe hast du die schon abgehakt. :(
    Ich werde das ganze mal in Kopie ins Welliforum stellen, vielleicht hat ja jemand von eurem Charlie gehört. Den Titel habe ich auch ergänzt, damit mehr Leute darauf aufmerksam werden.

    Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Glück bei der Suche!
     
  4. #3 purzelflatterer, 2. Mai 2008
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wo in düsseldorf ist der kleine denn entflogen? ich wohne auch dort und könnte gerne helfen kommen
     
  5. Aleks

    Aleks Guest

    Charly ist wieder zuhause - dank bester Nachbarschaft

    :freude::dance::+party::dance::dance: -juuuuuhhuuu..

    wir haben unseren Charly wieder. Wir gaben den Glauben, auch nach einer Woche ohne jeglicher Reaktion oder Zeichen von Aussen oder irgendwoher, "nichtniemals" auf, als sonntags der Anruf, aus der umliegend nahen Nachbarschaft, kam. Wir waren so aufgeregt und froh zugleich als wir Charly erblickten und er uns, denn obendrein sahen wir, dass unsere "Retterin", selbst eine Kanarien-Vogelfreundin ist.
    AN DIESER STELLE NOCHMALS HERZLICHSTEN DANK AN DIESE LIEBE NACHBARIN UND GLEICHERMAßEN AN IHRE TOCHTER, DIE EINEN UNSERER AUSRUFE LAS UND GLEICH REAGIERTE;WODURCH DAS GANZE ERST MÖGLICH WURDE!! :prima::blume:

    An Alle, die noch ihre Lieblinge vermissen und suchen: gebt nicht auf und vorallem hört nicht auf daran zu glauben. Ihr kennt ja bestimmt alle diese Sache mit dem Glauben und den Bergen und so... Nun ja, es stimmt..

    in liebevoller Absicht - grüsst Aleks


     
  6. #5 dustybird, 12. Mai 2008
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Gerade im den schönen Sommertagen , entfliegen die Wellensittiche. Der Grund ist auch , der Wellensittich merkt den feinen Luftzug durch ein offen stehendes Fenster oder auch Tür und er wird dann dem Luftzug folgen. Die Bergleute , haben immer Wellensittiche mit in die Grube genommen und falls sie verschüttet wurde haben diese Bergleute die Vögel freigelassen und konnte somit wieder an die frische Luft gelangen.
     
  7. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    huhu aleks,
    klasse dass ihr den kleinen wieder habt :freude:
     
  8. #7 Kirsten63, 12. Mai 2008
    Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Aleks...da hast du aber viel Glück gehabt.

    @dustybird
    Es waren "Kanarienvögel" die den Bergleuten geholfen haben und keine Wellensittiche.
    Nachzulesen bei Wikipedia.
     
  9. #8 dustybird, 12. Mai 2008
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ja zuerst , waren es Kanarienvögel. Da gab es ja noch nicht so viel Wellensittiche. In den späteren Jahren , hat man dann auch Wellensittiche genommen.:zwinker:
     
  10. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Kanarienvogel, war der bei den Bergleuten nicht der Indikator für die Luft!?
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hab auch so gehört.
     
  12. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Das war soweit ich weiß ein allgemeiner Aberglaube.
    Wenn der Wellensittich/Kanari (oder was man grad zur Hand hatte) verstarb, war irgendwas giftiges in der Luft.
    Wie wir heutzutage wissen ist das nicht unbedingt ein Aberglaube! Jeder der schon davon gehört hat, dass Wellis in
    der Nähe von Raclettes gestorben sind, wird gewiss verstehen was ich meine....
    Man sprach damals aber eher von Grubengasen ;)
     
  13. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    so war es, hat mir mein Grossvater erzählt. Sein Vater Arbeitete in den Kohleminen. Und es waren Kanarienvögel die sie mit nach unten genommen haben. :traurig:
     
  14. #13 Flügelflaggel, 12. Mai 2008
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    hm aber wenn ein welli in ner großstadt entfliegt ein wenig länger weg is (ca. 1 woche) und dann wieder gefunden wird, hat er ne chance die vergiftungen zu überleben? :?
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    welcher vergiftung :?

    zurück zum eigentlichen Thema.....

    wie ich schon geschrieben habe...klasse das der kleiner wieder daheim ist :zustimm:
     
  17. #15 Flügelflaggel, 12. Mai 2008
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    find ich auch klasse....:idee:


    margret... vergiftung durch abgsae und so.. oder habe ich das missverstanden ^^
     
Thema:

Welli in Düsseldorf entflogen! (ist wieder da)