Welli ist bald federlos

Diskutiere Welli ist bald federlos im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Welli Biene verliert immer mehr Federn. Im Mai ging es los (um die Augen und den Schnabel). Der TA und auch der Züchter sagen das...

  1. #1 kleiner Igel, 19. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    Hallo,

    mein Welli Biene verliert immer mehr Federn. Im Mai ging es los (um die Augen und den Schnabel). Der TA und auch der Züchter sagen das es ne Stoffwechselstörung ist. Habe schon Aufbautropfen ins Trinkwasser getan, aber irgendwie hilft das alles nicht. Der Schnabel wächst auch viel zu schnell, so das ich ihn immer wieder kürzen muß

    Hat vielleicht jemand eine Idee wie ich dem Vogel helfen kann ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kleiner Igel, 19. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    so sah sie vor ein paar Wochen aus
     

    Anhänge:

    • Biene.jpg
      Dateigröße:
      17,5 KB
      Aufrufe:
      101
  4. #3 Rabenfreund, 19. November 2008
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    Das mit dem Schnabel könnte was mit der Leber zu tun haben, wurde darauf geprüft durch blutuntersucheung oder ähnliches?
     
  5. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie genau hat der Arzt denn die Stoffwechselstörung diagnostiziert?

    Wurde der Welli eventuell mal geröntgt um zu gucken, ob mit der Leber alles normal ist?
    Hat der Arzt PBFD in Betracht gezogen?
     
  6. #5 charly18blue, 19. November 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Du solltest damit zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen und nicht nur die Leber untersuchen lassen, sondern auch auf Polyoma und PBFD testen lassen. Wie ist ihr Gewicht?

    Hier hast Du Infos zu PBFD und zu Polyoma.

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wie alt ist die Kleine denn?

    Für PBFD schaut sie mit schon zu alt aus...Aber ich würde auch auf die Leber tippen!

    Ursache kann wir oben genannt eine Virusinfektion sein, aber an einen Leberschaden durch eine chron. Zink vergiftung würde ich unbedingt denken und dann sind da wieder die geisseltierchen, die im fortgeschrittenen Stadium einen Leberschaden hervorrufen können. Ach ja die hormonelle Störung sollte man nicht vergessen. Aber da passt der lange Schnabel nicht so gut dazu.
    Fahr nur zu einem wirlich vk Tierarzt, sonst wird dir da niemand helfen können.

    lieber Gruss Luzy
     
  8. #7 kleiner Igel, 19. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    wie genau diagnostiziert? :traurig: weiß ich nicht mehr. Der Züchter war jedenfalls auch sehr geschockt, so einen Vogel habe er noch nicht gesehen.

    Über PBFD hat die Ärztin nicht gesprochen. Ich hab mir den Artikel gerade durchgelesen und bin geschockt. Ich denke das der Vogel das hat, und es ist nicht heilbar :traurig::traurig: und ich hab den Vogel erst vor ein paar Tagen von den anderen weggesetzt da es meiner Meinung in der Außenvoliere zu kalt für ihn ist . Die Voliere ist zwar rundum windgeschützt (8° sind darin) und es besteht ein Schutzhäuschen, wo sie aber nicht drin hocken bleibt, sie kommt immer wieder raus. Und nun les ich auch noch das man solche Vögel nicht allein im Käfig sitzen lassen soll. Was soll ich denn jetzt machen? :?
     
  9. #8 kleiner Igel, 19. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    ich hab sie vor 1,5 Jahren von einer Privatperson übernommen. Ich denke das sie jetzt so um die 3 Jahre alt ist
     
  10. #9 kleiner Igel, 19. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    nein bislang nicht. Rufe morgen sofort bei der Ärztin an

    sie wieg 32 g, hab sie grad auf die Küchenwaage gestellt
     
  11. #10 kleiner Igel, 19. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    sie putzt sich auch permanent das Gefieder :? Aber es sieht nicht aus als wenn sie "Juck" hätte
     
  12. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Lass sie DRINGEND auf PBFD testen! Und geh bitte zu einem _vogelkundigen_ TA!!
    Nur der wird eine Therapie zusammenstellen können, mittels derer Deine Pipser noch halbwegs ein vogelwürdiges Dasein führen können.

    Ich sagte Pipser, denn wenn sie es hat, kannst Du sie ebensogut zu den anderen zurücksetzen, denn die sind längst angesteckt und haben es auch!
     
  13. #12 kleiner Igel, 20. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    ich werde gleich sofort bei der TA anrufen und heut Nachmittag hinfahren. Raussetzen werde ich sie nicht (nicht wegen der Ansteckung sondern wegen der Kälte)
     
  14. #13 kleiner Igel, 20. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    so ich war beim TA. Sie hat den Vogel abetastet, soweit sie feststellen konnte ist die Leber normal, der Vogel gut genährt und die Bürzeldrüse ist auch nicht entzündet. Sie hat der Kleinen Federn ausgezupft die nun eingeschickt werden. In ca. 1 Woche erhalte ich Nachricht. Solang werde ich sie mit reichlich Vitaminzusätzen versorgen und 1 Männchen bei setzen damit sie nicht allein ist.
     
  15. #14 kleiner Igel, 26. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    positiv

    leider bekam ich gestern die Nachricht das der Vogel positiv ist und den Virus hat :traurig:Jetzt hab ich ihm ja einen Partner beigesetzt damit sie nicht so allein ist.

    Ist dieses Virus für Menschen auch gefährlich ? Habe es noch nicht geschafft alles darüber zu lesen. Und wie lang muß ich den anderen Bestand jetzt so belassen damit ich weiß das sich die anderen nicht angesteckt haben ?
     
  16. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Nein, der Virus ist nicht anstecken für den Menschen.
    Allerding ist er bei den Wellis untereinander hochgradig ansteckend. Wie lange war sie denn bei den anderen Vögeln? Ich denke, dass es gut möglich ist, dass sich diese schon angesteckt haben. Das muss allerdings nicht bedeuten, dass bei denen auch bald die Federn ausfallen. Es gibt viele latent Erkrankte, die dann ansteckend sind, bei denen die Krankheit allerdings nie ausbricht. Im Bestand einer Freundin von mir gibt es auch Polyoma und PBFD. Von acht Vögeln sieht man es jedoch nur einem an, der Rest schaut gesund aus.

    Und: Mach dich nicht verrückt. Sicherlich, die Diagnose ist sicherlich erstmal ein Schock. Aber auch PBFD-Wellis können ein wunderschönes Leben haben und genauso alt werden, wie andere auch. Das ist kein Weltuntergang. Wichtig ist, dass du das Immunsystem deiner Vögel stärkst, damit keine Sekundärerkrankungen auftreten, und dass du halt keine gesunden Vögel in deinen Bestand aufnimmst. Das war es aber auch schon. ;) Kopf hoch!
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 kleiner Igel, 26. November 2008
    kleiner Igel

    kleiner Igel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57250 Netphen
    Hi,

    ja danke für die aufmunternden Worte :) Aber ich hatte ja eigentlich vorgehabt doch mal zu züchten, was aber mit dem Vogelbestand nicht mehr möglich ist *seufz* Na ja. Aber es ist doch besser wenn ich jetzt keine weiteren Vögel mehr zu mir nehme ?

    Die Biene fing ca. April mit dem Federverlust an, erst um die Augen, dann der ganze Kopf.

    Nu hockt sie mit 1 Männchen in Einzelhaft. Die zwei verstehen sich gut. Aber eigentlich wollte ich keine Vögel mehr in der Wohnung halten. Aber so kann die Kleine ja nicht in der Außenvoliere überleben, ist ja viel zu kalt. Ich kann ihr ja schlecht ne Jacke stricken ;)
     
  19. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Das mit dem "Traum von einer Zucht" kann ich gut nachvollziehen und ja, es ist doof, das glaub ich dir. :trost:
    Aber du hast recht: Züchten würde ich an deiner Stelle mit den Tieren auch nicht. Erstens einmal wird das für die Vögel an sich sicherlich nicht gesund sein und zweitens könnte ich es nicht verantworten, die Krankheit wissentlich weiter zu verteilen.

    Es suchen auch immer mal wieder PBFD-positiv getestete Vögel ein neues Zuhause oder welche aus einem solchen Bestand. Ich denke nicht, dass etwas dagegen sprechen würde, diese aufzunehmen.
     
Thema:

Welli ist bald federlos

Die Seite wird geladen...

Welli ist bald federlos - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...