Welli-Männchen mit starkem Geschlechtstrieb...!

Diskutiere Welli-Männchen mit starkem Geschlechtstrieb...! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich habe mich soeben hier angemeldet, weil ich ein äußerst dringendes Problem habe. Selbst eine Freundin von mir, mit...

  1. Yunaja315

    Yunaja315 Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe mich soeben hier angemeldet, weil ich ein äußerst dringendes Problem habe. Selbst eine Freundin von mir, mit langjähriger Erfahrung mit Wellensittichen (von denen sie ca. 10 Stück besitzt), konnte mir nicht weiterhelfen.

    Dazu muss ich mal kurz ausholen: Also, ich besitze vier Wellis, zwei Männchen und zwei Weibchen. Erst hatte ich ein Pärchen, dann ist mir ein drittes Weibchen zugeflogen, woraufhin ich mir ein zweites Männchen zugelegt habe. Seitdem ist mein erstes Weibchen, sagen wir mal so, etwas "zickig" und ließ ihren Partner links liegen, ganz zu schweigen von den anderen Wellis, von denen sie auch ihre Ruhe haben wollte. Dafür haben sich die Welli-Männer an das andere Weibchen "geschmissen";) Das neue Männchen ist gar ihr neuer Partner geworden, und der "alteingesessene" durfte sie immerhin ab und zu füttern. So ging das eine ganze Weile (2 Jahre) gut, bis...
    Ja bis mir das zugeflogene Weibchen plötzlich verstorben ist:( Daraufhin ist mir aufgefallen, dass die Männchen begannen, sich gegenseitig zu füttern (das Weibchen will ja nie...). Habe also ein neues Weibchen geholt.
    Das schien sich auch schnell einzuleben, nur leider lässt sie auch keinen an sich ran... Seit ein paar Wochen scheint sie zudem etwas zu kränkeln (keine Ahnung, was es ist...).

    Und seit gestern drehen meine Welli-Männchen total am Rad... Irgendwie scheint plötzlich der Geschlechtstrieb bei ihnen total durchgebrochen zu sein! Beide haben sich auf ein Weibchen fixiert und wollen es offenbar begatten... NUR haben sie sich gerade die "frigideste" von beiden ausgesucht, meinen Einzelgänger-Welli... Jetzt jagen beide Männchen sie ständig hin und her, und der arme Vogel weiß gar nicht, was los ist und ist praktisch ständig auf der Flucht!
    Als mir das gestern Abend aufgefallen ist, habe ich sofort die nächste Gelegenheit genutzt, den Käfig zu schließen. Dann habe ich das große Licht aus- und ein kleineres Licht angemacht - so mache ich das abends immer, dann werden sie ruhig und setzen sich auf ihre Schaukeln. Nur dieses Mal haben sich alle ausgehungert auf ihre Futterpötte gestürzt... Und erstmal zehn Minuten gefressen:( Die waren also total ausgehungert, meines Wissens fing das Spiel aber erst am Abend an!

    Danach war jedenfalls erstmal Ruhe - allerdings nur bis heute morgen, wo ich sie wieder habe fliegen lassen... Seitdem geht es wieder die ganze Zeit hin und her, und das KANN doch nicht gut sein für die Vögel... Das zweite, kränkelnde Weibchen verzieht sich übrigens auf einen Landeplatz draußen, und schläft viel. Scheint mir, als ob sie so ihre Ruhe sucht...

    Jetzt bin ich total ratlos, und weiß nicht was ich tun soll... Der Grund ist vielleicht wirklich, das den Männchen eine Partnerin fehlt, die sie zumindest umwerben können.
    Trennen kann und möchte ich sie nicht, erstens weil dann ein bzw. zwei Vögel erstmal eingesperrt sein müssten - ich habe nur ein Zimmer, wo die Vögel frei fliegen können. Zweitens habe ich von "Anti-Trieb"-Tropfen gehört, bin mir da aber nicht sicher, ob die so gut für die Vögel sind bzw. ob die überhaupt wirken würden.
    Ich hoffe sehr, dass jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir einen Rat geben kann... Momentan hab ich echt das ungute Gefühl, als ob sich das so schnell nicht von selbst legen wird... Ach Menno...*sich Sorgen macht*

    P.S.: Sorry für den kleinen Roman:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Yunaja, und herzlich Willkommen bei uns im VF

    Tja die Hähne scheinen richtig in stimmung bei dir zu sein :o
    Manche können auch richtig aufdringlich sein...so sind wellis .

    Ich denke trennen wurde da eh nichts bringen...sobald sie wieder zusammen sind gehts wieder los.

    Vlt Futter,Licht und wärme etwas reduzieren?
    wobei das fürs *kranke* welli nicht gut sein wird :(
    warst du schon beim TA? abchecken was die kleine hat.

    PS..antitrieb tropfen wurde ich nicht anwenden...denke eh nicht das sowas hilft ;)
     
  4. Yunaja315

    Yunaja315 Guest

    Danke fürs Willkommen-Heißen:o

    "In Stimmung" ist noch untertrieben... Ich hab die beiden ehrlich gesagt NIE so erlebt...! Den ältesten von den beiden hab ich jetzt schon über drei Jahre, der war zwar immer derjenige, der am meisten gequatscht und immer die Weibchen umworben hat. Aber wenn er abgewiesen wurde, hat er halt mit sich selber weiter gequatscht oder sich sonstwie beschäftigt... Der andere ist vielleicht ein Jahr jünger, war auch immer aufgedreht, wie Welli-Männchen halt so sind, aber wie ich finde, in einem "normalen Rahmen. Tagsüber gabs aber trotzdem mal Päuschen zwischendurch. Und jetzt scheinen die beiden sich noch gegenseitig anzustacheln!!

    Wegen dem Futter, da scheinen sie sowieso kaum noch zu fressen, geschweige denn zu trinken. Die beiden Männer, weil sie ja ständig beschäftigt sind. Und das Weibchen, weil die beiden sie gar nicht zum Futterpott lassen!! Wie lange kommen Wellis nochmal ohne Futter und Wasser aus?!

    Wegen dem kränkelnden Welli wollte ich noch abwarten... Ich kann jedenfalls äußerlich nichts erkennen. Durchfall hat sie auch nicht, sie sitzt halt oft nur schlafend und aufgeplustert auf der Stange. Aber im Gegensatz zu den anderen frisst sie häufiger.
    Ich werde noch wahnsinnig, ich kann mich nicht mehr in dem Vogelzimmer aufhalten!! Sowas hab ich noch nie erlebt! Ich krieg echt noch Kopfschmerzen deswegen!0l :heul:

    Bittte, bitte, mehr Meinungen und besser noch, Erfahrungsberichte!!
     
  5. Basilikum

    Basilikum Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe auch einen Hahn, der recht triebgesteuert ist und schon um 7 Uhr morgens anfängt, seine Henne zu begatten. Er weicht ihr den ganzen Tag nicht von der Seite und ist nur am balzen und füttern. Zum Glück weiss sich die Henne zu wehren und wenn es ihr zu dolle wird, hackt sie ihn einfach weg.
    Die besagte Henne war übrigens am Anfang auch sehr eigenbrödlerisch und hat keinen anderen Welli an sich rangelassen. Jetzt ist sie glücklich mit dem Hahn zusammen. Manchmal braucht es einfach etwas Zeit und Überredungskunst durch den Hahn. ;)
    Ich würde die kranke Henne von einem vogelkundigen Tierarzt durchchecken lassen. Denn oft ist es so, dass kranke Wellis einfach nicht mehr die Kraft haben, sich richig zu wehren. Ansonsten müssen das die Vier unter sich ausmachen.
     
  6. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Grade das aufgeplustert dasitzen und schlafen ist ein eindeutiges Zeichen, dass ihr irgendwas fehlt. Wellis zeigen nicht, wenn sie krank sind, da das in freier Wildbahn ihr tot sein könnte. (Wellis sind nicht grade zimperlich mit kranken Tieren, die werden in freier Natur einfach ausgemustert)
    Besser also immer sofort handeln ;)

    Mach dir bezüglich des Futters und des Wassers keine sorgen. Wellis trinken eh nie sehr viel und wenn sie hunger haben, werden sie fressen.
    Da lässt sich ein weibchen auch nicht von abhalten, denn unter Wellensittichen haben die immer die Hosen an.

    Der Trieb wurde ja schon soweit erklärt. Es wird immerhin Frühling =)
    Hast du in ihrer Umgebung sonst irgendwas verändert in Sachen Grünfutter usw?
    Grade Salat, Obst und Gemüse wirken wahre Wunder um Wellis richtig in Stimmung zu versetzen.

    Allerdings hat der Trieb von Wellensittichen auch etwas mit der Farbe des Wellis zu tun!
    Am Kopf das gefieder leuchtet unter schwarzlicht und bedeutet unter Wellensittichen wie potent ein Tier ist.
    Das macht Welliherren so an, wie eine gut gebaute Blondine unsere Herrschaften *lach*
    Wenn also dein neues Weibchen in dieses Schema passt, dann haben die beiden ihren Kopf verloren ;)
    Wie soviele Männer *flööööööttt*
    Dem Menschlichen Auge bleibt dieses leuchten ohne Schwarzlicht verborgen, aber Wellis können das einfach so wahrnehmen.
    Wir haben auch so ein begehrtes Weibchen hier, dass 3 Verehrer hat, allerdings sucht sie
    sich auch den Herrn mit dem besten Stirngefieder aus.

    Da kann man dann nichts machen, außer sich daran erfreuen, wenn er immer wieder eine Abfuhr bekommt.
     
  7. Yunaja315

    Yunaja315 Guest

    Danke Euch beiden für eure Antworten!:-)

    Zu "Basilikum": Wenn sich das diese Woche nicht bessert, werde ich das auf jeden Fall tun. So eine Phase hatte sie nämlich schonmal, aber nach einer Woche wieder putzmunter. Aber neulich hab ich sie sogar zittern sehen, oh Mann...*sich Sorgen macht*

    Zu Christo: Ich glaube, du hast da was durcheinander gebracht (was ich dir bei den Beziehungsgeflecht meiner Wellis nicht übel nehme;-), die beiden Männchen stürzen sich immer wieder auf die "alteingesessene" Henne;-) Die neue ist die kranke, und für die scheint sich plötzlich gar keiner mehr zu interessieren...

    Am Futter hab ich gar nichts verändert, es gibt wie gehabt alle zwei Tage getrocknete Gräser zum Knabbern, und jeden Tag ein paar Blätter Chicoree und abwechselnd Gurken- oder Zucchini-Scheiben, oder auch mal Karottenstifte.
     
  8. Basilikum

    Basilikum Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte Dir keine Angst machen, aber für mich wäre das ein weiterer Grund, zum TA zu gehen.

    Hatte ich so ähnlich auch schon.
    Mein triebgesteuerter Hahn Pauli war vor seiner jetztigen Partnerin Luna ganz schrecklich in meinen anderen Hahn Schecki verknallt. Nur leider war auch meine Henne Mac an Schecki interessiert. Pauli hat aus lauter Eifersucht immer wieder die kleine Mac attackiert. Am liebsten hätte ich eingegriffen, sie tat mir so schrecklich leid.
    Irgendwann hat jedoch Schecki gelernt, sich gegen Pauli zu wehren und Mac zu beschützen. Er und Mac sind jetzt ein Paar und Pauli hat keine Chance mehr, Mac zu ärgern. Naja, will Pauli auch nicht mehr, da er sich jetzt mit Luna austoben kann. :D
     
  9. Yunaja315

    Yunaja315 Guest

    @Basilikum: Ja, das erscheint mir auch langsam so, nur weiß ich nicht, ob der Tierarzt da was ausrichten kann... Ich meine, wenn man doch äußerlich nichts sieht?! Ich bin da einfach skeptisch, weil der letzte Welli, den ich zum TA gebracht habe, qualvoll gestorben ist. Als ihn mit irgendwelchen (teuren) Salben behandeln sollte, und ihn dafür in die Hand nehmen musste, habe ich einen großen Tumor entdeckt. Aber der TA hat mir nichts gesagt, obwohl er den auch gesehen haben muss!! Stattdessen hat er mich munter die teuren Salben kaufen lassen, obwohl er wusste, dass der Vogel bald sterben wird.
    Und davon mal ab scheine ich meine neue Henne langsam zutraulich zu bekommen - vorhin ist sie mir das erste Mal auf den Arm gehüpft! Wenn ich sie jetzt fangen muss, ist doch das ganze Vertrauen zerstört...
    Aber ja ich weiß, ich sollte sie ztrotzdem zum Arzt bringen...
     
  10. Basilikum

    Basilikum Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Was du da beschreibst, hört sich sehr nach einem nicht-vogelkundigen TA an, die kosten meist wertvolle Zeit und sind oft rausgeschmissenes Geld.
    Falls Du keinen vk TA zur Hand hast, kannst Du einen Thread im Krankheitsforum aufmachen: Suche vk TA in "PLZ und Wohnort". Vll kann Dir jemand per P.N. einen Tipp geben (öffentliche Nennung von TA sind nicht erlaubt).
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hier findest du ne liste VK-Tierärzte ;)
     
  12. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Zittern.... hmm das kommt mir bekannt vor...
    Aber erstmal sollte da ein vk TA ran. Ggf unterstützen mit Vitamin B.
    Bekommt man in der Apotheke. Wir haben hier auch einen Patienten, der gezittert hat und schlapp war...
    Seither geht es ihr blendend.

    BTW: Stell das ganze Grünzeug ab ;)
    Dann wirst mit dem Baggern besser.
    Grünes=Frühling=viel Futter =Ideale Brutbedingungen=baggernde Hähnchen...

    Was die paarungen betrifft... da hab ich dann wohl wirklich was verwechselt *g*
     
  13. ck72

    ck72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49076 Osnabrück
    Ich würde mir nicht so sehr Sorgen machen, dass die Zutraulichkeit verloren geht, wenn Du sie fangen musst. Ich hatte meine beiden ja erst 8 Wochen und sie wurden gerade zahm, als sich herausstellte, dass sie Grabmilben, Federmilben und Spulwürmer auf einmal hatten. Über die Weihnachtszeit fand ein wahrer Tierarztmarathon mit ca. 6 Terminen statt (ich musste alle 2 bis drei Tage innerhalb von 2 Wochen hin). Aber nun ist alles erst einmal überstanden und inzwischen sind sie mit viel Geduld viel zutraulicher als zuvor und natürlich auch viel besser drauf ...

    Wenn es ihr wirklich nicht gut geht, ist das auch vielleicht der Grund, warum sie Dir mit einem Mal zutraulicher erscheint. Einfach Licht aus, einsammeln und in einem abgedunkelten Transportkäfig zum TA, das ist für Vögel rel. stressfrei.

    Wichtig ist nur, dass Du einen vogelkundigen TA findest. Da wirst Du Dich wundern, was der alles feststellen kann, ohne dass Du als Laie etwas siehst. Ein 'normaler' TA macht meines Erachtens keinen Sinn.
     
  14. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Der normale TA gibt entweder direkt Antibiotikum oder aber Vitamine... alles auf verdacht...
    und ein TA der bei Wellensittichen gleich Handschuhe rauskramt, kannst du auch in die Tonne treten... Wenn man einen Welli richtig hält kann der garnicht zubeißen... Alles schon gesehn, alles schon gehabt *kopfschüttel*
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Yunaja315

    Yunaja315 Guest

    @ck72: Also, eigentlich war sie von Anfang an nicht so scheu und kam sofort angehüpft, wenn ich die Hirse hin gehalten habe. Und das versuche ich halt schon seit längerem "auszubauen", und mit Erfolg, wie es scheint:-) Und wenn es ihr zu unangenehm wird, haut sie ja nach wie vor sofort ab. So zwei, dreimal, da hab ich mich total gefreut, hat sie mich sogar "verfolgt", sobald ich das Zimmer betreten hatte - weil sie sich offenbar gemerkt hat, dass ich ja immer die lecker Hirse bringe!:-)
    Aber eben, das ist plötzlich vorbei, oft ist sie jetzt immer am schlafen... Und manchmal sogar, nachdem ich morgens die Rolläden hoch gemacht und den Käfig aufgemacht habe:-( Dabei sollte man ja eigentlich meinen, dass sie nachts genug gepennt hat...
    Ne Freundin von mir hat mich jetzt total verunsichert, sie meinte, sie sei auch schon bei angeblich vogelkundigen Tierärzten gewesen, die dann nur noch alles verschlimmert hätten. Sie hat mir eine Taubenklinik empfohlen, die allerdings etwas weiter weg von meinem Wohnort liegt... In diesem Verzeichnis für vogelkundige TÄ hab ich allerdings zwei in meiner Nähe gefunden. Also spätestens nächste Woche will ich da was tun...

    Ach, eine kleine Statusmeldung meiner anderen Wellis: Scheinbar beruhigen sich die Hähne so langsam... Gestern waren sie noch bis kurz vor elf zugange, und ganz plötzlich haben sie dann selber eine "Verschnaufpause" eingelegt;-) Dann war auch erstmal Ruhe, und ich konnte beruhigt den Käfig schließen.
    Ja und heute haben sie sich auch immer mal wieder gejagt, nur immer mehr Pausen eingelegt. Jetzt versuchen sie es nur noch ab und zu... Und wie ich hoffe, erstmal nicht mehr so wie gestern*ächz*

    @Christo: Dabei sollte man doch auch meinen, dass ein TA mit einer Kleintierpraxis sich auch gut mit Wellis,Nymphen und Co. auskennt! Dachte ich jedenfalls lange, fälschlicherweise... Aber früher musste ich auch selten mit einem meiner Vögel zum TA... Meine verstorbene Henne ist ja plötzlich innerhalb weniger Stunden gestorben, und war vorher putzmunter...:-/
     
  17. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich hatte mal einen, der hat sein Weibchen auch richtig bedrängte. Das ging so weit, dass sie , nachdem sie erst stundenlang immer vor ihm abgehauen war und sich so gesetzt hatte, dass er nicht drauf konnte, ihn draufließ und sich nach wenigen Sekunden mit dem Kopf nach vorne beugte, so dass er abrutschte, was ihn dann erstmal eine Zeit lang verwirrt hat. Einmal ist sie sogar losgeflogen und er ist sitzen geblieben!!!8o8o Gab dann eine kleine Notlandung.....
    Sein Sohnemann ist auch nicht besser. Der hat sich immer meinen Kopf ausgesucht:~ Einmal auch eine Überdecke, die auf meinem Schrank lag, und da hab ich meine Hand ganz langsam immer näher an ihn ran und um ihn rum und der hat NIX GEMERKT so high war der...

    Tja was hab ich damals gemacht? Frischfutter reduziert und UV-Beleuchtung, hat allerdings anfangs kaum was gebracht, dann habe ich auch in meiner Verzweiflung dieses Anti-Trieb-Zeugs getestet und es wurde danach besser ABER wenn ich jetzt so darüber nachdenke kann das auch Zufall gewesen sein, weil ich ja einge Zeit vorher das Frischfutter reduziert hatte....:?
    Bei mir hing übrigens KEIN Nistkasten oder ähnliches. Von wegen dass die nur dann "aktiv" werden.
     
Thema: Welli-Männchen mit starkem Geschlechtstrieb...!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich audringlich

    ,
  2. welli maennchen fuettert weibchen zu viel

    ,
  3. aufgedrehtes wellimänchen

    ,
  4. Wellensittich Männchen sehr aufgedreht,
  5. welli weibchen jagt welli Männchen,
  6. wellensittich weibchen jagt männchen,
  7. wellensittich weibchen attackiert männchen,
  8. wellensittich triebgesteuert,
  9. Wellensittich begattet Gurke,
  10. wellensittich aufdringlich,
  11. welli henne lässt hahn nicht ran,
  12. wellensittichmännchen aufdringlich zu weibchen,
  13. geschlechtstrieb bei nymphensittich,
  14. mein welli Weibchen lässt das Männchen nicht ran warum
Die Seite wird geladen...

Welli-Männchen mit starkem Geschlechtstrieb...! - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...