Welli-Operation geglückt! Hoffentlich...

Diskutiere Welli-Operation geglückt! Hoffentlich... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich möchte Euch meine kleine Fleur vorstellen, die gestern wegen einer massiven Kropfvergrösserung operiert wurde. Sie sieht schrecklich...

  1. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo!
    Ich möchte Euch meine kleine Fleur vorstellen, die gestern wegen einer massiven Kropfvergrösserung operiert wurde. Sie sieht schrecklich aus, und irgendwie habe ich den Eindruck, dass sie leidet :traurig: Sie schnappt immer nach Luft, die Augen fallen ihr zu, aber sie findet nicht in den Schlaf. Ich hoffe, morgen sieht das besser aus, sonst muss ich doch noch mal den Tierarzt anrufen. Bis heute abend war sie bei ihm, ich habe sie erst seit ein paar Stunden bei mir. Drückt ihr die Daumen!
    Viele Grüsse,
    Regine
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    das sieht nach einer schlimmen OP aus, kein Wunder, wenn sie ganz fertig ist.
    Sie braucht viel Ruhe, damit sie sich erholen kann. Vermutlich ist es besser, sie für ein paar Tage von den anderen zu trennen, damit sie nicht immer gestört und bedrängt wird.
    Ich würde sie in einen separaten Käfig setzen, bis sie wieder richtig frißt und zu Kräften gekommen ist. Natürlich sollten die anderen Wellis in Sichtweite sein.

    Gute Besserung!
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Die kleine sieht ziemlich "fertig" aus.
    Ich kann mich Dagmar´s Meinung nur anschließen. Am besten wird es sein, wenn du sie in "Einzelhaft" nimmst, damit sie ungestört wieder zu Kräften kommen kann.
    Ich drück deiner Lütschen ganz feste die Daumen und berichte mal, wie es ihr heute geht:trost:

    Mir fällt gerade noch was ein. Darf sie eigentlich schon wieder ganz normales Futter zu sich nehmen?
     
  5. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo
    leider hat die kleine Maus die Nacht nicht überstanden, dabei hat alles doch ganz gut ausgesehen. :traurig: Beim Tierarzt war sie ja schon zwei Tage lang, da ging es ihr den Umständen entsprechend, sonst hätte er sie mir ja nicht mitgegeben. Sie hat auch normal gefressen, aber vielleicht hat sich im Kropf irgendwas nicht gut entwickelt. Ich bin ganz traurig und mache mir nun Vorwürfe, dass ich sie dem Stress ausgesetzt habe. Es war ja nicht akut, vielleicht hätte sie doch noch ein oder zwei Jahre gelebt. Aber das bringt jetzt ja nichts mehr. Nun ist Harry ganz allein, und er hatte sich so rührend um die kleine Patientin gekümmert. Jetzt warte ich noch auf den Rückruf vom Tierarzt, um ihm die schlechten News zu erzählen.
    Traurige Grüsse,
    Regine
     
  6. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Regine,
    tut mir leid um das Vögelchen, aber beim Anblick dieser Bilder habe ich nur gedacht, ob der TA da wirklich im Sinne des Tieres gehandelt hat? Du als Halter kannst da ja nur mehr oder weniger auf den TA vertrauen. Machbar ist ja vieles, aber...
     
  7. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Tja, das stimmt leider. Der TA und ich haben lange darüber diskutiert, aber er meinte, das Risiko sei vertretbar. Und mit einem riesigen Kropf kann auch ständig etwas passieren, dann wäre es für eine Behandlung zu spät. Mir erschien es richtig so, aber Vorwürfe mache ich mir jetzt trotzdem. Es tut mir sehr leid für die Kleine, ich hatte wirklich nicht gewollt, dass sie so leiden muss.
    Viele Grüsse,
    Regine
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Regine,

    traurig, dass die Kleine es nicht geschafft hat :+sad:
    Vorwürfe brauchst du dir aber nicht zu machen. Ihr habt es versucht und wer weiß wie es ohne die OP weitergegangen wäre. Ich musste mal einen Hahn einschläfern lassen wegen Kropfvergrößerung und daraus resultierender Kropfentzündung.
     
  9. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo Raven,
    danke für Deinen Trost. Eine Kropfentzündung wäre ja wirklich ihr echtes Todesurteil gewesen. So hatten wir noch eine Chance. Nach dem Transport nach Hause hatte sie viel Ruhe, ihr Freund war bei ihr. Allerdings hat sie schon so komisch nach Luft geschnappt, vielleicht hat sich etwas entzündet? Obwohl, gewürgt hat sie eigentlich nicht. Wie dem auch sei, es ist nicht mehr zu ändern. Wir haben sie schon begraben, sie soll jetzt ihre Ruhe haben. Ihr Freund ist ganz traurig und still. Mal sehen, ob ich eine Möglichkeit finde, dass er sich eine neue Freundin aussuchen kann. Morgen werde ich mal das Tierheim anrufen.
    Viele Grüsse,
    Regine
     
  10. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Regine, Du hast getan, was Du in Abstimmung mit Deiner TÄ für richtig gehalten hattest...

    Du solltest versuchen, Dir KEINE Vowürfe zu machen! Vielleicht hätte die Kleine, wie Du schriebst, noch 1 - 2 Jahre lebenswert gelebt, vielleicht auch nur einige Wochen/Monate... Wir werden es nie wissen...

    Es tut mir sehr leid für die Kleine und für Dich und natürlich für den kleinen Harry!

    Daß Du für Deinen kleinen verlassenen Harry schnellstens eine neue "Lebensgefährtin" holen willst, halte ich für richtig!

    Ich muß Dir allerdings auch sagen, daß ich unseren kleinen Harry oder Toni nicht zum Aussuchen mit mehreren (?) Wellensittichen zusammensetzen würde aus Angst vor Ansteckungen...

    Ich würde vielmehr eine(n) Kleine(n) aus dem Tierheim nach Hause holen und untersuchen lassen, bevor ich dieses neue Vögelchen zu den anderen lassen würde.
     
  11. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Regine,
    hab gerade von den traurigen Neuigkeiten gelesen.
    Laß dich mal ganz feste drücken:trost:
    Ich weiß, wie du dich jetzt fühlst. Ich mache mir auch grundsätzlich Vorwürfe, wenn einer meiner Wellis über die Regenbogenbrücke gehen muß. Ich habe immer das Gefühl etwas falsch gemacht zu haben. Aber das istnatürlich nicht richtig.
    Du hast Verantwortungsgefühl gezeigt und alles getan, um deinem Welli zu helfen.
     
  12. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo,
    danke für Euren Trost. Nun bin ich dabei, Harry eine neue Frau zu suchen. Allerdings sollte er sie sich wirklich selbst aussuchen (bzw. sie ihn), sonst habe ich zwei Einzelvögel im Schwarm, das wäre dann auch nicht besser für Harry als es jetzt ist.
    Das Tierheim bei uns hat im Moment keine Wellis, aber mal sehen, ich finde bestimmt eine Möglichkeit!
    Liebe Grüsse,
    Regine
     
  13. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo Regine...

    mir tut es auch sehr leid, was passiert ist :( Lass Dich mal :trost:

    Du solltest Deinem Harry etwas Zeit zum trauern lassen. Er würde es nicht verstehen, wenn da morgen oder übermorgen schon ein neuer Partner sitzt.
    Überstürze es also nicht... das kann unter Umständen nach hinten los gehen. Ich finde es aber super, dass Harry sich seine Zukünftige selber aussuchen darf. :zustimm:
     
  14. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Nee, so schnell wird das ohnehin nicht zu organisieren sein. Im Zoogeschäft wird Harry kaum in den Käfig dürfen, ich muss mal einen Züchter suchen, der mein Anliegen versteht. Aber mein Wunsch ist es schon, ihn wieder zu verpaaren. Wenn er das Weibchen nicht akzeptiert, ist ja nicht nur er ohne Partner, sondern sie auch! Das wäre auch irgendwie doof. Ich habe schon eine 'unverpaarbare' Henne, das reicht...
    Viele Grüsse,
    Regine
     
  15. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Uups... dann habe ich Dich falsch verstanden. Ich dachte, dass Du gleich heute oder morgen eine neue Partnerin dazu setzen willst.
    Von hier sind alle Daumen, Krallen und Pfötchen gedrückt!! :zustimm:
     
  16. Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    alle achtung, du hast mehr "vogelherz" an einem vogel gezeigt und bewiesen wie manch andere in ihrem leben nie an 100erten von tieren zeigen werden.

    ich denke mal deinen harry wirst du schon richtig "vermählen"
     
  17. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Regine,

    auch mir tut es Leid, dass die Kleine es nicht geschafft hat... :trost:
    Aber du musst dir keine Vorwürfe machen, denn du hast ihr eine Chance gegeben. Dies würden bei "nur" einem Welli die wenigsten tun...

    Das sehe ich anders, denn ich habe in den letzten Jahren nach Todesfällen schon mehrfach die Erfahrung machen müssen, dass ein "Neuer" sofort und freudig aufgenommen wurde. Entweder noch am selben oder dann am nächsten Tag zog immer gleich ein neuer Welli bei mir ein.
    Ich brachte es nicht übers Herz, den zurückgebliebenen alleine sitzen und aggieren sehen zu müssen. Und die Erfahrung zeigte auch immer wieder, dass ich richtig gehandelt habe.
    Also ich würde den kleinen Harry nicht lange alleine lassen. Du erweist ihm sicherlich einen größeren Gefallen, wenn er schnell eine neue Partnerin hat. Ich glaube auch nicht, dass Wellis ewig trauern...
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Das ist richtig Sybille, ich kann es direkt nach dem Tod des einen Vogels machen, allerdings sollte eine gewisse Quarantänezeit aus Sicherheitsgründen trotzdem eingehalten werden!
    Alle anderen Mutmaßungen sind reine Vermenschlichung und treffen in keinster Weise zu!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo!
    Seit gestern sind wie wieder zu fünft :-) Leider hat es nicht mit einer älteren Henne geklappt, so dass ich eine ganz junge gekauft habe. Aber viel länger wollte ich Harry nicht allein lassen, obwohl er offensichtlich nicht auf Babies steht ;-) Mal sehen, was passiert, wenn sie ein bisschen älter ist. Ausserdem bringt sie meinen Rentnerverein ein bisschen auf Trab! Sonst ist ja keiner jünger als 7 Jahre....
    Viele Grüsse,
    Regine
     
  21. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Da gratuliere ich dir aber:bier:
    Halt´uns mal auf dem laufenden, wie´s mit dem jungen Spund so klappt.
     
Thema:

Welli-Operation geglückt! Hoffentlich...

Die Seite wird geladen...

Welli-Operation geglückt! Hoffentlich... - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...