welli PARANOID ?? Hilfe!

Diskutiere welli PARANOID ?? Hilfe! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo liebe Forumsmitglieder! Hier ist mein erster post -ich hoffe, irgendjemand findet eine erklärung für die plötzliche wesensverwandlung...

  1. Cell28

    Cell28 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    hallo liebe Forumsmitglieder!
    Hier ist mein erster post -ich hoffe, irgendjemand findet eine erklärung für die plötzliche wesensverwandlung meines Wellimädchens.:(

    Ich hab sie aus einer Tierhandlung in Wien,und sie wurde mir um 5 €(!) übergeben, mir der Bemerkung:na gut, aber lange macht er es wahrscheinlich nicht..-der ist schon alt, kann nicht mehr fliegen, sitzt immer nur unten rum. er wurde abgegeben, und wir wollten ihm noch einen schönen lebensabend geeben.)
    ok,ich hab ja nicht viel ahnung von wellis..-aber zu hause angekommen,check ich, das sie ein BABY ist !! (hab alle anzeichen im internet überprüft!) ok, ihre schwungefedern sind dann allmählich gewachsen, -seltsamerweise fallen sie ihr aber immer wieder aus..-zur zeit ist der linke flügel voll entwickelt, am rechten flügel sind mal wieder die langen federn futsch..- lagen im zimmer rum!)
    meine 2 wellis haben ihren standort oben auf einem kasten-der käfig ist immer offen-wird aber nur als sitzplatz benutzt (beide sitzen am liebsten oben drauf ) es gibt jede menge klettermöglichkeiten,leitern,knorrige äste,und meine schuhkartons, auf dene sie auch gerne geräuschvoll herumtrappeln)
    Also , SIE (Püppi) hat vom ersten moment an seine nähe gesucht, er (Pipsi), war einen tag lang konsterniert, aber sie war hartnäckig. nach 2 tagen saßßen sie bereits ständig nebeneinander, danach kam die große liebe. haben herum geturtelt, sich die köpfchen gekrault, und alles gemeinsam gemacht.- er hat auch versucht, ihr fliegen beizubringen, ist ihr immer runden vorgeflogen, sie sofort hinten nach- und natürlich abgestürzt. ich hab sie dann immer vom boden aufgeklaubt und wieder raufgesetzt. mit der zeit wurde es besser,jetzt fliegt sie schon ziemlich horizontal, kann aber immer noch keine kurven fliegen !!! -außerdem bremst sie nie ! -donnert immer in alles hinein, und schreit dann um hilfe.-Ich bin vorwiegend zu hause,kann ihr also immer gleich helfen. (halte ihr den finger hin, sie steigt dann immmer zeternd drauf, und ist die ungeduld in person, bis sie wieder bei ihm ist. dann schmachtet sie ihn wieder an:) )
    so- das war die vorgeschichte:
    jetzt das problem:
    von einem tag auf den anderen mag sie ihn nicht mehr, keift rum- rennt von ihm weg, und kreischt ihn an ! Er versteht die welt nicht meht, ist schon völlig geknickt, sitzt da mit hängendem kopf, und singt fast nicht mehr. er probiert es immer wieder, säuselt kurz, nähert sich schon ganz unterwürfig, aber sie fliegt kreischend davon und knallt mal wieder irgendwo dagegen(auch gegen die wand!) ,oder legt ne bruchlandung auf meinem bett hin.
    ich dachte schon, vielleicht ist sie blind? -aber sie beäugt immer meinen finger bevor sie draufsteigt(ich berühre sie nicht am bauch ,sie muß den finger also definitiv sehen!) außerdem sieht sie sich immer im raum um,wenn ich ihn mit ihr zum x-ten mal abgehe, um ihr einen überblick zu geben..
    Ich meine, das gibts doch nicht! schön langsam könnte sie sich was merken,oder? ist sie wirklich so eine dumpfbacke? oder hat sie irgendeinen ersthaften hirnschaden? (gehirnerschütterung ?, gehirntumor?)
    gestern nacht hab ich um ein weihnachtswunder gebeten...-5 minuten später ist sie zu ihm rüber ,hat ihn abgebusselt, er war voll hingerissen und überglücklich, hat ihr gleich was vorgesungen, und sie hat ihn wieder angehimmelt. keine 15 minuten später ist sie wieder von ihm abgerückt, und wollte alleine sein.er hat sich sofort unterwürfig gefügt.danach war schlafenszeit für uns alle.sie saßen mit 10cm abstand, und das war heute morgen auch noch so.
    der vormittag war friedlich, aber sie hat eigengebrötelt, er immer in abwarteposition, ob er vielleicht etwas näher kommen darf, aber niente. sofort wird er angekreischt, als ob er der teufel in person wäre!
    er tut mir soooo leid, nicht nur daß er einen schnabelkrebs hat, und aussieht wie quasimodo, jetzt weist sie ihn auch noch ab. das kann doch nicht an seinem äußeren liegen? nur weil sein schnabel jetzt eine beule hat ??
    (ich war bei einem vogelkundigen TA ,der hat 30 € dafür verlangt, daß er einen blick auf ihn geworfen hat,und dann gemeint hat:"da kann man leider nichts machen..-wenn es ihm schlecht geht, bringen sie ihn zum einschläfern vorbei. bis dahin verwöhnen sie ihn. und hier ist was fürs futter, falls er schmerzen bekommen sollte. im moment hat er offensichtlich keine, aber das kann noch kommen." -ich war völlig entgeistert!)
    -montag such ich jedenfalls noch einen anderen TA auf..weil das kann es ja nicht gewesen sein, oder ??? !!! ich nehme Sie auch mit, habe aber wenig hoffnung, einen hellsichtigen TA zu finden..-äußerlich hat sie nichts, außer 2 ungleiche flügel(weil die schwungfedern re ja mal wieder weg sind) und leider 3 schrammen am schnabel, weil sie immer frontal wo dagegen knallt. ich hab schon fenster ,spiegel,glastüren am schrank verhängt, aber ich kann schlecht eine gepolstere gummizelle aus dem zimmer machen...-seufz)
    und im käfig schreit sie nur rum, und will sofort wieder raus! obwohl das für sie der sicherste platz wäre..
    schön langsam glaub ich sie ist irgendwie paranoid ..:?
    ok, hat wer von euch irgendeine idee?
    sorry das das so chaotisch rüberkam, ich hab mich beeilt mit schreiben.
    hoffe ,es meldet sich bald wer von euch !
    vielen dank schonmal !
    liebe grüße , Tasha (Cell28 )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Hallo und willkommen im Forum,

    zu den gesundheitlichen Problemen deiner Wellis kann ich leider nichts sagen. Aber komisch, dass die Zoohandlung den Vogel als alten Abgabewelli verkauft hat.

    Was die Behandlung der Haehne durch die Hennen angeht, ist das voellig normal. Meine Snoopy behandelt ihren Hahn auch oft schlecht. Die Haehne finden sich aber damit ab. Tweety ist schon froh, wenn er Snoopy kraulen darf. Dann, vor allem abends, jagt sie ihn von Sitzplatz zu Sitzplatz. Er ist auch noch wesentlich kleiner als sie. Das sieht fuer uns Menschen unfair aus, aber damit muessen wir uns abfinden. Die Wellihaehne kommen damit gut zurecht, besser als wir. Tweety haelt immer einen "Sicherheitsabstand";)

    Ich wuerde versuchen, einen besseren vogelkundigen Tierarzt zu finden, der vielleicht bei den Gesundheitsproblemen helfen kann.

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  4. Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo, und herzlich Willkommen hier im Forum! :blume:

    Warst du mit der kleinen schon beim vogelkundigen Tierarzt? Das wäre nämlich sehr wichtig, um zu vermeiden das die kleine deine andren Wellis mit eventuellen Krankheiten ansteckt.
     
  5. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wenn der als Altvogel verkauft wurde, dann dürfte es sich um einen Vogel mit Polyoma-Erkrankung handeln. Diese Art der Erkrankung bewirkt, dass die Federn recht schnell wieder ausfallen und sich das Fluggefieder nicht richtig entwickeln kann.

    Einen jungen Vogel kannst Du nicht zweifelsfrei daran ausmachen, dass er vielleicht schwarze Augen ohne Irisringe hat. Wenn die Wachshaut über dem Schnabel nämlich zugleich fleischfarben ist, hast Du einen rezessiven Schecken, deren Augen immer schwarz bleiben. Auch ein sog. Schwarzauge wäre denkbar.

    Es gibt nur ein wirklich zuverlässiges Merkmal zur Unterscheidung: Ist die Wellenzeichnung des Gefieders auf dem Kopf bis zur Wachshaut zu sehen, ist es ein Jungvogel.

    Mein Tipp: Gehe mit dem lütten zum vogelkundigen Tierarzt und lasse ihn auf Polyoma (französische Mauser) und PBFD (Psittacine beak and feather disease) untersuchen. Vögel können mit dieser Erkrankung trotzdem ein erfülltes Leben haben, aber sie dürfen auf keinen Fall mit gesunden Tieren zusammen gehalten werden sondern nur mit ebenfalls kranken Tieren. Selbstverständlich verbietet sich jede Form der Zucht.
     
  6. Cell28

    Cell28 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    hallo Miss Daisy und DeichShaf :)
    danke für eure antworten!
    oh weh, wenn das welli manier ist, dann tut er mir jetzt schon leid..- er hat ja sonst niemanden anderen... :(
    also die kleine ist definitiv ein jungvogel, welli zeichnung reicht bis fast ganz vor(5 mm abstand zum schnabel), und sie hatdie schwarzen augen, aber auch die V's anstatt der Punkte am hals. sein kopf ist im ggsatz ganz gelb, wellizeichnung ist total ausgebleicht und beginnt erst am hinterkopf.
    Ja, ich nehm sie natürlich beide wieder mit zum TA, so wie letztes mal, als der 30 Euro verlangt hat. da hat er sie durch den käfig angeguckt und gemeint..sie sieht gesund aus...-eh,hallo??? ok,ich war der letzte vor betriebschluß, aber man merkte deutlich,daß der tierarzt nach hause wollte... 8(
    aber ich steuer montag halt den nächsten "vogelkundigen" TA an...-hab im internet für wien nur4 empfehlungen gefunden..
    bei 2 war ich schon -schön langsam wirds eng...

    die VET MED war relativ ok als ich mit IHM zum durchchecken ging. hab ihn im sept 09 auf der straße sitzend gefunden, er war ziemlich müde ,aber unverletzt..(und bis heute hat sich niemand gemeldet, obwohl er einen ring am fuß hat...:nene:)
    aber er hat ein abnormes schnabelwachstum! -als ich ihn fand war der schnabel ca 3 cm lang und gedreht wie eine spirale !!! ich hab selbst vorsichtig 2x vor-gekürzt, alles super verlaufen, er hat dann gleich gefressen wie ein irrer,nach einigen tagen ging ich erstmalig zum nächten TA, um den schnabel fachmännisch auf die richtige länge kürzen zu lassen und sofort gab es eine katastrophe -zu kurz geschnitten, es hat VOLL geblutet, wurde gleich verödet,und seitdem lässt er sich absolut nicht mehr anfassen..(verständlich!) vorher ging er brav auf den finger.
    ach ja, er hat noch ein spot on wegen grabmilben bekommen, mehr wurde nicht untersucht... :(
    nach 3 wochen bin ich mit ihm zum nächsten TA -diesmal ein vogelkundiger..dei VET MED in wien. (hab dazwischen viel internet recherchen gemacht..)
    die haben ihn auf 2 dinge untersucht: kot ok, kropfabstrich ok, und 33 gramm wiegt er.) - gegen grabmilbenbefallverdacht gabs dann nochmal ein spot on, und ein fläschchen mit tinktur für zu hause zum weiterbehandeln...
    (hat auch 30 Euro gemacht)
    ok ,ich hoffe ich hab montag mehr glück, natürlich geh ich mit beiden tieren hin, und werde den tierarzt so lange nerven, bis er alles durchuntersucht hat ! ist eigentlich ein witz...-wer ist hier eigentlich der fachmann..?
    ich hab mir eure ratschläge aufgeschrieben, und werde dort nicht eher weggehen, bevor da nicht mal ne gründlich untersuchung stattgefunden hat.. !!!!

    ich halte euch auf dem laufenden..
    danke nochmal für eure hilfe!

    ach ja, ich hab sie natürlich auch mitbehandelt mit dem spot on, aber nur 1x, weil sie diesbezüglich gesund ist.- und der TA ,der den Schnabelkrebs diagnostiziert hat, meinte noch: also etwaige grabmilben sind jetzt sein geringstes problem..-der schnabelkrebs ist es , der ihm zusetzt!
    na tolle diagnose... *kopfschüttel*

    wien ist einfach..-nur "anders" 8(
    lg, tasha
     
  7. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hmm..gibt es keinen anderen Tierarzt, zu dem du kannst?1

    Das klingt nicht nach Fachmann, schon gar nicht nach Vogel"kenner"!


    Der arme Kleine!

    Vielleicht schaffst du es mit viel Geduld und etwas Zeit, dass er nicht mehr soviel Angst hat vor der Hand:(

    Was für ein Spot on ist das denn?
    Kommt das in den Nacken?
    Ich weiß gar nicht ob das dann gegen Grabmilben überhaupt hilft, ist eigentlich gegen solche, die auf der Haut sitzen...
    Sieht der Schnabel denn rissig aus, abgesplittert?
    Wenn nicht sind da auch keine Milben....
    Für mich klingt das eher so als hätte der Arzt einfach irgendwas gemacht, damit man nicht merkt, dass er keine Ahnung hat:(

    Wenn es aber Milben sind und es nicht besser wird am Schnabel, nimm Olivenöl und streiche jeden Tag vorsichtig etwas davon über den Schnabel.
    Es ist nicht schädlich wenn der Vogel aus Versehen etwas davon schluckt und es verschließt den Milben die Bohrgänge, so dass sie sterben und dann normal als Fremdkörper vom Organismus zersetzt werden.

    Hat bei meinen damals super geklappt.
     
  8. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Hallöle,

    zu dem Hahn:
    Hast Du ein Bild von dem ''Schnabelkrebs''? Es gibt Schnabeltumoren, aber bei Deiner TA-Odysee würde es mich nicht wundern, wenn da vermutlich noch ein Grabmilbenbefall oder dergleichen als selbiger abgetan wird.

    zu der Henne:
    Der Schwungfederausfall lässt auf PBFD (Schnabel-und Federkrankheit) oder den Polyomavirus (französische Mauser) schließen. Beide Krankheiten sind optisch nicht voneinander zu unterscheiden.

    Ich würde Dir raten, nochmals bei einem vogelkundigen TA vorstellig zu werden und einen PBFD- und Polyomatest in Auftrag zu geben.

    @Deichshaf:
    Das plötzliche Ausfallen von Schwungfedern bei Altvögeln ist bei selbigen eher ein Anzeichen für PBFD, nicht für Polyoma. Es existieren zwar keine Studien hinsichtlich der Ansteckung von Altvögeln mit dem Polyomavirus, aber offenbar scheinen sie damit keine Probleme zu haben (Symptomloser Verlauf möglich?).
     
  10. Cell28

    Cell28 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    dort war ich zwar schon mal,die warn ganz nett, aber asl ich mit ihm dort letzts mal dort war, hatte er noch keinen schnabelkrebs. nur schweren grabmilbenbefall. der schnabel war außerdem deformiert(so hab ich ihn ja gefunden) das heißt, sah aus wie ein trockenes stück holz, nix gelb und glänzend..-einfach nur wie morsches schiffsholz..dann kam jetzt anfang dezember der tumor dazu, und der wächst täglich, sichtbar! -gestern hat er ihn sich aufgerieben..-jetzt ist alles-schnabel, nase, federn am kopf, voller blutkrusten- er sieht furchtbar aus..-frisst und trinkt aber, putzt sich,und fliegt auch mal ne runde..-hab gestern mit TA klinik gesprochen (genau die oben erwähnte)- die meinten, vogelspezialist ist montag wieder im haus..-wenn es nicht akut blutet wärs ohnehin kein notfall, also soll ich mal abwarten ( ??? ) und montag kommen.. :(
    mach ich ohnenhin,und zur zeit laß ich ihn halt nicht aus den augen...
     
  11. Cell28

    Cell28 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    nee, kein bild atm, aber ist einer, sieht aus wie die ganzen bilder im internet- wächst täglich ,ist gestern aufgeplatzt(ich denke mal er hat ihn sich aufgerieben. er scheuert ja ständig den schnabel wo gegen..-sicher stört ihn der wulst..)...-jetzt sieht er aus wie nach ner schlacht.. -scheint aber keine schmerzen zu haben.
    undsie nehm ich ohnehin mit zum rundcheck, und diesmal wätte ich gerne fundierte ergebnisse, nicht nur teilnahmsvolles betrachten durch den käfig..
     
  12. Cell28

    Cell28 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    ja, hobbit, es waren eindeutig grabmilben (rissig, abgesplittert, brüchig,und turbowachtum- der schnabel musste alle paar 3 wochen nachgeschnitten werden..- jetzt kam dann fast über nacht der tumor dazu, und mit schnabelschneiden wird es brenzlig-da der tumor alles durchwachsen hat, und jeder schneideversuch zu starken blutungen führt..- der TA hat gemeint, nix schneiden- ihn noch liebevoll betreuen ,solange es geht- danach einschläfern...- ich glaube da bin ich jetzt wohl schön langsam angekommen.. :(
    darum will ich ja auch noch andere TA meinungen hören, vielleicht gibts ja noch ein wunder..*seufz*
     
  13. Cell28

    Cell28 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    sorry sigrid, meine erste anwort hierhat natürlich auch dich betroffen,ich hab nur vergessen,deinen namen dazuzufügen..- danke für die info mir den unfreundlichen hennen ;) und ja ,die tierhandlung hatte offenbar nicht viel ahnung..-dabei haben sie sogar nen riesigen papagei (blau gelb ) dort, in einem eigenen käfig, der ist sauteuer, und schon über ein jahr dort..- furchtbar..-armes tier..
     
  14. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Kein Problem, das hoert sich ja schlimm an.
    Ich hoffe, du findest einen besseren Tierarzt, der wirklich helfen kann.
    Ich habe auch schon grosse Papageien in Tierhandlungen einsam rumsitzen sehen. Einer war angezahlt...und 6 Monate spaeter noch nicht abgeholt.:(

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  15. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Gibt es Neuigkeiten bei der Tierarztsuche?
    Ich hatte jemand in Wien angeschrieben.
    Sie hat mir diese Liste von Tieraerzten geschickt, aber das ist sicher die Liste, die du schon hast:
    http://www.papageienschutz.org/html/service/vets.htm
    Sie sagt, sie will sich noch bei Freunden umhoeren. Wenn sie was erfaehrt, schreibe ich hier wieder,
    Ich hoffe, du findest einen wirklich vogelkundigen Tierarzt.

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Cell28

    Cell28 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    danke für die liste Sigrid! :beifall:ich geh morgen oder mittwoch mit ihnen hin, sein krebs wird höchstwahrscheinlich nicht heilbar sein, er hat sich den schnabel über die feiertage 3x aufgekratzt, ist aber schnell wieder verkrustet. dumm ist nur, daß er ihre nähe sucht, die blöde nuss aber ständig vor ihm davonkreischt. Er tut mir so leid...-lange wird es ihn nicht mehr geben, der krebs hat bereits den ganzen schnabel überzogen und durchwachsen (darum kann man ihn auch nicht mehr schneiden ,laut TA) - und Sie macht so ein Theater..:(
    mittlerweile sitzt er schon mit aufgepflustertem gefieder, wenn er nicht gerade rumfliegt oder frisst(das geht wenigstens noch..).Ich hab wirklich keine hoffnung mehr, ich mach mir da nichts vor..
    schade ,daß er seine letzten tage auch noch von ihr verstoßen wird..-ich würde ihn ja gerne trösten,aber er läßt sich nicht angreifen(nur aus nächster nähe betrachten, aber kaum taucht ein finger auf, ist er weg..)
    mal sehen, was sie wieder für ne störung hat..(ihr fallen ja ständig die schwungfedern aus..-mal rechts, dann wieder links)meine nerven sind auch nicht gerade die besten im moment,dieses keifende kleine bündel geht an die substanz..
    ich halte euch auf dem laufenden....
    lg tasha
     
  18. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Das hoert sich ja wirklich nicht gut an. Leider schliessen Wellis kranke Tiere aus dem Schwarm aus. Das ist ihr Instinkt, und leider koennen wir das nicht aendern. :(
    Ich kann verstehen, dass es dir auch schlecht geht in dieser Situation.
    Hoffentlich kann ein Tierarzt irgendwie helfen.

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
Thema:

welli PARANOID ?? Hilfe!

Die Seite wird geladen...

welli PARANOID ?? Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...