Welli quieckt komisch

Diskutiere Welli quieckt komisch im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, meine Wellisdame , die sonst so gut wie nie etwas gesagt hat, quieck jetzt immer (ziemlich oft so leise, mal etwas lauter) vor sich hin,...

  1. Thiemchen

    Thiemchen Guest

    Hallo,

    meine Wellisdame , die sonst so gut wie nie etwas gesagt hat, quieck jetzt immer (ziemlich oft so leise, mal etwas lauter) vor sich hin, nicht immer. Aber sosnt benimmt sie sich normal.

    komischer Vogel, oder?:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Thiemchen und willkommen bei den Welliverrückten!
    Ist Deine Wellidame alleine? Wie alt ist sie und überhaupt? Erzähl mal!
     
  4. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    Hallöchen,

    es ist normal das sie immer leise vor sich hin quaseln.
    es kommt drauf an wie es klingt.
    beschreib es mal
    wieviele wellis hast du?
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Psst!
    Nich weiter sagen!
    Es steht im Profil.....!
     
  6. Thiemchen

    Thiemchen Guest

    Servus Anja,

    meine Wellisdame ist mit 3 Männchen zusammen.

    sie ist jetzt ca. 1,5 Jahre.

    Vor ca. einem dreiviertel Jahr hat sie sich in einem Strick verfangen, hat dadurch ein Hämatom am Flügel erlitten und kann daurch nicht mehr fliegen.

    Wenn ich die Vögel rauslasse, fliegen die andern 3 immer zum Wellibaum, sie kommt dann auf den Käfig geklettert und steigt auf die obere Tür, dann halt ich meine Hand hin, sie springt drauf und ich setzte sie in den Baum. Nur runter springt sie immer, und patzt, schlägt sie leicht auf dem Käfig auf. dD will sie nicht auf die Hand.

    Bisher hat auch alles ganz gut geklappt. Nur jetzt quiek sie immer öfters einfach rum, und das ziemlich lange. Das ist auch kein "normales" Wellisgezetter. Irgendwie anders und leiser.
    Egal was sie macht, ob sie im Baum sitzt, im Käfig sitzt, am Gitter hängt, frisst, putzt.

    Sie macht das auch nicht ständig. Aber irgendwie wird das immer mehr. Früher sagte sie so gut wie nie etwas.

    Ob es daran liegt das die andern 3 soviel "Krach" machen und sie nun auch mal was sagen will?

    Ich weiß es nicht.

    Sonst hat sich bei ihr nichts geändert. Sie frisst, putzt sich, putzt ihren Partner, lässt sich putzen!

    Danke schon mal für die Hilfe!
    :0-
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hmm, an Einsamkeit kann es nicht liegen, es sind ja laut Profil noch drei Wellis da.
    Wie lange hast Du die Kleine denn jetzt?
    Wenn sie noch recht neu bei Dir ist, dann kann es schon sein, dass sie vielleicht erst einmal "auftauen" mußte.
    Meine Henne quasselt auch weniger als die Hähne und klingt auch etwas anders. Ich höre es immer sofort heraus, wenn sie loslegt. :)
     
  8. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo,

    beschreib das Quieken bitte mal näher: Hört es sich an wie Meerschweinchen?
    Das hatte ein Wellie von mir mal, als er Schmerzen hatte.
    :?
     
  9. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    hallo

    willkommen in club.
    Uns fehlt doch noch der Ton, ehrlich.

    Gruß
    Hans.Jürgen

    beschreib mal.
    Ich hatte mal einen Standard Hahn, der bellte wie ein Hund. Ehrlich.
     
  10. Thiemchen

    Thiemchen Guest

    Morgen,

    ich habe sie jetzt auch ca. 1,5 Jahre. Also auftauen muss sie nicht mehr.

    Nun ja, wie soll man es beschreiben, Quicken halt. Ich habe festgestellt das zwischen jedem dieser Quiecker noch ein anderes Geräusch ist. Das klingt als würde sie mit dem Schnabel knacken, macht sie aber nicht. Sie hat auch leicht den Schnabel offen.
    und wippt dazu immer ryhtmisch mit den Schwanzfedern.

    Aber wie gesagt, sonst sieht alles ganz normal aus.
    Sie sitzt meist wie bisher auf den Stellen/Ästen wie vorher auch, kommt angerannt wenns Futter gibt und verscheucht die andern damit sie fressen kann.

    Sie sitzt auch nicht doll aufgeplustert da, nur mal ab und an leicht.

    Wenn ich Rotlicht vor den Käfig stelle geht sie mit den andern 3n genau in de entgegesetzte Ecke des Käfigs.

    So rumgehopst/gesprungen hat sie ja auch noch nie groß gemacht! Aber fett ist sie auch nicht. ist der kleinste und dünnste meiner Wellis

    Ich habe keine Ahnung. Zum Tierarzt wollte ich eigentlich nicht, da es für sie immer ein ziemlicher streß ist sie rauszufangen, weg von den andern und dann mit dem Auto zu fahren und beim Tierarzt wieder ruasgefangen zu werden.



    :? :? :?
     
  11. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Thiemchen!

    Rythmisches Schwanzwipen? Das ist (kann) ein Anzeichen für Atemnot sein! Die Knackgeräusche und das vermehrte Fiepen....das klingt für mich nach Luftsackmilben!
    Bitte gehe trotz Stress für den Vogel zu einem vogelkundigen Tierarzt! Er soll sie darauf untersuchen.

    Wir hatten hier schonmal einen Thread über Fiepgeräusche. Viele unserer Wellis machen traurig klingende, leise Töne, oft wenn es dunkel wird oder kurz vorm Schlafen. Das scheint eine "normale Macke" zu sein. Bei deiner Wellidame kommt es aber immer öfter vor. Lass sie bitte untersuchen und beobachte auch deine Hähne wie sie sich verhalten!
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Wenn es knackt und fiept beim Atmen, dann würde ich den TA-Besuch nicht auf die lange Bank schieben, dann sehe das wie Katta, könnten Luftsackmilben sein.
     
  13. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo,

    wie die Anderen schon schrieben: Geh bitte schnell zum TA. Im Zweifel ist es sowieso immer sicherer, man geht einmal zu oft...

    und wenn es dann doch nichts war, dann ist man wenigstens beruhigt!

    Und berichte mal... *daumendrück*
     
  14. Thiemchen

    Thiemchen Guest

    Hallo, :0-

    ich habe die kleine doch gleich gestern früh rausgefangen und in einen Einzelkäfig getan.

    Komisch, dann quickte sie nicht mehr. Nur das Kanaken war noch da.

    10 vor 10 hatte ich dann einen Termin beim Tierarzt. Die 10 min Autofahrt hat sie auch nicht gequickt, nur mal ein "normaler". Leider musste ich beim TA 30-45 Min warten bis ich dran kam, aber auch da kein Quicken. Bin dann rein, kein quicken zum zeigen, er fängt sie raus, fühlt, horcht, sagt, Bronchietis. Gibt ihm ne Spritze und am Monatg soll ich nochmal hin.

    Er sagte auch, wenn die andern 3 es noch nicht haben, bekommen sie es auch nicht. Dann ist Ihre Abwehr stärker. Ich kann sie wieder zusammensetzten und Rotlicht geben. Schadet den andern ja auch nicht.

    Gestern Abend hab ich sie gleich wieder zusammen gesetzt und Rotlicht für 3 Stunden. Sie hat auch nciht mehr so gequickt, ein bischen fing sie wieer an. Ich hoffe es geht alles gut.

    Jetzt bekommen erst mal alle bis Montag Käfigruhe. und jeden tag mind. 3 Stunden Rotlicht!


    :0-
     
  15. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hi!

    Hoffentlich wird dein Pieper bald wieder gesund!! :0-
    *Genesungswünsche schick*
     
  16. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    Bronchietis?!
    vielleicht hat das meiner auch?!:?
    ich war jetzt vor 2tagen mit meinem beim TA und hab ne probe ins labor schicken lassen, weil meiner das auch macht...
    na ja warte noch auf das ergebnis.

    Hoffe deinem gehts bald wieder besser!:0-
     
  17. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Also mein einer Weli macht das schon seit ich ihn habe, und das ist jetzt über ein Jahr :? Aber ich weiß, daß er das nur macht, wenn er sich aufregt, deswegen nehm ich an, es ist normal für ihn. Hatte früher auch einen Welli, der das immer bei Aufregeung gemacht hat. Aber vielleicht sollte ich auch mal deswegen mit ihm zum TA?!?:?
     
  18. Thiemchen

    Thiemchen Guest

    Morgen!

    Gestern Abend hab ich ihnen Rotlich gegeben. Erst gehen alle wieder weg, doch nach einer Weile sehe ich meine kleine kranke vorm Rotlich sitzen auf einem Bein.

    Oh, Freude, dachte ich, auf einem Bein heist doch normal was gutes. Auch kaum noch dieses Gequicke.

    Doch heute früh wieder viel vom gequicke und sie sitzt aufgeplustert da. Und ich habe das Gefühl, sie versucht etwas zu würgen.
    Entweder ich bilde das mir ein, weil ich mir das mit den Luftsackmilben mal durchgelesen habe, oder sie machts wirklich.

    Frage: Wie kann sie aber Luftsackmilben bekommen? In dem Text steht, bei Haltung von einem Vogel ist es sehr unwahrscheinlich Luftsackmilben zu bekommen, da er sich nirgends anstecken kann. Da ich aber alle meine Vögel nun schön über 1 Jahr habe, und das Weibchen die Einzige ist die schwächelt? Keine Ahnung.

    Ich glaub ich ruf heute nochmal den Tierarzt an und sage das es ihr noch nicht besser geht.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    mal so eine Frage nebenbei... sind Luftsackmilben ansteckend?
     
  21. Thiemchen

    Thiemchen Guest

    Übertragung:

    Luftsackmilben übertragen sich durch starkes Husten durch die Luft auf unmittelbar in der Nähe sitzende Vögel. Ferner ist das Trinkwasser einer der Hauptübertragungswege. Falls ein Vogel des Bestandes an einem Befall mit Luftsackmilben leidet, ist es daher ratsam, sämtliche Tiere zu behandeln. Sehr wahrscheinlich haben sie sich über das Trinkwasser bei dem kranken Artgenossen angesteckt. Reinigen Sie bitte die Trinkgefäße während einer Behandlung besonders sorgfältig, auch wenn Sie nur einen Wellensittich halten. Über einen schlecht gereinigten Trinknapf kann er sich trotz einer Behandlung mit Medikamenten immer wieder selbst anstecken.

    (Quelle: Birds online)
     
Thema: Welli quieckt komisch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwanzwipen nei wellid

Die Seite wird geladen...

Welli quieckt komisch - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  4. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...