Welli schon nach 11 wochen tot!

Diskutiere Welli schon nach 11 wochen tot! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo alle. mein 11 wochen alter wellensittich ist bereits nach 3 wochen bei uns zu hause gestorben:traurig: . die todesursache ist mir weiterhin...

  1. #1 welli-friend, 9. März 2007
    welli-friend

    welli-friend Guest

    hallo alle.
    mein 11 wochen alter wellensittich ist bereits nach 3 wochen bei uns zu hause gestorben:traurig: . die todesursache ist mir weiterhin unbekannt.
    vielleicht könnt ihr mir ja helfen: ich hatte ihn in einem normalen tierladen gekauft und jeden tag wasser gewechselt, jede 5-7 tage das futter (kornfutter, aufzuchtfutter) gewechselt und eine Badewanne in seinen Käfig gestellt in der er sich gewaschen hatte.
    in seinen letzten 3 tagen hatte er sich immer irgendwo versteckt oder ist immer in meinen pulli reingekrochen.
    ich hoffe ihr könnt mir helfen
    danke euer welli-friend
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wie jetzt jede 5-7 Tage das Futter gewechselt? Wär es möglich dass er verhungert ist?
     
  4. #3 welli-friend, 9. März 2007
    welli-friend

    welli-friend Guest

    nein denn wenn das futter leer war hab ich ihm immer neues gegeben
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    das hört sich trotzdem nicht gut an, denn nicht wenn das futter "leer" ist soll neu gefüttert werden. wenn nur noch leere hülsen im futternapf sind, erkennst du das nicht unbedingt.
    ich schütte lieber einige futterkörner mit weg als dass meine vögel hungern müssen.
    wie viel futter hast du denn für 5-7 tage gegeben?
     
  6. Peppi

    Peppi Guest

    Das tut mir leid. :trost:
    Hat er sich nicht schon vorher anders verhalten? Irgendwelche Krankheitsanzeichen?
    Hast du ihm was anderes zu fressen gegeben?
    War er dünn, dick?
     
  7. #6 welli-friend, 9. März 2007
    welli-friend

    welli-friend Guest

    so etwa 10 teelöffel in 5-7 tagen. meisstens blieb da noch etwas über, dass ich weggeschmissen habe.
     
  8. #7 welli-friend, 9. März 2007
    welli-friend

    welli-friend Guest

    er hat sich in den letzten 3 tagen sich immer versteckt oder ist irgendwo hingekrochen. er war eigentlich ganz normal ca. 40 gramm. ich ba den nur einmal etwas was von einer knabberstange gegeben, aber das war fast zu anfang und war sozusagne ein willkommensgeschenk
     
  9. Peppi

    Peppi Guest

    Für 7 Tage, finde ich, sind 10 TL zu wenig.
     
  10. Bille

    Bille Mitglied

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hey!
    Auch vom mir ersteinmal mein Beileid! :trost:
    Konnte der kleine denn gut fliegen? wenn nicht dann war er definitiv krnak oder unterernährt!
    Ich finde das 5-10 Teelöfel alle 5-7 Tage viel zu wenig ist! hast du auch futterstangen im Käfig gehabt?
     
  11. Bille

    Bille Mitglied

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ups .. habe gerade gelesen, das du ihm nur zu anfang eine knabberstange gegeben hast! Meine haben min. immer 1volle Stange drin und eine wo sie noch das Holz abknabbern können!
     
  12. Andrea70

    Andrea70 Guest

    Hallo,

    also erst einmal tut mir das sehr leid um deinen Kleinen. :trost:

    Man soll ja nicht den Futternapf nachfüllen, wenn er leer ist. Die Wellis schmeißen ja die leeren Hülsen wieder in den Napf zurück. Somit wird er nicht leerer. Die leeren Hülsen liegen dann obenauf. Soweit ich weiß, buddeln die Wellis aber nicht unten nach den Körnern. Sie finden also nur die leeren Hülsen und kommen nicht an das darunter liegende Futter. Somit verhungern sie dann nach geraumer Zeit.

    Wir wechseln alle 2 Tage komplett das Futter aus (dann wird auch der Futternapf mit kochend heißem Wasser gereinigt). In der Zeit dazwischen kippen wir 2 x am Tag die leeren Hülsen weg und füllen den Napf mit frischem Futter auf. Außerdem bekommen sie noch Kolbenhirse angeboten so 2-3 x in der Woche.

    Leider sind unsere Wellensittiche Obst und Gemüseverweigerer, aber Golliwoog mögen sie. Also stellen wir ihnen ab und an so einen Topf in die Voliere.

    Also, wenn du das Futter nur alle 5-7Tage aufgefüllt hast, könnte es tatsächlich sein, dass der Vogel verhungert ist.
     
  13. #12 Andrea 62, 9. März 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Das sehe ich leider auch so :(.
    @ Bille: Damit tust Du Deinen Vögeln aber nichts Gutes. Diese Knabberstangen enthalten neben den Saaten Zusatzprodukte (Zucker, Eierzeugnisse, Honig, künstliche Vitamine u.a.).
    Das macht auf die Dauer dick und führt zu Organschäden (Leberverfettung, Nierenprobleme durch zuviel Eiweiß ect.)
    Körnerfutter, Kolbenhirse, Grünzeug ist zur gesunden Ernährung völlig ausreichend.
     
  14. lara.

    lara. Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich glaube nicht unbedingt, dass er verhungert ist. Das bekommt man doch auf jeden Fall mit, wenn ein Welli verzweifelt Futter sucht, im Napf herumsucht, Hunger hat, hoffe ich jedenfalls :traurig:

    Ich habe einmal im Tiergeschäft hungrige Wellis gesehen, die waren plustrig, hibbelig, ungewöhnlich zutraulig, haben richtig gebettelt, ich bin erst gegangen nachdem sie gefüttert worden waren, zur Not hätte ich ihnen selbst was reingeschüttet, das war kein schöner Anblick und nichts, das man übersehen könnte, wenn man zuhause sich jeden Tag mit dem Kleinen beschäftigt. Die haben quasi nichts anderes mehr gemacht als immer wieder verzweifelt ihre Behälter und den Boden abzusuchen.

    Vielleicht war er auch krank, das Verkriechen wollen spricht vielleicht dafür?

    Man könnte im Tiergeschäft nochmal nachfragen, ob sie dort was von anderen Todesfällen gehört haben.

    Hatte der kleine Durchfall?

    Auch von mir herzliches Beileid, Lara
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    lara, selbst wenn du im zoogeschäft nachfragst werden sie dir keine ehrliche antwort darauf geben. wer gibt denn zu, dass kranke tiere verkauft wurden (was ich hiermit nicht unterstellen will!!!!!!)

    mir fällt aber was anderes ein: welli-friend, hatte der kleine schon freiflug und konnte irgendwo knabbern? (zimmerpflanzen)
     
  16. #15 welli-friend, 9. März 2007
    welli-friend

    welli-friend Guest

    durchfall würde ich nicht sagen. der kot war eigentlich ganz normal. einmal etwas flüssig aber so etwa 1 woche bevor er gestorben ist.
     
  17. #16 welli-friend, 9. März 2007
    welli-friend

    welli-friend Guest

    nach ca. 1,5 wochen haben wir ihn aus dem käfig gelassen und er konnte erst in meinem dann in der ganzen wohnung frei rumfliegen mit meiner beobachtung. also ich glaube nicht dass er eine pflanze angeknabbert hat.
    er hat versucht papier anzuknabbern. da habe ich ihn davon abgehalten.
     
  18. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hallo welli-friend,
    tut mir leid das dein kleiner Freund so fruh gestorben ist :trost:

    Um zu wissen woran er gestorben ist muss du ihn zur untersuchung einschicken, macht fast jeder Tierarzt, und kostet bestimmt nicht viel.Aber so wirst du gewissheit haben. :trost:
     
  19. Schermi

    Schermi Guest

    Woran es lag kann ich nicht sagen, ist schon sehr ungewöhnlich, aber ich hatte das auch mal bei meinem ersten single Welli, er hatte sich das Beinchen in der Tür eingeklemmt, welches dann amputiert wurde und kam auch recht gut damit zurecht, doch eines Tages lag er morgens plötzlich tot auf dem Teppich obwohl er erst knapp 3 Jahre alt war, er hatte bis auf sein Beinchen auch nichts ungewöhnliches. Das mit dem Verstecken hat er auch gemacht, ich glaube nicht dass das was mit seinem Tot zu tun hat, er hat sich auch in Klopapierrolen versteckt oder ist mir in den Pullover gekrabbellt. Ich glaube das machen Wellis gerne.

    Achso, mein Beileid noch !
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Lass dich erstmal :trost: Es ist immer schlimm ein Tier zu verlieren, vorallem wenn's ein so junges war. :(
    Das stimmt, anders bekommst du nicht raus woran er gestorben ist.

    Aber beim lesen kam mir noch ein ganz anderer Gedanke. Bist du sicher das der Kleine wirklich schon 11 Wochen alt war, also 8 Wochen alt als er zu dir kam?
    Oft werden Vögel aus dem Zooladen viel zu jung verkauft. Das würde z.B. auch das sich verstecken wollen erklären. Junge Vögel suchen noch die Dunkelheit und Enge des Nistkastens.

    Das Futter sollte in der Tat öfter gewechselt werden. Alle 5-7 Tage ist viel zu wenig. Vor allem junge Vögel sitzten dann schon mal vor dem Napf mit den leeren Hülsen und wissen nicht weiter.

    Aber spekulieren bringt hier nichts. Wenn du wirklich wissen willst woran er gestorben ist, kommst du um die Obduktion nicht herum.
     
  22. Eliot

    Eliot Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    herzliches beileid,

    aber ich denke auch das futter sollte man täglich wecheln und dann brauchen die ja auch noch täglich gemüse und obst.elli und hansi fressen z.b nur ken futter , dass älter als ein tag ist und machen morgens schon den größten zirkus , dass sie neues futter wollen. an salat fressen beide sehr gerne und paprika, karotten und apfel auch und dann haben sie noch so eine pflanze ( vogelmiere) zum dran picken für vögel. die hatte aber keine woche überlebt, da sie total zerstört wurde und die vögelchen die blätter nciht nur gefressen haben sondern im ganzen zimmer verteilt haben. die pflanze ist jetzt leider eingegangen aber die vögel hatten ihren spass.

    aber schon komisch nach 11 wochen.
    kenne aber jemand dessen wellis immer nach einem jahr gestorben sind.
     
Thema:

Welli schon nach 11 wochen tot!