Welli und das Käfiggitter

Diskutiere Welli und das Käfiggitter im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Huhu Ich habe ja nun die beiden Wellis übernommen (Geschichte unter Bilder), und nun habe ich denke ich ein kleines problem mit meinem Grünen...

  1. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Huhu

    Ich habe ja nun die beiden Wellis übernommen (Geschichte unter Bilder), und nun habe ich denke ich ein kleines problem mit meinem Grünen Hahn.

    Ich habe sie seit gestern und ich mag sie noch nicht rauslassen und der Grüne umfasst mit seinem Schnabel das Gitter und fährt ganz schnell immer nach links und rechts.

    Schon beim ansehen oder zusehen wird mir ganz schwindelig und er macht es scheinbar mit einer sehr großen begeisterung.

    Aber ich finde dieses Verhalten nicht normal was kann das bedeuten??

    Ich mag sie auch noch nicht rauslassen da ich sie wie gesagt erst seit gestern hier habe.

    Aber ist das nun ein Zeichen das er raus will oder wie kann ich das deuten?

    Ich danke euch ganz herzlich schon im Vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DeichShaf, 8. Juni 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Zuerst eine Frage: Sind die Käfiggitter aus verzinktem Material oder handelt es sich um einem normalen handelsüblichen Käfig mit Pulverbeschichteten Gittern? Verzinkt erkennst Du an einem matt-silbrigen Erscheinungsbild und leicht rauher Oberfläche. Pulverbeschichtung ist immer ganz glatt, egal welche Farbe man nimmt. Wenns verzinkt ist, würde ich unverzüglich einen anderen Käfig kaufen, sonst droht eine Zinkvergiftung, die auf jeden Fall von Dir zu spät bemerkt würde und den Vogel das Leben kostet.

    Dann: Ist Dein Zimmer, wo sie Freiflug bekommen sollen, vogelsicher?

    Vogelsicher heißt, dass alle Stellen, wo sie hinter Schränke oder in dunkle Ecken und Vasen/Krüge fallen könnten oder hinter eine Vertäfelung rutschen können, beseitigt oder abgedeckt sind. Außerdem sorgst Du passender Weise dafür, dass keine dunklen Ecken und Nischen vorhanden sind, die die Henne als Brutplatz annehmen könnte. Zu guter Letzt solltest Du dafür sorgen, dass die Lütten nicht gegen die Fensterscheiben fliegen können. Vorhänge aus Gaze reichen schon völlig aus und müssen auch nicht dauerhaft so bleiben.

    Wenn das alles bei Dir umgesetzt ist, spricht nichts dagegen, sie auch sofort rauszulassen. Das einzige, was ein paar minimale Probleme machen wird, ist, dass die kleinen den Käfig möglicherweise nicht als ihr Zuhause begreifen - aber das kann selbst nach Monaten noch so sein. Einfachste Regel, um das zu lösen: Futter gibts ausschließlich drin und im Zweifelsfall machst Du nachmittags für 2-3 Stunden die Käfigtür zu, damit sie nicht mehr ans Futter kommen. Wenn Du die Tür dann öffnest, werden die beiden ganz sicher sprichwörtlich im Fluge in den Käfig gehen, um ihren Hunger zu stillen ;)
     
  4. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    huhu

    Der Käfig ist Pulverbeschichtet und nun haben die beiden auch ihren Freiflug, da mein Wohnzimmer durch meine Kanarienvögel eh Vogelsicher gemacht wurde ist das nicht das problem.

    Die Fenster sind natürlich gleich abgedeckt worden und nun drehen sie ihre runde grade aber da hat sich noch ein problemchen eingeschlichen.

    Sie machen es immer noch mit dem Gitter diesmal aber ausserhalb des Käfigs ich werde langsam irre.

    Aber das nun da sgeringste problem die beiden sind wohl noch sehr jung und auch ein päärchen aber der Hahn (der grüne) tritt die Henne laufend seit heute morgen ich finde sie aber doch noch sehr jung dafür.

    Ich biete ihnen natürlich noch nichts an (ZG Vorhanden) aber der scheint da echt hemmungslos zu sein und immer drauf auf die Henne.

    Ist das noch normal???
     
  5. #4 Sandraxx, 8. Juni 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    "Früh übt sich, wer ein Meister werden will." (-;

    Das mit dem Gitter konnte ich noch nie beobachten, eher dass sie versuchen, daran zu nagen. Machen es beide? Sonst hätte ich gesagt, es ist vielleicht eine dumme Angewohnheit.....Vielleicht legt es sich ja noch.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  6. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Huhu

    also seit heute macht meine Henne das auch aber nicht so intensiv wie der Hahn.
    Ich meine mich stört es nicht wirklich (ausser das es mich nervös macht) aber ich habe halt angst das er naja dabei eine kleine Meise bekommt aber Voliere ist in Planung da ist dann nichts mehr mit Solcheinem Gitter.

    Aber was mich auch erstaunt ist sie scheinen vom aussehen sehr jung zu sein siehe Avatar können die echt soo frühreif sein?Den die Nasenhaut bei beiden ist echt wie bei einem Erwachsenen Welli.Grade haben sie mal wieder ihren Spaß. *umfall*
     
  7. #6 Sandraxx, 8. Juni 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ja, man sieht, dass sie sehr jung sind. Ich denke, die spielen nur; da kann wirklich noch nix passieren. Ist doch toll, dass sie so gut harmonieren.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Also wenn die Harmonie später auch noch so ist das bin ich natürlich sehr glücklich zumal ich das bei jungen Wellis noch nie so extrem gesehen habe wie bei diesen beiden.
    Die Kleben wie Pattex aneinander, füttern ,Kraulen und alles gemeinsam machen sie das habe ich noch nie erlebt so intensive Liebe.
     
  9. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey,

    also ich hab hier auch einen, der das ab und zu macht, aber von oben nach unten,nicht von links nach rechts.
    Anfangs dachte ich das Gitter "schmeckt" vielleicht metallisch und er hat einen Mangel, also hab ich Mineralien unters Futter gemischt.
    Aber er machte es später immer noch. Sieht dann so aus als würde er Wassertropfen ablecken.

    Ich habe auch noch nicht rausgefunden warum.
    Er hat damit mal angefangen als er ein paar Wochen alleine sein musste.
    Aber jetzt macht er es wie gesagt ab und zu trotzdem noch.
    Keine Ahnung wieso:+keinplan

    Vielleicht legt sich das bei dir, wenn sie entdecken wie herrlich es ist, frische Äste zu zernagen.
    Einfach immer mal wieder umdekorieren, vielleicht lenkt ihn das vom Gitter ab.
     
  10. #9 rudeGirl, 8. Juni 2009
    rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz

    Langeweile ist oft ein Grund für sich ständig wiederholene Bewegungen oder Bewegungsabläufe.
    Als ein Weibchen von mir mal in Quarantäne saß ist sie die ganze Zeit von oben, nach unten, wieder nach oben, wieder nach unten, etc. geklettert.
     
  11. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    also an Langerweile kann es bei mir nicht liegen den sie haben einen Kletterbaum anflugplätze bastsachen schaukeln und so weiter.

    sie sind auch den ganzen Tag auf dem Käfig und naja haben ihren Spaß in dem der Hahn sie laufend tritt, ich mache mir echt gedanken nicht das er sich überanstrengd oder so.

    Aber sie scheint da auch ihren spaß zu haben, solange jetzt noch kein Ei kommt ist mir das alles recht.
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mirko, das ist sicher nur eine Phase, die sich wieder gibt.
    Mit den Bastsachen passe auf, da soll es schon zu Verletzungen gekommen sein. Weil der wohl so Fäden zieht, wenn er ausfranzt (glaube ich).
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  13. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Die bastsachen gibt es nur wenn ich dabei bin, sonst nicht
     
  14. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Huhu

    ich nochmal tut mir schrecklich leid zu nerven. :(

    Also nun hat der Hahn damit aufgehört mit dem Gitterlutschen nenne ich es mal so.
    Die Henne macht es dafür nun umso extremer sie hackt schon regelrecht darauf ein und ich empfinde es schon fast als agressiv ich habe knabbersachen die sie haben Äste und spielzeug sie sind nahezu den ganzen Tag draussen aber sie kommt von dem Gitter nicht ab sie dreht eine runde und sofort geht es auf zum Käfig und das Gitter drama geht wieder los.

    Was kann ich den noch machen??Ich habe angst das die durchdreht.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Meine Henne hat sich das abgewöhnt seit sie zu viert sind.
    Vorher hat sie mich damit auch manchmal zur Weißglut getrieben.:~
     
  17. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    hi

    nunja aber es kann ja nicht die lösung sein mir noch mehr Wellis zu holen damit das aufhört.Also an dem Partner kann es nicht liegen die lieben sich abgöttisch und wenn sie sich nicht sehen dann wird geschrien was das zeug hält.
     
Thema:

Welli und das Käfiggitter

Die Seite wird geladen...

Welli und das Käfiggitter - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...