Welli und Kater?

Diskutiere Welli und Kater? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Oh leute, ich habe ja wie einige wissen, viele Verschiedene Tiere, und schon ewig meine Flieger. Damals als wir uns für den Katerle entschieden...

  1. Mopsi

    Mopsi Guest

    Oh leute, ich habe ja wie einige wissen, viele Verschiedene Tiere, und schon ewig meine Flieger. Damals als wir uns für den Katerle entschieden haben, war für mich erste Sache...wie ist er zu anderen Tieren?
    Nun, wir haben nu wieder 4 Wellis und unser handbaby Rookie.
    Der Vogel hat keine scheu, nicht im geringsten. Im Gegenteil.
    Und Tigger?
    Der schleckt ihn ab. Und neulich ist das handbaby abgestürzt, und auf dem boden gelandet, Tigger sofort hin, ich dachte nur, oh neeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnn...
    Aber was muß ich sehen?
    Tigger legte sich vor den kleinen Vogel, und Rookie zu ihm hingewatschelt und Nase geknabbert.
    Sagt mal ist das normal? Schade, das ich zu solchem Zeitpunkten keine Kamera am abzug habe, denn das glaubt mir ja keiner.
    Die beiden finden sich famos und Rookie landet nu gerne auf Tigger, ich will es nicht so gerne, und sperre Tigger lieber aus. Aber dann heult er, und wenn er wieder reindarf, geht er erst recht zu rookie. und umgekehrt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hai,

    ob das normal ist, kann ich Dir nicht sagen, ich denke aber eher nicht.
    Ich würde niemals ein Katzengetier in die Nähe meiner Wellis lassen, auch nicht, wenn es noch so lieb ist. Denn man weiß nie, wann die Urinstinkte der Katze durchkommen. Was 1000mal gut geht, kann dann beim 1001. mal schlecht für den Pieper ausgehen.
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    ich seiss nicht merh wie er hiess , BUBI oder so, dem sein Wellis wurde von seienr Katze gefressen!!!!

    Also ich wäre da massivst vorsichtig.....
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    meine Tante hatte mal einen Welli und eine Katze zusammen.
    Bei ersten Freiflug hat die Katze den Welli aus der Luft geholt.
    Meine Tante sofort zum TA. Welli überlebt.
    Dann flog der Welli wieder frei rum. Diesmal saß er bei der Katze auf dem Kopf. Die beiden sind dicke Freunde geworden.

    Ich finde trotzdem: Katzen und Wellis??? Nein....
    Das ist mir viel zu gefährlich für den Welli.
    Ich hab auch schon mal gehört, dass 4 Wellis auf dem Rücken einer Katze durch den Garten spaziert sind. Ohne Leine und ohne Flügel gestutzt. 8o
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Naj solnage es gut ist es ja schön,a ber wenn was paseirt ist das Geschrei wieder gross und dann muss ich ohne Mitleid sagen Selbst schuld....

    Ohne Mitleid für dei Menschen für die Tiere schon......
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Das würde ich wohl noch nicht einmal dann glauben, wenn ich es sehe. :D
     
  8. D@niel

    D@niel Guest

    Ebend, nur die Wellis sind nie abgedüst. Auch nicht mal ne Runde geflogen. Auch wenn der Welli noch so zahm ist kommt der nich mit raus. Aber mal wieder zu Welli und Miezen-Thema:
    Ich würde echt nie auf die Idee kommen ne Katze und nen Wellensittich zusammen zu lassen. Das ist doch unnatürlich.
    Draußen in der Wildnis, futtert ein Löwe ein Huhn auf und Katze spiel im selben Moment mit Welli, oder was?

    @ Basstom
    Wunder passieren immer wieder, oder wer weiß ob die nicht so fett waren das sie nicht fliegen konnten?
     
  9. Mopsi

    Mopsi Guest

    Also, mir war klar, das solche Antworten kommen:D . Glaubt mir, ich bin äußerst sorgsam, wenn es um so was geht. Das es nicht unbedingt der Natur entspricht, das wellis, kaninchen, Meerschweinchen und Kater im selben Raum sind, ist mir klar. Aber es gibt tatsächlich so eine Art Sippengemeinschaft unter den verschiedenen Arten. Wenn man so lange, mit den unterschiedlichsten Tieren lebt, entdeckt man, das wenn man natürlich mit denen umgeht, sprich, nicht sagt "böse Katze" wenn sie die Vögel nur beobachtet. Bei uns wird jeder gleichgestellt, und ich denke das überträgt sich auch auf das Raubtier.
    Klar, das es Momente gibt, wo die Vögel zackig umherfliegen, und den Spieltrieb im Kätzchen wecken, aber dann sind wir da. Der Kater muß sich sein Essen nicht selber fangen, also ist er satt, und geht nicht jagen.
    Abends wenn hier keiner im Kleintierzimmer ist, von uns Menschen mein ich, wird die Tür verschlossen. Der Kater ist nichtunbeaufsichtigt. Ihn interessieren die Vögel eigentlich nur, wenn sie fliegen. Dann liegt er lang auf dem Sofa, und verfolgt sie mit seinem Blick. Er rennt nicht hinterher oder springt um sie zu bekommen.
    Das Rookie eine andere Sache ist, ist mir auch klar. Das Handbaby, so wie seine Geschwister auch, haben absolut keine Peilung das Katzen und Hunde auch gefährlich sein können. Der kleine bruder von Rookie, der Meier, wohnt mit katzen und großen Hunden zusammen. Es kommt vor, das er im Schlaf auf dem Sofa runterrollt, und dann, im Maul des Hundes landet. Nichts passiert, es ist immer eine Frage der Erziehung.
    Tigger sieht, das der kleine Rookie immer auf uns rumturnt, und akzeptiert ihn als Familienmitglied. Ich rate es aber ganz dringlichst, davon ab, eine Katze und ein Welli unbedingt auch so eng haben zu wollen. Denn nicht nur Erziehung und Disziplin, auch der Charakter ist entscheidend.
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Das glaube ich dir das du aufpasst. ;) Welcher Tierhalter
    passt denn nicht auf wenn Katze und Welli im selben Raum sind?
    Ich hab auch immer Schiss, wenn der Hund von meiner Tante kommt (Tibetterrier-Malteser-Mix???) das er mal einen meiner Wellis im Maul hat.8o Beinah war es mal fast soweit.
    Aber meine Tante hat mehr Angst um ihren Hund. Das er mal vom Welli gebissen wird. *aua aua*:D
    Aber solche Freundschaften zwischen Mieze und Welli sind selten.
     
  11. Mopsi

    Mopsi Guest

    Ja sind sie wohl, aber ich find es schön:)
    Bei mir sieht es grad so aus, das der katerle neben mir auf dem sofa sitzt, und die vögel in ihrem spielbaum beobachtet. ...aber eigentlich eher döst.:D
     
  12. Liora

    Liora Guest

    Jaja Bubi dsagte auich er passt immer auf hat sie NIE alleien gelassen er sit nur mal kurz in die Küche gegangen......:~ :~
     
  13. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Sicher kommt es auf den Charakter des Tieres an... ich habe auch einen ( alten ) Kater, der meinen Vögeln nichts tut. Auch meine Rennmäuse werden nicht weiter beachtet. Im Gegenteil, wenn man eine der Rennmäuse vor den Kater setzt, dann geht er rückwärts.

    ABER: ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass er das immer tut. Ich lasse Kater + Vögel oder Renner nie unbeaufsichtigt. Aber selbst wenn man dabei ist, kann es passieren, dass es den Kater reitet und er sich eine(n) Welli/Maus schnappt. Und das hat dann nichts mehr mit Disziplin oder Charakter zu tun, sondern einfach damit, dass das Tier seinem innersten Instikt gehorcht. Deshalb ist es ja nicht "Böse" oder so, es hat einfach das getan, wann Katzen schon immer tun: Beute gemacht.

    So niedlich das "Paar" auch immer sein mag, ich wäre vorsichtig.

    Ich hatte früher z.B. eine Katze ( Freigänger ) die hat mein Zwergkaninchen immer ignoriert, auch wenn er ihr hinterher ist und sie geärgert hat. Eines Tages waren die beiden ein Knäuel und haben sich gefetzt ohne Ende. Die Katze war schlicht und einfach mies drauf und das Kani ging ihr wohl auf den Senkel. Beide sahen nach dem Kapf heftig aus, schließlich kann sich auch ein Zwerg- Kaninchen gut verteidigen... aber das ganze hätte auch schlimmer ausgehen können. Mein Kani hat daraus übrigens nix gelernt, er ist der Katze trotzdem immer wieder hinterher und hat sie angeknurrt.... ;)
     
  14. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Zur Sippenfreundschaft habe ich auch ein gutes Beispiel.

    Mit 15 bin ich mit meinen Vögeln zu meiner Oma gezogen. Der Käfig stand die erste Zeit im Wintergarten. Meine Oma hatte eine Katze, die auch sonst immer Junge Kaninchen, Vögel und Mäuse angeschleppt hat. Ich habe dort schliesslich die Erziehung eder Katze übernommen. Habe ich sie auf frischer tat ertappt, würde sie ausgeschimpft.
    Zwischendurch stand sie am Käfig, wenn ich dann Laut mit energischer Stimme ihren Namen rief, war sie gleich verschwunden. Sie wusste genau, das waren meine und die sollten tabu sein.
    Von den Ersten Piepern gabes irgendwann das erste Küken: "Peter". Dieser wurde superzahm und folgte mir überall hin. Er wollte beim essen dabeisein, knabberte gerne meine Schulbücher an, und stellte sich beim Spülen unter den Wasserhahn zum Duschen. Ausserdem war er der geborene Stimmenimitator und sah mich immer als weibchen zum Anbalzen.

    Eines Tages lag die Katze friedlich auf ihrem Stuhl im Esszimmer. Peter flog durch die Gegend. Eigentlich weiss er, dass er der Katze aus dem Weg gehen muss, aber in diesem augenblick, landete er auf ihrem Rücken. Ich hielt die luft an vor Schreck, war ausserdem zu weit entfernt. Das einziege, was ich machen konnte, war mit energischer lauter Stimme zu sagen: "Krüüümel, gaaaanz ruuuhig!". Sie öffnete einmal ganz verschlafen die Augen schaute mich kurz an und kümmerte sich nicht darum,das ein Leckerbissen auf ihrem rücken saß. Sie schloss die Augen wieder und ließ Peter an ihren Ohren knabbern. Das werde ich nie vergessen. Peter hat sie hinterher auch in Frieden gelassen. Ich denke, er weiss, wie brenzlig das war.
     
  15. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    *grins*

    Mein Welli Kuki ( leider schon im Regenbogenland ) ist meinem Katerchen immer genau über den Kopf geflogen... wie ein Kamikaze mit Federn. Ich habe jedesmal gedacht " jetzt war es das" Shorty ( der Kater ) hat dem Vogel immer nachgeguckt, aber nie was getan. Nur ich bekam dann immer böse Blicke von ihm, dabei hatte ich doch gar nix gemacht... :D

    Man muß aber noch dazu sagen, dass mein Shorty eine reine Wohnungskatze ist und noch nie im Leben irgendetwas selbst gefangen hat... er frißt nur, was andere für ihn erlegen.
     
  16. teffito

    teffito Guest

    Hallo,

    Ich habe auch eine Katze und zwei Wellis.
    Meine Katze lebt seit 1 1/2j bei mir. Ich habe sie im Alter von 8Wochen bekommen, und sie ist mit den Wellis groß geworden. Ich würde zwar meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, aber sie hat die Wellis als Mitbewohner akzeptiert. Ihr macht es Spaß, sie hin und wieder aufzuscheuchen, aber wenn sie auf dem Boden landen geht sie selbst erstmal auf Abstand. :D

    Wie gesagt, eine Garantie habe ich nicht, dass nicht irgendwann doch etwas passiert. Aber meine Wellis sind auch vorsichtig geworden.

    Steffi
     
  17. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    @Steffi:

    Dann sind Deine Wellis intelligenter als meine... :D
     
  18. Mopsi

    Mopsi Guest

    Man muß ja auch aufpassen, diese Verantwortung hat man halt. Ich würde es mir auch nie verzeihen wollen, wenn eines meiner Schützlinge was passiert. Aber, und so ist das halt in einem Vielarten Haushalt, alle lernen unter einem Dach zu leben, und sich zu verstehen. Warum auch nicht.
     
  19. clyde007

    clyde007 Guest

    ja genau...

    jedes tier ist anders!! ich habe auch schon gesehen wie eine löwin einem rind ( wie heißen die noch gleich) in der wüste das leben gerettet hat und es wenig später wie einen schützling aufgenommen hat und auch nie irgentetwas angetan hat!!!!
    manchmal sind unsere katzen ein bischen verpeilt, zu guten oder zum schlechten!!! mopsis kater eben zum guten!!! klar muss man immer mit einem ohr und augen dabei sein, aber warum nicht:? eben eine etwas andere freundschaft!!!!!!:D :D 8) :S :s ;)
    was ich persönlich mit großem verständnis betrachte!!!
    aber trotzdem gut finde!!! und hoffe das diese ausergewöhnliche auch so erhalten bleibt und sich nicht ändert!!!:D :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D@niel

    D@niel Guest

    Ja, gut es kommt aufs Wesen an.
    Aber selbst die dickste und gutmütigste Katze kann in einem Moment wo der Halter unaufmerksam ist einen Welli töten !!!!!
    Katzen sind im Hinterkopf immer noch wie Tiger, Löwe, Ozelot, Leopard und Jaguar. Nur halt im Miniformat. Darum würd ich nie Katze und Welli zusammen lassen. Wenns bei anderen so ist, toll, freut mich und ich wünsche mir auch das dem Welli da nie was passiert. Nur wenn dann was passiert ist die Heulerei und Schreierei groß.
    Damits keiner falsch versteht, ich bin kein Katzenhasser.
    Würde mir auch jederzeit welche holen, auch mit Wellis. Nur die in anderen Raum. Ich war letztes Jahr in Spanien, Calpe um genau zu sein (kann ich nur empfehlen). Dort stolpert man überall über Katzen. Alle wild. Ich habe die dort immer gefüttert.
    Einmal sah ich dort auf einer Treppe 40-50 Katzen sitzen. Die sind alle total dür gewesen.

    @ clyde007

    Es gibt keine guten und bösen Katzen.
    Sie sind auch nicht verpeilt. Das ist Instinkt.
     
  22. D@niel

    D@niel Guest

    Da fällt mir ein...
    Im Fernseher lief mal ,, Die dümmsten Tiere der Welt'', da war ein Wellikäfig zu sehen. Mit 2 Wellis drin, auf einmal kommt da eine Katze, sie sitze neben dem Käfig. Plötzlich machte die einen Satz auf den Käfig und der Käfig fiel vom Tisch....soviel zum Thema Katze und Wellis.
     
Thema:

Welli und Kater?

Die Seite wird geladen...

Welli und Kater? - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...