Welli wieder vergesellschaften!?

Diskutiere Welli wieder vergesellschaften!? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo euch allen! Vor 5 Tagen musste ich mein Männchen einschläftern (wegen Tumor). Jetzt hab ich ein Weibchen (1 3/4 Jahre) alleine. Das kann...

  1. #1 gerda100, 3. Juni 2011
    gerda100

    gerda100 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo euch allen!

    Vor 5 Tagen musste ich mein Männchen einschläftern (wegen Tumor). Jetzt hab ich ein Weibchen (1 3/4 Jahre) alleine. Das kann so auf Dauer ja nicht bleiben. :nene:

    Was für eine Nachbesetzung wäre jetzt das beste für mein Weibchen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alexandra86, 3. Juni 2011
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Die beste Möglichkeit wäre wieder ein Männchen dazu zu setzen da sich Welli-Hennen selten alleine verstehen...zwar mag es auch hier Ausnahmen geben aber das Risiko wäre mir dann doch zu groß.
    Es sei denn du stockst auf 4 auf, dann könntest du eine weitere Henne dazusetzen und für beide jeweils einen Hahn aber von zwei Hennen alleine würde ich dir abraten.
     
  4. #3 gerda100, 3. Juni 2011
    gerda100

    gerda100 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Dass sich gleichgeschlechtliche sehr schlecht vertragen weiß ich aus eigener Erfahrung!

    Glaubt ihr es wäre ein Problem wenn ich nur einen sehr jungen Hahn bekomme? Ist sie dann vielleicht schlimm zu ihm?
     
  5. #4 Alexandra86, 3. Juni 2011
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Dies gilt allerdings nur für Hennen, im Normalfall vertragen sich 2 Männer prima, hatte selbst ein Jahr lang 2 Hähne, habe dann aber auf 4 aufgestockt und 2 Hennen hinzugesetzt.

    Definiere sehr jung...ich habe vor kurzem erst einen recht jungen Hahn zu meiner restlichen 3er Gruppe (einer hatte sich leider das Genick gebrochen) hinzugesetzt, er hatte es schon schwierieger am Anfang...nun war meine eine Henne noch recht jung mit knapp 8 Monaten, meine beiden älteren konnten gar nichts mit dem im wahrsten Sinne des Wortes "Küken" anfangen...ich denke ab 12 Wochen sollte kein Problem sein, jünger sollte der Neuzugang lieber nicht sein.

    Aber mal schauen was die anderen hier noch so meinen ;)
     
  6. #5 gerda100, 3. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2011
    gerda100

    gerda100 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte 2 fürchterliche "Streithähne"!! Die flogen ständig nur steitend und schreiend durchs Zimmer - das war nicht zum aushalten!! Der eine war so schlimm zum anderen, dass er ihn z.B nicht in den Käfig reingelassen hat. Ich hab dann einen Hahn gegen eine Henne ersetzt und dann war endlich Ruhe!

    Ich denke viel früher gibt ein Züchter ja eh keinen Vogel raus.

    Ich habe gerade mit dem Züchter telefoniert - er hat gerade Jungvögel ich geh heut Nachmittag mal schauen. Woran erkenn ich einen 12 Wochen - Vogel? Ist der schon normal groß?
     
  7. #6 Le Perruche, 3. Juni 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der neue Vogel sollte aus der Jugendmauser raus sein, also bereits junger Erwachsener.
     
  8. #7 Tinker_Bell, 3. Juni 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Manche Tiergeschäfte oder Züchter verkaufen auch ältere Vögel - das typische Verkaufalter sind 12 Wochen, aber das wäre Deiner Henne wahrscheinlich zu jung und kindisch ;) Deswegen würde ich da auch eher abraten...
    Woher kommst Du?
    Bei uns in Wien gibt es auch Tiergeschäfte, deren Vögel alle ca. ein halbes Jahr alt sind, also schon an der Schwelle zum Erwachsenenalter; mit sowas würde sie sich wahrscheinlich besser verstehen.
    Oder Du suchst Dir einen Abgabevogel von Privat oder aus dem Tierheim, vielleicht gibt es irgendwo einen einsamen, erwachsenen Hahn, der gerne bei Euch einziehen würde?

    Im schlimmsten Falle muss die Henne halt aushalten, bis der Junge durch die Jugendmauser ist, wird wahrscheinlich keine leichte Zeit, aber ich denke, das ist trotzdem besser als alleine sein?
     
  9. #8 gerda100, 3. Juni 2011
    gerda100

    gerda100 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mit meinem Züchter telefoniert seine Wellis sind ca. 4-5 Monate alt. Sind sie dann aus der Jungmauser schon raus?
     
  10. #9 Le Perruche, 3. Juni 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich nicht empfehlen. Die Verhaltensweisen von Jungvögeln und Altvögeln unterscheiden sich. Auf den Altvogel kann der Jungvogel als Störenfried wirken, der z.B. weggehackt wird. Er wird von dem erwachsenen Vogel als geschlechtslos wahrgenommen, so dass der Altvogel oft nichts mit ihm anfangen kann. Auch für den Jungvogel ist das keine Angenehme Situation. Der Jungvogel sucht Kontakt zum Artgenossen und erlebt, dass der Altvogel nach ihm hackt, dass er flüchtet wenn er kommt. Das führt menschlich ausgedreückt zu Frustartion und kann später zu Verhaltensstörungen führen und auch nachwirken, wenn der Jungvogel schließlich erwachsen ist. Im Zusammenleben der Vögel kann es dadurch zu Unverträglichkeiten kommen.

    Es kann gutgehen, oder aber wie dargestellt eben auch nicht.

    Die bessere Variante ist deshalb, zu erwachsenen Vögeln nur erwachsene Vögel.
     
  11. #10 Le Perruche, 3. Juni 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Mittelwert wäre ca. 6 Monate. Es kann bei dem einen Vogel etwas früher, bei dem anderen Vogel etwas später sein.

    Da Du den Neuankömmling ohnehin noch etwas in Quarantäne lassen solltest und nach ein paar Tagen den Eingangscheck machen kannst und noch auf das Ergebnis wartest, bevor Du die Beiden vergesellschaftest, könnte es mit einem 5 Monate alten Vogel funktionieren.
     
  12. gerda100

    gerda100 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also - wenn ich nur einen jungen Hahn kriege - ist es besser noch einen zweiten Käfig zu haben um die beiden bei Bedarf auch mal zu trennen.
    Aber besser wäre - der Züchter hat einen für mich, der schon aus der Jungmauser raus ist. ca. 6 Monate hab ich wo gelesen.

    Stimmt das jetzt so?

    Quarantäne muss ich auch noch einhalten und zum TA gehen um nach Parasiten zu schauen - gecheckt
     
  13. gerda100

    gerda100 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hab jetzt ein schönes Männchen bekommen - ist ca. 5 Monate alt meint der Züchter. Ich hab mir auch auf den Weg einen alten Vogelkäfig wo geliehen und den neuen Vogel erstmal in ein anderes Zimmer gestellt.

    Bin neugierig wann meine Sarah mitbekommt dass plötzlich wieder ein zweiter Welli in der Wohnung ist. Bis jetzt ist der nämlich ziemlich leise und müde. Ich glaub heute werd ich von dem noch nicht viel hören.
     
  14. #13 Le Perruche, 3. Juni 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Da Züchter i.d.R. wissen sollten, wie alt ihre Jungvögel sind, kannst Du davon ausgehen.

    Quarantäne, Eingangscheck, Ergebnisse - dann sollte einer Vergesellschaftung nichts entgegenstehen.

    Das beste wäre, den neuen Vogel nicht zum alten Vogel (der ja auch noch nicht so alt ist) zu setzen, sondern die beiden sollten beim Freiflug zusammenkommen und einen gemeinsamen "Schwarm" bilden.
     
  15. #14 Tinker_Bell, 5. Juni 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Gut ist es auch, den Käfig, in dem die beiden dann im Endeffekt residieren sollen, vor der Vergesellschaftung etwas umzugestalten, soweit ich weiß :-)
    (Oder gilt das nur, wenn man ein neues Pärchen zu einem alten setzt?)

    Glückwunsch zu Deinem Hähnchen! =)
     
  16. #15 Alexandra86, 6. Juni 2011
    Alexandra86

    Alexandra86 Guest

    Nein, nicht nur bei Pärchen, dies sollte man immer machen, bevor der neue Vogel den zukünftigen Käfig bezieht, damit keiner der Vögel "Heimrecht" hat und sich quasi alle Vögel neu orientieren müssen.
     
  17. #16 Le Perruche, 6. Juni 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Das "Heimrecht" ist bei Wellensittichen kein besonderes Problem. Wellensittiche zeigen kein Territorialverhalten. Den Streit um den besten Schlafplatz kannst Du ohnehin auch mit einer Umgestaltung des Käfigs nicht vermeiden. :D
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Stephanie, 6. Juni 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ach, doch, indem man den besten Platz doppelt anbietet, so es sich um eine Schaukel oder ein Sitzbrett etc. handelt.
    Oder etwas in der Nähe eines Spielzeugs/ Futters etc. dann halt das doppelt anbieten.
     
  20. gerda100

    gerda100 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Gestern Nacht ließ ich den "alten" Welli im Käfig vom "neuen" schlafen. Das hat prima funktioniert. Sie war nämlich in ihrem eigenen Käfig wirklich sehr feindselig zu ihm.
    Heute waren sie den ganzen Tag in einem für sie unbekannten Zimmer. Das ging auch gut.
    Diese Nacht lass ich sie gemeinsam im großen Käfig schlafen - er ist auch schon von alleine ihr hinten nach gegangen.

    Wenn sie ihn zu sehr ärgert tu ich ihn wieder raus.
     
Thema:

Welli wieder vergesellschaften!?

Die Seite wird geladen...

Welli wieder vergesellschaften!? - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...