Welli wird immer kränker statt gesünder !

Diskutiere Welli wird immer kränker statt gesünder ! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi zusammen, ich muss jetzt mal erzählen was mit meiner Süßen los ist, denn ich weis mir einfach keinen Rat mehr darauf: Angefangen hat alles...

  1. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Hi zusammen,

    ich muss jetzt mal erzählen was mit meiner Süßen los ist, denn ich weis mir einfach keinen Rat mehr darauf:
    Angefangen hat alles vor 4-mittlerweile fast 5 Wochen. Da fiel mir das erste mal auf das meine sonst so agile Süße eher ruhig in der Voliere saß (meist in einer der dunkleren Ecken) und fast den ganzen tag nur schlief, ansonsten aber nach wie vor gut aß und trank.
    Ich sie mir also geschnapp und ab zum TA, da ich dachte das sie evtl. Parasiten o.ä. hätte. der TA checkte sie gründlich durch konnte aber Parasiten ausschließen und der Kot war auch in Ordnung. Sie blieb unbehandelt und ging wieder mit uns nach Hause. Ihr Zustand veränderte sich überhaupt nicht die nächste Zeit saß sieimmer noch in den dunklen Ecken der Voli und schlief den größten teil des Tages vor sich hin und ging nur fliegen wenn´s nicht anders ging. Allerdings trank sie vermehrt.
    Auch der Harnanteil des Kotes war ziemlich vermehrt und flüssig.
    Freitags hatte sie dann auch Durchfall.
    Mir gefiel die ganze Sache einfach nicht, da sie fast nur noch aufgeplustert herumsaß, also ab zum Vogelspezialisten.
    Der hat auch nochmal den Kot unter´m Mikroskop untersucht aber nichts gefunden, trotzdem hat er eine Kotprobe ins Labor geschickt auf dessen Ergebnis wir aber leider noch warten.
    Er hat sie geröngt und dann haben wir gesehen das sie eine ca. 3-fach vergrößerte Niere hat und außerdem einen dunkleren fleck im bereich der Lunge (was er jedoch auf die schnelle nicht sofort identifizieren konnte, ob es überhaupt etwas zu sagen hat, war beim letzten Gespräch mit ihm noch nicht klar !)
    Dann wurde sie 3 Tage mit einem noch recht neuen Antibiotika behandelt. Zuerst war sie etwas fitter, war auch mehr draußen und flog dann und wann wieder. Seit Montag Abend hatte sie dann immer noch Durchfall und sie saß wieder nur aufgeplustert herum..um ihr die tägliche Fangerei aus der Voli zu ersparen, einigten wir uns darauf sie beim TA zu lassen, damit sie dort auch besser beobachtet werden kann. sie bekam ab Montag dannauch ein neues AB, da das "alte" offensichtlich nicht die erhoffte Wirkung hatte.
    Gestern Mittag sprach mir der TA auf den Anrufbeantworter das es ihr nicht besser ginge und er das Gefühl hat das sie abgemagert wäre, obwohl sie gut fressen und trinken würde.
    Nun muss ich heute Abend nochmal mit ihm telefonieren, aber ich mache mir immer mehr Sorgen um meine Lüttsche Maus !! 8( 8(
    Ich würde sie gerne wieder nach Hause holen, da sie sich bei ihrer Rasselbande sicher wohler fühlen wird (6 weitere Wellis die alle kerngesund sind)
    Was kann ich denn tun um sie zu unterstützen, oder was kann es überhaupt sein :? :?
    Ich bekomme immer mehr ein wirklich schlechtes Gefühl und will ihr auch die ständige Fangerei und Spritzerei ersparen da sie das sicher auch sehr stresst !
    Vielleicht habt ihr noch einen guten Tipp parat ?????
    Bin für wirklich jede Kleinigkeit dankbar !!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 10. Juli 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ariel,

    ich mag heute ein wenig euphorisch sein, weil bei meinem rosenköpfchen nun eine schwere verletzung verheilt ist, weswegen wir sie vor 3 monaten fast eingeschläftert hätten, aber genau diese zweifel hatte ich auch immer wieder, gerade am anfang der behandlung.

    ob du dem tier nun zu viel zumutest, was richtig und was falsch ist kann dir niemand wirklich sagen.
    ich habe vor drei monaten bei der selben frage auf mein gefühl gehört, weil ich meinen vogel nun mal am besten kenne.

    aber wenn du wirklich einen vogelkundigen ta hast, denke ich, kannst (musst) du darauf vertrauen, daß er dir sagt, wann die behandlung in keinem verhältnis mehr zur lebensqualität des tieres steht.

    dieses abwarten zehrt an den nerven, ich weiss das, aber manchmal sind die pieper viel härter im nehmen, als man immer glaubt. und an das häufige einfangen gewöhnen sie sich auch.

    ich drücke dir die daumen,
    gruß,
    claudia
     
  4. #3 Alfred Klein, 10. Juli 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Christine

    So wie ich das sehe hilft es nichts jetzt den Vogel mit AB´s voll zu knallen.
    Ich würde sie nach Hause nehmen, das tut ihr sowieso gut wen sie wieder ihren Schwarm um sich hat.
    Statt Wasser dann Tyrode- Lösung zum trinken. Die anderen können das ohne Bedenken auch trinken, das schadet nicht, es geht darum die Nieren zu unterstützen.
    Vogelkohle um den Durchfall zu stoppen, Bird- bene- bac um die Darmflora wieder aufzubauen. Rotlicht, wenns geht mit Dimmer, kann man dann auch mal brennen lassen. Immer so richten daß der Vogel auch aus dem Licht rausgehen kann.
    Dann das Ergebnis der Laboranalyse abwarten und danach behandeln.
    Ich finde daß diese momentane Behandlung mehr ein Stochern im Dunklen ist als etwas anderes.
     
  5. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Hallo ihr beiden !
    Herzlichen Dank erstmal für die schnelle Antwort !

    @Claudia
    So schnell gebe ich meine Süße dann nicht auf, keine Sorge 8o :)
    Ihr scheint es an sich ja nicht soooo schlecht zu gehen, denn sonst würde sie ja nichts fressen und auf die Hand zum Leckerlie fressen kommen ! Aber das es einfach nicht besser wird macht mir natürlich Sorgen, dennoch werde ich tun was ich tun kann (auch wenn mein Geldbeutel bereits jetzt ein recht großes Loch hat, knapp 120 Euro bin ich schon los, aber wer fragt schon nach dem Geld wenn es um die Gesundheut unserer "Kreischhälse" geht :) :) )


    @ Alfred
    Was ist denn eine Tyrode-Lösung ? Ich habe zwar schon mal davon gelesen weis aber leider nichts darüber, auch nicht woher ich diese bekommen könnte ?
    Die Vogelkohle bekomme ich im Handel oder muss ich die auch beim TA bzw. der Apotheke kaufen ?
    Und wegen des BBB, ich habe gehört das es dieses auch als Pulver gibt, macht es Sinn es so zu verabreichen ?
    Ich bin jetzt schon der böse Buhmann in der Voliere weil ich Süße so oft rausfangen musste :k Wenn es mit dem Pulver geht, würde ich es lieber so versuchen....sie ist eh immer die erste am Napf morgens :D
    Ich werde sie aber auf jeden Fall heute Abend nach Hause holen, ich denke auch das es besser ist die Laborergebnisse abzuwarten und dann entspr. zu handeln....und das Rotlich hat sie schon genossen, ich habe sie pro Tag 2 x 10 min. angeschaltet, öfter sagte der TA solle ich nicht machen da das Rotlich auch austrockenen würde und der Vogel dann nur noch öfter am wassernapf hinge :? Naja, da kann man wohl nur abwarten.. :( :k
     
  6. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hi Christine,

    Alfred hat mit der Tyrode-Lösung recht, wenn der Welli abmagert trotz Futter und Wasser, wegen dem Durchfall, wo der Hanrnanteil flüssig ist, kann es zur Dehydration kommen, Verlust von Wasser und Elektrolyte.

    Die Tyrode-Lösung setzt sich wie folgt zusammen:

    8g NaCl
    0,13g CaCl2
    0,2g KCl
    0,1g MgCl2
    0,05g NaH2PO4
    1.0g NaHCO3
    1,0g Glukose
    ad 1000ml Aqua dest.

    Müsste man in jeder Apotheke bekommen.

    Entzündliche Veränderungen in den Nieren kommen auch häufig als Begleiterkrankungen bei Allgemeininfektionen vor. Auslöser können infektioser oder nicht infektioser Natur sein.

    Jedenfalls ist die genaue Diagnosestellung im frühen Station der Nierenerkrankungen meist schwierig, da die Symptome in diesem Station fast immer unspezifisch sind.

    Selbst auf Röntgenaufnahmen wird nur in schweren Fällen eine enzündliche Veränderung gesehen oder Hinweise auf die Funktionsfähigkeit der Niere. Hängt auch damit zusammen, dass bei den Vögeln im Gegensatz zu den Säugetieren nur eingeschränkt veränderte entzündliche Nierenbilder sich darstellen lassen.

    Ohne genaue Bestimmung der Ereger ist es nicht vom Vorteil einfach mit AB loszulegen. Ich hoffe die haben bald eine genaues Ergebnis wo nach man geziehlt therapieren kann. Zur Abklärung infektiöser Ursachen wird auch oft eine Kloakentupferprobe gemacht und die mikrobiologisch untersucht.

    Hoffentlich gehts deinem Welli bald wieder besser, ich drücke beide Daumen.
     
  7. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    so, nun ist es raus !
    Sie hat eine e.coli Infektion und ordentlich Hefepilze....
    Der TA lag mit den 1sten Antibiotika eigentlich genau richtig, das wirkt nämlich noch gegen e.coli, da er da aber noch nichts von den Hefepilzen wusste stellte sich natürlich nicht sofort eine Besserung ein wodurch er auf ein andere AB umgestiegen ist was wiederum nicht gegen e.coli wirkte.
    Deshalb gings ihr die letzten 3 Tage wieder schlechter.
    Naja, auf jeden Fall kam heute der Befund und nun bekommt sie wieder das 1ste AB und ein pilztötendes Mittel 3 x täglich direkt in den Schnabel.
    Jetzt muss sie halt noch bis morgen beim TA bleiben und dann darf sie wieder mit nach Hause, dann bekommt sie noch bis Montag das AB und das pliztötende Mittel muss sie 14 Tage bekommen...sie wird mich zwar dafür hassen das ich sie mind. 2 x Tag fangen werden muss, aber hauptsache die kleine Nudel wird wieder Gesund :D:D
    Der TA sagte auch da sie zwar etwas schwach und abgemagert sei aber sich trotzdem tapfer hält und ordentlich frisst sieht er gute chancen das sie wieder auf die Beine kommt !
    Das war genau die Meldung die ich heute gebraucht habe :D:D:D
    Puuuhh.....bin ich erleichtert ! :o
    Was uns unsere kleinen "Propeller" alles für Sorgen machen könne, man man man :D
    Achja, die Tyrode-Lösung bräuchten wir nicht sagte der TA weil wir im gegensatz zum Süden hieri n HH sehr gutes Wasser haben und da die Lösung nicht von Nöten sei. Wenn ich wollte könnte ich stilles Mineralwasser geben aber an sich bräuchte ich nicht mal das.....

    So, genug geschrieben :)
    Danke nochmal für eure schnelle Hilfe :0- :0-
     
  8. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Hallo nochmal,

    meine kleine Maus hat es leider nicht geschafft
    Sie wurde 15 min. bevor ich heut ein der Praxis eintraf vom TA erlöst. Ihr ging es wohl sehr schlecht.....
    Ich werde sie jetzt auf unserer Terasse neben Butschi und Halloween unter unserem Schlafzimmerfenster begraben
    Dort wo sie jetzt ist geht es ihr besser !

    Welch Ironie: Auf meiner gesamten Terasse wächst kein einziger Hirsehalm, außer auf unserem Vogelgrab.......
     
  9. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Christine,

    es ist sehr schwer in solchen Momenten das richtige zu sagen.


    ein traurigen Gruß von Rainer
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hi Christine,

    tut mir ja verdammt leid, dass es die Kleine nicht geschafft hat. :(
     
  12. Guido

    Guido Guest

    Hi Christine.
    Lass Dich drücken.
    Guido
     
Thema: Welli wird immer kränker statt gesünder !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tyrode Apotheke dresden