Welli würgt und wippt mit dem Schwanz

Diskutiere Welli würgt und wippt mit dem Schwanz im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihrs :) ich habe mich zwar hier ein wenig durch gelesen, auch in den Vogel-Faq, habe aber nicht so richtig was gefunden. Mein Welli...

  1. #1 Geierchen, 8. Januar 2006
    Geierchen

    Geierchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo ihrs :)

    ich habe mich zwar hier ein wenig durch gelesen, auch in den
    Vogel-Faq, habe aber nicht so richtig was gefunden.

    Mein Welli (3 1/2J.) wippt auffällig mit dem Schwanz und
    würgt ständig. Seinen Kot wird er auch nur mit Anstrengung los.
    Sind das Krankheitszeichen und muss ich mit ihm zum Tierarzt?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chicolina2005, 8. Januar 2006
    Chicolina2005

    Chicolina2005 Guest

    Hallo Geierchen
    ich hatte mit dem würgen auch das selbe problem, dachte es würde weggehen, musste aber doch zum Tierarzt weil es schlimmer wurde, es kann sein das er da was hat, muss aber nicht, ich selber würde nichtmehr lange warten, spätestens wenn er sich übergibt wäre ich beim Tierarzt, ich kann dir leider nicht helfen:nene: aber wenn du ganz unsicher bist gehe mit ihm zum Vogelkundigen Tierarzt:trost:
     
  4. #3 Geierchen, 8. Januar 2006
    Geierchen

    Geierchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Chicolina,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich hoffe, dass meine Tierärztin
    vogelkundig ist :? Ich habe sie noch nie danach gefragt...
    Habe auch Bedenken, wegen der Kälte eben. Nicht das er
    sich auch noch auf dem Transport erkältet... kann ich eine
    Decke um die Transportbox machen? (Erstickungsgefahr?).

    LG
     
  5. #4 Chicolina2005, 8. Januar 2006
    Chicolina2005

    Chicolina2005 Guest

    also ich packe chico immer in eine Transportbox und tue ein Leichtes tuch drüber, wenn ich im Auto bin tue ich es zur seite damit er genug luft bekommt.

    mein chico ist zwar ein Blaustirnamazone aber ich denke auch bei Wellis sollte man sich nach einem Vogelkundigen Arzt erkundigen, der kennt sich eben ganz speziell mit Vögeln aus.
    und wegen der Kälte kannst du es ja so machen das du eine wärmflasche in die box legen kannst und genügend handtücher drauf damit er sich nicht verbrennen kann
     
  6. #5 Geierchen, 8. Januar 2006
    Geierchen

    Geierchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Huhu Chicolina,

    Wärmflasche ist eine gute Idee :) Aber da wäre die Wärmflasche
    grösser als die Box :) Aber ich kriege ihn schon zum TA...
    möchte ja nicht warten, bis es zu spät ist...

    Vielen Dank für Deine Tipps... :)

    LG Angelika
     
  7. #6 Chicolina2005, 8. Januar 2006
    Chicolina2005

    Chicolina2005 Guest

    jeder vogel ist anderst und reagiert anderst, wenn du eine Kinderwärmflasche kaufst mit diesen stoffüberzogenen Fugiren und die wärmflasche rausnimmst,, die ist ziehmlich klein.. naja ich transportiere meinen chico eher in einem katzenkorb:+schimpf ich kenne mich da auch nicht aus, und ich will nichts falsches sagen. würd dir nur sagen wie ich reagieren würde,, meinem chico geht es heute ein wenig besser als gestern.. tierklinik in Leonberg ist echt klasse
     
  8. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das hört sich verdächtig nach Kropfentzündung an8o . Du solltest so schnell wie möglich mit dem Kleinen zum TA, um das abklären zu lassen. Wo wohnst du denn?

    Es gibt hier Listen mit vogelkundigen TÄ. Ich würde nur zu einem oder einer Vogelkundigen gehen, alles andere wäre mir zu riskant:traurig: .
     
  9. #8 Geierchen, 8. Januar 2006
    Geierchen

    Geierchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Christy,

    oh je, na, da werde ich wirklich den TA aufsuchen....
    danke auch für Deine Antwort. :)

    LG Angelika
     
  10. #9 Chicolina2005, 8. Januar 2006
    Chicolina2005

    Chicolina2005 Guest

    Mach das lieber bevor was schlimmeres daraus wird und man es dann mit Antibiotika behandeln muss (wie bei meinem armen schatz seit gestern)

    ich wünsche deinem Welli gute besserung
     
  11. Geierchen

    Geierchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Danke Chicolina, ich berichte euch dann, was draus
    geworden ist. Für Chico wünsche ich auch alles Gute :)

    LG Angelika
     
  12. #11 Chicolina2005, 8. Januar 2006
    Chicolina2005

    Chicolina2005 Guest

    ich danke dir.. du hast übrigens eine private nachricht:+klugsche :D
    und das mit unseren flügelfreunden wird schon wieder die :+schimpf sich schon durch
     
  13. #12 Bubiline85, 8. Januar 2006
    Bubiline85

    Bubiline85 Guest

    Hallo!

    Meine erster Welli würgte auch und brachte ständig Körner hervor. Es könnte eine Kropfentzündung sein! Beeil Dich bevor es schlimmer wird. Meiner ist leider verhungert! :( Deswegen sollte man auch nie Spiegel oder Plastikvögel zum Spielen geben, weil die dann manchmal bis zur Kropfentzündung gefüttert werden. Am besten gibts zu deinem Vogel alles was dick macht, zum Beispiel viel Hirsekolben, weil sie durch die Kropfentzündung schnell abmagern. Ich wünschte nur ich hätte bei meinem ersten Welli besser bescheid gewusst, dann würde er heute vielleicht noch leben.
    Dir und deinem Schatz wünmsch ich auf jeden Fall alles gute und den sehr guten TA.

    Nancy
     
  14. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    bitte gehe umgehend zum VK TA.

    Es kann sich bei dem Schwanzwippen um Atemnot handeln, die auch durch Luftsackmilben verursacht sein können.

    Dann bekommt er schlecht Luft, und dadurch "entsteht" das Wippen.

    Würgt er öfters auch, und hörst du Geräusche wenn er atmet?

    Drücke dir für deinen Süßen ganz fest die Krallen

    Grüße von dem Geierkampfgeschwader + Birgit
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Snoopy_25

    Snoopy_25 Guest

    Hallo,

    was in den vorangegangenen Antworten steht ist sicherlich nicht verkehrt - aber wie man sieht, es steht sehr häufig ein "es könnte sein.." drin.
    Ab zum Tierarzt! Nicht zögern!
    Körner/Schleim würgen und spucken sieht verdächtig nach Kropfentzündung aus - aber da muss ein Kropfabstrich (beim Tierarzt) gemacht werden um zu klären, ob sich Dein Piepmatz einen Pilz oder Bakterien eingefangen hat. Pilze stellt man im Allgemeinen nicht sofort fest, so dass eine Kultur angelegt wird - gleichzeitig werden im Labor direkt Medikamente gegen den Erreger "getestet", so dass Du nach einigen Tagen ein Antibiogramm erhältst, mit Aussage welche Mittel gegen den erkannten Erregber "sensibel" oder "resistent" sind.
    Bis dahin wird der Tierarzt sicherlich ein Breitbandantibiotikum verabreichen.

    Ich empfand diese "Prozedur" immer als äußerst unangenehm, weil man selbst so hilflos dasteht ... also habe ich mich informiert (Internet, Bücher, Tierarzt, Züchter), was ich selbst tun kann.....
    :idee: Du kannst Deinem Welli helfen und die Heilung unterstützen, indem Du ihm Rotlicht gibst. Eine Rotlichtbirne erhältst Du für ca. 15€ z.B. bei Kodi. Die Birne in ca. 30 cm aufstellen und eine Ecke des Käfigs bestrahlen. Lass Deinem Welli aber unbedingt eine Rückzugmöglichkeit, wo er sich "abkühlen" kann. Manche Wellis nehmen die Wärme und das Rotlicht an, manche gar nicht... starren erschreckt in die helle Lampe. Das Licht also bitte nicht dem Welli auf den Pelz brennen lassen, wenn er sichtlich aus dem Licht klettert...
    Das Licht kannst DU mehrmals täglich 15 Min. anmachen..
    :idee: Des weiteren kannst Du ihm helfen, indem Du ihm weichtes Futter gibst. Ich koche z.B. inzwischen Hirse (gibt es für 2€ im Lebensmittelgeschäft). Die Hirse wird aufgekocht und dann im Wasser gequollen. Um die richtige Konsistenz zu erhalten muss man halt einige Male probieren, evtl. mal ein bisschen Wasser dazu/wegnehmen...die Körchen werden richtig weich und reizen somit den Kropf nicht mehr so sehr. Meine Wellis futtern die gekochte/gequollene Hirse richtig gern. Achtung - nur kalt oder lauwarm verfüttert, ansonsten verbrennt er sich seinen Kropf und es schadet mehr als es nützt. Wenn er das Futter annimmt, kannst Du nach und nach darüber auch Futterzusätze verabreichen, Aufbaupräparate, Vitamine, etc. Frischfutter sollte man lt. der meisten Tierärzte während einer Kropfentzündung weitestgehend vermeiden, da Frischfutter sehr schnell fault und schimmelt, sich schnell Pilzsporen darauf absetzen und dies bei einem angeschlagenen Welli meist eher zu einer Verschlimmerung führt (falls er nicht sogar evtl. deswegen erkrankt ist).
    :idee: Hirse... habe ich auch häufig gehört, dass man es bevorzugt verfüttern soll, weil die Körnchen schön rund, ohne Spitzen sind, die wieder den Kropf reizen könnten, nahrhaft, so dass der Welli nicht so schnell abmagert.
    Jedoch sagte mir mal jemand, dass sich aber gerade auf Hirsekolben, die ja immer so ein bisserl "staubig" sind, Sporen absetzen können, die den Kropf ebenfalls zusätzlich reizen. Wie gesagt.. hier scheiden sich häufg die Geister. AUSPROBIEREN!!!! Spuckt Dein Welli danach wieder heftig, wegnehmen - ist es das einzige, was er wirklich futtert, erstmal weitergeben, bis Du ein geeignetes Medikament durch den Tierarzt erhältst.
    :idee: Manche Wellensittiche fressen während einer Kropfentzündung vermehrt Sand oder Kalkstein. Wellensittiche benötigen den sog. "Gritt" um das Futter im Kropf zu zerkleinern, ist somit im Prinzip wichtig - aber bei einer Kropfentzündung überladen sie ihren Kropf häufig mit Sand/Gritt und spucken wieder. Vielleicht beobachtest Du Deinen Welli, ob er tatsächlich vermehrt Sand frisst... falls ja, solltest Du den Vogelsand für einige Tage entfernen und lediglich Kalkstein und Sepiaschale für den Mineralienhaushalt anbieten.
    :idee: Auf Hygiene achten... mein Welli hat sich einen wohl sehr heftigen Bakterus eingehandelt, der an der Kloake des Wellis zu finden ist. Nun putzt sich ein Welli dort und somit kann ein Keim schnell dort eindringen.... dennoch muss ich derzeit sehr auf die Hygiene im Käfig achten, d.h. täglich den Käfig inkl. Stangen säubern (desinfizieren), damit er dort nicht noch zusätzliche Keime "knabbert". Falls Dein Welli also "Freiflug" würde ich in der Zeit den Käfig regelmäßig GRÜNDLICH säubern (heiß abbrausen, desinfizieren, vor allem: trocknen lassen, da sich im feucht-lau-warmen-Millieu gerne neue Brutstätten für Bakterien bilden).

    Das sind alles "Massnahmen" mit denen zu Deinem Welli helfen KANNST, eine Garantie gibt es nicht - aber zumindest SCHADEST DU ihm damit nicht so dass das evtl. ein paar Möglichkeiten sind....

    Wünsche Dir toi, toi, toi

    Gruß

    Birgit
     
  17. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Das wäre zwar üblich und oft zu erwarten, nichtsdestoweniger aber ganz falsch und darf auf keinen Fall zugelassen werden, weil auch Pilze Kropfentzündungen hervorrufen können. Habe schon einige Patienten gesehen, die von unfähigen Tierärzten mit Breitbandantibotika zu Tode therapiert wurden - es stellte sich dann eine Aspergillose oder Candidiasis heraus, die unter der Antibiose förmlich explodiert ist. Dann ist es oft so fortgeschritten, daß auch mit korrekter Therapie nichts mehr zu machen ist.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Welli würgt und wippt mit dem Schwanz

Die Seite wird geladen...

Welli würgt und wippt mit dem Schwanz - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...