welli zähmen

Diskutiere welli zähmen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich habe mir vor einigen Wochen ein grünes Welli-Männchen gekauft, dafür musste ich sehr lange mit meiner Mutter diskutieren. Am Anfang...

  1. #1 Theodwyn, 17.09.2004
    Theodwyn

    Theodwyn Guest

    Hallo,
    ich habe mir vor einigen Wochen ein grünes Welli-Männchen gekauft, dafür musste ich sehr lange mit meiner Mutter diskutieren. Am Anfang sah es auch so aus, als wäre der Welli (er heißt übrigens Amadeus) sehr aufgeschlossen wäre, da er mir gleich nach der "Eingewöhnungszeit" von der Hand gefressen hat und sich auch mit mir "unterhalten" hat aber er will mir partout nicht auf die Hand gehen :? . Ich lasse ihn im Zimmer fliegen, aber es dauert immer sehr lange bis ich ihn wieder überreden kann, in den Käfig zurückzugehen. Naja ich könnte damit leben, aber meine Mutter will ihn wieder weggeben 8o , wenn "er sich nicht an mich gewöhnt". Ich will das aber auf keinen Fall :( !!!
    Außerdem wollte ich ihm ja noch ein Weibchen dazuholen, dass er nicht so alleine ist. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, könnt ihr mir vielleicht helfen?
    Achja was vielleicht noch dazugehört ist, dass der Züchter meinen armen Welli den Ring anscheinend reichlich unsanft verpasst hat und ihn dabei offensichtlich am Bein verletzt hat....
    Ich bräuchte wirklich Rat!!! :(
     
  2. #2 Jedediah, 17.09.2004
    Jedediah

    Jedediah Guest

    Das dauert nun mal seine Zeit, nicht alle Wellis kommen sofort auf die Hand. Probier mal, ihn mit Kolbenhirse zu locken - da stehen sie alle drauf.
    Das mit dem Weibchen ist eine sehr gute Idee - besser früher als später. Denn wenn Dein Amadeus jetzt zu Dir kommt und sich mit Dir unterhält, macht er das nur, weil er so einsam ist und keine andere Wahl hat. Und zwei werden auch nicht schwerer zahm als einer.

    Vielleicht findet Du hier im Forum ja auch einen Hobbyzüchter, der seine Tiere an die Hand gewöhnt. Dann hast Du eigentlich schon gewonnen. Denn wenn der Neue auf die Hand komt, macht Amadeus das garantiert nach - Wellis sind so neugierig :) Es darf übrigens auch gerne ein Männchen sein,die kommen meistens sehr gut miteinander aus (manchmal besser als richtige Pärchen).

    Du könntest es auch mal mit Klickern versuchen - schau mal hier ins entsprechende Forum. Ich habe vier Schisser und so allmählich hilft es (die Tiere sind alle ein paar Jahre alt).

    Wegen dem nicht in den Käfig gehen: wie lange darf er denn fliegen, wo steht der Käfig, hat er sonst noch Sitzmöglichkeiten (Spielplatz, Sitzbaum)?

    Ach ja, die Verletzung am Bein: ist das schon verheilt? Ich würde, glaube ich, zur Vorsicht einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, nicht, daß es sich entzündet oder sonst Folgen hat.
    LG
    Jennifer
     
  3. #3 Theodwyn, 17.09.2004
    Theodwyn

    Theodwyn Guest

    Er hat auf dem Schrank Futter und Wasser und ein paar Stangen, wo er rumturnen kann. Ich bin dabei ihm einen "richtigen" Vogelbaum zu bauen, aber bin noch nicht fertig. Der Käfig steht neben dem Schrank. Achja, er darf eigentlich den ganzen Tag über fliegen und muss nur nachts in den Käfig.
    An Clickern habe ich auch schon gedacht, aber ich bin mir nicht sicher ob das hilft. Es ist ja komisch, dass er überhaupt nicht scheu ist, nur eben Angst davor hat, mir auf die Hand zu hüpfen. :?
    Am Bein hat er ja keine offene Verletzung. Er hat es am Anfang recht "geschont", deswegen habe ich mir gedacht, dass da so etwas passiert sein könnte, weil das ja auch erklären würde, warum er solche Angst hat.
    Einen anderen Welli dazuzuholen wäre eine Idee, aber da ist meine Mutter dagegen, da er sich ja noch nicht an mich gewöhnt hat und das war die Bedingung.
     
  4. #4 Basstom, 17.09.2004
    Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    5.864
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Herzlich willkommen im Welliforum. :)
    Nimm das Futter vom Schrank und füttere ihn nur im Käfig, Hirse nur noch von der Hand anbieten. Wie schon geschrieben wurde, bekommt man damit die meisten Wellis rum. Interessant wäre vielleicht Clickertraining, daran haben die Vögel oft viel Spass. Schaue einfach mal ins Forum für Clickertraining und lies Dir die FAQ und die Infotexte zu dem Thema durch. In älteren Beiträgen zu wühlen bringt da viele Infos, ebenso kannst Du mal die Suchfunktion hier im Forum mit Begriffen wie "zahm" oder "Zähmung" füttern, dabei sollte auch einiges herauskommen. :)
     
  5. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Theo, unsere beiden Flitzer bekommen auch NUR im Käfig Futter, natürlich erst von dem Moment an, wo sie alleine reinfinden. - Ich habe deshalb einen überlangen Kochlöffel auf der geöffneten Käfigtür liegen, den sie auch heute noch als Landeplatz benutzen. - Das hat auch den Nebeneffekt, daß sie nicht gewöhnt sind, außerhalb des Käfig zu futtern, falls doch mal irgendwo Essbares herum liegt, was ihnen ggf. nicht bekommen könnte.

    Einen weiteren überlangen Kochlöffel hatte ich anfangs (als sie noch ganz klein waren und lernen mußten, sich zurechtzufinden) benutzt, um sie ab und an irgendwo "abzupflücken". Sie haben alle ganz schnell gelernt, den Kochlöffel als Hilfe anzusehen. Und neugierig und unternehmenslustig, wie diese kleinen Vögelchen nun mal sind, laufen sie dann auch bald auf der Hand, dem Arm, der Schulter herum...

    Dadurch kann ich sie auch ganz schnell in den Käfig transportieren, weil sie grundsätzlich darauf hüpfen, wenn ihnen der Löffel hingehalten wird...

    Theo, ich wünsche Dir, daß Deine Mutti sehr bald Deinen Kleinen auch lieb gewinnen wird und verstehen wird, daß er noch einen Freund braucht, der mit ihm zusammen fliegen kann und der seine Wellensittichsprache versteht.
     

    Anhänge:

  6. #6 geier-004, 17.09.2004
    geier-004

    geier-004 Guest

    Hallo,

    da kann ich mich Tom nur anschließen. Zusätzlich solltest Du das Futter immer abends wechseln, so habe ich meine Geierbande auch daran gewöhnt, abends wieder in die Voliere zu gehen. D. h. jetzt nicht, dass er tagsüber nichts bekommt, sondern Du gibts im abends eben seine Tagesration. Bei mir gibts pro Geier einen gehäuften Teelöfel, aber das mußt Du ausprobieren.

    Finde ich übrigens sehr gut, dass Du einen zweiten dazuholen willst. Ich hoffe Du kannst Deine Mutter überreden, zeig ihr mal die Berichte über Einzelhaltung hier im Forum.
     
  7. #7 Piepsmatz, 18.09.2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo Theo,

    mein Fritzi ist kommt auch nicht auf die Hand, obwohl er mich kennt und keine Angst vor mir hat.

    Das, was Gisela über die Kochlöffel geschrieben hat, funktioniert bei Fritzi auch.
    Allerdings brauchst Du dafür Deiner Mutter nicht die Kochlöffel zu mopsen - ein einfacher Zweig (z.B. Hasel, Buche, Obstbäume, Weide - auf jeden Fall nix Giftiges und nicht aus der Nähe von viel befahrenen Straßen) tut's auch. Um die Sache interessanter zu gestalten, hatte ich anfangs für Fritzi ein Gitterbällchen darauf gesteckt. Mittlerweile geht's aber auch schon ohne... :+smiley:

    Und der Tipp, außerhalb des Käfigs kein Futter anzubieten, ist echt Gold wert. Ich hatte das nämlich anfangs auch gemacht, und mein Yoshi (er war damals der erste bei mir) hatte ja üüüüberhaupt keine Lust, wieder in den Käfig zu gehen. Aber er war glücklicherweise schon nach 2 Tagen handzahm, so dass das dann kein wirkliches Problem war.

    Zu einem zweiten Welli würde ich auch in jedem Fall raten. Mal abgesehen davon, dass Wellis gesellige Tiere sind und sich in artgleicher Gesellschaft am wohlsten fühlen - was macht denn Dein kleiner Pieper, wenn Du mal keine Zeit hast/nicht zuhause bist?

    Ich hatte früher auch immer nur Einzelwellis, weil ich es nicht besser wusste. Aber ich habe heute noch ein schlechtes Gewissen gegenüber diesen armen Tieren, nachdem ich erlebt habe, wie schön es für sie zu zweit (oder auch noch mehreren :D ) ist.

    Ich wünsche Dir viel Spaß und Geduld mit Deinem kleinen Pieper und hoffe, dass Du Deine Mutter überzeugen kannst, dass zwei besser sind als einer.

    Liebe Grüße
     
  8. #8 Theodwyn, 19.09.2004
    Theodwyn

    Theodwyn Guest

    Danke für die ganzen Tipps, das mit dem Kochlöffel ist wirklich eine gute Idee. Ich nehme allerdings eine Knabberstange, da ist er gleich abgelenkt und ich kann ihn in Ruhe in den Käfig setzen.
    Ich hole ihm auch spätestens übernächste Woche noch einen Vogel dazu, habe ich beschlossen :) Das arme Tier ist nämlich wirklich ziemlich einsam, wenn ich ihn der Schule bin, das hat sogar meine Mutter gemerkt.
    Also Danke!!! :) auch von meinem Amadeus *gg*
    Theodwyn
     
  9. #9 Sandybirdy, 19.09.2004
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14.06.2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Find ich toll, daß es sogar deine Mutter bemerkt hat ;) Und mit viel Geduld werden beide auch zahm.
     
Thema:

welli zähmen

Die Seite wird geladen...

welli zähmen - Ähnliche Themen

  1. Zähmen eines ehemals zahmen Wellis

    Zähmen eines ehemals zahmen Wellis: Bin mir nicht ganz sicher ob ich im richtigen Forum bin. Ich habe einen Wellensittich bekommen der schon erwachsen ist und mir auf die Hand steigt...
  2. Welli zähmen

    Welli zähmen: Hallo, Habe seit einer Woche einen jungen welli Hahn. Tagsüber fliegt er wie wild herum und lässt mich überhaupt nicht an den Käfig. Nur abends...
  3. Tipps fürs Zähmen unsres neuen Wellis

    Tipps fürs Zähmen unsres neuen Wellis: Hi, (fals es dieses thema schon gibt,dann tut es mir leid, hab nichts gefunden.) Seit zwei wochen haben wir unseren ersten Wellensittich namens...
  4. Welli zähmen???

    Welli zähmen???: Hallo! Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben wie ich meine (höchtswahrscheinlich) Wellidame zahm kriege? Ich habe sie ungefähr seit...
  5. Wellis zähmen??????????

    Wellis zähmen??????????: Wellensittiche zähmen? Hi, wisst ihr vielleicht wie man Wellis zähmen kann? Meine sind jetzt seit 6 Monaten bei uns und kommen immer noch nicht...