Wellibaby ist tot!

Diskutiere Wellibaby ist tot! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Unser 1. Wellibaby ist tot. Die Eltern füttern nicht. Das 2. ist gestern geschlüpft, das 3. heute morgen. Wir sind echt am verzweifeln!!!!!

  1. Nadine7

    Nadine7 Guest

    Hallo!

    Unser 1. Wellibaby ist tot. Die Eltern füttern nicht. Das 2. ist gestern geschlüpft, das 3. heute morgen. Wir sind echt am verzweifeln!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 planetzork, 11. Mai 2005
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo

    es tut mir sehr leid, dass es das Baby nicht geschafft hat. Aber so ist es nunmal mit den Vögis, dass nicht jedes Kücken durchkommt.

    Leider kann ich in Bezug auf Zucht keinen Rat geben.
    Ich wünsche viel Glück für die übrigen Kleinen :trost:
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Das tut mir auch leid....

    ist ihre 1. Brut, oder?
     
  5. Gill

    Gill Guest

    Nicht verzweifeln, Nadine. Das passiert schonmal! Besonders wenn es die erste Brut ist.
    Aber trotzdem tut es auch mir leid für dich! :trost:
     
  6. #5 Monika L., 11. Mai 2005
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Ich drücke Dir und den Küken ganz fest die Daumen!!!!
     
  7. Nadine7

    Nadine7 Guest

    Wellibaby

    Hallo!

    Vielen Dank für Eure Anteilnahme. Ich berichte mal, was heute so passiert ist. Heute morgen war bei einem Küken noch etwas im Kropf (ich dachte vielleicht ist es das Junge, welches heute morgen schlüpfte und es noch Nahrung in sich hat?), das 2. hatte einen leeren Kropf. Dieses Küken habe ich dann gefüttert (Aufzuchtfutter ganz weich gemacht, in Spritze, mit Wärmelampe usw.), beim 3. und 4. Nachschauen das gleiche. 1 Küken habe ich gefüttert eins nicht. Ich weiß nicht, ob es immer das selbe war oder nicht. Beim 5. Mal war bei Beiden noch was im Kropf und ich habe nicht gefüttert. Jetzt gerade habe ich wieder eines gefüttert. Da braucht man ganz schön Geduld, vor allem die Spritzenöffnung müßte kleiner sein. Ich denke, vielleicht wurde inzwischen doch etwas gefüttert? Beim Welliweibchen habe ich heute das 1. Mal diese Flüßigkeit gesehen (die sich zum Füttern bildet, gelblich???). Sie saß kurz auf der Stange und hat sich geschüttelt.
    Kann mir noch jemand Tipps zum Füttern geben? Danke im voraus!!!!

    Viele Grüße
    Nadine
     
  8. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    hui...

    Tut mir natürlich leid um das Kleine - aber wie schon gesagt, gerade bei der ersten Brut kann so was passieren.
    Zufüttern bzw mit der Spritze füttern - ist für mich ein sehr heikles Thema, ich habe damit äußerst schlechte Erfahrungen gemacht.
    (Mein kleiner Gimli, den ich auch von Hand "fertig" aufziehen wollte ist mir eingegangen :traurig: ) Das Problem ist, dass das Aufzutfutter kein HANDaufzuchtfutter ist - es ist meist zu grob für die Spritze, und dann hast du ja auch festgestellt, dass die Spritzenöffnung zu groß ist - gerade für so KLeine. Im übrigen kriegt man kaum jemals die richtige Temperatur hin, die Fütterung dauert einfach zu lange dafür - bei den richtigen Eltern geht das ja ratzfatz.
    Dann ist da noch das Problem, bei den Wellis mit HA, dass man höllisch aufpassen muss, dass man auch in den Kropf spritzt und nicht etwa in die Luftsäcke - denn das kostet den KLeinen definitiv das Leben.

    Alles in allem - auch wenn es hart ist, ich würde dir definitiv davon abraten auf eigene Faust zuzufüttern
    1. verwirrst du nur die Eltern unnötig
    2. "sortiert" (ich weiß es kling thart, aber mir fällt kein besseres Wort dafür ein, sorry) die Natur die Überlebensfähigen selber aus - da sollte man sich (zumindest bis zu einem gewissen Stadium) nicht einmischen *meineMeinungist*
    3. hast du, selbst wenn du den Welli durchkriegst, hernach einen fehlgeprägten, der unter großer Wahrscheinlichkeit oft kränkeln wird, unter Umständen kein Wellisozialverhalten aus der Kindhjeit mitgekriegt hat, usw usf...

    PS: Ich möchte (vor allem mit der Bemerkung unter Punkt 2!) keine Diskussion über Handaufzucht, wann sie sinnvoll ist oder dergleichen lostreten, allerdings ist das nicht Feigheit meinerseits, denn ich stehe hinter meiner Meinung, sondern ich finde, dass das nicht in diesen Thread gehört. Wer mit mir darüber diskuttieren möchte, soll sich per PN melden oder nen neuen Thread eröffnen. :)

    :0-
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Nadine7

    Nadine7 Guest

    Wellibaby

    Hallo Lovie!

    Vielen Dank für Deine Antwort. Man lernt nie aus, daher bin ich dankbar für alles was ich hier erfahren kann. Die gute Nachricht, seit gestern um 22 Uhr mußte ich keines der Küken mehr füttern, der Kropf war immer voll (auch nachts, was meine größte Sorge war). Anscheinend hat die Mama den Dreh nun raus.

    Viele Grüße
    Nadine
     
  11. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Leider ist es nun mal so,

    das nicht alle, und besonders Junge Hennen nicht pünktlich ihr Erstgebohrenes mir Kropfmilch versorgen können. Passiert es mit einer bestimmten Henne mehrfach, sollte man sie aus der Zucht nehmen, oder andere Paare gleichzeitig am brüten haben. Das man dort die Jungen unterlegen kann, so nach 3-4 Tagen kann man dann das Junge zurück legen. So gut wie immer füttert die Henne dann weiter.
     
Thema:

Wellibaby ist tot!

Die Seite wird geladen...

Wellibaby ist tot! - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...
  4. Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?

    Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Wir haben einen Nistkasten in dem seit einigen Wochen 5 Blaumeisenkücken von den...
  5. Henne heute früh plötzlich tot

    Henne heute früh plötzlich tot: Heute früh um 6 Uhr hörte ich nur zweimal ein eigenartiges piepen und danach lag die Henne schon auf dem Boden :'( gestern war noch alles gut,...