Wellies: Feinschmecker oder einfach doof?

Diskutiere Wellies: Feinschmecker oder einfach doof? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Über die letzten Jahre habe ich immer und immer wieder versucht den Speiseplan meiner Lieben aufzumotzen: Äpfel, Gurken, Hirsekekse, Banane......

  1. leFlook

    leFlook Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Über die letzten Jahre habe ich immer und immer wieder versucht den Speiseplan meiner Lieben aufzumotzen: Äpfel, Gurken, Hirsekekse, Banane... eben nichts weiter experimentelles, sondern altbewährtes.
    Interessanterweise nehmen sie 90% des ganzen Zeugs nicht an.
    Wenn ich sie nicht regelrecht aushungern will, mittels Hirse- und Hirsekolbenenzug, habe ich keine Chance. Sowas will man aber natürlich vermeiden.
    Ich kann es anrichten wie ich will (pürieren, kleinschneiden, auf Äste spießen, was auch immer). Salat und Gräser sind die einzige Ausnahme an Frischfutter, die sie essen.
    Nicht mal Obstbaumblätter nagen sie an. XD

    Gibt es da nen Trick? Kanns sein, dass ihnen einfach nix davon schmeckt? Sind sie vielleicht schlichtweg zu doof um zu erkennen, dass es sich dabei um Futter handelt? Ich denke ja, dass wenn ich sie dazu bringen könnte mal wo abzubeißen, sie schon auf den Geschmack kommen würden. ^^*
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Das hat mich doof nichts zu tun. Überleg mal, von was sich der Welli von Natur aus eigentlich ernährt. ;)

    Der Hauptbestandteil seines Speiseplans sind Grassamen, Früchte fressen sie kaum. Deswegen ist es meistens schwer, sie an Frischfutter zu gewöhnen. An deiner Stelle würde ich es für den Anfang mit Wildgräsern oder Vogelmiere probieren. An grüne Sachen bekommt man sie am ehesten dran und gerade die Rispen von Wildgräsern sind sehr beliebt, weil man die so schön zerzusseln kann (haben damit auch einen schönen Beschäftigungseffekt). :-)
     
  4. leFlook

    leFlook Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Dann heißt es wohl wieder ab auf die Wiese für mich.
    (Wäre einfacher, wenn ich nicht gegen alles da draußen allergisch wäre. *hach* :D)
    Wovon könnte es denn sonst noch abhängen, ob sie Frischfutter nun annehmen oder nicht? In meinem Bekanntenkreis scheint sich nur mein Schwarm so arg gegen Äpfel z.B. zu sträuben.
    Naja.. solang es keine negativen Auswirkungen auf ihre Gesundheit hat dürfen sie ja.
     
  5. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich glaube, es spielt eine sehr große Rolle, ob sie es schon als Küken kennengelernt haben. Du kennst ja sicher den Spruch "Was Hänschen nicht lernt...". Wenn sie im Kükenalter schon direkt mit sowas in Kontakt kommen und auch andere Wellis da sind, die ihnen das vormachen, wird das zum Selbstläufer. Lernen sie es nicht kennen, ist es später natürlich erstmal gefährlich und wird nicht angerührt. Und wenn man dann das Pech hat, viele Angsthasen im Schwarm zu haben, macht es das natürlich nicht leichter.
    Das ist ja nicht nur bei Frischfutter so, sondern auch bei anderen Sachen. Wenn ein Welli vorher nie schwingende Sitzgelegenheiten hatte, wird er sich mit großer Wahrscheinlichkeit schwer tun, wenn er auf einmal auf einer Schaukel sitzen soll.

    Noch ein Tipp: Am beliebtesten, was Gemüse angeht, sind die festen Sachen wie z.B. Karotten. Du kannst auch, wenn Gräser nicht so dein Fall sind, ab und zu mal Kräuter wie z.B. Basilikum füttern.
     
  6. #5 Stephanie, 20. Juni 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich glaube, ausschlaggebend ist oft ein Vorkoster.

    Manchmal helfen auch GEwphnheiten, also der bekannte Napf, in dem immer was Leckeres serviert wird.

    Andere Möglicheiten wären, dass das Obst/ Gemüse auf den Körnern liegt und weg getragen werden muss (und so mit der Zunge in Berührung kommt) oder dass hartes Gemüse mit etwas verbunden wird, an dem geknabbert wird.
    Also bspw. eine Möhre, die aus einer Korkröhre rausschaut oder so.

    Eine andere Idee wäre, nicht wässriges Obst/ Gemüse in einer Schale mit Spielzeug zu "servieren", also mit Bällchen, mit denen die Vögel sowieso spielen oder etwas in der Art, so dass sie es erst mal als Gegenstand, nicht als Futter kennen lernen.

    Ich habe hier gerade Korken und Korkröhrenscheiben auf einen Spieß gesteckt zum Schreddern.
    Wenn Deine Vögel so etwas gewohnt wären und regelmäßig da dran gehen, könntest Du auch mal eine Scheibe hartes Gemüse oder Obst dazwischen schmuggeln.

    Am besten funktioniert wohl vor essen durch einen anderen Wellensit5itich.:~
     

    Anhänge:

Thema:

Wellies: Feinschmecker oder einfach doof?