Wellies in echter Not - an wen wenden?

Diskutiere Wellies in echter Not - an wen wenden? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Sorry, dass ich jetzt noch einen Thread aufmache, aber das Thema ist ein ganz anderes, auch wenn ich im Zusammenhang mit dem anderen Thread darauf...

  1. #1 krimimimi, 10. Mai 2010
    krimimimi

    krimimimi Guest

    Sorry, dass ich jetzt noch einen Thread aufmache, aber das Thema ist ein ganz anderes, auch wenn ich im Zusammenhang mit dem anderen Thread darauf gestoßen bin.

    Ich komme gerade von einer "Züchterin", die ich über einen Kleinanzeigenmarkt gefunden hatte. Die Frau lebt in einer kleinen Wohnung im 1. Stock und ist offensichtlich ein Messie (Müll bis unter die Decke und alles bedeckt mit einer großen Schicht Vogelkot). In einem kleinen Zimmer mit Fliesenboden, zu 50 % vollgestellt mit Pappkartons und Müll aller Art drei Volieren und vier Vogelbauer, mindestens zwei besetzte Zuchtboxen, in die Kartons reingefressene Löcher, aus denen auch jeweils Vögel (Wellensittiche, Nymphensittiche und mehr) schauten. Alles in allem ca. 40 - 50 Tiere, die herumflogen, ein unbeschreiblicher Lärm und ein Dreck, der sich in Worten nicht ausdrücken lässt. Die Frau meinte dann, ob ich auf einem Zuchtring bestehen würde, sie hätte nur noch ganz wenige und ich meinte, das wäre mir doch lieber. Sie stellt mir dann 3 - 4 der Wellensittiche als besonders aktiv und pfiffig vor und meinte, ich sollte mich doch mal umsehen. Nachdem sie irgendwo in dieser Hölle auf der Suche nach den angeblichen Ringen verschwunden war, beruhigten sich die Vögel, es wurde totenstill und alles saß mehr oder weniger teilnahmslos und größtenteils wirklich krank aussehend in diesem Chaos. Die 3 - 4 angeblich besonders aktiven gehörten eindeutig zu den krank aussehenden. Dann kam sie zurück, natürlich ohne Ringe, meinte, ich könnte ja einen Vogel mitnehme, sie würde mir den Ring dann vorbeibringen. Ja, ich habe einen Moment mit mir gerungen, ob ich wenigstens einen der Vögel retten sollte, aber die Gefahr eines weiteren Todesfalls in wenigen Tagen war einfach zu offensichtlich. Ich bin dann gegangen, nicht ohne sie im Gehen noch nach ihrer Zuchtgenehmigung zu fragen. Da wurde sie dann ganz aufgeregt, nein, sie hätte die Tiere doch nur von einem Bekannten übernommen, um sie handzahm zu machen. Dass sie mir kurz vorher noch erklärt hatte, sie habe die Zuchtboxen aufgestellt, weil die Vögel sonst irgendwo versteckt brüten würden und es so sicherer sei, hatte sie wohl vergessen.

    Es ist klar, dass da etwas unternommen werden muss und das ganz schnell. Aber an wen wenden? Tierschutzverein ist jetzt natürlich nicht mehr besetzt (ich komme gerade erst zurück). Ich brauche ganz dringend Rat, dieser Anblick war unglaublich erschreckend. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei, Zeit genug zum Fotografieren wäre gewesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Krimimimi,

    bitte wende Dich an das Veterinäramt. Die werden in einem solchen Fall bestimmt einschreiten.

    Liebe Grüsse
     
  4. #3 krimimimi, 10. Mai 2010
    krimimimi

    krimimimi Guest

    das werde ich machen!
     
  5. #4 Stephanie, 10. Mai 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eventuell auch noch mal beim Ordnungs(?)amt Bescheid sagen, so dass die überforderte Frau vielleicht Hilfe erhält und demnächst dann normal weiter leben kann.
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Zusätzlich würde ich auch mal beim VWFD klopfen, ob ihnen der Fall bekannt ist. Die können dann bei der Vermittlung der Wellis helfen, sollte es wirklich zu einer Räumung o.ä. kommen. Die haben auch im vergangenen Jahr dabei geholfen, einen Teil der Spandau-Wellis zu vermitteln. :)
     
  7. #6 krimimimi, 10. Mai 2010
    krimimimi

    krimimimi Guest

    Vielen Dank auch für diese Tipps, ihr beiden, da werde ich mich gleich morgen drum kümmern.
     
  8. #7 DeichShaf, 10. Mai 2010
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Damit Du es beim Finden der richtigen Ansprechpartner etwas leichter hast noch ein kleiner Tipp: Der Amtstierarzt ist Angestellter der "Unteren Naturschutzbehörde" des jeweiligen Kreises, der Gemeinde oder der Stadt (bzw. Stadtteil).
     
  9. #8 rudeGirl, 11. Mai 2010
    rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Oh wei, das tut mir leid, dass sowas passiert ist :nene: Ist weder für dich, noch für die Wellis schön.

    Ich würde auch umgehend die Behörden einschalten, erstens wegen der von dir genannten Vermüllung und den Tieren und oft haben Menschen mit "Messi"-Syndrom schwerliegende psychische Störungen, die meistens Grund für die Unordnung und Unorganisiertheit sind. Vielleicht macht es hier Sinn nicht nur das V-Amt einzubeziehen, sondern sich auch um die Frau "zu kümmern", dennsie wird bestimmt wieder in ihr altes Muster verfallen. Eventuell solltest du die Polizei ebenfalls kontaktieren, diese wird sich bestimmt weiter um die Frau kümmern.

    Der VWFD ist sicherlich eine gute Adresse, ich weiss leider nicht ob sie bei dir aktiv sind. Eventuell kannst du auch das örtliche Tierheim anrufen. Um das wohl der Vögel zu garantieren solltest du auf jeden Fall mit irgendeinem Tierschutzverein oder einer Organisation Kontakt aufnehmen.
     
  10. #9 krimimimi, 11. Mai 2010
    krimimimi

    krimimimi Guest

    Noch mal ganz vielen Dank. Ich werde mich nachher an den VWFD wenden und halte euch auf dem Laufenden, wie es weiter geht. Die Frau tut mir auch sehr Leid und denke auch, dass auch ihr geholfen werden muss. Vielleicht war ja auch die Verkaufsanzeige für die Wellies ein Hilferuf, was man so hört lassen Messies normalerweise ja freiwillig niemanden in die Wohnung...
     
  11. #10 Blindfisch, 11. Mai 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Die arme Frau!!!

    Was ich gelesen habe: Messies werden zu Messies, wenn sie in ihrem Leben schon eine Menge schlechter Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Tiersammler-Messies wenden sich dann halt lieber den Tieren zu als den Menschen, irgendwann entgleitet es ihnen und man nennt sie dann Messie mit "schwerliegenden psychischen Störungen". Die übliche Frage ist: Wer ist normal?

    Deshalb würde ich nicht gleich mit hartem Kalliber auffahren, sondern bei psychosozialen Beratungsstellen am Ort anfangen. Für die Tiere ist eine Woche mehr oder weniger kaum ausschlaggebend, oder?

    Und steckt nicht in jedem von uns die Tendenz, sich zum Tiersammler zu entwickeln?

    :0-

    PS: Echte Messies nehmen sich nicht als Messie wahr, nur mal so, als Anhaltspunkt.
     
  12. #11 Mariama, 11. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2010
    Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich würde beim Veterinäramt anfangen. Nach den von Krimimimi geschilderten Zuständen ist es höchste Zeit, dass die Vögel dort rauskommen und nicht noch weitere produziert werden.

    Das muss sowieso erst organisiert werden und wird nicht von heute auf morgen klappen.

    Was soll eine psychosoziale Beratungsstelle machen, wenn die Frau nicht dort hingeht und Hilfe sucht?

    Wäre es nicht sinnvoll den Beitrag ins Vogelschutz Ufo zu verschieben? Dort lesen unsere Experten, die schon öfter mit solchen Fällen zu tun hatten.

    Liebe Grüsse
     
  13. #12 krimimimi, 11. Mai 2010
    krimimimi

    krimimimi Guest

    ich habe inzwischen eine Rückmeldung bekommen, dass das wohl schon früher gemeldet wurde, es aber bisher keine richtige Handhabe gab, ich aber wohl einen neuen Hinweis gegeben habe, der vielleicht hilft. Offenbar wurde schon versucht, der Frau zu helfen - vergeblich. Leid tut sie mir auch, aber ich habe das Gefühl, dass da nicht nur für die Tiere Gefahr besteht und sie damit, dass sie mich als völlig Fremde da überhaupt rein gelassen hat, vielleicht auch ein Hilferuf war. Ich hoffe das Beste für alle menschlichen und tierischen Beteiligten!
     
  14. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das erstaunt mich aber sehr!

    Die Frau züchtet ohne Zuchtgenehmigung und hält so viele Vogel unter schlechten Bedingungen in einer Wohnung, und der ATA hat keine Handhabe einzuschreiten? :traurig:

    Da muss wohl mal jemand dem zuständigen ATA auf die Füße treten.

    Krimimimi hast Du schon den VWFD kontaktiert? Ich könnte Dir sonst die richtige Ansprechpartnerin nennen.

    Mir tut die Frau auch leid. Ich denke aber, dass ein Hilfeschrei ihrerseits an die richtige Adresse gehen müsste...

    Liebe Grüsse
     
  15. #14 Blindfisch, 11. Mai 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Wenn Sie Ringe anbieten kann, dann müßte sie doch eigentlich eine Zuchtgenehmigung haben, oder?

    :0-
     
  16. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ihre Aussage war, dass sie nicht genug Ringe hat und ob es Krimimimi stören würde, wenn sie einen Welli ohne Ring bekommt.

    Das ist doch sehr seltsam...:hmmm:

    Soweit ich weiß müssen Züchter ihre Vögel beringen.

    Liebe Grüsse
     
  17. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Nicht alle Veterinärämter springen gleich,wenn man was meldet.Hier lebt zb. eine Frau auf einem verwilderten Grundstück und ihre Kaninchen,rennen ständig weg.Die laufen frei auf einem Parkplatz rum.Ich hab es vor Wochen gemeldet,aber eh sich da mal was tut,kann einige Zeit vergehen.:nene:
     
  18. #17 krimimimi, 12. Mai 2010
    krimimimi

    krimimimi Guest

    Vom Veterinäramt kam bisher nur eine Out Of Office Mail von der ersten Person, an die ich geschrieben hatte. Der Tierschutzverein reagierte dagegen sehr schnell. Auf der anderen Seite - vielleicht dürfen die vom Veterinäramt auch nichts weitergeben. Es ist halt so, dass ich diesmal etwas gesehen habe, was beim letzten Besuch noch nicht nachzuweisen war, vielleicht haben sie dadurch eine Chance.
     
  19. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Nicht unbedingt, es gibt auch Wege wie man an "gebrauchte" Ringe heran kommen kann, aber den Weg möchte ich hier nicht nennen um evtl. jmd eine Tür zu öffnen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Püppi

    Püppi Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ist der Fall denn nun schon an den VWFD herangetragen worden? Hier http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=52 gibt es eine Rubrik, in der Tierschutzfälle gemeldet werden können.

    So stehen lassen kann man das auf keinen Fall!
     
  22. #20 Blindfisch, 13. Mai 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Wenn sie Messie ist, würde sie dazu kaum Kraft haben, weil alle Energie vom Messiesyndrom beansprucht wird, vermute ich.

    :0-
     
Thema:

Wellies in echter Not - an wen wenden?

Die Seite wird geladen...

Wellies in echter Not - an wen wenden? - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...