Wellis einfangen...

Diskutiere Wellis einfangen... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich hätte auch Angst, wenn man ein Handtuch wirft, den Welli damit zu erschlagen oder zu ersticken, Handtücher sind ja so groß und schwer und die...

  1. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern

    Na, du sollst ja kein Badetuch nach nem Welli werfen :D
    Die Handtuch-Methode funzt auch mit einem leichten Geschirrtuch (nehm ich immer)


    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    oder wenn Du schon Kinder hast, eine saubere!! :D Spuckwindel..... :zustimm:
     
  4. #23 susi_liebt_dich, 5. Oktober 2005
    susi_liebt_dich

    susi_liebt_dich Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    und vorher verusch wenigstens deine wellis etwas zu zähmen, meine konnte ich meistens auch im licht in die hand nehmen, und gewöhn sie gut an den käfig, meine sind immer von alleine in den käfig gegangen wenn sie müde waren! wenn der welli sich richtig wohl undischer fühlt im käfig dann mag er ihn auch!
    und ansonsten kannst du deinen welli auch packen wenn er im käfig sitzt wenn du nicht gerade ein mosntergroßen käfig hast *ggg*
    gewöh sie am liebsten an deine hand, dann hast du einfach weniger probleme und nachtragend sind die üßen sowieso nicht.
    bei der dunkel methode hatten meine wellis viel mehr angst und haben sich sehr stark gewehrt!
     
  5. Charlene

    Charlene Guest

    Also ich versuch schon seit einer halben Ewigkeit, meine Wellis an die Hand zu gewöhnen, aber es klappt einfach nicht...! Habe ihnen immer schön brav ihre geliebte Kolbenhirse gegeben, aber nach mittlerweile 1 1/2 Jahren haben sie immer noch angst davor. Der dritte lässt sich ab und an mal füttern, aber das ist auch schon das höchste der Gefühle... Dabei habe ich ihnen noch nie eine Feder gekrümmt!*traurig ist*:-(
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Keien Panik, das ist Charaktersache, der eien wird zahm der anderen nicht....

    Vond er daher finde ich den Tipp von Susi auch nicht so dolle....
     
  7. #26 susi_liebt_dich, 5. Oktober 2005
    susi_liebt_dich

    susi_liebt_dich Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    ja aber es kann wirklich lange dauern bis die wellis zahm werden. meine tante hatte auch papgeien, ich weiß nicht mehr welche art, und der hatte immer angst, und nach einiger zeit kamm er auf einmal auf den kopf geflogen und wurde zutraulich.
    einige wellis haben halt angst, aber man sollte es immer weiter versuchen, dass sie weigstens auf die hand kommen und sich in den käfig setzen lassen sollte schon klappen. ich hab das auch bei ängstlichen wellis geschafft.
    verlier einfach nicht den mut! das wird schon!
    außerdem hast du ja mehrere wellis, je mehr man hat desto schwieriger ist die sache eben!
    und mit die anderen möglichkeiten den welli zu packen bringen ihn ja auch nicht um, wenn mans nicht übertreibt.

    wenn jemand probleme hat dass die wellis abend nicht reinkommen sollte für einige zeit einfach kein futter rausstellen, dann gewöhnen sie sich in den käfig zu kommen
     
  8. D@niel

    D@niel Guest

    Hi alle zusammen,

    den Tipp, dass man Wellis in die Hand nehmen sollte um sie zu zähmen bzw. an die Hand gewöhnen, finde ich gar nicht so toll. Man muss sich vorstellen, dass die Vögel in der Hand womöglich Todesängste bekommt, weil das gegriffen werden nicht seiner Natur entspricht. Das Resultat von diesem ständigen fangen dürfen wohl verstörte Vögel sein, die ausflippen, sobald sie die Hand sehen (kommt auch wieder auf den Charakter der Vögel an) ...

    Ich fange meine Vögel nur mit der Hand, wenn es wirklich sein muss, sprich wenn sie zum TA müssen oder sich irgendwo verhäddern und nicht alle rauskommen.

    Habt ihr es schonmal mit Clickertraining versucht?
     
  9. #28 susi_liebt_dich, 6. Oktober 2005
    susi_liebt_dich

    susi_liebt_dich Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    also ich hoffe du denkst nicht dass ich meine vögel ständig packe, ich habe das auch nur in notfällen gemacht, ich meinte nur das man die vögel zähmen bzw an die hand gewöhnen sollte. meine vögel hatten einfach weniger angst vor meiner hand. ganz und gar verschwindet die ganz meistens nicht. aber meine vögel hatten nach einiger zeit einfach mehr vertrauen und wenn es sein musste konnte ich sie auch im hellen packen. ich finde es nur ungewöhnlich wenn jemand jeden abend seine vögel mit dem handtuch fangen muss damit sie in den käfig gehen. so lernen sie das jedenfalls nicht. man muss es einfach weiterüben. ich habe es mir einfach angewöhnt die wellis aus dem käfig zu holen und sie reinzustecken in dem ich das immer wieder mit meiner hand versuchte. am ende waren sie so daran gewöhnt, dass sie keine angst mehr hatte sich in den käif stecken zu lassen.
     
  10. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Dem muss ich widersprechen - meine 10 sind nur durch das Vormachen von einem bereits zahmen ohne großes Zutun zu mir gekommen, und sogar meine Schisserin Simab, die ihc seit fast nem halben jahr habe und die bisher immer Angst hatte wenn sie Menschen nur von weitem sah, kommt seit ein paar Wochen auf die Hand um Hirse zu fressen.

    Bei mehreren Vögeln ist die Devise, sich den neugierigsten rauszupicken, sich liebevoll mit ihm zu beschäftigen, Hirse NUR diesem Vogel zu geben, wenn er auf die hand kommt, nicht mehr so in den Käfig hängen. Mit der Zeit denken sich die anderen "na das kann ja nicht sein, dass der immer alles allein auffrisst" und kommen auch zu dir.
    Meine haben innerhalb von Tagen ein richtiges Spiel draus gemacht, wer sich mehr traut. Erst der Kopf (da gibts allerdings keine Hirse, so ein Mist) dann die Schulter (ah da darf man mal abbeissen) und dann mehr oder weniger schnell den Arm hinunter auf die Hand (solang ich drauf sitze, kann die mir nix tun :D und oh da kann ich mir den Wanst vollschlagen). Mit der Zeit kommt es soweit, dass sie sich regelrecht drum streiten, wer als erster auf den Arm darf, denn der Platz ist ja leider ein bisschen begrenzt...
    Kloppereien um Plätze darauf dulde ich nicht, da werden alle schnellstens verscheucht. Wenn ich denke, der betreffende Welli hat genug, dann stupse ich ihn leicht runter und der nächste darf dran.

    LG
     
  11. #30 susi_liebt_dich, 6. Oktober 2005
    susi_liebt_dich

    susi_liebt_dich Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    ja ich meinte nur das es schwieriger ist, wenn man mehrere vögel hat und allesamt etwas ängstlicher sind. mit einem bereits zahmen macht die sache immer etwas einfacher, so hab ich meine anderen auch immer schneller zahm bekommen.
    und die methode mit der hirse ist wirklich toll!
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,
    Dagegen ist ja nichts einzuwenden. Zwingen kann man Vögel zu nichts, sie haben alle ihren eigenen Willen und machen was sie wollen. Aber ich finde es halt falsch, wenn offensichtlich nicht zahme Vögel im hellen gefangen werden, um sie zahm zu bekommen (muss ja nicht sein, dass du das machst ...). Wie oben geschrieben, bringt in den meisten Fällen eh nix. ;)
    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Hirsemethode bei keinem meiner Vögel zur Zahmheit etwas beigetragen hat. Lucky wurde es von alleine, jeden Tag ein bisschen mehr, lag vielleicht auch daran, dass er alleine war. Sein verstorbener Partner Max hatte erst keinen großen Draht zu Menschen, kam vielleicht zum Hirse fressen und mehr war da auch nicht. Erst als ich angefangen habe zu Clickern wurde er zutraulicher, flog mich zuletzt auch noch alleine an. Sina ist total anders. Sie hats gar nicht so mit Menschen. Sobald sie jemanden sieht, geht sie innerlich schon auf Hab-acht-Stellung und ist bereit abzuhauen. Schlechte Erfahrungen hat sie mit der Hand eigentlich nicht gemacht ... Bin ja schon froh, dass sie nicht mehr so flippig ist wie am Anfang. Dort konnte man das Zimmer nicht ohne ihre Flatterei im Käfig betreten. Auch sie wird geclickert und macht ganz gut mit. Bin ganz zuversichtlich, dass sie auch bald etwas zutraulicher wird ...
     
  13. #32 susi_liebt_dich, 6. Oktober 2005
    susi_liebt_dich

    susi_liebt_dich Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    du verstehst mit immer noch falsch, ich will doch keine vögel im hellen fangen um sie zutraulicher zu machen!!!!!!!!!! ich fange meine vögel so gut wie nie, ich meinte nur dass wenn es einen notfall gab, musste ich das zimmer nicht abdunkeln und mich langsam anpirschen, sondern konnte den vogel vorsichtig im hellen packen, das finde ich besser weil dann sieht was mit ihm passiert. ich fange meine vögel grundsätzlich nicht, weil es einfach viel zu undangenehm ist.
    mit zähmen und an die hand gewöhnen meinte ich ja nur, dass sie auf deiner hand sitzen und auf deine hand kommen und wenn man sich mit der hand nähert um sie zu kraueln oder ihnen körner vor den schnabel halten, dass sie dann nicht verängstigt wegfliegen. und vor allem, dass man im käfig das futter wechseln kann oder ähnliches ohne dass sie panisch umherspringen.

    ich bin auch sehr zuversichtlich dass deine sina es schon packt, sie braucht halt etwas länger aber sie hat ja jetzt schon fortschritte gemacht
     
  14. Charlene

    Charlene Guest

    Also mein Neuzugang (der mir zugeflogen ist) ist auch ziemlich neugierig, und ist in den ersten Tagen sogar auf meine Hand gekommen, aber nur, weil da Futter drin lag und er total ausgehungert war (wer weiß, wie lange der nichts gefressen hatte...). Nachdem er dann gepeilt hatte, wo er auch selbst an Futter kommt, hat das aber arg nachgelassen... Die anderen sind wie schon erwähnt eher ängstlich, aber besonders das Weibchen. Das einzige, was jetzt noch klappt - wenn sie Bock haben - ist ihnen die Hirse quasi vor den Schnabel zu legen, dann kommt der Neue angetrippelt und knabbert zaghaft daran. Einmal hat mein "älteres" Männchen das spitz gekriegt und hat auch mal davon gefressen, was er vorher noch nie getan hat! Aber ich darf BLOSS nicht mit der Hand auch nur in die Nähe kommen, und sie weichen wieder zurück. Soll ichs trotzdem mal weiter versuchen??
     
  15. #34 susi_liebt_dich, 6. Oktober 2005
    susi_liebt_dich

    susi_liebt_dich Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    ja versuchs einfach weiter! deine vögel brauchen halt etwas länger zeit und du musst einfach langsam rangehen, nur kleine schritte, deine mühe wird sich sicher auszahlen!
     
  16. Charlene

    Charlene Guest

    Hey, ich hab da gleich was neues zu berichten: Jetzt hat sogar einmal das sonst so ängstliche Weibchen an der Kolbenhirse geknabbert, die ich dem anderen mit der Hand angeboten habe! Erst schaute sie ganz neugierig, und hat sich dann wohl gedacht, "Ich will auch was ab haben!", und hat schließlich nen langen Hals gemacht zur Hirse hin. Einmal kurz geknibbelt, und dann hat sie gleich wieder den Rückwärtsgang eingelegt*g* Aber ich find dass das ein Riesen-Fortschritt ist!! Früher ist sie ja schon weggeflogen, wenn ich mich ihr einfach so genähert habe, selbst wenn ich meine Hände "versteckt" habe, um sie nicht zu erschrecken! Aber jetzt wirds immer besser:-)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Daniel und ...

    das Sina nicht direkt zahm wurde, liegt aber nicht an mir als Züchter. Sina ist in der Koloniebrut gezogen worden. Somit relativ normal in einer Voli. Diese reicht für 5-7 Zuchtpaare. So das alle ein natürliches Babyleben hatten.
    Wie bekannt, ist der Wellensittich ein Fluchtvogel und das zahm werden ist neben dem Charakter der immer vorhanden ist. Eigenwille.
    Selbst für sehr zahm gehaltene Wellis büchsen aus, wenn die Gelegenheit da ist. Dann sind se futsch.

    Der Standars Wellensittich ist ja die domestiziertere Art des Wellis und hat aber auch noch alle Urinstinkte. Das diese ruhiger sind und durch das öfters in die Hand nehmen, wesentlich leichter zahm zu bekommen. Da sie die Hand des Züchters kennen und es ihnen nie gefährlich von dieser wurde. Jedoch auch sie haben die Naturinstikte auch immer noch in sich.

    Wer nicht zahme Wellis hat sollte sich einen Kescher ( Netz ) besorgen.

    Transport - hier wären zur abwechselung mal die Standard Ausstellungskäfige zu empfehlen. Oft gibt es diese gebraucht - preiswert. Ideal für den TA Besuch.
     
  19. D@niel

    D@niel Guest

    Hi hjb,

    die Schuld, dass Sina nicht zahm wurde/zahm wird, kann ich dir ja schlecht in die Schuhe schieben. Sie ist ein ganz anderer Charakter als Lucky, ich merk's immer wieder.
    Im Grunde genommen ist es mir egal, ob zahm oder nicht. Wichtig ist denke ich, dass die Geier nicht ausflippen, sobald sie einen Menschen sehen. Hantieren in Gegenwart der Wellis sollte schon möglich sein ... ;)
     
Thema: Wellis einfangen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vogel mit Handtuch gefangen und erstickt

Die Seite wird geladen...

Wellis einfangen... - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...