Wellis gehen nicht freiwillig in den Käfig

Diskutiere Wellis gehen nicht freiwillig in den Käfig im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen... :D also ich habe meine beiden Vögelchen schon seit April und habe sie richtig ins herz geschlossen. Zwar sind sie nicht...

  1. #1 Eischhörnschen, 24. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2006
    Eischhörnschen

    Eischhörnschen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47249 Duisburg
    Hallo zusammen... :D
    also ich habe meine beiden Vögelchen schon seit April und habe sie richtig ins herz geschlossen. Zwar sind sie nicht besonders zahm, aber ich habe hier schon einige gute Tipps gefunden wie ich das ändern kann.:)

    Ich habe trotzdem ein Problem:
    Nach dem Freiflug gehen die beiden nicht wieder in ihren Käfig... erst nach stundenlangem "rumscheuchen" klettern sie wieder rein. Habe schon mehreres ausprobiert, aber die zwei finden es in meinem Zimmer anscheinend schöner als in ihrem Käfig :zwinker:

    Außerdem habe ich in meinem Zimmer eine Halogenlampe, die von der einen Seite zur anderen mit zwei isolierten Kabeln gespannt ist, da sitzen die zwei sehr gerne drauf, fliegen aber dann auch nicht weiter. Sind die wirklich so faul? :? Naja und außerdem fangen die jetzt an an der Isolierung rumzuknabbern, das ist doch auch nicht das wahre, oder? Bringt eine neue Lampe etwas? Alle anderen Lande-/Sitzgelegenheiten nehmen die beiden gar nicht wahr...:(

    Sooo.... das wars erst mal mit meinen Fragen... ich würde mich über eine Antwort freuen :D

    Bis bald
    Kerstin
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Eischhörnschen,
    Tja ist manchmal nicht einfach die kleinen dahin zu bringen wo man möchte* ins käfig* :D
    Trotzdem Bitte nicht scheuchen, sie werden nur noch scheuer ;)
    Mit liebe und überzeugung kannst du sie bestimmt wieder ins käfig kriegen.

    Versuch es mal mit clickern oder vlt kannst du sie dazu bringen auf ein stöckchen zu steigen.

    Alles Futer was draussen ist 2 Stunden bevor sie ins käfig gehen sollen entferenen, ich denke sie werden schon ihr zuhause aufsuchen wenn Hunger einsetzt ;)

    ach.. zu der Lampe. Wenn sie die Isolierung anknabbern können muss sie weg.
    Welli und schnabel sicher muss alles sein ;)
     
  4. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Stöckchen

    Hallo, ich habe es bei meinen Neulingen immer mit einem kleinen Ast geschafft sie in den Käfig zu bringen.
    Zuerst einmal muss sich der Vogel an den Ast gewöhnen (oder Holzstange).
    Immer wieder unter den Bauch halten bis er dann draufsteigt. Das wiederholst du solange, bis es sozusagen automatisch vom Vogel gemacht wird. "Stöckchen kommt, Vogel steigt drauf " usw. .
    Evtl. machst du das in der NÄhe des Käfigs.
    Wenn du dann nach und nach in Richtung Türchen gehst (mit dem Stock) wird der Vogel irgendwann hineinhüpfen.
    So war es zumindest bei mir.
    Und irgendwann ist er dann auch von alleine reingegangen.
     
  5. #4 Schermi, 25. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juli 2006
    Schermi

    Schermi Guest

    Hi,

    meine beiden wollten anfangs auch nicht in den Käfig.Ich hab sie dann so lang sitzen lassen bis sie der Hunger gepackt hat dann sind sie freiwillig rein.

    Vieleicht kannst du auch mit einem Stöckchen (Sitzstange geht ganz gut)versuchen sie in den Käfig zu transportieren wie Traudel schon beschrieben hat.Geht bei meinem Hansi ganz gut.
    Wenn einer drin ist kommt der andere bald nach.

    Wenn alles nichts hilft einfach den Rolladen runter lassen und das Licht aus machen. Dann mit hilfe einer Taschenlampe packen.Ist kurz und schmerzlos ;)(keine Angst sie fliegen nicht weg ;) )
    Am besten kurz befor du sie packst die Lampe ausmachen.
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    :nene: Bloß nicht! Das sollte wirklich nur im Notfall passieren und nicht zur Regel werden!
    Rumscheuchen solltest du sie auch nicht. Dann verbinden sie irgendwann die Rückkehr in den Käfig damit. Und gescheucht werden ist bestimmt keine angenehme Erfahrung.
    Die beste Methode ist meiner Meinung nach die von Scotty vorgeschlagene: Einfach nur noch im Käfig füttern. Wenn sie gar nicht rein wollen und es irgenwie möglich ist, musst du halt in Kauf nehmen, dass sie mal einen Nacht draußen verbringen. Leg ihnen eine Zeitung unter, Nachtlicht an und gut ist. Irgendwann kommt dann der große Hunger! :)
     
  7. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Seit wir fleißig clickern bekomm ich alle 4 in den Käfig!

    Anfangs war's bei uns aber auch so. Keiner wollte mehr rein.
    Dann haben sie den neuen großen käfig bekommen, dann wollte keine mehr raus.

    jetzt ist's ausgeglichen. Und wenn ich will, dass sie rein gehen, dann bring ich sie dazu. Aber ohne scheuchen oder gar anfassen *grapscher!*:D
     
  8. #7 Schermi, 25. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juli 2006
    Schermi

    Schermi Guest

    Also meinem hat es nicht geschadet er ist nach wie vor sehr zutraulich.

    <Edit>
    Zur Regel sollte es nicht werden.Aber drausen sitzen lassen ist genauso gefährlich.Mein alter ist dadurch gestorben.Hat wohl die orientierung verloren und lag am nächsten morgen tot am Boden :(
     
  9. #8 Lemon, 25. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
    Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich hab' das auch schonmal gemacht und dabei aus versehen die Wellis aufgescheucht. Und bis ich dann das Licht wieder an gemacht habe.... 8o Da hätte weiß ich was passieren können!

    Außerdem lernen sie es davon ja auch nicht.

    Tut mir leid um deinen Geier. Aber deswegen ja der Tipp mit dem Nachtlich! ;)
     
  10. #9 Saskia137, 25. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also ich fass mal meine Varianten kurz zusammen:

    - Futter nur drinnen (im Notfall die Wellis auch für ein zwei Stunden vom Futter aussperren).
    - Stöckchen (z.B. Besenstiel) hinhalten, evtl. den Raum etwas abdunkeln (also Dämmerlicht), so dass sie zwar noch schemenhaft was erkennen können - z.B. den Stock auf den sie aufsteigen sollen - aber eben nicht unbedingt gleich wie blöde losflattern, wenn sie auf dem Stöckchen in den Käfig gebracht werden.
    - Clickertraining (ist mir aber mit meiner Rasselbande auf Grund der Pieperanzahl zu stressig).
    - Beleuchtungstricks - also z.B. mit nem Klemmspott direkt den Käfig beleuchten, die restliche Zimmer-Beleuchtung langsam runterdimmen/ausschalten, dann gehen sie meistens in Richtung Licht. Wenn sie dann reingeklettert sind, Käfig zu und Du kannst die Beleuchtung wieder in den Normalzustand bringen.

    Bzgl. dem Kabelknabbern, gut ist es auf gar keinen Fall. Ob ne andere Lampe abhilfe schafft, hängt wahrscheinlich von der Lampe ab.

    Bzgl. andere Landeplätze verschmähen:
    Hast Du denn "erhöhte" Landeplätze? Also z.B. Zweige an ner Kette/Seil an die Decke gehängt oder nen Spielplatz (kann auch ein gekaufter sein) auf nem Schrank oben drauf stehen?
    Wellis suchen sich gern höhere Plätze aus, gibt ihnen wohl ne größere Sicherheit, weil sie eben die Umgebung besser überblicken können, also biete ihnen erst mal höher gelegene Lande-/Sitzplätze an. Die kannst Du dann ja nach und nach wieder etwas nach unten bringen, denn wenn die Kleinen sie kennen und wissen, dass von Dir keine Gefahr droht, dann werden sie da schon auch landen, wenn sie wieder etwas tiefer stehen.
     
  11. rainer-w

    rainer-w Guest

    Hallo Eischhörnschen,

    da haben wir zwei wohl die gleichen Probleme.
    Das Thema Lampe habe ich gelöst, wie Saskia es beschrieben hat.

    Seitdem meine Geier den Ast haben, verschmähen sie die Lampe ( ist ja ähnlich wie bei Dir:
     

    Anhänge:

  12. #11 Eischhörnschen, 25. Juli 2006
    Eischhörnschen

    Eischhörnschen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47249 Duisburg
    Danke danke danke..... :beifall:
    das sind ja schon eine Menge Tipps, aber:
    das mit dem Stöckchen geht nicht gut, da sie immer weg fliegen wenn ich mit einem Stock auf die beiden zu gehe.
    Zum essen geht meißt nur einer rein, der andere bleibt draußen sitzen, scheinen mir sehr clever zu sein die beiden ^^
    und wenn ich das Zimmer abdunkel machen sie es sich nach wie vor auf der lampe bequem und versuchen da zu schlafen *g*
    Draußen lassen möchte ich sie nicht so gerne, wer weiß was die nachts anstellen oder so, vielleicht erschrecken sie sich und flattern wild irgendwo gegen, das ist mir zu unsicher :(
    Ja das mit dem Ast sieht ja gut aus rainer, werde das mal in Angriff nehmen heute, vielleicht lassen sie sich dadurch von der Lampe abbringen. Momentan ist die zwar nie an, da es viel zu heiß ist und die das Zimmer nur noch mehr aufheizt, aber trotzdem...

    Vielen dank schonmal....
    das mit dem clickern habe ich mir durchgelesen im Forum, ich weiß nicht recht wie ich das angehen soll bei meinen, da sie eher scheu sind... :(
     
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Deswegen sollst du sie ja etwas hungern lassen, dann sollten sie beide gleichzeitig reingehen, so das du den Käfig in Ruhe schließen kannst.
    Auch hier nochmal der Verweis auf das Nachtlicht. :zwinker: Aber ich kann's durchaus verstehen, wenn dir das zu unsicher ist.
    Stichwort Schälchenmethode!
    Und natürlich etwas Geduld, dann klappt das schon! :)
     
  14. #13 Ostseewellis, 25. Juli 2006
    Ostseewellis

    Ostseewellis Guest

    Ergänzung

    Hallo,
    nur noch zur Ergänzung der Tipps:
    Landeplatz am Bauer bauen, also entweder einen kurzen Ast an die Bauertür oder die Klappe mit einer Kette so am Bauer befestigen, dass sie nicht so weit runterklappt.Wir sagen immer dazu: sie sitzen auf dem Balkon, ist mittlerweile ein beliebter Platz. Auch Äste, die aus dem Bauer ragen erleichtern den Abstieg. Auf den puren Gitterstäben landen die Mäuse ungern, sind halt auch etwas bequem;). Zum Trost, bei uns hat es auch eine ganze Weile gedauert, bis sich da "Bauer-zurückgeh-Routine" gebildet hat:o , immer mit Geduld und ohne Zwang, bevor die verhungern krabbeln sie schon rein.
    Man kann auch 1-2 Stunden vor geplanter Rückkehr ins Heim die Klappe schließen, kurz nach Wiedereröffnung, am besten zu einer üblichen Fresszeit, zieht es sie hungrig hinein. Wenn dann alle drin sind, ruhig und ohne Hektik Tür zu und sie verdient speisen lassen, evt. auch loben !
    Viel Glück !!!
     

    Anhänge:

  15. #14 Saskia137, 25. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Wenn Du dann mit nem Stöckchen langsam auf sie zu gehst und ihnen das Stöckchen sanft unter den Bauch drückst, werden sie auf das Stöckchen aufsteigen - machen sie auch im Dunkeln - und Du kannst sie vorsichtig auf dem Stöckchen (dann vermutlich am Besten Einen nach dem Anderen), in den Käfig tragen. Dort dann das Stöckchen so halten, dass die Sitzstange leicht unter den Bauch drückt (also das Stöckchen langsam absenken) und sie werden auf ihre Sitzstange im Käfig steigen. Wenn beide drinnen sind, Klappe zu und dann wieder Licht an.
    Üblicherweise fliegen sie im Dämmerlicht nicht mehr hektisch auf, sondern steigen ruhig auf das andere Stöckchen rüber.
    Wenn das mit dem Stöckchen klappt, empfehle ich Dir, dass Du bei dem Stöckchenbleibst und nicht auf den Finger umsteigst, da die Kleinen sehr wohl merken, ob sie auf nem Stöckchen (hat für sie die "gewohnte" Sitzstangeneigenschaften) oder auf nem Finger (ist für sie absolut ungewohnt) sitzen. Da könnte es dann nämlich auch zu nem entsprechenden Tumult kommen und der soll ja vermieden werden.
     
  16. #15 Eischhörnschen, 26. Juli 2006
    Eischhörnschen

    Eischhörnschen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47249 Duisburg
    Clicker...

    Also... habe mir heute so nen Clicker gekauft im Megapet... bin mal gespannt was meine Vöglis dazu sagen :D werde euch davon berichten...

    die letzten zwei Tage sind meine beiden ganz von alleine wieder im Käfig verschwunden, hatten Hunger, allerdings erst nach sehr sehr langer Zeit... heute habe ich dann die Klappe einfach mal zu gemacht für 2 Std und danach waren sie ganz schnell wieder im Käfig, also danke für den Tipp!!!:zustimm:

    Rainer... wie hast du den Ast befestigt? Habe zwar einen, aber weiß nicht wie ich den befestigen soll an der Wand bzw an der Decke...:traurig:
     
  17. rainer-w

    rainer-w Guest

    Hallo Eischhörnschen,

    ich habe in die Decke einen Haken gedübelt und das dicke Ende des Astes mit einem langen Stahlnagel an die Wand genagelt.
    An dem Deckenhaken kannst Du variieren. Ich habe den Ast direkt reingehangen, Du kannst ihn aber auch mit einem oder zwei Bändern befestigen, dann kannst Du ihn in der Höhe besser ausgleichen. Dann wären zwei Haken aber besser, weil der Ast sich sonst zu sehr dreht.

    Noch ein Tipp:
    Häng den Ast so auf, dass Du dadrunter gut sauber machen kannst, also nicht unbedingt über einen Teppich. Am besten über den Käfig, dann kannst Du die Bomben besser entfernen.:zwinker:

    lieben Gruß,
    Rainer
     
  18. #17 Saskia137, 27. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Ne weitere Befestigungsmöglichkeit für den Ast:
    Drehe in die Enden des Astes jeweils eine Schrauböse ein, mit nem Schlüsselring mit ner Kette verbinden und die Kette an der Decke entweder direkt oder wieder mit Hilfe von nem Schlüsselring in Schraubhaken, die mit Dübeln in die Decke gebracht wurden, einhängen.
    Wenn Du nen Ast mit ner Astgabel hast, kannst Du auch in beide Gabel-Enden jeweils eine Schrauböse reindrehen und dann die beiden Ketten etwas über dem Ast oder direkt im Deckenhaken zusammenführen. Dann hängt der Ast etwas stabiler, als ohne Astgabel, da die Aufhängung an ner Kette ne ziemlich wackelige Angelegenheit ist.
     
  19. #18 Eischhörnschen, 30. Juli 2006
    Eischhörnschen

    Eischhörnschen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47249 Duisburg
    Zweig...

    aaalsooo....
    ich habe jetzt 2 größere Äste/Zweige im Zimmer hängen, relativ weit unter der Decke, also so ähnlich hoch wie die besagt Lampe von mir auch hängt...
    aber die Vögel gehen trotzdem nicht drauf :traurig:
    muss ich wirklich erst die Lampe abschaffen, damit die beiden die Äste "entdecken"? Oder kann ich sie irgendwie anders locken? (Leckerlies wie Hirse... helfen nicht wirklich...)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Zwei meiner Wellis haben die Angewonheit immer auf nem Bilderrahmen zu landen. Total nervig, weil sie die Bilder anfressen. Jetzt hab ich da son dünnes Halstuch draufgelegt, was anfangt zu wackeln wenn sie hinfliegen. Seitdem landen sie auf den Sitzgelegenheiten wie die anderen auch. Ich werd das Tuch jetzt ne Weile drauf lassen, in der Hoffnung das sie sich dran gewöhnen da nicht mehr zu landen. Du könntest versuchen, bis du ne andere Lampe hast, ihnen den Sitzplatz auf der Lampe auch irgendwie unangenehm zu machen, so das sie woanders landen.
     
  22. #20 Eischhörnschen, 13. August 2006
    Eischhörnschen

    Eischhörnschen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47249 Duisburg
    also die zwei kleinen gehen immer noch nicht an die Äste dran =( jetzt bin ich traurig... anscheinend finden sie die Lampe immer noch super klasse, ich weiß nicht was ich machen soll. :nene:
    habe schon versucht auf die Lampe tücher draufzulegen, aber die geht von einer seite des zimmers zur anderen, ist also ziemlich lang und dann rutschen die zwei einfach weiter in die Mitte oda so... =(
    nun ja wenigstens gehen sie im Moment immer wieder von alleine in ihren Käfig :prima:

    vielleicht hat noch einer ne idee zur lampe? kaufe mir auch eine neue, aber habe noch keine schöne gefunden, die den wellis keine so offensichtlich optimale Sitzgelegenheit bietet :( Tja, und das finanzielle spielt da auch noch eine Rolle :o

    Tschüssi
    Kerstin
     
Thema:

Wellis gehen nicht freiwillig in den Käfig

Die Seite wird geladen...

Wellis gehen nicht freiwillig in den Käfig - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  3. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...