Wellis im Altenheim

Diskutiere Wellis im Altenheim im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich war heut geschäftlich in einem Altenheim und die hatten da ne Voliere zu stehen mit fünf Wellis und zwei Nymphis. Und wie es aussah...

  1. #1 Yunaleska, 21. Juni 2006
    Yunaleska

    Yunaleska Guest

    Hallo,
    ich war heut geschäftlich in einem Altenheim und die hatten da ne Voliere zu stehen mit fünf Wellis und zwei Nymphis. Und wie es aussah kümmert sich da keiner wirklich so um die Vögel 8(

    Zwei der Wellis sahen nämlich ganz schön komisch aus und ich würd gern mal wissen was die haben an Krankheit(en).

    Nummer 1:
    hatte einen wirklich sehr brüchtig aussehenden Schnabel und die Wachshaut war so weiß befleckt und schuppig. Die Füße oder besser auf den Füßen war so krustenartiges Zeug und er hatte an einer Zehe so ein ich würd sagen tumorartiges Geschwulst, das stand richtig vor. Und sein Gefieder war am Bauch und an den Flügeln sehr dünn und es war auch nicht zu sehen, dass da neue Federn nachwuchsen. Also mann konnte unter den Federn die Haut vorschimmern sehen. Ich würd sagen, da war eine Schicht Federn und dadrunter nix mehr. Der hat sich auch kaum bewegt ... hing die ganze Zeit am Gitter...
    Ich würd sagen der hat Grabmilben, aber sind das alles Symptome dafür oder hat der noch andere Krankheiten?

    Nummer 2:
    Wohl ein Weibchen, sicher bin ich mir da aber nicht, weil er/sie eine schwarze (!!!) Wachshaut hatte. Ich hab ja schon manchmal bei Weibchen gesehen dass die dunkelbraun war aber schwarz?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    und... hast du da jemand drauf angesprochen`?
     
  4. #3 Yunaleska, 21. Juni 2006
    Yunaleska

    Yunaleska Guest

    Ja hab ich, allerdings fühlte sich von den Leuten (Schwestern) keiner für verantwortlich ... 8(

    Was hät ich denn machen sollen?! :(
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    wer ist dann fürs Futtern zuständig? Jemand muss doch die verantwortung für die Vögel haben :?
     
  6. #5 Saskia137, 21. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Yunaleska,

    also ich tippe bei 1 so aus der Ferne auch auf Grabmilben, aber mir scheint da noch mehr im Argen zu liegen bei diesem Pieper.
    Zu 2 hab ich überhaupt keine Ahnung, was das sein könnte.

    Was Du da machen kannst? Ehrlich gesagt biin ich da auch etwas überfragt. Aber wenn ich noch ne Idee hab, poste ich sie Dir.
     
  7. #6 Wuzimädi, 22. Juni 2006
    Wuzimädi

    Wuzimädi Guest

    Nummer 1 könnten wirklich Grabmilben sein. Wegen dem Fuß: wenn das so ein gelblich oder weißliches Knötchen war, könnte es sich ev. um Gicht handeln.
    Bei Nummer 2 könnte sich um eine Hyperkeratose handeln...
    Vielleicht haben die Vögel auch mal wem gehört, der schon verstorben ist, und man hat sie dabehalten, das kommt öfter vor - und dann gehören sie eigentlich niemandem und keiner fühlt sich wirklich zuständig, leider. Ich arbeite selbst in einem Seniorenheim, und da dürfen die Leute auch Tiere halten, allerdings im Zimmer. Manchmal ist das echt schlimm... Hab heuer auch schon ein Wellipärchen weitervermittelt, das ging ja gar nicht - und einen Hund in Pflege genommen... Nur, wenn sich niemand dafür einsetzt, ist das (bei uns zumindest) jedem piepegal, leider.
    Ich weiß nicht, wie die Heime in Deutschland organisiert sind. Aber es müßte doch zumindest eine Stationsschwester geben, bei uns noch eine Pflegedienstleitung und eine Heimleitung. Ich würde mich an eine dieser Personen wenden.
    Anscheinend gehören diese Tiere wohl niemand wirklich, sonst hätte das wohl eine Schwester gewusst. Was ist es für ein Heim? Wenn noch "fitte" Leute dort wohnen, wäre es auch eine Möglichkeit, diesen, wenn sie das wollen, die Betreuung der Tiere zu überlassen - natürlich müßte auch mal wer ein Auge drauf werfen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass sich alte Menschen immer freuen, wenn sie eine Aufgabe bekommen, besonders wenn es um Tiere geht.
    Ich weiß auch nicht, wie das so funktioniert, aber könnte man da, falls keine Kooperation möglich ist, nicht nen Amtstierarzt oder so vorbeischicken, denn das klingt ja furchtbar!
     
  8. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Sandra,
    das hört sich gar nicht gut an. Erschreckend finde ich, daß sich anscheinend
    keiner für die Tiere zuständig fühlt8o So, wie du die Lage schilderst,
    könnte man froh sein, daß die Vögel noch nicht verhungert am Boden liegen.

    Also ehrlich gesagt, wenn kein entsprechender, einsichtiger Ansprech-
    partner zu finden ist, würde ich nicht lange fackeln und beim Veterinäramt
    Meldung machen.
     
  9. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ich würd nochmal hingehen und fragen. Und solange nicht locker lassen, bis Du jemanden gefunden hast. Zur Not halt Stationsleiter oder so.
    Wenn sich eh keiner zuständig fühlt, kannst Du die armen Kreaturen da auch rausholen! Hilfe wirst Du sicher genug bekommen hier. Notfalls stell ich mich zur Verfügung, ist zwar ziemlich weit, aber egal.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Mensch Anja, find ich ja echt toll, daß Du Dich zur Verfügung stellst:zustimm:
     
  12. #10 Yunaleska, 22. Juni 2006
    Yunaleska

    Yunaleska Guest

    hm da raus holen is gut. herlich gesagt hab ich auch schon daran gedacht, aber meine voli is mit 14 vögeln voll denk ich.

    ich glaub das war in bad eilsen oder so ähnlich und wie gesagt wir waren dienstlich da und ich weiß nun leider wirklich nicht wie ich da noch mal hinkommen soll :(

    und ich bezweifle leider etwas dass das Veterenäramt da was macht, da die meist "mit wichtigerem" beschäftigt sind. ich hab da manch schlechte erfahrungen.
    ich versuch daher lieber selbst da nochmal hinzukommen. Das Problem is halt nur wie ... :(
     
Thema:

Wellis im Altenheim

Die Seite wird geladen...

Wellis im Altenheim - Ähnliche Themen

  1. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  2. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  3. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  4. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...
  5. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...