Wellis im Pflegeheim

Diskutiere Wellis im Pflegeheim im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Meine Omi wohnt seit einiger Zeit im Pflegeheim und dort haben sie im Eingangsbereich Vögel und Kaninchen. Unter anderem steht da auf...

  1. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo

    Meine Omi wohnt seit einiger Zeit im Pflegeheim und dort haben sie im Eingangsbereich Vögel und Kaninchen. Unter anderem steht da auf einem Tischlein im viel zu kleinen Käfig ein Wellensittichpaar. Das lebt dort schon länger. Meine Oma war schon mehrmals zu Kurzzeitpflege dort. Da sah ich das.

    Die Henne sieht schon immer total zerzaust aus und hat wohl probleme mit einem Fuß. Sie sitz immer nur mit einem Fuß auf der Stange, mit dem anderen hält sie sich am Gitter fest oder sie döst am Gitter hängend und hält sich da zusätzlich mit dem Schnabel dran fest. Meine Tochter vermutet, daß sie sich deswegen nicht putzen kann und die Federn deshalb so schlecht aussehen. Schwanzferden fehlen gänzlich und der Rest in dem Bereich ist unordentlich bzw. zerzaust.

    Gestern ist mir aufgefallen, daß die Henne an der Nasenwurzel schwarze Krusten hat und auch um die Augen ist sie schwarz. Im Buch hab ich so was ähnliches gesehen - da waren es Milben.

    Nun möchte ich gern mit der Verwaltung da sprechen, am liebsten heute noch. Und fragen, wer für die Tiere zuständig ist und evtl. anbieten, sie zum TA zu bringen.

    Vorausgesetzt, man gestattet es mir. Was kommt auf mich zu? Was, wenn eine Behandlung nötig ist, bei der die Vögel täglich irgendwas aufgetragen bekommen? Keine Ahnung ob das dort jemand macht. Zu welchem TA gehe ich? usw. Bin noch ziemlich unsicher, aber ich kann das ger nicht mit ansehen.

    Ich hab schon überlegt, ob ich die Behandlung der Wellis dann erstmal daheim durchführe. Aber wenn es Milben sind, wo stell ich sie hin. Verseucht man sich damit nicht die Wohnung? Ins Wohnzimmer können sie nicht, da stehen unsere Wellis. Und dann, wenn sie gesund sind, dann würde ich es vielleicht nicht übers Herz bringen, sie wieder dort hinzustellen mit dem Minikäfig in einem Eingangsbereich ohne Freiflug.

    Die Henne braucht vielleich ein Brettchen auf dem sie sitzen kann.

    Außerdem hab ich ja nun mitbekommen, wie schnell die Wellensittiche panisch werden, wird das alles vielleicht zu stressig für die beiden?

    lG Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Ich denke, es hat sich erledigt. Hab dort gerade mit dem Heim telefoniert. Die Vögel werden vom Hausmeister versorgt und "sie wollen sich den mal nocmal ansehen, und wenn sie der Meinung sind es wäre nötig, würden sie ihn selbst zu Tierarzt bringen" Das war die Auskunft. Hinzugefügt wurde auch sofort, daß er sehr alt ist. Das klingt ein bisschen wie, "hat eh keinen Zweck mehr. Mit der Antwort hätte ich nun nicht gerechnet. Es wirkte, als ob man eine lästige Person abwimmeln will, die sich in ihren Kram einmischt.

    lG Claudia
     
  4. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wenns auf diese Tour nicht geht: Untere Naturschutzbehörde anrufen und den Amtstierarzt (ATA) über einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz informieren - keine Sorge, die sind da sehr bemüht und werden dich nicht abspeisen. Schildere einfach ohne Hinzuerfinden irgendwelcher Sachen die Fakten - der ATA wird dann mindestens selbst dort anrufen, vielleicht aber sogar vorbeifahren.

    Die Alternative: Du gehst einfach mal vorbei und sprichst nicht mit dem Pflegepersonal sondern mit dem Hausmeister. Wenn der wirklich dafür zuständig ist, wird er Tipps von Dir sicherlich annehmen, auch wenn er vielleicht anfänglich wenig begeistert ist. Und die Idee, die bei Dir zu behandeln wird er viel eher positiv sehen als das Pflegepersonal.

    Zu Milben: Hast Du andere Vögel im Haus? Wenn ja: Du kannst die beiden aus dem Heim trotzdem mitnehmen, müsstest aber nur ein paar (machbare) Regeln beachten.

    1. Wenn es wirklich Milben sind bekommen die betroffenen Vögel 3x im Wochenabstand einen Tropfen Ivomec in den Nacken
    2. Die toten Milben fallen einfach vom Wellensittich ab, die Eier die er mit sich trägt nicht (daher auch 3x behandeln, so werden auch die später schlüpfenden Milben erledigt)
    3. Wenn Du Kontakt mit den kranken Tieren hattest solltest Du dir die Hände und Unterarme waschen und im Idealfall mit sowas wie Sterilium desinfizieren, bevor Du deine anderen Vögel aufsuchst

    Das Vorstellen beim Tierarzt kostet nicht die Welt, mit um die 20,- Euro wirst Du bei Milben denke ich locker hinkommen.


    Was mir etwas Bauchschmerzen bereiten würde, wären die Punkte viel zu kleiner Käfig und Freiflug. Mal ohne Rücksicht auf die Bewohner des Pflegeheims (die würden die Vögel schwer vermissen, glaubs mir) tätest Du den Vögeln und dem Hausmeister einen Gefallen, wenn Du die Vögel dauerhaft zu Dir nimmst, vorausgesetzt das ist Dir möglich. Solltest Du dich dazu entscheiden, den ATA einzuschalten, biete dem auch gleich an, die Vögel aufzunehmen, sollte er sie dort wegnehmen lassen.
     
  5. Vigeo

    Vigeo Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Hallo Claudia,
    das ist ja traurig!
    Wenn du die beiden übernehmen würdest, hilft viell ein persönliches Gespräch mit dem Hausmeister beim nächsten Besuch im Heim.
    Evtl ist der ja netter drauf als die Heimleitung. GANZ nett sein, bisschen aufhübschen -das kommt ja schon mal bei den meisten Männern gut an ;-)
    Vielleicht noch ein bisschen auf die Tränendrüse drücken, dass du die gerne als Gesellschaft für deine Wellis hättest (Bilder zeigen).
    Kann doch nicht sein, dass die Wellis dort nur als Belustigung der Bewohner sitzen und es egal ist, wie es ihnen geht...!!!

    Gruß,
    Linda
     
  6. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Ich finde es ohnehin unter aller sau Tiere in solchen Einrichtungen hin zustellen! Leider gibt es auch viele Züchter die ihre nicht los gewurdenen Tiere dort abgeben....hauptsache weg, ob die Tiere Zeitlebens in ihrem Käfig sitzen ist ja egal. :/ Ich würde nochmal nachfragen was denn nun ist und ob sie sie ggf abgeben würden...wenn sie alt sind haben sie ja eh nix mehr davon^^
     
  7. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo, erstmal danke für die Antworten. Naja, ich musste schon sehr über meinen Schatten springen, um überhaupt da nachzufragen. Ihr meint ich soll nach der Abfuhr da weiter nachstochern?

    Gegen welchen Paragraphen des Tierschutzgesetzes verstößt man denn da? Das wäre jetzt für meine Argumentation hilfreich zu wissen. Eigentlich wollte ich dort auch nicht kritisieren oder drohen, denn dann verschließt sich der Gegenüber erst recht und man kann für die Piepser nichts erreichen. Ich wollte es eher in Form eines Hilfsangebotes bringen.
    Ich weiß nicht warum die Vögel da stehen, ob sie ein Bewohner mitgebracht hat oder ob sie vom Heim angeschafft wurden. Ich denke nicht, daß ich die Tiere einfach übernehmen kann. Schlimmstenfalls stehen wenig später andere da.

    lG Claudia
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte vor allem nicht Mutmaßen!

    Weder die Käfiggröße noch der genaue Zustand der Vögel noch die Vorgeschichte der Haltung sind bekannt.

    Aber schon wird das Tierschutzgesetz bemüht.

    Ich finde dies ziemlich vorschnell.

    Erst sollte der genaue Sachverhalt geklärt werden.

    Denunzieren ist wohl eher eine schlechte Wahl zur Lösung von Problemen.
     
  10. Vigeo

    Vigeo Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Hallo,
    na ja, der Käfig wird auf jeden Fall zu klein sein, wenn von einem Käfig auf einem Tisch im EIngangsbereich gesprochen wird. Freiflug werden sie dort wohl kaum bekommen...

    Wie schon gesagt, würde ich erst ein NETTES Gespräch mit dem Hausmeister suchen.
     
Thema: Wellis im Pflegeheim
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich im Pflegeheim

Die Seite wird geladen...

Wellis im Pflegeheim - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...